Uhuu, Spätzlis! Heute gibt’s einen kleinen, klugscheisserischen Fashion Flash einer neuen Sorte – den ich gebe nicht nur e bitz Modefutter für deinen Scrollfingern, sondern auch gleich zehn Modebasics. JA, ZUM ANZIEHEN. Ich bin jetzt offenbar auch so e bitz Stylistin geworden!

Aber mir ist schon länger mal aufgefallen, dass ich – seit ich ungefähr 18 Jahre alt bin –gewisse Kleidungsstücke immer wieder nachgekauft habe. Zwar haben sich Schnitt und Grösse im Laufe der Jahre regelmässig leicht verändert, aber es gibt sie eben doch; die Must-Haves. Und ich erlaube mir heute, dir ein paar Style-Rules zu unterbreiten!

Diese zehn Teile solltest du als erwachsene, stilvolle Frau wirklich im Kleiderschrank haben, denn sie sind weder Trend-Stücke, die dir irgendwann mal zum Hals heraus hängen, noch Kleidungsstücke, die nur an bestimmten Körpertypen gut aussehen. Du darfst sie auch «Capsule Wardrobe» nennen.

Ob gross, klein, dick, dünn… und vor allem ob gut betucht oder mit knappem Budget unterwegs: Diese zehn Basics findest du in allen Grössen und in allen Preisklassen. Und wenn dich das noch nicht überzeugt, gibt’s noch den Added Bonus, dass man fast alle diese Teile miteinander kombinieren kann für immer-wieder-neue Outfits.

Also, ab in die Fashion All-Stars für Frauen!

  1. Der leicht taillierte schwarze Blazer

Weil ein solcher Blazer wirklich perfekt sitzen muss an Schultern, muss man meist dutzende Modelle anprobieren, bis man ihn findet… aber es lohnt sich so, denn er macht auch das sportlichste Outfit sofort schicker und sieht mit einem tief ausgeschnittenen Abend-Top ebenfalls umwerfend aus – und ist dazu noch mein persönlicher «Go-To», wenn ich für eine schicke Pressereise packen muss.

Hier finde ich, dass es sich lohnt, etwas Geld auszugeben für einen guten, durchgehend gefütterten Blazer. Es gibt auch günstigere Modelle, of course… ich würde einfach darauf achten, dass der Stretch-Anteil im Stoff nicht allzu hoch ist, denn je mehr elastische Fasern, desto anfälliger ist der Blazer für «pilling» (ich weiss nicht, wie das auf Deutsch heisst, wenn sich an Stellen mit starker Reibung kleine Knötchen auf dem Stoff bilden!).

Tommy Hilfiger Slim Fit Blazer, ca. 300 Franken

Tommy Hilfiger Slim Fit Blazer (Mode-Basics, die jede Frau in ihrer Garderobe haben muss), Fashion Flash auf Hey Pretty

Tipp: Achte dich beim Kauf darauf, dass die Armabschlüsse nicht zu eng sind, denn ein schwarzer Blazer sieht sofort einiges lockerer aus, wenn man die Ärmel etwas hochkrempelt!

2. Die gut sitzende Stretch-Jeans in dunkler Waschung

Die magische Schnittmenge aus «genug Stretchanteil, dass ich mich bewegen kann» und «genug festes Denim, dass sie beim Tragen nicht ausbeulen» ist genau da, wo dich deine nächste perfekt-sitzende Jeans Glückshormone ausschütten lässt:

Auch wenn Fashion-Redakteurinnen seit drei Jahren sagen, dass Skinny Jeans out sind… SIND SKINNY JEANS NICHT OUT. Das Modell, das wirklich allen Körperfomen steht ist meist relativ hoch in die Taille geschnitten, liegt an Po und Oberschenkeln perfekt an und geht dann in einen nicht-allzu-engen Beinabschluss über. Die tiefblaue Waschung sorgt dafür, dass du sie auch mal schick tragen kannst.

ASOS Curve Sculpt Me figurformende Jeans, ca. 50 Franken

ASOS Curve Sculpt Me figurformende Jeans (10 Modebasics, die in jeden Schrank gehören), Hey Pretty Beauty Blog

Tipp: Dunkles Denim nicht zu oft waschen, sondern lieber mal auslüften oder im Wäschetrockner mit dem Kaltprogramm auffrischen!

