«Edgy, edible innovation for lips» ist eines der Slogans, die mich aufhorchen liessen, als ich das erste Mal von BITE Beauty gehört habe. Super-begehrenswert wurde der Brand aber für mich Make-Up-Trüffelschwein erst, als ich dank Tante Google feststellte, dass es die Lippenprodukte bei uns in der Schweiz gar nicht gibt.

Das ist natürlich wie wenn ich dir sagen würde: «Du darfst mit jedem Mann dieser Welt schlafen, ausser mit Ryan Gosling». DANN WILLST DU NUR NOCH EINES: Pringles. Sorry, Ryan. Und zwar frisch geduscht und Shakespeare-Sonnetten-lesend.

Und das sind die Lippenstifte, die in Steffi lüsterne Lustschübe auslösten:

Bite_Group

WAS DU ÜBER BITE BEAUTY WISSEN MUSST:

..

BITE wurde im Jahr 2011 von der Kanadierin Susanne Langmuir gegründet. Das Coole daran? Susanne hat damals – nach sechzehn Jahren als Produkteentwicklerin in der Beautyindustrie – begonnen, auf künstliche Farb- und Zustatzstoffe in ihrer Kosmetika zu reagieren, und zwar mit Irritationen und Hautauschlägen.

Da sie quasi selbst vom Fach war und vom damaligen Angebot an Lippenstiften auf natürlicher Basis enttäuscht wurde, beschloss sie 2009, halt selbst ein bisschen damit herumzuexperimentieren. Zwei Jahre später, im Jahr 2011, hatte sie BITE parat – eine Kollektion von cremigen, feuchtigkeitsspendenden Lippenstiften, die aus hochwertigen, «food-grade» (also essbaren) und anti-oxidantiven Zutaten bestanden auf 100% natürlicher Basis beruhen.

Bite_Produktion_1

Bite_Produktion_2

Bite_Produktion_3

Obwohl BITE Lippenstifte und Glosses auch bei Sephora erhältlich sind, werden sie noch heute von Hand in Toronto hergestellt – und zwar immer in kleinen Mengen und bei sehr tiefen Schmelztemperaturen, damit die wohltuende Wirkung der natürlichen Inhaltsstoffe erhalten bleibt.

Das heisst: Sie enthalten weder Parabene noch Phtalate oder Sulfate. Und das war jetzt eine total unsexy aneinanderreihung von gruusigen Fachbegriffen.

Deshalb in Steffi-Sprache: Sie duften super und sind so voller guter Inhaltsstoffe, dass das schon fast ist wie ein Green Smoothie essen, einfach von deinen Lippen.

Ehm, das macht wenig Sinn. Lieber den Profi ranlassen:

«You eat what you put on your lips, so your lipstick should be good for you» sagt die BITE-Gründerin. Und Steffi nötigt ihren allerliebsten männlichen Freund, der gerade in San Francisco ist, und lässt ihn von Sephora mal zwei BITE-Produkte zum Testen mitbringen.

Ja, der macht sowas. Er ist ein Gott unter Männern, im Fall.

Hier der BITE-Haul, frisch angeliefert aus Kalifornien:

Bite Beauty Haul, Image Copyright Hey Pretty Beauty Blog

Ich bekomme ja weiss Gott unheimlich viele Produkte umsonst zum Testen. Deshalb habe ich mir diese nicht-ganz-günstigen Babies gut ausgesucht… und zwar einerseits einer der legendären Lippenstifte, und eine Pflege-Slash-Maske dazu.

Auf zum Testlauf, mit frisch gepeelten Lippen!

Zuerst setzen wir auf den Pflege-Kandidaten:

BITE Beauty Agave Lip Mask in Champagne, $26.00 bei Sephora

Bite Beauty Agave Lip Mask, Swatched by Hey Pretty

«This lip mask improves the texture of lips so that they’re more hydrated, healthier-looking, soothed, and softer feeling. Infused with organic agave nectar, jojoba oil, and triple the amount of trans-resveratrol—the miracle antioxidant found in red wine—this formula heals and soothes lips.»

