Januar-Fitness mit Steffi: Hätte ich gestern morgen früh eine GoPro auf dem Kopf gehabt, wäre ich jetzt Millionärin, wenigstens in Sachen YouTube-Klicks. Ich glaube, es ist noch nie in der Geschichte von Joggern jemand derart ungeschickt und peinlich an der Zürcher Seepromenade herumgerutscht wie ich!

Zum Glück war es erst 6 Uhr in der früh, sodass mich kaum jemand sah. Aber so gesehen hätte ich auch mindestens zwanzig Mal sterben können, und nur ein paar durchgefrorene Schwäne hätten gelacht, wenn ich mir auf dem Glatteis den Kopf aufgeschlagen hätte.

ICH HASSE GLATTEIS.

Denn ich mache, sobald ich irgendwo auch nur ein kleines bisschen rutsche, immer dieses «wwUUU!»-Geräusch, und zwar genau das, das sonst dicke alte Frauen mit Lockenwicklern auf dem Kopf machen. So richtig hoch und kreischig und absolut würdelos. So habe ich beschlossen, dass ich ab sofort im Winter 2016 einfach gar nicht mehr nach draussen gehe, wenn es eisig wird.

..

Sorry, aber: Hauslieferdienst, Netflix und Kuschelsocken. Was will man noch mehr?

Sorry, wo war ich? Beim verdammten Glatteis. Aber das ist auch eine der ungeschicktesten, aber irgendwie doch treffendsten Überleitungen im Hey Pretty-Universum, denn der einzige Ort, wo ich mir Glätte wünsche, wäre jetzt im Gesicht.

Genau dafür gibt’s von Clinique zwei, oder grad drei findige Neuheiten!

Das grosse Januar-Thema beim Hautpflege-Giganten ist nämlich «straffende Gesichtspflege» in Form von einem neuen, festigenden Serum und einer speziellen Gesichtsmaske, die sich mit einem neuen Aufsatz für das Clinique Sonic System-Gerät besonders effizient einarbeiten lässt.

Bist du parat für die straffsten News des neuen Jahres?

Clinique Sculptwear Lift and Contour Serum for Face and Neck (30ml), 95 Franken*

Sculptwear_Serum

Ein Serum für Gesicht und… Hals, sagst du? Ehm, JA. Denn Clinique hat mir kürzlich an einem Event vom sogenannten «Tech Neck» erzählt (Harper’s Bazar hat hier ein gutes Feature dazu): Wir glotzen alle ständig nach unten auf unsere Smartphones – und legen dabei unseren Hals in Falten, die sich nur schwer wieder ausbügeln lassen.

Da kommt das neue Sculptwear Lift and Contour Serum ins Spiel, denn dieses festigt und formt nicht nur die Wangen, sondern definiert auch die Kieferpartie. Dazu werden eben die fiesen Tech Neck-Falten am Hals geglättet und ebenfalls gestrafft. Das Ganze ist dank der PolySculpt Technologie TM möglich, die mit Extrakten aus Mandelkernöl, roter Alge und Sojabohnen ordentlich Lipoproteine in die Haut schleusen. Das sind sehr wertvolle Fette, die schon in unserer Haut existieren und helfen, ein glattes Erscheinungsbild zu verleihen.

Dazu kurbeln Extrakte aus Coleus Barbatus, Muskatellersalbei und Kaffebohnen die Energie der Haut an und «verlangsamen den Vorgang schlaffer werdenden Haut».

EINSCHUB: BIST DU UNTER 25 JAHRE ALT, WIRD DICH DIESE ERSCHLAFFUNGS-SACHE ÜBERHAUPT NICHT BEUNRUHIGEN. DU DARFST DAFÜR EIN BISSCHEN DIESES GIF ANSCHAUEN, WÄHREND WIR ANDEREN EIN BISSCHEN AUSFREAKEN:

giphy

Zurück zu den Erschlaffungsgefährdeten: Die gute Nachricht ist, dass wir entweder alle unsere Smartphones entsorgen und nur noch Briefe schreiben… oder wir probieren dieses neue, sehr leichte Serum mal aus: Am morgen und am Abend aufgetragen, unter einer Feuchtigkeitscreme.

Und das ganz Krasse? Wir können uns dann auch noch in Form massieren!

Clinique Sculptwear Contouring Massage Cream Mask (50ml), 80 Franken

Sculptwear_Mask

Ich bin ja ein absolutes Maskenopfer und verwende mindestens zweimal pro Woche eine solche «Kur», doch das ist auch mir neu: Diese reichhaltige Straffungsmaske wird nämlich (idealerweise) mit dem neuen Sonic System-Applikator regelrecht in die Haut eingearbeitet!

Clinique Sonic System Massage Treatment Applicator, 30 Franken

Sonic_Massage

Dieses dynamische Duo soll der Haut helfen, sich «straffer und gelifteter» anzufühlen, während sie optimal mit Feuchtigkeit versorgt wird – und feine Linien und Falten geglättet werden. Und bevor du jetzt sagst «Warum das Elektroding?»: Dank der Massage wird die Durchblutung der Haut angeregt, was sofort zu mehr Ausstrahlung führe.

(Meine Review zum Clinique Sonic System findest du übrigens hier – nach wie vor eine Top-Reinigungsbürste!)

In der Contouring Massage Cream Mask geben sich Hyaluronsäure, Olivensqualan und Jojobaöl quasi die Hand, um ordentlich Feuchtigkeit zu spenden. Dazu festigen Polysaccharide (z.B. süsse Mandelsamenextrakte) die Haut, und eine Mischung aus Titandioxid, Mika und Nylon-12 liefern einen «sofortigen pinken Glow».

KRASSE HIGH-TECH-SACHE, also. Und natürlich kann die Maske auch ohne Massage-Applikator angewendet werden – hierfür die Maske einfach an den Gesichtskonturen entlang «einstreichen», aber immer schön in Aufwärtsbewegungen, gäll.

Wie das Ganze mit der Ultraschall-Massage funktioniert, führt dieses umwerfend apfelbäckige Model vor während ich mir noch einen Reismilch-Mandel-Latte mache:

 

Ahhh, ich möchte auch so glücklich in die Welt schauen mit deinem wunderbar straffen Gesicht, Mädel!

Ich bin selbst schaurig gespannt, ob ich einen Unterschied sehen werde – ich habe das Serum und die Maske erst seit rund einer Woche im Pflegeprogramm. Aber eine coole Idee ist es alleweil, wenn dein grösstes «Anliegen» nun schlaff wirkende Gesichtskonturen sind.

Und wenn nicht: HUNDE-GIF WEITER SCHAUEN und deine Apfelbackenjugend bitte geniessen. Und an der Stelle auch noch: Ja, zieh‘ den Mini an. Wann, wenn nicht jetzt?

Ausser, es hat Glatteis.

Aber dann wissen wir ja, was machen, oder?

Happy Wednesday, Cara!

Das Clinique Sculptwear Lift and Contour Serum for Face and Neck gibt’s für 95 Franken (30ml) oder 133 Franken (50ml), Die Sculptwear Contouring Massage Cream Mask (50ml) für 80 Franken und der Sonic System Massage Treatment Applikator für 30 Franken neu an Clinique-Counters, sowie im Onlineshop.

Sculptwear_Closer

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.