3. Das schwarz-weiss-gestreifte Matrosenshirt

«Ein Ringelshirt braucht kein Mensch!»… sagte KEINE PARISERIN EVER IN DER GESCHICHTE VON PARISERINNEN. So ein gestreiftes Matrosen-Shirt ist so zeitlos, dass auch deine Oma gut aussieht darin. Ich finde, dass sie am Schönsten aussehen aus einem etwas festeren Jerseystoff (oder wie hier, in Strick), und ein Bateau-Ausschnitt, der recht hoch geschnitten ist, passt sowohl bei grossen, wie auch kleinen Boobies.

Ein Shirt mit weissem Grund und schwarzen Streifen lässt sich mit fast allem kombinieren, aber dunkelblau-weiss (oder auch rot-weiss) sieht auch sehr fresh aus, wenn auch ein bisschen, als wärst du gerade aus einem Cyrillus-Katalog gestiegen.

La Redoute Pullover im Matrosen-Look, 24.90 Franken

Ringel-Pullover von La Redoute: 10 Mode-Klassiker, die jede Frau haben sollte (Hey Pretty Beauty Blog)

Tipp: Falls du Angst hast, dass du darin aussehen könntest wie ein fünfjähriger Junge, kombinierst du es mit einer schmalen schwarzen Hose, Heels und leuchtend-rotem Lippenstift.

4. Das Logo-T-Shirt

Ich weiss nicht genau, warum… aber ich finde, dass ein T-Shirt mit Logo oder Schriftzug jedes Outfit auffrischt. Je Wilder der Aufdruck, desto schlichter sollte dafür der Rest des Outfits sein: Dein «My Little Pony»-T-Shirt* könnte also in Kombo mit dem schwarzen Blazer und der schwarzen Hose schon fast zum Büro-Outfit werden!

H&M T-Shirt mit Stickerei, 34.95 Franken

10 Mode-Basics, die immer passen: Besticktes Statement-T-Shirt von H&M (Hey Pretty)

Tipp: Coole Vintage Konzert-T-Shirts gibt’s bei Barbar Secondhand in Zürich!

*P.S.: Falls du deinen Job verlierst, weil du dein «My Little Pony»-T-Shirt zum Kundenmeeting getragen hast weil Steffi das erlaubt hast, darfst du zu mir go schaffä: Ich habe einen Praktikanten-Platz frei!

5. Der schlichte, blendend-weisse Lederturnschuh

Falls du mir auf Instagram folgst (und wenn nicht, WARUM NÖD? ICH GIB MIR SO MÜEH!) oder mich in real life kennst, wirst du wissen, dass ich schon seit Jahren bevorzugt Adidas Stan Smith-Sneakers trage. Furchtbar langweilig, ich weiss. Aber so ein strahlend-weisses Paar Sneakers macht fast jedes Outfit cooler, und sie sind erst noch bequem!

Reebok Classic Sneaker, ca. 100 Franken (hier aktuell für 75 Stutz z’haa!)

10 Mode-Basics, die jede Frau braucht: Reebok Classic Sneaker (Hey Pretty), Image credit: Zalando

Das Reebok-Modell ist wieder schwer am Kommen, aber bei solchen schlichten Sneakers darf man also auch in die Designer-Kiste greifen, wie bei diesem entzückenden Modell von Tory Burch mit Rüscheli. RÜÜÜSCHELI!

Tory Burch Ledersneaker mit Rüschen, 260 Franken bei Bongénie Grieder

Modebasics, die jede Frau haben sollte: Tory Burch Sneaker mit Rüschen (Image credit: Grieder Bongenie)

Tipp: Weisse Turnschuhe dürfen schlicht und einfach nicht auf Waldweg oder Wiese. GEFANGEN IN DER CITY, solzäge. Mit einem weissen Radiergummi bringst du schwarze Striemen an der Sohle super weg, und ein spezieller Sneaker-Reiniger lohnt sich extrem.

6. Die perfekt geschnittene, verwaschene Jeansjacke

Die Chance, dass du schon eine Jeansjacke im Schrank hängen hast, ist gross. Liebst du sie immer noch? Dann behalte sie bitte für immer, denn damit lässt sich auch ein glamouröses Abendkleid sofort «herunterrocken», und sie sieht auch mit einem romantischen Sommerkleid perfekt aus.

Wichtig ist hier nur, dass die Waschung nicht allzu extrem ist oder der Stoff zu ausgefranst… sonst kann es e bitz nach C&A-Polyester aussehen (womit ich mögliche Sponsoring-Aufträge vergessen kann), aber du weisch, was ich meine!

