Läck mir. Ich habe schon mal erwähnt, dass August und September für uns Beautyjournalisten sowas wie Dezember im Spielzeugladen ist, oder? Ich renne schon seit zwei Wochen wie verrückt von PR-Anlass zu PR-Anlass… Präsentation, Fragen, Fotos und Proseccohäppchen, rinse and repeat. Ich liebe meinen Job, verstehe mich nicht falsch, aber ich freue mich dann auch, wenn wir ALLE Neuheiten für den Herbst haben – und wieder zum Normalzustand kommen können. EINE FRAU KANN NUR SO VIELE HÄPPCHEN ESSEN. Und glaube mir, diese Frau kann in Sachen Häppchen Rekorde aufstellen!

«Normalzustand» bedeutet in meinem Fall: In meinem Home Office sitzen, die Fingernägel lackieren, unvernünftige ASOS-Bestellungen abzuschicken und gaaaanz viele neue Produkte zu testen!

Da es aber bei dieser unglaublichen Flut von Beauty-Neuheiten einfach unmöglich ist, über alles eine persönliche Review abzugeben, trage ich halt die coolsten News in Sachen Haare heute in einem grossen Roundup zusammen.

Ich hoffe, dass du – und deine Frisur – das nicht nur erträgt, sondern auch zu schätzen wisst. Denn vielleicht ist bei diesen fünf Neulancierungen genau DEIN Traumprodukt dabei?

..

Auf die Haare, fertig… los!

1. Shu Uemura Cleansing Oil Shampoo for Dry Hair and Scalp (400ml), 61 Franken

ShuUemura_CleansingDry

WAS ES TUT: Das «Cleansing Oil»von Shu Uemura gehört schon längst zu den Kult-Haarprodukten überhaupt – und ist seit seiner Lancierung im Jahr 1967 (!) einfach Standard für alle Make-Up-Artists und Beautylovers. 2012 wurde die einzigartige Formel auf die Haarpflege übertragen, und mit diesem findigen Shampoo gibt’s nun auch für empfindliche, trockene Kopfhaut und Haare die perfekte Luxus-Reinigung mit Neroli-Essenzöl!

WARUM DU ES LIEBEN KÖNNTEST: Weil dieses unglaublich sinnliche Shampoo nicht bloss das Haar nährt, sondern auch die Kopfhaut, die selbst bei strapazierfähigen Typen wie mich gelegentlich jucken kann. Sanfte Reinigung, intensive Nährung… und ein umwerfender Duft nach Bitterorange machen diese Riesenbuddel zur prima Beauty-Investition!

 

2. Christophe Robin Regenerating Mask (250ml), ca. 61 Franken

Robin_Maske

WAS ES TUT: Diese extrem pflegende und regenerierende Haarmaske sorgt mit Kaktusfeigenkernöl (säg das mal drüümal hinterenand!), Reiskleieöl, Süssmandelöl und Alantblume für eine gesunde, kräftige Mähne und lässt sich auch als Body-Maske verwenden!

WARUM DU ES LIEBEN KÖNNTEST: Wenn dein Haar so richtig durstig ist nach Pflege und Feuchtigkeit ist – und du das entsprechend tiefe Portemonnaie hast, solltest du diese wahnsinnig fein duftende Maske unbedingt ausprobieren. Und dann bitte all deinen Freunden erzählen, denn die französische Luxus-Haarpflegemarke Christophe Robin ist recht kult (und erst seit Kurzem bei uns erhältlich). Also: Hipness-Bonuspunkte!

 

3. Kérastase Matérialiste Volumen-Gel-Spray für mehr Haarfülle (190ml), 34 Franken

Kerastase_Materialiste

WAS ES TUT: Dieses findige Flüssig-Gel verleiht (besonders langem) Haar sofort mehr Haardichte und schenkt ein «fülligeres Haargefühl» mit fixierenden Styling-Polymeren und Ceramiden. Dazu schützt Xylose, ein natürlicher Zucker, das Haar vor Styling-Schäden, die beim Föhnen und Glätten entstehen können.

WARUM DU ES LIEBEN KÖNNTEST: Weil es deinen im-Sommer-so-liebgewonnen Zopf endlich mal richtig AUFFETTET. Denn Zöpfe sind auch im Herbst schaurig angesagt, wie uns Kate Moss hier schaurig schön vorführt:

Kerastase_Materialiste_Visual

 

4. Pantene Pro-V Perfect Hydration-Linie mit Shampoo, Pflegespülung, 2 Min Intensivkur und Feuchtigkeits-Pflegespray (3.80 Franken bis 10.90 Franken)

Pantene_ProV_PerfectHydration

WAS ES TUT: Die beiden Worte, die hinter dieser Entwicklung stehen, sind: «perfekter Haarschwung». Du weisst genau, was sie meinen, oder? Pantene wollte endlich eine Pflegelinie, die zwar intensiv Feuchtigkeit spendet, aber das Haar nicht beschwert. Für das sexy «swish-swish», eben. Dafür sorgen Mikro-Moisturizer, die tief ins Haare eindringen und die natürliche Lipidstruktur des Haares schützen.

