Manchmal frage ich mich schon, wie meine Leserinnen aus Deutschland und Österreich das aushalten… diese ständige Schweizerische Verniedlichung von Dingen mit einem «li»:

Chätzli, Guetzli, Küssli, Täschli, Sörgeli, Chischtli, Proseccööli, okay den gibt es nicht.

Klar kann man auf Hochdeutsch einfach das «chen» anhängen, aber ein Küsschen ist irgendwie viel biederer als ein Küssli… und ein Elefäntli ist einfach TUUSIG MAL HERZIGER als ein «Baby-Elefant», oder? Und sorry, ich verliere mich grad ein bisschen mit diesem Sprach-Exkurs, denn eigentlich geht es heute um Mänteli.

Und zwar MÄNTELI, nicht WINTERMÄNTEL. Denn ein Mänteli, wie dir jede Mäntelibesitzerin erklären kann, ist immer ein bisschen frivoler und weniger praktisch als ein MANTEL, der dich in einem Schneesturm vor dem Erfrieren rettet, oder der in der Garderobe einer Anwaltskanzlei hinge. Ein Mänteli will in erster Linie eins: Dich in deinem grossartigen Outfit davon bewahren, zwischen Haustüre und Auto oder beim romantischen Spaziergang an der Seepromenade gut aussehen zu lassen – und dich zwar nicht vor dem Erfrieren zu bewahren, aber immerhin dafür zu sorgen, dass du dich nicht sofort erkältest.

Mänteli. Mänteli. WINTERMÄNTELI. Und zwar gleich in zehnfacher Ausführung!

Wintermäntel: Der Hey Pretty Edit 2017

Wir starten mal echli schigg, okay?

Schwarzer Mantel mit Perlen, 79.90 Franken bei Zara

Hey Pretty Wintermantel Edit 2017: Zara Mantel mit Perlen

Ja, ich weiss. Dafür wird jeder auch gleich sehen, dass er von Zara ist. Mein Tipp? Kaufen, und erst 2019 anziehen. TRENDSETTER!

Dieser hier ist weder warm noch kuschelig, dafür schaurig toll:

River Island Trenchcoat in Gelb, 98 Franken bei Zalando

River Island Trench Coat in Gelb (Zalando) – The Hey Pretty Wintermänteli Edit 2017)

Gell, schon fast ein Ausgeh-Outfit!

Very schigg und «ich-wäre-gerne-Victoria-Beckham-einfach-ohne-die-grauenhaften-Tattoos-die-sie-jetzt-immer-versteckt»:

Langer Mantel mit Gürtel von Boohoo, ca. 80 Franken bei ASOS

Hey Pretty Wintermänteli: Boohoo von ASOS

…und wenn du bunt magst, aber bitte nöd zu krass:

Gelber Multicolor-Mantel von Esprit, 200 Franken bei Esprit

Esprit Tweed-Mantel mit Gelb (Hey Pretty Wintermänteli Edit 2017)

Ich überlege mir JEDEN Winter von Neuem, ob ich mir nicht einen klassischen Camelfarbenen Wollmantel zutun soll… und gehe jeden Winter wieder einen anprobieren, um festzustellen, dass ich aussehe wie frisch gekörbelte Milchsuppe in der Farbe, aber AAAAH:

Benetton Kurzmantel in Beige, 199 Franken

Wintermänteli: Der Hey Pretty Edit (Wollmantel von Benetton)

Sorry, das mit der Milchsuppe hätte nicht sein müssen. Aber wenn man bedenkt, dass ich mir letzte Woche GENAU dieses grellrote Wollmänteli gegönnt habe als verfrühtes Geburtstagsgeschenk an mich selbst, ist die Geschichte schnell vergessen, oder?

