Ja, wir lieben BB Creams. Genauso wie jede andere Frau, die normale bis Mischhaut hat, sich über Pigmentflecken oder Unebenmässigkeiten ärgert und trotzdem findet, dass ein reguläres Make-Up zu stark deckt. Und wir haben schon einige ausprobiert: Nach dem erfolgreichen Start einer BB-Love-Affair mit der Estée Lauder Daywear ging es über Rodial (pretty good!) und Dior (irgendwie nöd) nun zu MAC. Und lasst euch sagen: This stuff is the SHIT!

imgres

MAC vermarktet seine BB mit Absicht in der «Prep+Prime»-Linie, die eigentlich eher zu den «Unterkleidern» des Make-Up gehören und mit einer ganzen Reihe von ziemlich genialen Primern auftreten. Und den Primer spürt man in der Beauty Balm tatsächlich extrem!

In drei Farbtönen erhältlich, wobei «extra light» perfekt war für meine zwar helle, aber über und über mit Sommersprossen Sonneschäden übersäten Haut. Da ich in den warmen Monaten zu einer sehr öligen T-Zone neige freut mich die leichte Konsistenz sehr. Und es könnte durchaus sein, dass ich diesen Sommer (sollte er mal kommen) tatsächlich das ständige Gebastel mit mattierenden Spezialcremen sein lassen kann, denn die MAC-BB sorgt für ein sehr natürliches, aber nicht glänzendes Finish. Und zwar trotzdem so leicht, dass ich diese BB erstmals nicht erst mit meiner Tagespflege mische, bevor ich sie auftrage! Hoffen wir doch, dass es auch bei 25° Celsius so bleiben wird!

..

Pros: Schöne Konsistenz, extrem natürliches Finish, SPF 35

Cons: Zieht gar schnell ein, wohl zu wenig Feuchtigkeit für trockene Haut

All in all: One of my faves! Du findest den MAC «Prep+Prime BB Beaty Balm SPF 35 jetzt beim Depositär deines Vertrauens. Go for it. Und guck hier das MAC-Tutorial, in dem die Make-Up Artistin Cher Webb einen ziemlich coolen Trick zeigt, mit dem es Instant-Supermodel-Wangen gibt!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.