Happy Book Lovers Day! Und du jetzt so: «Hä?».

Und Steffi jetzt so: «Ich habe während den letzten zwei Ferienwochen gleich fünf Bücher gelesen und bin jetzt derart im Fieber, dass ich vor Glück sterbe, dass der 9. August ganz offiziell Book Lovers Day ist und ich jetzt auf Hey Pretty einen krassen Bookworm-Beitrag schreiben kann!».

Oder so ungefähr.

Falls du es noch nicht weisst: Ich liebe zwar Gesichtscremen und Lippenstifte und Spas, aber meine erste grosse Liebe ist und bleibt das Lesen. Als 7-jährige unter einem Baum liegend (statt spielend) am Lesen.

..

Als 12-jährige völlig unangepasst-erwachsene Romane lesen und glaubend, dass ich nie meine wahre Liebe, echte Berufung oder Lieblingsdroge finden würde (Charles Bukowski, that’s your fault). Als 15-jährige, die eine Lehre als Sortimentsbuchhändlerin machte, 7 Jahre mehr oder weniger durchgehend las und erst mit 23 dann zum Radio wechselte.

I FUCKING LOVE READING.

Und es gibt verdammt viele tolle Geschichten. Darum gibt’s heute für dich fünf Buchtipps auf dem Silbertablett (oder auf dem Tablet, höhö) serviert:

Drei meiner aktuellen Faves und zwei Tipps von meinen Lieblings-Nadias, respektive Nadjas!

1. Richard Powers: Die Wurzeln des Lebens (S. Fischer Verlag), 30 Franken

Buchrezension Richard Powers: Die Wurzeln des Lebens (S. Fischer Verlag, 2019) – 5 Buchtipps zum Book Lovers Day auf Hey Pretty

QUICK-ZUSAMMENFASSUNG: Spoiler alert gleich zu Beginn, Schatz… denn du wirst Bäume nie wieder auf dieselbe Art betrachten können! In dieser umwerfend vielschichtigen Geschichte des US-Autors Richard Powers finden fünf Fremde auf ziemlich sagenhafte Art (und mit Hilfe der Natur) zusammen.

Die hörbehinderte Biologin Patricia, eine der Hauptfiguren, findet heraus, dass Bäume miteinander kommunizieren können und dass sie dringend Hilfe brauchen, damit ihre sagenhafte 4 Milliarden Jahre alte Gesichte nicht verstummt… und jede der liebevoll gezeichneten Figuren spielt eine wichtige Rolle in diesem – naja, schon fast Öko-Kitsch, der einen noch lange beschäftigt und so schön geschrieben ist, dass man am liebsten mitsingen würde. Ein verrückter, literarischer Ritt!

PERFEKT FÜR: Liebhaber von leicht melancholischen Geschichten und ehrlich gesagt für alle, die auch nur ansatzweise Sorgen machen um die Zukunft unseres Planeten.

2. Christelle Dabos: Spiegelreisende Band 1 – Die Verlobte des Winters (Insel Verlag), 29.90 Franken

Christelle Dabos: Spiegelreisende Band 1 – Die Verlobte des Winters (Insel Verlag): Fünf Lesetipps für Drama-Fans zum Book Lovers Day 2019 auf Hey Pretty

QUICK-ZUSAMMENFASSUNG: Ophelia lebt inmitten ihrer riesigen Familie auf der Arche Anima. Oh, und sie verfügt über die Gabe, Gegenstände zu lesen und durch Spiegel reisen zu können. Plötzlich soll sie verheiratet werden, ausgerechnet mit einem Adeligen namens Thorn, der auf einer Arche am anderen Ende der Welt lebt. Es folgt eine «blitzgefährliche» Reise, auf der Ophelia immer mehr erkennt, dass sie doch nicht ein ganz normales Mädchen ist.

Meine Freundin Nadia, mit der ich gerade in den Ferien war, liest gerade den zweiten Band dieser Story (Band 3 folgt im November) und hat mir den Tipp gegeben. Zwar seien die Bücher in der Abteilung «junge Erwachsene» zu finden, aber «die clumsy-sympathische weibliche Hauptrolle ist genial».

PERFEKT FÜR: Fantasy-Fans in jedem Alter und für alle, die sich fragten, ob einen jemals wieder eine Geschichte so reinziehen könnte wie Harry Potter.