WARUM DU ES LIEBEN KÖNNTEST: Gerade, wer langes Haar hat, fragt sich manchmal, warum die Mähne so matt und müde wirkt – trotz guter Reinigung und Pflege. Hier gibt’s ausgeklügelte Technologie zu einem wirklich guten Preis – in Produkten, die genug leicht sind, dass man sie wirklich täglich verwenden kann.

 

5. Redken One United All-In-One Multi-Benefit Treatment (150ml), 30 Franken

Redken_OneUnited

WAS ES TUT: Läck mir. Redken macht hier einen auf EXTREME MULTITASKING und bringt eine «Alleskönner»-Haarpflege auf den Markt, die über unglaubliche 25 Pflege-Eigenschaften verfügt, darunter Hitzeschutz, Styling-Primer, Farbschutz, Entwirrer, Anti-Frizz, Glanzspender, Spliss-Reparatur… ach, ich bin jetzt schon müde.

WARUM DU ES LIEBEN KÖNNTEST: Muss ich jetzt wirklich ein Bild von meinem rieeesigen Haarprodukte-Topf im Badezimmer posten? Natürlich ist hier der Reiz, dass diese Flasche grundsätzlich (fast) jedes verdammte Styling- und Pflegeprodukt in deinem Arsenal ersetzen könnte. Stimmt der Claim?

Nina testet es gerade für mich… ich bin so gespannt!

Und da tänzen schon mal ein paar Groovy Models für uns, gugg:

Bist du jetzt auch so e bitz geplättet von so viel Haarpflege-News?

Dann können wir nur hoffen, dass es deiner Friisä überhaupt nicht so geht, mit so vielen schönen neuen Produkten, die ran wollen!

Möge dieser Mittwoch von perfektem Haarschwung gesegnet sein. Hast du kurze Haare, musst du halt echli das Decolleté betonen, um mitzuhalten.

Gaat au.

Bis morn, Sweetie!

Redken, Shu Uemura und Kérastase-Produkte werden nur über den Coiffeur-Fachhandel vertrieben, Salon-Finders gibt’s oben, wenn du auf die Brands klickst.

Christophe Robin ist u.a. bei Globus erhältlich und Pantene gibt’s in Supermärkten und Warenhäusern.

HaarNews_INSTA

2 KOMMENTARE

  1. Sag emol Steffi, wie stehst Du eigentlich zum Mischen? Ich bin ja ein Haarpflege-Suchti und habe von jedem Shampoo die dazu passende Pflegespülung (und Kur, Serum etc…) und wollte mal wissen wie das bei dir so läuft. Das Shu Uemura-Shampoo…mit der Christophe Robin Kur? und dem Kérastase-Spray? Oder hast du zu allem die dazugehörige Pflege und wechselst… 1 x im Monat? In der Woche? Äääääh? Weisch wieni mein. Ich muss es vermutlich nicht extra betonen dass ich mit den Haarpflegeprodukten, die ich nie aufbrauchen kann, einen ganzen Schrank im Keller gefüllt habe…

    • Morgää, Barbara… und jetzt wie in der Schule «Was für eine GUTE Frage!»! Nein, würkli… Ich persönlich bin ein grosser Fan vom Mischen verschiedener Pflege- und Stylingserien, weil (jetzt chunnts): Jeder Coiffeur, den ich kenne, hat zugegeben, dass die Haare (anders als die Haut) eigentlich sehr gut reagieren, wenn sie immer wieder andere Produkte «bekommen». Ich glaube, das hat auch viel damit zu tun, dass es etliche Pflegen gibt, die – wenn man monatelang ausschliesslich diese benützt – halt doch Ablagerungen machen auf dem Haar, was es dann beschwert und stumpf macht.

      Normalerweise steht bei mir Shampoo und Pflegespülung von einer Marke (die ich dann in ca. 1 Monat aufbrauche), aber dazu noch Silbershampoo für mein blondes Haar, das ich 1-2x pro Woche benütze… und dann Kuren von anderen Brands.

      Du siehst also: Totaler mix! Ein guter Tipp zum Schluss – ab und zu ein Detox-Shampoo benützen, welches das Haar sehr stark reinigt. Ich habe eines von TIGI Tony & Guy. Das nimmt die Produktreste und das Haar ist wieder «sauber». Hilft dir das? UND HILFT ES DIR, DASS WIR ALLE EINEN WAGENPARK VOLLER PRODUKTE HABEN? Hihihi und löv!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.