Hey, Pretty! Wie war dein Weekend? Warst du etwa auch in einer Berghütte mit vierzig dir zu grössten Teil fremden Menschen und hast bei einem krassen Gewitter um drei Uhr morgens wachgelegen und dir überlegt, wer deine Parfumsammlung erben soll, wenn es nun das ganze Haus den steilen Hang hinunter schwemmt? NÖD?

Dann ist ja gut. Einer von uns reicht total. Drum befassen wir uns (hier in der Zivilisation und IN SICHERHEIT) heute mit einem der wenigen Make-Up-Brands, der in einem rückläufigen Markt stetigen Wachstum verzeichnen kannGiorgio Armani Beauty. Visagisten auf der ganzen Welt schwärmen von den Armani-Foundations, doch auch der Rest der Linie ist wirklich von aussergewöhnlicher Qualität.

Und ganz ehrlich: Es gibt einen schon e bitz en Kick, wenn man sich ein Stück des Armani-Glamours abschneiden kann. Das Image, das der «Maestro» im Laufe seiner Karriere aufgebaut hat, sorgt bei seiner eher noch jungen Make-Up-Linie (Armani Beauty gibt es erst seit sechs Jahren) für eine Art Gütesiegel: Man erwartet bei Armani Beauty dieselbe Eleganz und zeitlose Raffinesse, wie mit seiner Mode.

Da kann man Giorgio Armani seine seltsam-orangene Ganzjahresbräune schon fast verzeihen.

..

Diesen Herbst gibt Armani aber grad ziemlich Vollgas: Der Launch des neuen Duftes «Si» steht in den nächsten Tagen an (meh dezue am Mittwoch HIER!), aber heute will ich dir – quasi als Mäntigs-Zückerli – den neuen Armani-Lippenstift Rouge Ecstasy zeigen.

Packshot-Rouge-Ecstasy-Giorgio-Armani

BAM!, nicht wahr? Dieses Packaging macht mich einfach GLÜCKLICH.

Der Rouge Ecstasy wird als «der erste CC Care & Colour Lipstick» der Welt vermarket, der fantastische Feuchtigkeitspflege und vibrierende Farbe verbindet. 

Ich durfte ihn mir schon vor einigen Wochen von Armani Make-Up Artist Reza auftragen lassen und muss sagen: Die Textur ist sehr pflegend. «Rouge Ecstasy» fühlt sich viel mehr wie ein getönter Lip Balm an als ein Lippenstift.

Neu an der Farbgebung ist, dass die Rouge Ecstasy ganz ohne weisse Pigment-Basis auskommen. Das heisst: Die Farben sind leuchtend, aber auch ein kleines bisschen transparent.

Beauty-Visual-Rouge-Ecstasy-Giorgio-Armani

Weltweit werden 36 Farbtöne lanciert, 16 davon in der Schweiz (ja, alle leuchtend, vibrierend, bla bla bla). Diese sind in drei Stilrichtungen aufgeteilt: «Incognito» – mit Beige- und Brauntönen, wie eine zweite Haut. «Fatal» – Rot- und Purpurnuancen voll raffinierter Ausdruckskraft und «Eccentrico», mit Korallen- und Pinknuancen von zart bis hart. GROSSES KINO.

Und weil die alle echt hübsch sind, liefere ich dir jetzt absolut crazy ALLE 16 FARBTÖNE in der ultra-raffinierten Hey Pretty-Bildergalerie. WEIL DU ES MIR WERT BIST. Und weil ich sowieso noch zwei Stunden warten muss, bis ich bei Hey Day endlich meine Specktorte aus dem Ofen nehmen darf zum Interview mit dem sexy Parfumeur Kilian Hennessy abrauschen darf.

Viel Freude beim Durchklicken der neuen Rouge Ecstasy von Giorgio Armani!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Und holen kannst du dir dein Lieblingsstück dann bei Jelmoli, und zwar für 56 Franken.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.