3. Claire Lomabardo: Der grösste Spass, den wir je hatten (dtv, erscheint am 20.9.19 auf Deutsch), 36.90 Franken

Claire Lombardo: Der grösste Spass, den wir je hatten (dtv Verlag 2019): Fünf Buchtipps für Drama-Fans zum Book Lovers Day 2019 auf Hey Pretty

QUICK-ZUSAMMENFASSUNG: Vierzig glückliche Ehejahre, wie schön! Die Beziehung zwischen ihren Eltern ist für die vier erwachsenen Sorenson-Schwester fast nicht auszuhalten, weil sie selbst an ihren eigenen Leben und Lieben ständig scheitern. Meine Lieblingsfigur Wendy ist auch gleichzeitig die Krasseste der vier: Früh verwitwet, stiftet sie nun im Leben ihrer Vorzeigeschwester Violet Unruhe, indem sie plötzlich mit deren Sohn auftaucht, der vor 15 Jahren von seiner Teenie-Mom zur Adoption freigegeben wurde. Oooh, Drama!

Diese Story hat mich total in den Bann gezogen – vielleicht gerade, weil sie so flockig geschrieben ist. Ich habe zwar nur eine Schwester (eine Tolle!), kann mir aber nur zu gut die Dynamik vorstellen, die in einer Familie mit vier Mädchen entstehen könnte. Perfekte Ferienlektüre, die trotzdem noch etwas Tiefgang hat!

PERFEKT FÜR: Alle, die Meredith Grey amigs ein bisschen zu wenig emotional finden. Und für jede Frau, die eine Schwester hat. Oder Schwester ist. Oder Töchter hat. Ach, lies‘ es einfach!

Diesen Tipp leite ich dir ungefiltert von Freundin Nadja Zimmermann weiter, die ich ihren Sommerferien angekickt habe, weil sie noch MEHR liest als ich!

4. Fabio Genovesi: Wo man im Meer nicht mehr stehen kann (Bertelsmann Verlag), 25.50 Franken

Fabio Genovesi: Wo man im Meer nicht mehr stehen kann (Bertelsmann Verlag 2019): Fünf Lesetipps für Drama-Fans zum Book Lovers Day 2019 auf Hey Pretty

QUICK-ZUSAMMENFASSUNG (von Nadja): «Die herzige Geschichte eines Buben, der etwa 10 Nonnos hat (lauter unverheiratete Brüder seines Grossvaters) und erst in Schultagen überhaupt Kontakt zu anderen Kindern hat. Schön geschrieben und eine Hommage ans Schreiben selbst. Bin noch gran, lese es auf Italienisch… aber ich liebe es schon jetzt!»

Nadja hatte noch viele weitere Tipps auf Lager – ihre Textnachricht war gefühlte 15cm lang – aber irgendwie hat mich diese Empfehlung am meisten gepackt. Besonders, weil die Kritiken klar machen, dass in Genovesi’s Büchern Freude und Leid immer so nahe beiinander stehen und (jetzt hebb di), dass seine Bücher «ein Geschenk an die Menschheit» seien. Grosse Worte!

PERFEKT FÜR: Alle, die Familiengeschichten lieben, die mit überraschenden Wendungen begeistern (und keine Probleme damit haben, ein Päckli Papiernastüechli in Griffweite zu haben).

5. Delia Owens: Der Gesang der Flusskrebse (Hanserblau), 29.90 Franken

Delia Owens: Der Gesang der Flusskrebse (Hanser Verlag 2019): Fünf Lesetipps für Drama-Fans zum Book Lovers Day 2019 auf Hey Pretty (Buchrezension)

QUICK-ZUSAMMENFASSUNG: Kya Clark lebt völlig alleine, mitten in der Sumpf- und Marschlandschaft in North Carolina. Was daran aussergewöhnlich ist? Sie ist erst 7 Jahre alt, als erst ihre Mutter verschwindet, dann auch noch ihr Vater und ihre Geschwister. Die Bewohner der nahegelegenen Kleinstadt stempeln Kya als seltsames «Marschmädchen» ab, nur ein Junge (cue tiny violins) macht sich die Mühe, sie wirklich kennenzulernen. Yes, they fall in love. Aber no, es gibt da noch ein paar Probleme auf dem Weg… darunter die Ermordung eines gutaussehenden jungen Mannes, mit dem Kya gesehen wurde.

Dieses Buch hatte in der US-Version auf Amazon derart viele gute Reviews, dass ich fast ein bisschen stutzig war. Aber zum Glück habe ich mich auf das Abenteuer aus Krimi und Familien-Epos eingelassen. Denn so kitschig die Story selbst zum Teil ist, so eindrücklich ist die Flora und Fauna der «Florida Keys» beschrieben, sodass die Natur eigentlich die wahre Hauptfigur ist.

