Ausser, du lebst unter einem Stein (oder in Niederbipp), hast du bestimmt schon darüber gelesen: Alle Promis schwärmen von ihrer Clarisonic-Bürste, die für superschöne Haut sorgen soll. Oder sie benützen sie als gute Ausrede, warum sie grad so verdächtig straff aussehen. Als fleissige US-Magazin-Leserin war ich natürlich auch nicht gegen den Hype immun:

Was soll denn so unglaublich toll sein an einer elektrischen Bürste fürs Gesicht?

Clarisonic Reinigungsbürste: Erfahrungsbericht auf Hey Pretty Schweiz

Die kurze Antwort?

EXTREM VIEL!

..

Weil ich Listen liebe, gebe ich dir jetzt eine mit so richtig vielen Infos, nämlich

Zehn Dinge, die du über die Clarisonic-Hautpflegebürste wissen solltest

  1. Die Clarisonic-Bürste basiert auf der Sonictechnologie und befreit die Haut mit mehr als 300 Schwingungen pro Sekunde (!) von allen Rückständen.

2. Ohne klassisches Marketing hat sich die Bürste über Hautärzte in den USA etabliert. Doch als Oprah Winfrey die Clarisonic-Bürste in ihrer Show als eine ihrer Lieblingsprodukte vorstellte, gingen die Verkäufe buchstäblich «through the roof».

3. 60 Sekunden ist die programmierte Reinigungsdauer des Modells Clarisonic PLUS, das sich sowohl fürs Gesicht, wie auch für den Körper eignet.

4. Die Routine ist einfach: Reinigungsprodukt aufs feuchte Gesicht auftragen, oder direkt auf die angefeuchtete Clarisonic-Bürste. Einschalten, Geschwindigkeit wählen und 60 Sekunden lang zuerst Stirn, dann Nase & Kinn (nach 20 Sekunden ertönt jeweils ein Signal zum Wechseln) und dann Wangenpartie (je 10 Sekunden). Die Bürste stoppt automatisch, Gesicht mit Wasser abspülen und fertig.

5. Bis 2016 wurden in den USA mehr als 3 Millionen Clarisonic-Geräte verkauft. Kein Wunder, hat L’Oréal die Firma Ende 2011 aufgekauft, oder?

6. Die tiefe, sanfte Reinigung sorgt dafür, dass die Poren verfeinert werden, der Hautton verbessert wird und feine Linien und Fältchen sichtbar reduziert werden.

7. Die Clarisonic-Geräte sind kabellos, wasserdicht und wiederaufladbar: Die Akkulaufzeit beträgt 28 Minuten.

8. Zu den Promi-Fans und Verwenderinnen gehören unter anderem Gwyneth Paltrow, Hilary Swank, Jessica Alba, Naomi Watts, Kate Moss und Natalie Portman. Und auch Männer wie Tom Ford und Jake Gyllenhaal.

9. Es gibt zwei verschiedene Clarisonic-Modelle bei uns in der Schweiz: Clarisonic PLUS ist für Gesicht und Körper geeignet, Clarisonic MIA 2 fürs Gesicht.

10. Generell sollten die Clarisonic-Bürstenköpfe alle 3 Monate gewechselt werden (bei täglichem Gebrauch… ICH habe meinen erst nach 6 Monaten gewechselt, aber vielleicht bin ich auch echli en Grüsel.)

Erfahrungsbericht Clarisonic Mia 2 Gesichtsreinigungsbürste auf Hey Pretty

Und das Hey Pretty-Fazit zu Clarisonic?

Ich habe die Clarisonic PLUS im Mai 2013 zum Testen erhalten. Ich benütze aber die Clarisonic MIA bereits seit meinem letzten New York-Trip im August 2012 – also schon bald ein Jahr – jeweils 2-3 Mal pro Woche.

SaegScho

ICH BIN JA DRAA!

Ich kann sagen, dass meine Haut sichtbar schöner geworden ist. Vielleicht altere ich einfach fantastisch, so chli Benjamin Button-mässig.

Ausserdem scheint es mir, dass Pflegeprodukte wie Seren und Nachtcremen besser einziehen und dass meine Poren nicht mehr ganz so gross erscheinen.

Und ich mag das seltsame Kitzeln, das die Clarisonic-Bürste auf der Nase auslöst.

Aber voll wahr: DIESES DING IST NICHT GÜNSTIG. Die Clarisonic PLUS kostet 289 Franken, die etwas einfachere MIA 2 auch noch 189 Franken.

Mir persönlich genügt das einfachere Modell Mia – ich bin kein grosser Fan von Bodypeelings und dergleichen und ich denke, die macht ihren Job ganz gut.

Aber wenn du so der «ich-will-immer-nur-das-Beste»-Typ bist, dann schnapp‘ dir unbedingt die PLUS du Snob. 

Und wenn du bedenkst, dass eine einzige Gesichtsbehandlung bei der Kosmetikerin oder im Spa irgendwo zwischen 120 und 300 Franken kosten kann und dass man danach mit Glück einige Tage oder gar Wochen strahlende Haut hat, ist das dann im Verhältnis keine extreme Ausgabe, oder?

Die Clarisonic MIA 2 gibt es in der Schweiz u.a. bei Marionnaud für 218 Franken zu kaufen. 

Clarisonic Schweiz: Die Review auf Hey Pretty

Erfahrungsbericht Clarisonic Mia 2 Gesichtsreinigungsbürste auf Hey Pretty

P.S.: Die Bürstenköpfe kosten je ca. 30Franken (Classic Sensitive, Delicate, Deep Pore Cleansing und Body)

Und weil mir langweilig ist und mein Tigerprinz einen Jason Statham-Film schauen wollte und ich stattdessen Griechisches Joghurt mit Honig vom Coop esse (mhhhhhh) und echli trötzelig am Laptop sitze, habe ich dir mit all diesen Bürstenaufsätzen eine Grafik gemacht.

EINE GRAFIK, DIE DIE WELT NICHT BRAUCHT, die ich aber trotzdem grad mit viel Liebe gemacht habe. Säda!

Clarisonic_Brushes

Wunderschön, oder? NOCH NIE HAST DU BÜRSTENKÖPFE SO SCHÖN INSZENIERT GENIESSEN KÖNNEN, ODER?

Und findest du Jason Statham-Filme auch so doof? Oder sollte ich sie doch schauen und einfach die Dialoge ausblenden und mir dazu ein Jason Statham-Tigerprinz-Sandwich vorstellen, in dem ich die Kalbfleischwurst bin?

Ui, ich glaube, ich habe grad die Prämisse meines ersten Bestseller-Romans gefunden: «You Jason, Me Wurst: Eine erotische Begegnung» von Steffi Hidber.

DU WÜRDEST ES LESEN WOLLEN, ODER?

*Update: Clinique hat ein Jahr später eine eigene, durchaus vergleichbare Reinigungsbürste herausgegeben. Hier lang zur Review des Clinique Sonic System!

Zusammenfassung
product image
Meine Bewertung
1star1star1star1stargray
Kategorie
4 based on 1 votes
Marke
Clarisonic
Produkt(e)
Mia 2 Reinigungsbürste

4 KOMMENTARE

  1. So jetzt bin ich eindeitig überzeugt und werde mir die Clarisonic kaufen. Man hört ja wirklich nur Lobeshymnen 😉 oh Jason *herzchenaugen* 😉 schalt au stumm und geniesse den Anblick 😉

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.