DA KANN KEINER WIDERSTEHEN, ODER? Zwei von Steffi’s liebsten Dingen: Lippenfarbe und Masken! Diese Pflege gibt’s auch in farblos und einem satten Rot, aber die champagnerfarbene Version liefert einen zart-irisierenden Schimmer, der dezent genug ist, dass man damit auch als «ungeschminkt» durchgeht.

DAS STEFFI-LIPPY-FAZIT:

Die Maske hat mich gestern den ganzen Nachmittag begleitet: Sie fühlt sich zwar sehr üppig (und fast ein bisschen klebrig!) an beim Auftragen, spendet aber einen hübschen Schimmer. Sie soll laut Review auch feine Linien auffüllen, was ich jetzt persönlich nicht so gemerkt habe, aber… sie ist jedenfalls während Stunden fühlbar «feucht» an meinen Lippen geblieben, und ich bilde mir ein, auch ein paar «kribbelige» Inhaltsstoffe gespürt zu haben, was möglicherweise auch für einen etwas volleren Lippenlook gesorgt hat. EIN NEUER FAVORIT, auch wenn etwas kostspielig für eine gepimpte Lippenpomade!

Die frisch gepimpten Lippen wurden dann grosszügig mit dem leuchtendsten Rotton präpariert, den ich im (mit 26 Tönen sehr weitläufigen) BITE-Sortiment finden konnte:

BITE Beauty Luminous Creme Lipstick in Pomegranate, $24.00 bei Sephora

Bite Beauty Crème Lipstick in Pomegranate, Image Copyright: Hey Pretty

Toll, oder? So ein bisschen Tom Ford-ig… aber einfach e bitz günstiger!

Ein cooles Detail der «Luminous Crème»-Lipsticks? Es gibt vier verschiedene Deckel und Lippenstift-Formen, die die Farbfamilie der Nuance darstellen: Leuchtende Rottöne haben diese krass-schräge Rundung, die das genaue Auftragen reflektieren, Nude-Töne sind natürlicher abgeschrägt, während Rosatöne sanft gerundet und Beerentöne spitz zulaufen. Macht das Suchen im Make-Up-Kit einfacher!

Hier, glänzende Stirn mit frisch aufgeplusterten Pigmentflecken (danke, Türkei!) inklusive, das frisch aufgetragene Resultat:

Bite Beauty Crème Lipstick in Pomegranate, swatched by Hey Pretty

…und, weil ich entweder total uneitel oder komplett leichtsinnig bin, die Farbe in der Nahaufnahme an meinen fast 42-jährigen Lippen:

Bite Beauty Crème Lipstick in Pomegranate, Swatched by Hey Pretty

Ganz ehrlich: Ich war erst nicht ganz überzeugt von der Konsistenz des Luminous Crème Lipsticks, so «leichtflüssig» liess er sich auftragen. Da hatte ich schon das Gefühl, dass er nicht lang halten werde.

WELL, I WAS WRONG.

Glanz, extreme Feuchtigkeit und sehr intensive Farbe? Check. Drei Stunden später? Immer noch genau gleich… und auch noch am richtigen Platz, trotz Kaffee und sehr viel schwatzen.

DAS STEFFI-LIPPY-FAZIT HIERZU:

Ich bin ja kein ausgewiesenes Naturkosmetik-Kind, aber die BITE-Lippenstifte sind wirklich, wirklich gut. Ich finde die Farbauswahl extrem gut und die Zuverlässigkeit der Farbabgabe, sowie deren Haltbarkeit wirklich beeindruckend. Günstig sind sie nicht, gebe ich zu. Aber ich habe schon vieeeel teurere Produkte getestet, die nicht halb so gut waren! Cosmetics Cop Paula Beguin ist zwar nicht ganz so begeistert wie ich (sie findet, die Lippenstifte können wegen der vielen Pflanzenöle «bleeden», wenn man Lippenfältchen hat) – ihre Review kannst du hier lesen – aber all in all eine wirklich tolle Marke, von der ich gerne mehr testen würde.

Falls jetzt jemand mitliest, der Kosmetik in der Schweiz vertreibt: What the HELL are you waiting for? Das Einzige, was gegen BITE spricht, ist dass man die Produkte für relativ viel Geld und Porto importieren muss: Wenn du keinen grossartigen (und willigen!) Sephora-Sherpa hast, der auf Sephora-Shopping-Tour geht für dich, musst du dich halt bei mir einschleimen, denn ich werde Ende Oktober nach New York fliegen, yay!

