Bevor ich mit dir in diesen ausführlichen Erfahrungsbericht zum Morpheus8 Treatment steige in meinem allerersten Feature für Hey Pretty, muss ich eine kleine Geschichte loswerden: Als ich letzten Frühling Steffi zum Spa Review ins wundervolle Castello del Sole begleiten durfte, geschah nämlich auch ihr, was mir selbst schon seit paar Monate täglich geschieht:

Steffi erschrak bei meinem morgendlichen Anblick. Nicht nur die markanten Tränensäcke, sondern auch mein zerknautschtes, fahles Gesicht und meine Schupflider sind ihr aufgefallen. Meine Pigmentflecken, hauptsächlich auf der rechten Wangenseite, sind ihr schon länger ein Dorn im Auge… Und ich schwörä: seit der damaligen Moralpredigt benutze ich wirklich konsequent Sonnencrème, auch im Winter!

(Anmerkung der Redaktion aka «FIESE STEFFI»: Ich muss Vera ein bisschen recht geben, aber ich habe das vieeeeel netter gesagt! Zurück zum Text!)

Danke, Steffi. Zudem habe ich von meiner starken Akne-Zeit als Teenager und junge Frau (bis in Mitte meiner Zwanzigerjahre, da kriegte ich die Akne dank Roaccutan endlich in den Griff), kleine Vernarbungen im Kinnbereich.

Dass ich wegen den oben genannten Problemchen grad nicht so happy war mit meinem Gesicht, ist für eitle Persönlichkeiten (wie ich zugegebenermassen bin), wahrscheinlich nachvollziehbar.

T1 Vor Treatmen1
Selfies ohne Sonnenbrille sind so gar nicht mein Ding. Aber da muss ich nun durch, sonst haben wir ja keinen Vergleich!
T1 Vor Treatment3
Und da sind sie… meine fleckigen Nicht-Freunde!

Umso happier war ich, als mir Steffi die Anfrage für das Testen eines neuen Beauty-Treatments weiterleitete:

Morpheus8: Das ist Deep-Needling mit fraktionierter Radiofrequenz.

Yep. Ich als Laie verstehe auch nur Bahnhof, habe aber natürlich sofort zugesagt, da Steffi mir versprach, dass ich danach genau die erwünschten Effekte erzielen könnte: Weniger Aknenarben, weniger Falten, Pigmentflecken adé und einfach frischer aussehen. Kein Morgenschreck mehr sein? Finde ich super!

Doch dann fing die Recherche an und meine Zweifel über die schnelle Zusage wuchsen. Denn diese ergaben, dass Morpheus8 eine neue, nichtoperative Behandlungsmethode ist, welche durch das Eindringen von goldenen Nadeln feine Kanäle in der Oberhaut erzeugen. Die Nadeln werden mit einem Handstück in einer Tiefe von bis zu 4 Millimeter in die Haut eingebracht. In dieser Tiefe geben die Nadelspitzen zusätzlich einen Radiofrequenz-Wärmeimpuls ab. Somit kann sogar eine Erwärmungstiefe von bis zu 6 Millimeter erreicht werden.

Das versprochene Resultat? Das Gewebe soll mit einer Morpheus8-Behandlungskur nachhaltig gestrafft werden, und zwar ohne Belastung oder Schädigung aus der Tiefe.

Denn die Treatment-Kombo löse «natürliche Heilungsmechanismen» aus, die Collagen und Elastin produzieren, die die Haut von Innen verjüngen. Somit werde der Alterungsprozess verzögert, die Haut sichtbar aufgefrischt und gestrafft, Narben korrigiert… und auch Fältchen sichtbar gemildert.

Was ich daraus entnehme, ist dass es eine «nichtoperative Hautstraffung» ist. Und schmerzhaft sei. Und auch wenn ich Schmerzen überhaupt nicht mag (vor allem nicht im Gesicht!) mache ich mich auf den Weg in die Praxis am Zeltweg, denn der renommierte Plastische Chirurg Dr. Omar Haroon ist einer von nur zwei Experten, die das Morpheus8 Treatment in der Schweiz anbieten.

Und du darfst mich auf dem ganzen Behandlungsweg begleiten!

