Uff! Heute muss ich ein bisschen Gas geben, denn ich bin in Verzug: Ich habe soeben einen halben Tag mit einem Team vom Migros Magazin verbracht… SPOILER ALERT: ES GIBT EIN HEY PRETTY-FEATURE! Pssst, das bringt Unglück. Und ich hoffe, die können dann noch meinen riesigen Pickel am Kinn raus retuschieren!

Jedenfalls finde ich, dass es nach dieser geballten Ladung PINK von gestern wieder mal angebracht ist, etwas für Jungs zu bringen. Und weil ich mir neulich von einem (sehr wohlduftenden) und schaurig gut angezogenen Herren anhören musste, dass sich ein echter «Man of Style» nur mit einem Nischen-Duft parfümieren würde, ist die Gelegenheit perfekt, dir heute – so chli quick’n’dirty – «Kerosene» vorzustellen: eine kleine, feine Duftmarke aus den USA, die

a.) ein umwerfendes Produktedesign haben und

b.) glücklicherweise auch noch wahnsinnig gut sind.

..

Kerosene_Mood

John Pegg’s Werdegang ist ziemlich aussergewöhnlich – vom YouTube-Vlogger zum Nichen-Parfumeur. Und deshalb vielleicht auch so faszinierend. Hier alles, was du über «Kerosene» wissen musst!

THE «WHO»

Hinter dem Nichenduft-Label aus Michigan (denke einfach an die düstere «8 Mile»-Trostlosigkeit von Eminem’s Heimatstadt!) steckt ein Typ namens John Pegg, der vom Autolackierer zum Nischenparfumeur wurde und so aussieht, als würde er sich lieber eine Gabel ins Auge stecken, als tanzen zu gehen, gugg:

Kerosene_Pegg

Pegg wagte den Sprung vom YouTube-Duft-Reviewer zum Nischenparfumeur 2012 mit dem Launch von «Kerosene». Und ist dabei (für einen Nischenduft-Kreateur) höchst erfolgreich.

Will heissen: Er kann wahrscheinlich überhaupt nicht davon leben, aber immerhin so viele Exemplare seiner von Hand hergestellten Flakons absetzen, dass er nicht ausschliesslich von Büchsen-Food leben muss. Obwohl er sagt: «Mein Ziel mit meinen Düften? Etwas Rohes, Einzigartiges zu schaffen, das aber trotzdem zugänglich ist.»

THE «WHAT»

Die Kerosene-Kreationen tragen Namen wie «Wood Haven», «Creature» oder «Whips and Roses» – was uns gleich vermuten lässt, dass hier keine harmlosen Wischiwaschi-Alltags-Noten drin stecken. Seine Liebe für sehr warme, eher schwere Noten wie Amber, Hölzer und Gewürzen erklärt sich Pegg mit der Tatsache, dass in Michigan sieben Monate pro Jahr Minustemperaturen herrschen, sodass er sich ganz von alleine von warmen, üppigen Noten angezogen fühlt.

«Like with everything I do, writing, music and now, perfumery, I have no formal training. I attack my oils like I do my cooking spice rack. Instinct leads my nose. Weather and mood leads my instincts. I want people to smell the passion. I hate talking about myself and want the scents to be my voice.»

Kerosene-Düfte spielen manchmal auch ganz schön mutig mit gewagten Duftkombinationen: Rosenöl mit Diesel, Pfefferminze mit Limette. Nicht immer zur grossen Freude der echten Parfum-Connaisseure… aber ziemlich selbstbewusst.

Und die Flakons sind einfach irre schön, findest du nicht?

Hier einige der Kerosene-Duftkreationen, für einen Dienstags-Scrolldown-Plausch!

Kerosene «Whips and Roses» (100ml, 158 Franken bei Süskind Zürich)

Kerosene_WhipsAndRoses

Duftet nach: Rose, Moschus und Leder, mit einem Hauch Blutorange. Und sieht aus wie ein Statist aus einem unerklärlich erotischen Horrorfilm. Oder, wie es Kerosene ausdrückt: «Biker-Chick, nachts im Blumenladen».

Kerosene «Unknown Pleasures» (100ml, 158 Franken bei Süskind)

Kerosene_UnknownPleasures

Duftet nach: Earl Grey-Tee, Honig, Tonkabohne und Vanille-Waffel (!). «Du läufst in Manchester eine kalte Strasse runter, mit Joy Division in den Ohren und einem Becher «London Fog» in der Hand». 

GÄLL? ICH AU!

Kerosene «Pretty Machine» (100ml, $140.00)

 

Kerosene_PrettyMachine2Duftet nach: Bergamotte, Zitrone und Limette, Orangenblüte, Jasmin und Vetiver. «Ein strahlend schöner Frühlingstag, und du liegst unter einer blühenden Linde».

und die neuste Duft-Kreation vom Sommer 2014 mit dem BESTEN Namen:

Kerosene «Dirty Flower Factory» (100ml, $140.00)

dirty_flower_factory_by_kerosene_fragrances

Duftet nach: Jasmin, Rose, Pfeffer, Ambergris und zermahlenem Moschus. «A scent for those who don’t want to smell pretty all the time.» 

DAS HEY PRETTY FAZIT:

Man muss einen Parfumeur bewundern, der einfach sein Ding durchzieht und offenbar lieber in seiner Werkstatt sitzt und neue Duftkreationen zu zaubern (er macht auch  Parfums auf Mass!), als für seine Duftlinie Promotion zu machen. Der Gewinn steht dabei sicher nicht im Vordergrund, sondern… naja, die Kreativität.

John Pegg’s «Kerosene»-Düfte sind auf jeden Fall einzigartig! 

Die Kerosene Eau de Parfums sind entweder schweizweit exklusiv bei Süskind Zürich erhältlich, oder direkt im US-Webshop.

 

Kerosene_Teaser_Weiss

 

4 KOMMENTARE

  1. Thanks for the laugh! (Wie kommst du bloss auf die absurde Ideen, dass Pegg sich lieber eine Gabel ins Auge stechen würde als tanzen zu gehen? Finde diese Äusserung so lustig, meine Lachtränen sind noch immer nicht versiegt…) Zu den Kerosene-Parfums: Ob einer dieser einzigartigen Düfte auch was für meinen «einzigartigen-eigenwilligen» Freund sein könnte? Müsste ich mal austesten. Amüsanter Artikel.

    • Hahaha, danke! Und du bist ja soooo nah bei Süskind – du könntest würkli schnell über Mittag auf Schnuppertour gehen! Liebeliebe Grüsse, auch an deine «einzigartig-eigenwillige» zweite Hälfte, hihihihi

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.