Okay, ich gebe zu: Auch ich habs getan. Mich am Samstag morgen in meine derbsten Schnee-Stiefel geschnürt, meine wärmste Kappe angezogen und mich zu Fuss aufgemacht in die Zürcher Innenstadt… zum vorerst letzten Shopping-Saturday bis mindestens dem 22. Februar. Ich weiss nicht, wo du lebst, aber hier in der Schweiz gelten ab heute wieder «Mini-Lockdown»-Regeln, um vor allem den Vormarsch neuen Coronavirus-Variante einzudämmen, und die beinhalten auch die Schliessung von Läden, die keine Konsumgüter des täglichen Bedarfs anbieten.

GOTTSEIDANK gehören frische Blumen diesmal dazu.

Wenn ich an den letzten Frühling zurückdenke, muss ich schon fast lachen, wie sehr ich mich darum bemüht habe, auf Umwegen an meine geliebten Blumen zu kommen! Und ja, ich denke dasselbe wie du: «Wenn das dein grösstes Problem ist, Steffi…». ABER HEY, wir tun alle, was wir können, um diese crazy Zeiten auch seelisch einigermassen intakt zu überstehen.

Und das tun sogar Beautybrands. Jedenfalls ein paar davon. Eine meiner persönlichen Lieblingsmarken Pixi Beauty hat jetzt vor ein paar Tagen eine neue Masken-Linie lanciert, die durch den recht harten Lockdown in England inspiriert, in Stay-at-Home-würdigen XXL-Tiegeln daherkommen… und (spoiler alert) zimmli läss sind!

..

DIE DREI NEUEN REMEDY MASKS VON PIXI:

Pixi Rose Remedy Mask (300ml), £20.00

Perfekt für: Trockene oder dehydrierte Haut, die einfach einen Feuchtigkeitsschub braucht.

Wir starten mit der Rosenmaske der Linie, die «Brightening Toning Jelly». Diese enthält eine (recht stark duftende) Powerportion Rosenwasser und Hagebuttenöl, sowie hautstärkendes Arganöl, beruhigendes Cica (aka Tigergras) sowie Kurkuma, welches ebenfalls entzündungshemmend wirkt.

Die cremige, leicht glibberige Gel-Formel fühlt sich super-erfrischend an auf der Haut. Ich kann mir auch gut vorstellen, dass die dann im Sommer auch toll sind in der Anwendung…

und alle drei Masken werden auch gleich aufgetragen:

Einfach mit dem clever in der Verpackung verstaubaren Dosierspachtel eine grosszügige Portion entnehmen, auf Gesicht und gerne auch Hals und Décolleté auftragen, 10 Minuten einwirken lassen und dann mit warmem Wasser abwaschen.

Pixi Milky Remedy Mask (300ml), £20.00

Perfekt für: Haut, die irgendwie aus dem Gleichgewicht ist und einen Wohlfühl-Boost braucht.

Die sanfteste der drei neuen Masken ist die «Soothing Toning Jelly», die sich von den Ingredienzen her nahtlos in Pixi’s sanfte Hydrating Milky Collection (hier meine Review!) einreiht. Diese ist zwar für jeden Hauttyp geeignet, aber besonders schön für eher trockene Haut.

Die beruhigende Wirkung der Linie wird mit der neuen Gesichtsmaske noch intensiviert, dank Kokoswasser, beruhigendem Haferextrakt, Kamille und Sanddorn. Sie duftet im Vergleich zur Rose Remedy Mask nur ganz leicht, by the way… und ist wie alle Pixi-Produkte ohne Parabene und ohne Tierversuche hergestellt worden.

Pixi Vitamin-C Remedy Mask (300ml), £20.00 – ca. 25 Franken

Perfekt für: Müde, fahle Haut, die einen sichtbaren Energiekick braucht.

Du (und deine Haut) haben e bitz gnueg vom ständigen Home-Office-Zoom-Call-Marathon und dem grauen, kalten Wetter? Der Januar ist nicht der beste Freund des strahlenden Teints. Darum kann hier die «Brightening Toning Jelly» mit einer Powerportion Ascorbinsäure aka Vitamin C hier auch so wunderbar die Hauptrolle einnehmen!

