In Sachen Beauty-Hypes kann uns echt keiner was vormachen, im Fall… das Hey Pretty-Team ist total DEDICATED, wenn es darum geht, neue Produkte und Trends zu testen. Ich kann noch nicht so viel verraten, aber ich habe mir letzte Woche für einen kommenden Blogbeitrags  mindestens fünf Wimpern ausgerissen, mehr dazu glii.

Heute nehmen wir einen der grossen Hype-Produkte des Frühsommers unter die Lupe – respektive Sandra, denn nachdem ich die neue Dior-Mascara schon für ein paar Wochen getestet habe, hat nun auch sie ihre (ohnehin schon Bambi-)Wimpern mit dem «aufgepumten» Must-Have-Mascara bekannt gemacht.

Hier ihre Review!

***

Es führt kein Weg an Ihnen vorbei. Die Schwestern Hadid sind zur Zeit omnipräsent. Dior hat nun Bella, die jüngere der beiden, als Aushängeschild ihrer neuen Diorshow Mascara auserkoren. Als «moderne Ikone und perfekte Repräsentantin des digitalen Zeitalters und der Generation Y» – so Dior.

Werbung

Bei so viel Coolness und Aktualität kann ich nicht mithalten, widmen wir uns also den wesentlichen Dingen: Schminki!

Diorshow Pump'n'Volume Mascara, Presskit (Image and Review by Hey Pretty)

Diorshow Pump'n'Volume Mascara, Presskit (Image and Review by Hey Pretty)

Mascara ist für viele Frauen und Männer das Holy Grail-Produkt schlechthin. Es lebt sich einfach besser mit Klimperwimpern!

Dior hat in dieser Hinsicht schon ordentlich vorgelegt: Schon die 2002 lancierte Diorshow Mascara hat viele Fans. Die Neuauflage mit dem sportlichen Namen Pump’n’Volume ist nun eine Art BTS (merkt ihrs? DIGITAL GENERATION!), also ein Behind the Scenes-Produkt, das vom Backstage-Bereich der Modeschauen inspiriert wurde:

Peter Philipps, Creative und Image Director von Christian Dior Makeup (oh I love him), hat 2017 besonders dramatische Augen-Looks kreiert.

Passend dazu gibt’s nun eine neue Wimperntusche für spektakuläres Volumen:

Diorshow Pump’n’Volume Mascara, ca. 48 Franken

Diorshow Pump'N'Volume Mascara, Packshot

Diorshow Pum'n'Volume Presskit, Note from Peter Philips (Image by Hey Pretty Beauty Blog)

Ein besonderer Clou ist die innovative Verpackung: Die Tube ist flexibel, lässt sich also zusammendrücken und verteilt somit das Produkt auf dem Bürstchen (das wäre dann der „Pump“ Teil). Dieses ist übrigens mit ziemlich kurzen Noppen versehen, also nicht so flufflig wie die erste Diorshow Mascara.

Ausserdem soll das «Kneten» der Mascaratube die Formulierung optimal flüssig halten. Eine Mischung von Wachsen und elastischen Pudern soll den Wimpern intensives Volumen verleihen.

So, aber kann die Mascara auch was?

Closeup Diorshow Pump'n'Volume Presskit, with 5 Couleurs (Image by Hey Pretty Beauty Blog)

Ja, das kann sie! Sie liefert wirklich schönes, dramatisches Volumen für regelrechte Wow-Wimpern. Die Formulierung kann unter Umständen etwas klebrig sein, es bietet sich an, ein Wimpernbürstchen bereit zu halten, falls es etwas klumpen sollte.

Die neuartige Verpackung finde ich sehr interessant und ich bin gespannt, ob das Produkt durch das regelmässige Kneten länger hält.

Dior hat also wiedermal vieles richtig gemacht, so werden zum Beispiel zum Mascara Launch noch zehn neue Versionen der 5 Couleurs Lidschattenpaletten präsentiert, sowie ein neuer Diorshow Khôl (32 Franken).

Und auch die sind total schön!

Dior 5 Couleurs: 10 neue Lidschattenpaletten Frühling 2017, PR Image

Es lohnt sich also, mal zum Counter zu gehen und eine Swatch-Party zu veranstalten.

***

Sandra, die ihre Review letzte Woche bei mir am Stubentisch aka Hey Pretty Office geschrieben hat, hat sich im Fall uuu konzentriert beim Schreiben, und hat sich direkt danach total beflissen ans Swatchen gemacht.

Steffi’s Kommentar dazu? «Sandra, warum testest du nicht die Diorshow, statt falsche Wimpern zu montieren?». Sandra, hingegen, antworte bloss mit einem leichten Flattern ihrer obszönen Wimpern und fegte damit Steffi direkt vom Stuhl.

Okay, den letzten Teil habe ich erfunden.

Aber ganz ehrlich: Auch ich (äh, Steffi) bin sehr begeistert von der Diorshow Pump’n’Volume, die wirklich ziemlich spektakuläres Volumen verleiht und sehr intensive Farbe… die am Abend auch entsprechend ausgiebig wieder abgeschminkt werden muss, just so you know.

Bei mir auf Instagram siehst du ein Selfie mit den «gepumpten» Wimpern.

Und damit entlassen wir dich in den Mittwoch, Cara. Have a great day!

Die Diorshow Pump’n’Volume Mascara ist ab heute bei alle Dior-Depositären erhältlich.

Diorshow Pump'n'Volume Mascara and 5 Couleurs Eyeshadow Palettes

Die besprochenen Produkte sind mir als PR-Samples von der Marke oder deren PR-Agentur zur Verfügung gestellt worden.

6 KOMMENTARE

  1. Tönt viel versprechend – diese Mascara lass ich mir nicht entgehen und ich werde sie definitiv ausprobieren. Steffi, have a great day too 🙂

  2. Uhhh nä-ä, solche Bürstchen, geht nicht bei mir. Kommt bei mir in 99,9% der Fälle ganz doof raus! Mein Heiliger Grad ist schon länger die „Iconic Overcurl“ Wimperntusche, auch von Dior. Die kaufe ich – obwohl so sackteuer – immer und immer wieder nach 🙂 Wäre der Preis nicht, würde ich es mir überlegen, die neue Wimperntusche trotzdem mal zu probieren.

  3. Hi Katy! Haha, gell… man verliebt sich in eine gewisse Bürsten-Art und kann nie mehr zurück:-) Ich liebe eben eher kurz-borstige (ist das ein Wort?) Applikatoren… aber jetzt bin ich natürlich Gwunderig und muss die Iconic Overcurl auch mal testen, hihi!

  4. Nach drei Tagen Versuch und Irrtum bin ich sehr zufrieden mit dieser Mascara. Zuerst zu klumpig, zu viel, zu nass, und der Schwung der Wimpern ging verloren. Jetzt knete ich ziemlich lange rum, und drücke auch während ich das Bürstchen herausziehe, zum Abstreifen des Überschusses – voila! (Eigentlich müssten sie genauer schreiben, wie das geht, eine 80-seitige Gebrauchsanleitung in 50 Sprachen…)
    Schönen Tag!

Kommentar verfassen