First of all: ICH BIN KEIN YOGI. Das habe ich dir hier auch schon bewiesen. Doch es fasziniert mich trotzdem, dieses ultra-bewegliche-wahnsinnig-chillaxige-und-doch-Anstrengede, das Yoga bietet. Deshalb war es für mich sowieso klar, dass ich der Einladung von Bobbi Brown, bei einer Probestunde «Aerial Yoga» die neue Skin Weightless Powder Foundation zu entdecken, folge.

Denn: Wo es grüne Smoothies gibt und MAKE-UP dazu, bin ich sowieso mit dabei. Das stimmt nicht. Ich war mit dabei, weil ich vorher nicht gegoogelt habe, was «Aerial Yoga» überhaupt ist.

Und jetzt Hand aufs Herz: Wärst DU jetzt hin, wenn du das gesehen hättest?

..

Falls du jetzt mit JA geantwortet hast, Respekt. Und auch ein bisschen Angst.

Doch SPOILER ALERT – Ich habe es nicht nur überlebt, sondern auch richtig cool gefunden. Es fing ja auch alles ganz gemütlich an, an einem sonnigen Morgen im «Holmes Place» Jelmoli in Zürich.

Erst wurden wir (das heisst: eine tolle Runde von Beautybloggerinnen, unten im Bild unter anderem Mia von Mia’s Little Corner) mit einem neuen Yoga-Outfit der UK-Marke «Wellicious» ausgestattet  und mit einem feinen, leichten Frühstück begrüsst…

BobbiYoga_Collage1

Bobbi_Yoga_Collage2

So, als hätten wir nicht alle schon längst unsere Finger in jedem Compact drin, ahem durften dann die neue Bobbi Brown-Foundation auch offiziell entdecken, worauf wir in unserem perfekten Hautton geschminkt wurden (bei mir war es Cool Beige 3.25).

Und hier ist es endlich, das schöne Stück!

Bobbi Brown Skin Weightless Powder Foundation (20 Nuancen), 65 Franken – ab 23.10. erhältlich

Bobbi_Skin_ProductGroup

 

WAS DU DARÜBER WISSEN MUSST:

  • Bobbi Brown, die «Haut-Perfektionistin» hat mit der Skin Weightless Powder Foundation eine extrem luxuriöse, und gleichzeitig federleichte Foundation kreiiert (get it? Federleicht? Aerial Yoga?). Diese sorgt für ein sehr feines, natürliches Finish, das wie «echte Haut» aussieht.
  • Der Puder wird in einem ganz neuen Verfahren hergestellt – denn er ist eine Mischung aus cremigen Liquiden und Pudern, die während satten 15 Stunden miteinander vermischt und dann im Ofen gebacken werden.
  • Die daraus resultierende Textur ist wirklich ganz speziell: Man spürt klar, dass diese Grundierung Feuchtigkeit enthält… aber sie fühlt sich an wie ein Puder, wenn auch ganz leicht cremig!
  • Die ölfreie Formel ist für alle Hauttypen geeignet und bleibt frisch und farbecht, sogar, wenn er in Kontakt mit natürlichen Hautfetten kommt.

Frisch geschminkt und mit grünen Smoothies gestärkt wurden wir dann direkt in die Hände von Yogalehrerin Angie Klarer-Fellmann übergeben. Angie st eine der ersten (und vorläufige einzigen) Yogalehrerinnen, die überhaupt in der Schweiz Aerial Yoga anbieten – und sie musste mich zuerst beruhigen, denn ich wollte wirklich GANZ GENAU WISSEN, wie das von sich geht.

Denn: Beim Aerial Yoga macht man fast alle Übungen hängend in – oder mit Hilfe – einer übergrossen Stoffschlinge, die an der Decke befestigt ist.

Weil neben mir die wundervolle Bloggerin und L’Officiel Schweiz-Herausgeberin Sandra Bauknecht war, die ungefähr die Hälfte von mir wiegt wollte ich einfach hören, dass 130 Kilo schwere Bodybuilder beim THX-Training die Deckenhaken ausgiebig getestet haben. Die Antwort lautete: Shut up, Steffi! Ja.

Es gab also keine Ausreden mehr. So habe mich in die Schlinge begeben.

Links im Bild: Die Profis. Rechts im Bild? Ehm…

Bobbi_Yogacollage3_Stunde

Den Rest der Stunde haben wir dann mit Yogaübungen in der Schlinge verbracht. Das sanfte Schaukeln hat mir zwar den grünen Smoothie ein paar Mal bedrohlich aufmucken lassen, aber von sanften Entspannungs-Posen über akrobatische Stunt-Einlagen bis hin zu Kopfüber-Posen (die ich tunlichst ausgelassen habe) gab es ganz viel Lustiges – und auch sehr viel Entspannendes beim Aerial Yoga.

Mein Lieblings-Part? Am Schluss wie eine Mumie im Sarg in der komplett aufgefalteten Stoffschlinge liegen und sanft hin- und her schaukeln. Pure bliss!

DAS HEY PRETTY FAZIT:

Ich kann echt nicht behaupten, dass ich die neue Skin Weightless Powder Foundation in der Arial Yoga-Stunde wahnsinnig beansprucht habe… aber die Textur ist wirklich schön, und ich bin anschliessend den ganzen Tag seltsam beschwingt und wie auf Wolken durch die Gegend gelaufen – mit ausgesprochen ebenmässigem Teint.

Fast so schön wie Bobbi Brown-Visual Kate Upton, gugg:

Bobbi_Skin_VisualKate

Okay, das war jetzt etwas hoch gegriffen, gebe ich zu.

Doch wenn man das Ganze nun unter «ein Tag im Leben einer Beautybloggerin» abbuchen würde, würde jeder denken, ich sei ein verwöhntes Gör. Aber es hat Spass gemacht, wieder mal aus meiner «comfort zone» herauszutreten und, äh, meine Welt ein bisschen auf den Kopf zu stellen.

Auf einen nicht-langweiligen, möglichst spannungsfreien Mittwoch, Darling! VIELLEICHT SOGAR IN YOGA-PANTS!

Die Bobbi Brown Skin Weightless Powder Foundation ist neu in 20 (!) Farbtönen zu je 65 Franken an Bobbi Brown-Counters erhältlich

Die neue Wellicious Yogawear-Kollektion ist bei The Yoga Store, Forchstrasse 52, 8008 Zürich erhältlich, sowie online unter www.yogastore.ch

«Aerial Yoga» kann bei Angie Klarer-Fellmann in Aesch BL ausprobiert werden, nähere Infos unter www.angsana.ch

Bobbi_Skin_Feathers

 

6 KOMMENTARE

  1. Hey Pretty,diesen Tip von der Bobbi Brown Light Foundation finde ich super.Dieses Produkt ist genau das was ich brauche.Danke!!

  2. 20 Nuancen! Grandios – da wird ja wohl etwas passendes für mich «Bleichgesicht» dabei sein. Zudem liebe ich diese schnörkellosen BB-Aufmachungen. Bin auch kein Yogi … aber diese Tuch-Schlinge sieht seeeehr spektakulär aus. Chapeau Steffi!

  3. Ich mache seit ein paar Monaten Yoga, bisher aber nur auf dem Boden. Mich irgendwo einzuhängen, da bin ich bislang etwas skeptisch… klingt aber nach Spaß, Dein Tag à la Bobbi! 🙂

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.