Sie duftet, wie könnte es anders sein, leicht und frisch nach Zitrusfrüchten und enthält neben Zitronen- und Orangenextrakten auch noch Grüntee (sagt ebenfalls den freien Radikalen den Kampf an), einer Reihe von Pflanzenölen und Ginseng auch noch Ferulic Acid – ein weiterer, kraftvolles Antioxidans.

Hier wäre mein einziger Zusatz-Input, dass die Maske ordentlich Zitrusöle enthält, die nicht von jedem Hauttyp gleich gut vertragen werden, so heads up!

DAS HEY PRETTY-FAZIT:

Was ich wirklich toll finde an den neuen Pixi Masks, ist dass sie wirklich ganz gezielt als «Lockdown-Zückerli» konzipiert wurden:

Die hoch lustige Amanda Bell, die bei Pixi Beauty als Global Make-Up Artist sowas wie das Gesicht und Sprachrohr der Marke ist, hat mir in einem Zoom-Talk im Dezember verraten, dass Pixi-Chefin Petra unbedingt ein neues Produkt lancieren wollte, das auch als #selfcare Gschänkli gedacht ist.

Man hätte die neuen Remedy Masks, die ja ohnehin schon längst vor der Pandemie in der Entwicklung waren, auch wie geplant als kleinere Töpfchen-Versionen auf den Markt bringen können. Doch Petra hat mit Amanda’s Hilfe (die Make-Up-Artist ist ausgebildete Designerin!) kurzerhand den neuen XL-Topf mit dem integrierten «Dosierlöffel» entworfen…

…und die drei Masken bewusst nicht nur in möglichst grossem Format, sondern auch zu einem auffällig tiefen Preis herausgegeben.

«Wir wünschen uns nämlich wirklich, dass ihr diese Masken grosszügig aufträgt und oft benützen könnt!», sagt Amanda Bell dazu.

Ich finde sowohl das Konzept, wie auch die Masken einfach toll… und mega-zeitgemäss für diesen Lockdown-Winter.

Und ja, ich habe inzwischen alle drei Masken getestet und sie fühlen sich alle wundervoll üppig und feuchtigkeitsspendend auf der Haut. Doch mein persönlicher Favorit ist im Moment die Rose Remedy Mask, die zwar recht stark duftet (you gotta like rose!), aber meine meine Haut einfach sichtbar «zufrieden» und auch noch leicht gestrafft hinterlässt.

Pixi Beauty ist ja in der Schweiz bei Marionnaud erhältlich, doch diese drei Masken haben es dort leider nicht ins Sortiment geschafft und sind exklusiv direkt im Pixi-Webshop in den UK erhältlich. Da wir uns jetzt sowieso für die nächsten paar Wochen wieder aufs Online Shopping verlassen müssen, finde ich es total okay, mal eine Auslandsbestellung zu tätigen… und die neuen Remedy Masks sind zum Glück günstig genug, dass sich auch die Portokosten durchaus lohnen.

Wenn du noch weitere Inspo brauchst, um deinen Warenkorb zu füllen, findest du hier auf Hey Pretty reichlich weitere Pixi-Tipps!

So, dann lasse ich dich jetzt in den Montag starten. Ich bin übrigens gerade an Day 11 von Yoga-Adriene’s 30 Day Yoga Challenge und finde es wirklich krass, wie schnell man seine Flexibilität verbessern kann, wenn man täglich – auch nur kurz – trainiert. In diesem Sinne: Namaste und starte gut in die neue Winterwoche, Bella!

Die neuen Remedy Masks von Pixi gibts exklusiv im UK-Webshop für je ca. 25 Franken, zzgl. Porto- und allfälligen Zollkosten*.

*Die Produkte sind mir von der Marke oder deren PR-Agentur kostenfrei zu Reviewzwecken zur Verfügung gestellt worden.

4 KOMMENTARE

  1. Das klingt wirklich sehr sympathisch, und die Idee, den Löffel an der Packung anbringen zu können, ist perfekt. Ich verliere diese dummen Löffel immer. Herzlichen Glückwunsch zur Yoga Challenge, keep going! 🤗

  2. @Maja Gell, ist voll smart, die Verpackung… und auch noch schön «wertig» gemacht! Und THANKS! Es ist crazy, aber ich merke es schon krass, was die Beweglichkeit in meinen Hüften angeht. Und dann ist Adriene auch noch so wunderbar unaufgeregt, I love it!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.