DAS ERSTE MORPHEUS8-TREATMENT

Ich bin nervös. Total. Aber schon nach dem Betreten der Praxis legt sich dies ein bisschen, denn man ist gleich mit allen per Du – das finde ich schon mal super. Auch die Atmosphäre der Praxis ist sehr angenehm und es riecht überall unglaublich gut. Muss ich noch herausfinden, was sie für eine Duftkerze haben?

Das Geheimnis ist gelüftet! Es ist «Precious Amber» von Rituals!
DrOmar Neu

Ich werde in Dr. Omar Haroon’s Büro geführt und die MPA erstellt die Fotos für die 3D-Analyse. Omar erscheint kurz danach. Wir sprechen viel und über alles mögliche, dann erklärt er mir seine Philosophie über „The Journey of the Face“: Das ganzheitliche Behandlungskonzept für natürliche Schönheit startet beim Erstgespräch und der 3D-Analyse, danach erfolgt die Bestandsaufnahme und am Ende wird gemeinsam ein Behandlungsplan erarbeitet.

Und auf die Gefahr hin, dass ich mich als leicht unprofessionell oute, möchte ich hier noch kommentarlos Omars offizielles Presse-Portraitbild einfügen. Kommentarlos. KOMMENTAR. LOS.

DrOmar PR
Image credit: Dr. Omar Haroon

Omar ist es sehr wichtig, dass zu Beginn der Reise ein rund stündliches Beratungsgespräch stattfindet, denn er will zuerst seine Patienten kennenlernen.

Durch den Small-Talk wird Vertrauen geschaffen und er hört sich an, was die Bedürfnisse der Patienten sind. Zudem ist ihm wichtig, dass die künftige Behandlung für den Patienten aber auch für ihn selbst Sinn ergeben. Es kann nämlich durchaus vorkommen, dass er Behandlungen nicht durchführt. Zudem will er eine langfristige Beziehung zu seinen Patienten aufbauen und diese betreuen, denn die Praxis am Zeltweg ist keine To-Go-Praxis.

Er sagte mir: «Mir ist die natürliche Schönheit sehr wichtig. Darum möchte ich mit präzisen Eingriffen die schönsten Gesichtsmerkmale betonen – und idealerweise dabei altersbedingte Veränderungen ohne bleibende Spuren verlangsamen.»

Nach diesem ausführlichen Gespräch fühle ich mich bereits viel sicherer mit meiner Entscheidung. Nun wird mein Gesicht anhand der 3D-Bilder nach Symmetrie, Proportionen und Profile Balancing analysiert. Auf der Hautdarstellungsübersicht sieht man die Tiefenanalyse der Haut:

T1 Hautanalyse4
T1 Hautanalyse3

Klar sind Sonnenschäden da, aber ansonsten habe ich ein sehr gutes Hautbild, was mich doch etwas überrascht. Und ich könne solz sein auf meine Gesichtskonturen. Eeecht?!? Woow!!

T1 Hautanalyse2 1
Ich stamme glaubs von der ägyptischen Königin Nofretete ab, oder öppe nöd?!?
Nofretete Wikipedia
Bildquelle: Wikipedia

Bevor wir zu meinem Behandlungsplan übergehen, trägt mir Omar eine Betäubungscrème auf dem Gesicht auf und legt Frischhaltefolie darüber, damit die Crème besser einziehen kann. Dies dauert etwa eine halbe Stunde. Danach wird mir Blut abgenommen. Warum, ist mir zu dem Zeitpunkt noch nicht ganz klar, aber das erfahre ich kurz darauf…

T1 Betaeubungscreme3
Die Betäubungscrème chrüselet im ganzen Gesicht. Und meine Lippen schwellen leicht an. Somit sehe ich mal nicht ganz so schmallippig aus, auch gut!

DER BEHANDLUNGSPLAN

Da ich ja das Morpheus8 Treatment teste, entfällt bei mir die Bestandsaufnahme. Omar erklärt mir aber trotzdem ausführlich, wie das Morpheus8 Treatment funktioniert. Zudem erfahre ich zu meiner Überraschung, dass ich noch heute – also direkt nach dem Treatment – noch ein PRP Treatment (Platelet Rich Plasma oder auch Vampire-Lift genannt) erhalten werde.