Und jetzt noch die Hammermeldung zu Schluss: In New York City gibt’s den Bite Beauty Lab, in dem du (jetzt chunnts)… deinen eigenen, massgeschneiderten Lippenstift kreiern kannst. Du weisst jetzt also, wo du mich in einem Monat finden wirst!

Mach‘ aus dem heutigen Mittwoch doch kurzerhand einen «rote Lippen»-Tag… du weisst nie, was noch passieren könnte!

BITE Beauty Lippenprodukte gibt’s (zur Zeit leider ausschliesslich) in den USA bei Sephora, Preise zwischen $15.00 und $30.00. Der Bite Beauty Lab befindet sich an der 174 Prince Street in 10012 New York, NY.

Bite Beauty, Image Copyrights BITE

4 KOMMENTARE

  1. Oooh danke für den Post. Jetzt hast du mich noch mehr angefixt, denn zwei Lippenstifte von bite beauty stehen schon ewig auf meiner Wunschliste- neben ca 30 colourpop lidschatten, blushes etc. Es wird definitiv Zeit für Urlaub in den USA 🙂
    Lg Anna

  2. Wiiiiiie erhalte ich denn, als arme nicht in die USA reisende Studentin, einer dieser Schätze? Online bestellen, funktioniert ja irgendwie nicht..also zu mindest nicht auf der Homepage.. 🙁 Die haben da eben auch so Pomadä mit bizeli Farb.. 🙁 🙁 🙁 🙁

    • Hallo Simone! DAS IST ES JA EBEN… die Bite-Schütze gibt’s leider wirklich nicht bei uns zu kaufen. Deshalb mein inniger Aufruf an Distributoren (die durchaus auch Hey Pretty lesen), sich die Marke zu krallen! Da heisst es halt: Abwarten und den nächsten USA-reisenden Freund belagern (oder mich bezirzen, hahaha)! Sorry und trotzdem Löv!

  3. Scheinen sehr gute Produkte zu sein. In fact, die Marke kannte ich nicht. Deine Fotos sind einfach super!! Die Farben stehen Dir einfach toll und die Textur auch! Ich bin so weit eine treue Leserin aber kommentiere eher nicht. Aber diesmal kann ich es einfach nicht lassen. Diese Lippenprodukte stehen Dir einfach extrem super. So weit machte ich mir keine grossen Gedanken über Naturkosmetik aber kürzlich habe ich angefangen mich an Marken wie Lavera, Dr. Hauschka, Annemarie Börlind, Burt’s Bees, einige Body Shop Produkte, etc. zu interessieren. Es hat alles mit dem Lippenstift and Lipgloss angefangen. Mit der Codecheck App hatte ich Einsicht in teilweise sehr bedenkliche Inhaltsstoffe die man sonst drin findet und dann sagte mir eine Freundin „das frisst du ja alles mehrfach täglich in dich rein, dass muss du dir Mal vorstellen“. Ich bin tatsächlich ein grosser Fan von Lippenprodukten! Da finde ich jetzt Deinen Post richtig super passend. Besonders weil ich extrem trockene une brüchige Lippen habe finde ich dass das „klebrige und feuchte“ Gefühl nicht ein Nachteil sondern von Vorteil sind. Schade aber dass es die BITE Linie hier in der Schweiz nicht gibt. Produkte per Post von den USA oder UK zu bestellen kann ein Reinfall werden mit den hohen Kosten für Transport, Verzollung, Versicherung, Zollabgaben die einem letztlich zustehen. You have a good point, einen Vertreiber hier wäre angefragt, auch wenn er die Produkte erstmals nur im Lagerhaus aufbewahrt und via seinem Online-Shop ausliefert. Übrigens Deinen Post über Deko hat mir auch sehr gut gefallen, als Antwort auf Deine Frage! Besonders cool fand ich die Zara Home Lampe mit goldfarbenen Kugel, noch eine Brand die ich nicht kannte! Also vielen herzlichen Dank für Deine tollen Beiträge von einer treuen und begeisterten Leserin. Bravo et me réjouis de tes prochains posts!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.