Kampfeslustig steigen wir ins Weekend ein, Baby! Irgendwie bin ich heute ein bisschen zoffig drauf. Vielleicht liegt es daran, dass ich erst einen Ukulele-Akkord gelernt habe, weil ich nach dem Stimmen und dem Erlernen des «C»-Akkords aufgeben  musste. Ukulele spielen ganz schön weh tut an den Fingern. WARUM HAT MIR DAS NIEMAND GESAGT?

Und somit wäre auch die Frage beantwortet, ob ich jemals in meinem Leben einen Halbmarathon machen werde.

Dafür steige ich heute in den Ring für einen Beauty-Kampf der (hoffentlich) schmerzfreien Art, denn zwei neue Mascaras buhlen um unsere Gunst, doch es kann nur EINEN Sieger geben!

Tröööt-traaaa-laaaaa (dramatische Musik hier vorstellen bitte). Die Ausgangslage:

..

Zwei neue Mascaras von Clinique und Max Factor, eine wimperntuschefreie Steffi und ein angebrochener Nachmittag, an dem sie eigentlich einen Artikel über Designmöbel-Klassiker abgeben und die Zahnarztrechnung überweisen sollte aber viel lieber mit Make-Up spielen geht. THE BEST KIND OF DAY, ODER?

Wir starten mit der ungeschminkten* Wahrheit:

Mascara1

*Okay, vielleicht nicht ganz ungeschminkt. Ich möchte den Samstag ja nicht damit verbringen, besorgte E-Mails von meiner Mom zu beantworten mit dem Betreff «Du siehst so fertig aus, mein Kind».

The Great Mascara Battle 2014 startet mit der

Clinique «Lash Power Feathering Mascara»  (35 Franken), ab Mitte April 2014 erhältlich:

Mascara_Clinique

Diese neue Wimperntusche soll dank einer neuartigen Formulierung und innovativer Bürste einen wunderschönen, perfekt definierten Blick liefern.

CLAIM: «Wimpern, so dicht wie ein wunderschöner Federnkranz. Lückenlos und perfekt definiert.»

DIE TECHNOLOGIE: Eine moderne Polymerverbindung soll die Wimpern zusätzlich strecken. Die Clinique-Forscher haben einen zuckerartigen Stoff namens Pullan entdeckt, der ähliche Eigenschaften wie Honig aufweist – mann kann ziehen und es wird immer länger. Diese Formulierung soll erlauben, dass die Wimpern problemlos wiederholt getuscht werden können.

DER PRAXISTEST:

Mascara2

Die Lash Power Feathering Mascara trägt sich so federleicht und natürlich auf, dass ich sie während etwa zwei Minuten wirklich mehrfach und immer wieder appliziert habe. Sie klumpt überhaupt nicht, doch für den dramatischen Effekt müsste ich wohl trocknen lassen und dann erneut auftragen.

DAS WÄRE ABER BESCHISS, drum direkt zum linken Auge mit der

Max Factor «Excess Volume Mascara» (24.90 Franken)

Mascara_Maxfactor_hoch

 

Die Kombinationsmascara soll mit zwei perfekt aufeinander abgestimmten Formulierungen eine Art «Wet Lash»-Effekt erzielen. Das heisst: Intensives Volumen und ein dramatischer, sexy Look.

CLAIM: «Extremes Volumen und ein intensives, glossy Lack-Finish»

DIE TECHNOLOGIE: Zwei Schritte zum Wimpernglück. Erst wird der Base Coat aufgetragen. Dieser besteht aus Wachs, dunklen Pigmenten und winzigen kugelförmigen Partikeln, die die Wimpern auf der ganzen Länge verdichten. Der Top Coat, ein mikrodünner Lack, umhüllt die Oberfläche jeder einzelnen Wimper und verleiht ein glänzendes Lack-Finish und «versiegelt» den Look.

DER PRAXISTEST:

Mascara3

Jaaaa, ich weiss: Das ist kein wirklich fairer Wettkampf, denn die Clinique Lash Power Feathering Mascara verspricht einen intensiven Look, der lange hält – während die Max Factor Excess Volume Mascara einen ganz neuen und ziemlich dramatischen Effekt liefern soll. Äpfel und Birnen? Egal, ich will einfach schöne Wimpern!

DER VERGLEICH:

stef9_sofia

Max Factor (von dir aus gesehen rechts) ist deutlich intensiver und verlängert wirklich sichtbar… ist aber fast ein bisschen dramatisch für einen Alltagslook. Mit Clinique (rechts) wirken meine Wimpern deutlich weniger lang, aber dafür hübsch definiert und natürlicher.

DAS HEY PRETTY FAZIT:

Sorry, du sprichst hier mit der Frau, die mit Push-Up-BH in die Badi geht (okay, er ist im Bikini eingebaut, aber du weisst, was ich meine).

More is more gilt fast immer auch in Sachen Mascara, solange die Wimpern nicht verklebt wirken. Max Factor ist darum mein Gewinner… aber das gilt nur, bis ich ihn wieder entfernen muss. Denn das Zeug HÄLT BOMBENFEST und lässt sich wirklich nur mit einem ölhaltigen Make-Up-Entferner loswerden, die sich auch für Waterproof-Formulierungen eignet.

Die Clinique «Lash Power Feathering Mascara» ist ab Mitte April für 35 Franken, die Max Factor «Excess Volume Mascara» ist seit Februar im Handel für 24.90 Franken.

stef10_sofia

Happy Weekend, ihr Pretties! Und gell… sonst darf niemand mit zwei unterschiedlich geschminkten Augen herumlaufen, das gibt krummes Karma.

 

1 KOMMENTAR

  1. wow die Max Factor Mascara zaubert ja wirklich XXL Wimpern!! Schön zu sehen dass die günstigere Variante die bessere ist 🙂 more is more triffts total, die muss ich haben 😀

    Grüessli Tanja

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.