J. Crew Classic Denim Jacket, ca. 140 Franken

J. Crew Jeansjacke (10 Mode-Basics, die jede Frau besitzen soll), Hey Pretty Fashion Flash

Tipp: Eine qualitativ hochstende Jeansjacke kann man auch immer wieder neu aufpimpen, z.B. weisse Kunstperlen am Kragen annähen oder an den Ärmeln gestreiftes Ripsband annähen!

7. Die schmale schwarze Anzugshose in 7/8-Länge

Denke «Audrey Hepburn» und nicht «depressive Bankerin, die zuviele Katzen besitzt»: Eine schmale, gerade schwarze Hose sieht Es erstaunlich viel un-bünzliger aus, wenn sie die Knöchel freilässt. Wenn ich noch einmal «perfekt geschnitten» schreibe, bringe ich mich um, sorry. Aber gerade bei diesen Basics ist es soooo wichtig, dass alles richtig sitzt und du nicht denkst «Hauptsache, sie sitzt in der Taille» oder «kürzen kann man sie immer noch». DAS MACHT NÄMLICH NIEMAND, und dann hängt das Teil einfach im Schrank!

Esprit Stretch-Hose mit Shaping-Effekt, 99.90 Franken

Schwarze Hose von Esprit –10 Mode-Must-Haves für jede Frau auf Hey Pretty

Tipp: Sorry fürs Schreien vorher. Die schwarze Hose sieht mit Oversize-Pulli und Stiefeln auch super aus!

8. Die schwarze Bikerjacke aus Leder

Falls du jetzt Vegan bist und die Krise kriegst: Es gibt auch schöne Modelle aus Kunstleder aka «vegan leather» aka PLASTIK… aber ich würde dir empfehlen, diese nur live aussuchen zu gehen, denn Kunstlederjacken sehen online oft super aus, sind aber dann – wenn du sie in der Hand hast – ziemlich cheap.

Die zeitlose Bikerjacke ist immer schwarz, aus relativ schwerem Leder und nicht zu lang geschnitten. Bonuspunkte, wenn du damit tatsächlich Töff fährst.. Minuspunkte für Stickereien, Nieten oder Schnürungen, du willst ja nicht bei Sons of Anarchy mitspielen.

Yas «Yasolympia Jacket» Lederjacke, 280 Franken bei Zalando

Zalando YAS Lederjacke – 10 Mode-Basics, die jede Frau besitzen muss

Tipp: Leder ist immer eine super Art, sehr feminine Stoffe und Muster «herunterzubrechen». Die Kombo aus Bikerjacke und einem sommerlichen Blumenkleidchen oder einem Plisseerock (wie hier) ist einfach umwerfend!

Oder auch die Kombo mit so einer Hippie-Bluse!

9. Die klassische weisse Bluse… mit romantischem Twist

Auch ich liebe so ein frisch gebügeltes weisses Hemd im Boyfriend-Look… aber bei mir sieht es dann oft trotzdem nach Versicherungsangestellter aus. Den gleichen frischen Effekt gibt’s mit einer etwas romantisierten Version: Du kannst dabei auf ein paar dezente Rüschen setzen, oder auch gleich «full-out Boho» machen mit Makramee-Einsätzen oder Rüschenbesätzen!

Weisse Blusen spielen besonders toll mit Boyfriend-Jeans, khakigrünen Chinos im Military-Look oder auch (hebb di!) Lederhosen.

Mango Bluse mit Rüscheneinsatz, 69.95 Franken

Weisse Bluse mit Spitzenvolants von Mango –10 Mode-Must-Haves für jede Frau auf Hey Pretty

Tipp: Checke bei der Anprobe unbedingt, ob man den BH durch den dünnen Stoff sieht. Wenn ja, kannst du das entweder betonen mit einem schlichten schwarzen BH darunter, oder ein hautfarbenes Top (Mami, ich han Unterliibli gseit!) darunter tragen.

10. Der (bequeme) Statement-Schuh

Hier darfst du dafür (von mir und deinem Bankkonto aus) jede Saison aus dem Vollen schöpfen… und du weisst GENAU, welche Art Schuh ich hier meine: Der Schuh, von dem auch Fremde auf der Strasse sagen:

«Sie händ dänn aber tolli Schue aa, Sie! WÄND SIE MIT MIR GAA?»