PERFEKT FÜR: Fans von Forrest Gump und «The Notebook», die aber auch Krimis mögen. Kurzweilig und trotzdem berührend!

Und jetzt zu dir: Hast du in letzter Zeit ein tolles Buch gelesen… oder gar eines von diesen fünf?

Erzähl uns davon in den Kommentaren! Sharing is caring, ganz besonders bei guten Büchern!

Bücherwurmige Grüsse und auf einen wunderbaren Book Lover’s Day (and weekend). Und ja, man darf durchaus die Street Parade lesend verbringen, höhö.

Book Lovers Day 2019 auf Hey Pretty: Fünf Romane für Fans von dramatischen Geschichten (Buchtipps und Rezensionen)

P.S.: Du brauchst noch mehr Lesestoff? Säda:

12 KOMMENTARE

  1. Danka für d tipps. Muass aber als nögst dr neu band vor lucinda riley läsa, die sonnenschwester. 😊 happy weekend steffi

  2. „Was man von hier aus sehen kann“ von Mariana Leky, eines der tollsten Bücher die ich je gelesen hab und ich lese viel!

  3. Merci für deine Buchtipps Steff 🙂 Ich liebe deine «Perfekt für-Zusammenfassung». Kenne keines der vorgeschlagenen Bücher. Werde mir aber das von Owens und Genovese besorgen. Tönen gut.

    @ Bettina – Lucinda Riley – habe ALLE ihre Bücher gelesen. Bin süchtig danach.

  4. Liebe Steffi

    Danke für die Tipps! Ich habe mir gleich das Geschenk an die Menschheit bestellt. 🙂
    Ich mag die Eleria-Reihe von Ursula Poznanski sehr. Sie ist spannend und mit unvorhersehbaren Ereignissen. Aber es sind halt schon eher Jugendbücher. Schönes Wochenende und Happy Booklover-Day

  5. das buch von owens ist gut, soeben gelesen!
    white chrysanthemum von mary lynn bracht fand ich sehr gut, aber nicht gerade leichte kost. es geht um die sogenannten “comfort women” im zweiten weltkrieg, basiert in korea..

  6. Coole Tipps! Einiges davon kannte ich tatsächlich noch nicht. In letzter Zeit hab ich ein paar tolle Bücher gelesen, z.b. „Rainbirds“ von Clarissa Goenawan, „Schuldig“ von Kanae Minato und „Radio Activity“ von Karin Kalisa. Wenn’s lustig sein darf, dann empfehle ich „Wenn alle Katzen von der Welt verschwänden“ von Genki Kawamura. ♥️🙏

  7. Oh, vielen Dank für die Liste, liebe Steffi! Da werde ich mich doch gleich bedienen müssen…
    Dieses Jahr habe ich die Maisie Dobbs Serie von Jaqueline Winspear kennengelernt. Seitdem schwafele ich alle meine Freundinnen voll, dass sie sie unbedingt lesen müssen – und jetzt auch dich 🙂 Die Geschichte beginnt in London nach dem ersten Weltkrieg, ist jetzt bei Band 14 schon mitten im zweiten und handelt von Maisie, einer Psychologin und Detektivin, die man im Laufe der Bände so gut kennenlernt, wie wenige andere fiktive Charaktere. Für Fans von historical fiction und cozy mystery allerwärmstens zu empfehlen!! Ganz liebe Grüsse, Katharina

  8. Nicht nur nichts davon gelesen, sondern von keinem dieser Bücher jemals gehört. Bildungslücken tun sich auf. Aber das von Lombardo merke ich mir vor.
    Hast Du die neapolitanische Saga von Elena Ferrante (Pseudonym, whs. war der Autor der Mann der Übersetzerin?! Oder die Übersetzerin selber? Jedenfalls ein Insider aus diesem Quartier) gelesen? Ich lese so gut wie nie Serien, nicht mal von Donna Leon habe ich mehr als zwei oder drei geschafft. Aber da habe ich alle vier Bände in einem Schnurz gelesen (und war dann froh, dass es zu Ende war… irgendwann ist dann mal gut!).

  9. Oh, hier gibt’s noch SO viele gute Tipps, Leute! Keep ‚em coming… und ich habe übrigens schon die ersten beiden Maisie Dobbs-Bände gekauft. – und Elena Ferrante ist ebenfalls auf der Liste!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.