Dies bedeutet, dass von meinem Eigenblut Plasma durch Zentrifugation extrahiert und danach wieder mit einer Meso-Gun in die Haut eingearbeitet wird (aha, deshalb die Blutentnahme!). Die Plasma-Plättchen, welche zellartige Strukturen im Blut sind, fördern die Regeneration des Gewebes. Diese oberflächliche Behandlung eignet sich für Falten, Augenringe, Haarausfall, Wunden und Narben. Somit soll meine Haut noch straffer, frischer und verjüngter wirken. Ich erhalte also das volle Skin Tightening-Programm.

Genial! Und auch ein bisschen scary.

ES GEHT LOS!

T1 Morpheus8 Maschine2
T1 Morpheus8 vorTreatment1
Die Panik kurz vor dem Treatment auf meinem aufgequollenen bzw. betäubtem Gesicht.

Gleich mal vorweg: Der Schmerzpegel ist aushaltbar. Omar arbeitet schnell und effizient. Über 8100 mal stechen die feinen Nadeln in mein Gesicht ein – und dank der Radiofrequenz riecht es nach verbrannten Haaren, oder besser gesagt: nach verbranntem Fettgewebe aus der unteren Hautschicht.

SORRY, ABER STEFFI SAGTE, ICH SOLLE GANZ EHRLICH BERICHTEN!

T1 Morpheus8 Treatment1
Es gibt kein Zurück mehr…
T1 Morpheus8 Treatment2

Wirklich unangenehm wird es erst bei der Stirn – respektive überall dort, wo es Knochen hat: Auf dem Jochbein, sowie an der Oberlippen- und Kinnpartie. Aber nach rund 15 Minuten ist der ganze Spuk zu meiner Erleichterung vorbei.

T1 Morpheus8 Treatment4
T1 Morpheus8 Treatment3
Schock löst bei mir immer Lachen aus, deshalb erst Mal laut gelacht bei meinem Anblick!

Ich erhalte nun eine angenehm kühlende und feuchtigkeitsspendende Gesichtsmaske mit Hyaluronsäure. Aaaaah…

T1 Morpheus8 Treatment5

Doch lange darf ich hier nicht auschillen… der nächste Schritt meiner «Look-Fresher»-Reise steht an:

UND JETZT… EIN BISSCHEN PLASMA?

Nach rund 15 Minuten Pause beginnt das PRP Treatment. Die ist zwar zu Beginn viel erträglicher, da «mein» Plasma nur etwa 2mm tief und mit bloss 200 Einstichen in die Haut eingearbeitet wird… und darüber hinaus geben die Stiche keine Hitze der Radiofrequenz ab.

T1 MeinPlasma
Mein Plasma, frisch zentrifugiert und einsatzbereit.
T1 PRP Treatment1

Dafür sieht es aber krasser aus, und an der Stirn wird länger gearbeitet, was nicht ohne Schmerzen geschieht. Aber auch hier ist es, wenn ich ehrlich bin, total erträglich – und auch das PRP wird wieder mit der schönen, kühlenden Gesichtsmaske abgeschlossen.

TRIGGER WARNING:

SCROLLE

BITTE

WEITER

WENN

DU

KEIN

BLUT

SEHEN

KANNST

…auch wenn nur ganz kurz!

T1 PRP Treatment2
T1 PRP Treatment5
Sieht krass aus, aber ist nur halb so schlimm und geht zum Glück wieder weg!

Ich verspreche dir, es gibt keine Hardcore-Vera-blutet-Bilder mehr zu sehen!

Bei der Verabschiedung erhalte ich noch zwei Cold-Packs sowie eine weitere Gesichtsmaske für zu Hause. Natürlich muss ich noch in der Praxis checken, wie «schlimm» es ist, aber… ich bin positiv überrascht, wie wenig mein Gesicht gerötet ist.

T1 Nach Treatment1

Ich sehe also NICHT aus wie eine Tomate und traue mich easy, auch ohne Hygienemaske oder Sonnenbrille auf die Strasse!

Zu Hause lege ich mir die Cold-Packs aufs Gesicht und erhole mich noch etwas, denn die Aufregung hat doch viel Energie gekostet. Jetzt, rund zwei Stunden nach dem Treatment, lässt die Wirkung der Betäubungscreme langsam nach – und mit ihr leider auch die prallen Lippen, haha. Dafür «chrüselet» die Haut nicht mehr, was angenehm ist, besonders beim Trinken. Die Haut spannt zwar etwas und fühlt sich heisser an als sonst – irgendwie, als hätte ich zuviel Sonne abbekommen. Aber sonst gehts mir prima!

