Ich weiss. ICH WEISS. Mir geht es doch genau so, Spatz. Wir rocken dieses Quarantäne-Ding alle total, oder? Geschminkt und frisiert im Conferce Call, wir haben diese Google Hangout/Skype/Zoom-Kiste voll im Griff. Die Kinder machen uu happy ihre Uufzgi für die Schule und spielen dann stundenlang miteinander im Zimmer, und wir kochen jeden Abend die feinsten Sachen, die wir bisher noch nie ausprobiert hatten weil uns die ZEIT dazu fehlte.

Aso guet. Das ist tatsächlich Bullshit.

Jede von uns hat alles so weit im Griff, dass wir den Alltag tatsächlich meistern, weil es schlicht keine Alternative gibt.

Und um ganz ehrlich zu sein: Bisher geht es mir vor allem so gut, weil ich unglaublich viel Arbeit habe von anderen Kunden, die mich literally den ganzen Tag beschäftigen: Yoga, Duschen, Zmorge ässe… und dann so ziemlich durchrocken (mit einigen Teenager-bedingten Pausen) bis um 18 Uhr.

Dann gibt’s tatsächlich einen dicken, fetten, aufwändigen Znacht und ein grosses Glas Wein und erstaunlich normale Tischgespräche, weil wir vier uns tatsächlich gar nicht so viel gesehen haben tagsüber.

..

Dieses Corona-Ding ist Kacke. Vor allem, weil niemand von uns weiss, wie lange es noch andauern wird. Aber genau darum ist es wichtig, dass wir uns Lichtblicke schaffen, auf die wir uns freuen können. Ich hoffe, Hey Pretty is e bitz sowas für dich.

Und wenn nicht, GIBT’S ONLINE GANZ VIELE KUULE SACHEN, DIE DU JETZT GUCKEN KANNST.

10 Tipps für gute Vibes in Videoform

1. The Graham Norton Show (YouTube)

Sorry, Graham geht einfach IMMER! Ich kenne keinen lustigeren, schnelleren Talkshow Host als Graham Norton, dessen Show nicht nur jeweils komplett auf YouTube hochgeladen wird, sondern auch prima als Background bei nicht-so-anstregenden Tätigkeiten laufen kann.

2. Architectural Digest Home Tours (YouTube)

Krass aber wahr: Ich habe schon mindestens fünf Traumhäuser gefunden auf dem YouTube-Channel von AD! Ich lieeeebe ihre Celebrity Walkthroughs, und diese hier mit Dakota Johnson ist eine der Neusten.

Ebenfalls sehr sehenswert: Lenny Kravitz‘ Hippie-Farm in Brasilien und dieses traumhafte Haus in New York City, welches ich mit meinem Lottogewinn nach der Coronakrise kaufen werde (ich habe es kürzlich auf einer Immobilien-Site gefunden, es wäre also immer noch zu haben!).

3. Do Yoga With Me (YouTube)

Natürlich gibt es unzählige YouTube-Serien, mit denen man Yoga machen kann (Adrienne, I love you, too!)… aber die Leute von Do Yoga With Me sind derart unaufgeregt und uncool, dass ich mich hier einfach immer total wohl fühle!

Ich mache meine Classes zwar meistens online auf ihrer Website, wo man für rund 20 US$ Zugang zu ganz vielen Yoga-Videos für jedes Level hat, aber auch auf YouTube gibt’s viele tolle Classes… und viele davon finden draussen statt, was dann grad doppelt gut tut!

4. After Life mit Ricky Gervais (Netflix)

Er ist zweifelsohne e bitz ein Arsch. Und ja, ich rede jetzt vom Komiker Ricky Gervais UND die Figur, die er in dieser zeitweise ziemlich traurigen, aber immer total schönen und erstaunlichen lustigen Serie spielt. Tony hat seine Frau verloren – und beschliesst, fortan alles in seinem Leben kacke zu finden. Mega Ausgangslage, oder? Luegs eifach, es ist schön. Und yaaaaay, die zweite Season ist auch schon fast da!

Hast du Kinder?

Dann möchte ich dir dieses wunderbare Duo ans Herz legen:

5. Minitheater Hannibal vo dihei, für dihei (YouTube)

Andrea Fischer Schulthess und Adrian Schulthess sind Freunde von mir, die a.) The Millers Theater in Zürich leiten und b.) als Minitheater Hannibal umwerfend schöne, lustige und kurlige Märchen und Geschichten erzählen. Extra zur Corona-Krise haben sie vor einer Woche damit angefangen, täglich um 18 Uhr den Kinderbuch-Klassiker Jim Knopf als Fortsetzungsgeschichte zu inszenieren…. uf Züridüütsch, natürli!

Ich finde es meeega schön für alle, die kleinere Kinder dihei haben!

6. NPR Music «Tiny Desk Concerts» (YouTube)

Full disclosure: Ich habe eine ungesunde, peinliche Obsession mit Harry Styles. Dabei war ich gar nie One Direction-Fan. Aber ich finde den Jungen als Songwriter und Sänger derart berührernd, dass ich ihm auch seine immer-ganz-leicht-off-tune-Stimme sofort verzeihe.