Roter Mantel aus Wollmischung von H&M, 179 Franken

Die schönsten Wintermäntel 2017: Roter Wollmantel von H&M (Hey Pretty Fashion Flash)

Und das Beste an diesem schönen Stück? Dass er auch richtig, richtig schön verarbeitet ist. In löv! Und ja, du darfst ihn auch kaufen, dann sind wir Mäntelizwillinge!

Weiter geht’s mit einem schicken, edlen Stück vom neuen Schweizer Fake Fur-Label «Fuzz Not Fur»…

Kunstpelz-Mantel «Snow Knight» von Fuzz Not Fur, 850 Franken

Hey Pretty Fashion Flash: Wintermäntel 2017 (Kunstpelz-Mantel Snow Knight von Fuzz Not Fur)

Gell, sieht very luxe aus?

Sportlich und sehr auffällig ist dieser orange Eyecatcher hier:

Schmaler Mantel mit weisser Paspelierung, ca. 110 Franken bei ASOS

Hey Pretty Wintermantel Edit 2017: ASOS Wollmantel mit Paspelierung

…und so richtig zum Lüstern finde ich diesen übergross geschnittenen Karo-Mantel des ukrainischen Designers Petar Petrov:

Doppelreihiger Wollmantel mit Hahnentrittmuster, ca. 1400 Franken bei Net-a-Porter

Fashion Flash: Die schönsten Wintermänteli 2017 – Petar Petrov Wollmantel (Net a Porter)

DER KNOPF! Der Knopf!!!

Und als Closer habe ich ein Mänteli gefunden in einem ultra-klassischen Schnitt, aber einer gar-nicht-alltäglichen Farbe:

Wool Car Coat in Pink, ca. 250 Franken bei COS

COS Car Coat in Rosa – Wintermänteli 2017: Der Hey Pretty Edit

Seufz.

Ich könnte schon wieder ein Mänteli kaufen gehen, dabei habe ich mir gesagt, dass ich jetzt bis zum nächsten Sommer so wenig wie möglich kaufen möchte… denn ich HABE Kleider. Aber bei Mänteli knallen mir ein bisschen die Sicherungen durch, sorry!

Also, Spatz… ich hoffe, dass auch du noch dein Traummänteli findest – oder schon besitzt. Und dann freuen wir uns einfach gemeinsam über jeden Tag, an dem es kalt genug ist, um ihn spazieren zu führen!

Auf einen gelungenen Dienstag – ob mit Mänteli oder nöd!

Die schönsten Wintermänteli 2017: Der Hey Pretty Fashion Flash

6 KOMMENTARE

  1. Guten Morgen, Steffi 🌞
    Hihi, das mit der Milchsuppe sag ich auch immer 🙂
    Leider steht mir Camel auch nicht.
    Und es ist ja völlig klar, dass mir von all den Mäntel der mit dem Knopf, also der teuerste, am besten gefällt.
    S isch immer s gliich!
    Ich bin aber noch am Suchen, denn in meiner Grösse hats eben oft keine Mänteli, sondern nur so langweilige Vernunftmäntel.

  2. …und mit «Vernunftmantel» haben wir das Wort der Woche gefunden, liebe Eva! Hahaha… falls du Übergrösse hast, findet man man bei ASOS Curve immer wieder Tolles… und falls du uuu klein bist, gibt’s bei Boden UK auch immer Schönes (und das auch bis ca. Grösse 50)!

  3. Oh, der goldene Knopf. Was für ein schönes Visual! Die Idee klaue ich mir gleich und peppe meinen navy Doppelreiher etwas auf. Wie immer, danke für die Inspo Steffi 🙂

  4. Mir steht camel leider auch nicht und in meoner grösse gibts auch wenig auswahl in sachen mänteli. Der mit dem knopf gefällt auch mir am besten, obwohl der rote ist auch sehr chic. Übrigens kommen bei mir die leute für die füassli und wünschen dann a schöns tägli oder a guats nächtli. 😜 i finds bitz furchtbar mit dem li. Drum no an schöna tag, steffi. 😀

Kommentar verfassen