T1 Nach Treatment4
T1 Nach Treatment6
T1 Nach Treatment7

Am nächsten Morgen erschrecke ich mich zwar wie üblich ab meinem Spiegelbild, aber dies liegt mehr an den Tränensäcken als an den kleinen, blutverkrusteten Einstichen vom gestrigen Treatment. Mein Gesicht ist zwar noch leicht gerötet und die Haut spannt etwas, fühlt sich aber sonst gut an.

T1 Day After1

Da mir Omar nahegelegt hat, während den nächsten Tagen nur Wasser für die Reinigung zu verwenden, sowie Sonnencrème mit SPF 50 zu benützen, creme ich mein Gesicht nicht ein (respektive nur mit Sonnenschutz), was mir ein bisschen schwer fällt, rein vom Trockenheitsgefühl her. Auf schwitzigen Sport muss ich ebenfalls verzichten, was mir ehrlich gesagt viel leichter fällt als nicht an die Sonne gehen zu dürfen. Aber in den darauffolgenden Tagen verblassen auch noch die letzten Rötungen und man sieht meinem Gesicht wirklich nichts mehr an.

T1 Day After3
T1 Day After7
Der erste Morgen danach: sieht ganz passabel aus, abgesehen von den verhassten Tränensäcken.

DAS ZWEITE MORPHEUS8-TREATMENT

Genau einen Monat danach folgt die zweite Behandlung. Dazu habe ich natürlich früh Morgens wieder tolle Selfies geschossen, So für den Vorher/Nachher vergleich.

T2 Vor 2Treatment1

Jetzt kennen wir den Ablauf: Die Therapeutin trägt mir zu Beginn die Betäubungscrème inkl. Frischhaltefolie auf und mein Blut wird abgenommen und zentrifugiert.

T2 Betaeubungscreme
Soll ich mich gleich selbst in den Kühlschrank legen?

Nach einer halben Stunde Einwirkungszeit beginnt die Behandlung. Dieses Mal spüre ich aber kaum etwas. Vielleicht lag es aber auch am intensiven Plaudern, das mich von den Nadelstichen ablenkte.

T2 Morpheus8 Treatment1

Danach erfolgte direkt das PRP Treatment. Auch wieder schmerzfrei. Toll!

T2 PRP Treatment

Sowie die angenehm kühlende Gesichtsmaske nach getaner Arbeit!

T2 Nach Treatment1
T2 Nach Treatment3
Gesicht und Lippen sind etwas geschwollen, aber die Rötung hält sich zum Glück in Grenzen…

Zu Hause trage ich noch etwas vom Serum auf, das man mir mitgegeben hat, und Abends zusätzlich noch die Crème. Beide fühlen sich wunderbar an und meine Haut spannt nicht zu sehr. Da es in dieser Woche sehr sonnig ist, trage ich den Sunscreen täglich sogar mehrmals auf aus Panik, dass ich meine Haut irgendwie verbrennen könnte (auch wenn ich mich nur im Schatten aufhielt, würkli Steffi!).

Die Produkte von SkinCeuticals sind extrem angenehm und meine Haut fühlt sich wohlgenährt und kein bisschen trocken an. Auch sind kaum Rötungen zu sehen. Dafür juckt mich mein Kinn gute 10 Tage lang. Dies sei aber wegen der angekurbelten Fettverbrennung völlig normal.

T2 Nach Treatment4

DAS DRITTE UND LETZTE MORPHEUS8-TREATMENT

Drei Wochen später bin ich wieder in der Praxis am Zeltweg. Ich fühle mich hier in dieser Hood schon fast wie Zuhause! Die Vorher/Nachher Fotos fallen mir heute besonders schwer, da ich kaum geschlafen habe. Aber was solls… immerhin scheint mir, dass meine Pigmentflecken langsam heller werden.

T3 Vor 3Treatment1

Die Behandlungsabfolge ist wieder gleich: Betäubungscrème, einwirken lassen, Blutentnahme fürs PRP Treatment und ab in die Zentrifuge. Also, das Blut, nicht ich.

Dieses Mal sind die Schmerzen im Vergleich zur ersten Behandlung aushaltbar, aber GOPF, es schmerzt immer noch ziemlich. Wahrscheinlich liegt es am Schlafentzug der letzten Nacht, aber zum Glück dauert es ja nicht allzu lange, wie ich inzwischen schon weiss.

giphy 4

Gleich im Anschluss zum Morpheus8- erhalte ich das nicht minder schmerzhafte PRP Treatment. Aber auch hier: es ist absolut aushaltbar und superschnell vorbei.