Ganz herzig finde ich ihn in seinem «Tiny Desk»-Auftritt vom Montag… Falls du diese Unplugged-Musikserie von National Public Radio noch nicht kennst, unbedingt auch Lizzo schauen – das gibt SOFORT gute Laune!

7. Living Big in a Tiny House (YouTube)

Ich verbringe fast jede «Mittagspause» mit Bryce, einem super-sympathischen Neuseeländer, der seit Jahren die ganze Welt bereist, um Leute zu portraitieren, die sich mit einem Tiny House einen Lebenstraum erfüllt haben. Das ist echt reinstes Feel-Good-Kino: Eine Folge dauert etwa 15 Minuten, und du wirst direkt danach 90% deiner Habseligkeiten ins Brocki bringen wollen und sofort ein Minihaus bauen.

LÖV!

Weil wir aktuell zusammen ziemlich viel Skincare-Liebe feiern mit «Show Me Your Badezimmerschränkli» muss ich meine liebste Beauty-Youtuberin unbedingt auch mal wieder empfehlen:

8. Caroline Hirons (YouTube)

Sie weiss, wovon sie spricht: Die Londonerin Caroline Hirons ist seit über 30 Jahren im Business – als erfolgreiche Kosmetikerin-to-the-stars und seit einigen Jahren als Bloggerin, die sich in Sachen Skincare auskennt wie keine andere. Dazu ist sie umwerfend lustig, extrem ehrlich und… hach, einfach grossartig!

Dir wird die Sache mit dem Coronavirus so richtig zuviel, auch seelisch? Säda:

9. Daily Calm 10 Minute Mindfulness Meditation (YouTube)

Ich habe die Calm-App zwar noch nicht heruntergeladen, aber mehrere meiner Freundinnen lieben sie! Auch auf YouTube gibt’s «Calm» – unter anderem mit dieser schönen geführten Meditation, die für «mehr Präsenz» sorgen soll.

Ich liebe auch diesen kurzen Clip hier, der keimende Panikattacken im Keim ersticken kann. Iischnuufe, uusschnuufe!

10. Katherine Ryan «In Trouble» (Netflix)

Dieser Stand-Up-Auftritt ist zwar schon sicher drei Jahre alt, aber ich finde die Kanada-Engländerin Katherine Ryan derart lustig und gut und mutig, dass ich mir ihr Special auf Netflix schon mehrmals angesehen habe. Sie kennt gar nichts, ist aber nie ordinär. Okay, Mom… nie ZU ordinär!

So, das waren meine zehn Vorschläge für #goodmood Unterhaltung im Netz, auch wenn du kein Netflix-Abo hast.

Und ja, das heutige Feature ist durchaus auch e bitz selbstsüchtig, weil ich jetzt natürlich auch deine Geheimtipps hören möchte!

Was sorgt bei dir im Moment für gute Laune im Internet?

Share with us im Kommentarfeld. Dann haben wir ein grosses, gemeinsames Bookmark für noch mehr gute Vibes!

So, jetzt muss ich aber Schluss machen. Die neue Folge von «Better Call Saul» ist da und der Tigerprinz und ich haben ein Date mit dem Sofa.

Take care und bis morn, Bella!

Diese 10 Video Tipps tun dir genau jetzt gut: Gute Vibes für die Corona-Krise – was du online schauen kannst (Hey Pretty Beauty Blog)
Wenigstens hat sich mein gestriges Aus-Versehen-Disco-Makeup-weil-ich-den-Eyeliner-nicht-im-Griff-hatte gelohnt, höhö. Nicht im Bild: Pischihosen.

11 KOMMENTARE

  1. Netflix : Eine Reihe betrüblicher Ereignisse
    Die ganze Familie liebt die Serie, leider haben wir schon alle Staffeln durch. Sehr empfehlenswert!!!

  2. Wir haben gestern ein „exit, das spiel“ gemacht statt fernseh gluagt. Miar händ nämli kei netflix. Aber i hanga au zviel am handy. Und i dörf im moment nid schaffa als kosmetikerin. Sisch schlimm!

  3. @Bettina Oh, die kenne ich gar nicht! Habs grad gegoogelt, sieht ziemlich cool aus. Und man kann es nur einmal spielen, oder? Ich glaube, ich bestell‘ uns grad so eins bei unserer Quartierbuchhandlung! Super Tipp und halt‘ die Ohren steif, das chunnt wieder gut!

  4. Ich liebe die Zeichen und Aquarell-Tutorials von Shayda Campbell auf Youtube. Sie ist für mich der Bob Ross der Gegenwart (und das Original ist auch toll). Und man ist dabei auch noch selber aktiv statt nur auf den Monitor zu starren. Ich liebe auch die diversen Youtubber, die sich mit Kostümgeschichte und Reenactment befassen. Geheimtipp: priorattire. Und dann natürlich die Make-Up und Skincare Tutorials von Lisa Eldridge (das über Gesichtsmassage läuft schon fast unter Meditationsclip). Und für all jene mit Reiselust und Fernweh: die Google-Earth homepage aufrufen und dann über das Submenü auf Voyager klicken.

  5. Danke für die tollen Tipps. Auf Netflix schaue ich gerade „Friends from College“…irgendwie gut, irgendwie nicht. Hassliebe oder so 🙂
    Moni

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.