Ich nenne sie auch «conversation starters», oder zumindest «Komplimentfischertreter», und sie funktionieren gleich doppelt: Einerseits kannst du den Rest deines Stylings total herunterfahren, weil sowieso alle auf deine Füsse schauen und andererseits kannst du für solche Eyecatcher-Schüeli ruhig auch zu günstigeren Modellen greifen, weil sie… simmer ehrlich, zum Teil auch recht schnell «over» sind.

ASOS Lush Ballet Flats, ca. 32 Franken

Statement-Ballerinas mit Herzdeko von ASOS (10 Modebasics, die jede Frau besitzen sollte auf Hey Pretty)

Tipp: Um dem Konsumwahn entgegenzuwirken: Mit einer gleich-gross-füssigen Freundin regelmässig solche Hingucker-Schuhe (und Taschen, while we’re at it) austauschen!

Et voilà.

Das waren meine Fashion-Ergüsse zum Weekend-Auftakt. Und… wieviele dieser Teile besitzt du schon in genau der Version, die du schon immer wolltest?

Und habe ich etwas ausgelassen, das für dich das totale Must-Have ist? Let me know in den Kommentaren!

Happy Weekend, mein gutangezogenes, selbstbewusstes Sternchen!

Diese 10 Mode-Basics sollte jede Frau im Kleiderschrank haben: Hey Pretty Fashion Flash

P.S.: Ich schreibe das gerade in einem knallroten Pulli mit pinker Stickerei, einer orangefarbenen Kaschmirdecke über den Schultern und grünen Hosen. Practice what you preach, Steffi! Auch wenns kalt ist!

10 KOMMENTARE

  1. Ich finde eine schwarze strick- oder jerseyjacke muss sein sowie auch ein schwarzes, kurzärmeliges shirt ohne diese beiden sachen komme ich nicht aus. Sonst bin ich mit absolut allem einverstanden und ja ich bestelle ein gestreiftes marineshirt. Die lederjacke muss warten. ☺
    Schöns wuchenendi steffi, do isch blaua himmel, juhui!

  2. Hoi Steffi. Ein unifarbener Jupe gehört meiner Meinung nach auch in den Kleiderschrank. Bei guter Qualität kann man den jahrelang tragen und immer wieder neu kombinieren.

  3. Morgää, Bettina! Ja, das sind auch perfekte Basics! Jäckli ist super auch über ärmellose Tops oder Blusen, und ein schwarzes T-Shirt passt IMMER. Und freu di auf das gestreifte Marineshirt… gerade für den Frühling sieht es superfrisch aus! Baci und geniess‘ die Sonne!

  4. Merci für die Stil-Beratung Steffi 🙂 Freut mich zu lesen, dass meine Reebok-Sneakers auch diese Saison noch «in» sind und die schwarze Esprit-Stretch-Hose habe ich soeben zum Abholen im Store bestellt 🙂

  5. Oh also, dann geb‘ ich mal meinen Senf dazu: meine perfekt sitzende schwarze und dunkelblaue Jeans habe ich gottlob vor ca. 4 Jahren gefunden (TOPSHOP Modell „Jamie“ <3), Frühlingsmänteli, Blazer und Lederjacke ist auch abgedeckt und jetzt kommt's… die JEANSJACKE! Mir gefallen ja Jeansjacken immer uh mega fest bei anderen, ich hatte schon x-mal Jeansjacken in Ankleidezimmer an, habe mir auch schon 2,3 Mal in den letzten Jahren eine Jeansjacke gekauft aber weisst du was? Irgendwie fühle ich mich darin einfach nid WOHL! Es ist mir zu "eng" da drinn, mir kommts vor, als würden meine Arme 10x dicker aussehen als sie sind und ja… nee, irgendwie passt ICH + JEANSJACKE nicht zusammen. Oder ich hab' halt wirklich noch nicht das perfekte Modell gefunden 🙂 Happy Weekend!

  6. @Caty JAAA, die Jeansjackenfrage… Ich weiss genau, was du meinst: Sie darf an den Armen nicht zu eng sein, weil man sich sonst fühlt wie in einer Zwangsjacke (nicht, dass ich wüsste, wie sich eine Zwangsjacke anfühlt, ahem)… aber auch nicht zu breit, denn ich finde den Oversize-Boyfriend-Look mit Jeansjacken eigentlich nur an Teenagern machbar. Ein Hauch von Stretch würde da schon helfen, aber noch viel mehr: ALLES ANPROBIEREN:-)

  7. Hab‘ ich dir schon einmal gesagt, dass ich dich und deinen Blog klasse finde? 🙂 Es macht echt immer richtig gute Laune, deinen Blog zu lesen!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.