Weisst du, was ich so RICHTIG toll finde am Herbst?

a.) Ich habe bald Geburtstag.

b.) Ich kann endlich meine neuen Stiefel tragen.

c.) Und Pullis.

..

d.) Und Kuschelschals.

e.) Und Vermicelles bestellen im Restaurant, ohne dass man mich total verstört ansieht.

Ehm, die Liste liesse sich offenbar beliebig erweitern, ich will dich ja nicht quälen. Aber ganz weit oben auf meiner Herbstfreudenliste ist aber auch, dass ich mich jetzt endlich wieder mit Anlauf in die Wanne werfen kann. Denn NICHTS ist für mich entspannender (well, except other things DIE ICH HIER NICHT BESCHREIBE WEIL MEINE MUTTER AUCH DIESEN BLOG LIEST) als ein heisses, langes, friedliches Bad am Abend.

Und jaaaa, ich weiss, dass alle Dermatologen total davon abraten, zu lange und zu heiss zu baden, das trocknet die Haut extrem aus. Trotzdem mache ich genau das. Und zwar fast ein bisschen z’leid, glaubs. Ich nehme keine Drogen, ich trinke wenig nicht so viel nie vor 13 Uhr fast nie vor 13 Uhr und habe längst aufgehört zu rauchen. DAS HEISSE BAD DARF GOPFERTELLI MEIN LASTER SEIN.

Und damit dieses auch so richtig dampfend-genüsslich wird und man sich danach wie ein frisch pochiertes Wienerli fühlt und so leicht rosa glüht, gibt es jetzt drei Hey Pretty Badelieblinge, mit denen das Planschen einfach mehr Spass macht.

Und damit dir die Wahl leichter fällt, gibt’s die passende Typologie gleich dazu. Hettsch nöd dänkt, oder?

Für das intellektuell-gschpüürige GefühlsbadDr. Hauschka «Zitronen Lemongrass Bad» (100ml), 22 Franken

Hauschka_Zitronenbad

Genau so intellektuell-gschpüürig aber (für mich) e bitz weniger lecker duftend gibt es von Dr. Hauschka auch ein Rosen Bad, Moor Lavendel Bad, Mandel Bad, Salbei Bad und das umwerfend benannte Wind und Wetter Bad. We’re all bad, you know. 

Für die Züriberg-Tusse, die Zehner- und Zwanzigernoten «low class» findet: «Chanel No. 5 Huile Intense pour le Bain» (250ml, ca. 130 Franken)

CHANEL-N_5-Huile_de_Bain

Wenn es einen teureren Badezusatz gibt, habe ich ihn noch nicht gefunden… und ich bin die, die letztes Jahr bei Laura Mercier fast 100 Stutz ausgab für einen Badeschaum, der nach Karamell duftete! Was willst du mehr? Luxuriöses Öl, Chanel No. 5 und das unvergleichliche Gefühl, dir mit jedem Feierabendbädli 10 Stutz in die Wanne zu kippen.

Was mich direkt zum dritten Badetipp bringt, der eigentlich FAST so «luxe» ist wie Chanel, i dem Fall. WER HETTS DÄNKT?

Für fröhliche Partymädchen, die im Tram «50 Shades» lesen: Lush «Melting Marshmallow Moments»-Luxusbad (je 7.90 Franken)

Lush_Melting

Was hier aussieht wie ein Haufen Einhorn-Gaggi (das würde sicher GENAU SO FEIN DUFTEN) ist in Wirklichkeit die selbe Art Stimmungsaufheller, wie wenn du gleichzeitig One Direction hörst, In Touch liest und Dosen-Prosecco trinkst. IN DER BADEWANNE. Warum habe ich das eigentlich noch nie gemacht?

Und ist dir schon mal aufgefallen, dass LUSH-Bäder so eine Art private Schäm-Party sind? Oder bin ich die Einzige, die ihre Lush-Vorräte im Bad versteckt und wenn jemand (okay NINA) fragt, warum es dort kitschig stinke, sagt: «Oh, das ist so ein Duftspray?»…

So, und jetzt gehe ich In Touch kaufen, ziehe mein Perlencollier an und lese Silvia Plath. In der Wanne. Und werfe da alle drei Produkte rein.

Auf das erste, duftende, total schizophrene Vollbad der Saison! ICH LIEBE DEN HERBST!

Und shit, jetzt will ich Vermicelles.

 

 

 

3 KOMMENTARE

  1. versuch mal den Sunnyside von Lush oder die Kenzobäder für die man in der CH ein Vermögen zahlt aber in Japan sehr preiswert sind! Beides einfach traumhaft

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.