T3 PRP Treatment2
T3 PRP Treatment1
T3 Nach Treatment1

Darum umso grösser die Freude an der angenehm kühlenden Gesichtsmaske nach den Treatments! Zu Hause behandle ich wieder mit Serum und Crèmes von Skin Ceuticals.

DAS FAZIT

Rund drei Wochen nach der ersten Behandlung fand ich, dass meine Haut bereits wieder elastischer war und die Pigmentflecken langsam verblassten. Zudem waren meine Tränensäcke bereits nicht mehr so markant. Und nun, drei Monate später, erhalte ich bereits die ersten Komplimente von Freunden, welche mich länger nicht mehr gesehen haben:

Ich sehe so fit und erholt aus, klingt es unisono.

Fazit2
Fazit1

Und das finde ich auch! Zumindest erschrecke ich nicht mehr jeden Morgen, wenn ich mich im Spiegel sehe. Und Steffi war bei unserem kürzlichen Apéro-Date wirklich verzückt ab meinem Teint, hurrah!

Ich bin wirklich happy mit dem Resultat.

Vera Nachher Neu

Ich hoffe, dass ihr jetzt mehr wisst über die Morpheus8-Behandlung… und falls ihr Fragen habt, nur her in den Kommentaren – Steffi leitet sie mir dann umgehend weiter!

Und hier noch einmal die Facts zu diesem (doch recht ausführlichen) Selbsttest:

***Die Morpheus8 Behandlungen wurden mir zu Reviewzwecken von der Praxis am Zeltweg zur Verfügung gestellt. Die drei Konsultationen inklusive persönlicher Vorbesprechung und Beratung mit Dr. Omar Haroon, haben einen Wert von rund 3000 Franken (inkl. PRP).***

Für den richtigen Glow-Effekt wird eine Kur von rund 3 bis 4 Sitzungen, alle 4 bis 6 Wochen empfohlen. Danach alternierend alle zwei Jahre eine einmalige Auffrischung bzw. wieder eine Kur von 3 bis 4 Sitzungen.

Und ja, ich habe für die Auffrischung im nächsten Frühling bereits ein Sparkonto eröffnet! Und nun danke ich dir fürs Lesen und wünsche ein wunderbares Weekend!

Dr. Omar Haroon bietet in der Praxis am Zeltweg in Zürich massgeschneiderte Treatment-Lösungen an, darunter auch die Morpheus8 Deep-Needling Behandlung, nähere Infos hier.

*P.S.: Für Hey Pretty-Leserinnen gibt es eine Morpheus-Sonderaktion: Von Juni bis September 2022 gibt es 3 Behandlungen für CHF 2100.00 (statt CHF 3’000.–)!

Closer Morpheus 8

Du liebst ausführliche Erfahrungsberichte? Hier gibts noch mehr Lesefutter:

Author

Vera liebt: Gesichtsmasken in allen Formen, Prosecco, Mädelsabende, roten Lippenstift, das Meer und Sneakers-zum-schicken-Kleid.

4 Comments

  1. Wow! Und das geschmackvoll eingerichtete Studio mit Kunst von Pedrito Art und Duftkerzen und Schnügel-Arzt. Da bekommt man grad auch Lust. Aber ein Blick in den Spiegel hat mich daran erinnert, dass es nicht nötig ist. Der Corona-Speck hat die Fältchen ganz von allein aufgebügelt 😉

    • Hahahaha, ich musste so lachen ab deinem Kommentar! Ich weiss genau, was du meinst… und auch wenn ich hier im Namen von Vera antworte (die gerade in London ist, so läss!), kann ich bestätigen, dass der Dr. Omar nicht nur gut aussieht, sondern auch noch wahnsinnig nett sei! Hihi und Happy Auffahrt!

  2. Kommentarlos viel mir grad die kinnlade runter, als ich diesen arzt sah😉also eigentlich möcht ich das nur schon deshalb gern ausprobieren. Das treatment ist dann das zückerchen obendrauf 🙈🙈🙈

    • @Ale Ich glaube wirklich, dass die Behandlungen dann auch ein bisschen weniger schmerzen, weil man dann so chli low-key Dopamin microdosed, hihihihi!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.