Löckli, Baby… LÖCKLI! Ja, ich weiss. Wir Schweizer müssen überall eine Verniedlichung anhängen, aber «Locken, Baby!» hört sich total grob an. So würde eine russische Escortdame in einem schlechten Tatort sagen, bevor sie einen Freier ersticht, der ihr gewelltes Haar verpassen wollte. Was läuft hier eigentlich? Sorry, das war auch grad der Beweis, weshalb ich mich vor zehn Jahren gegen den Besuch der Drehbuchautorenschule entschied: Bei mir eskaliert immer alles noch vor der ersten Werbepause… ich bin quasi eine erzählerische Tischbombe.

WO WAR ICH?

Ach so, bei den Locken. Das ist nämlich ein Thema, das Hey Pretty-Leserinnen brennend interessiert, denn die SteffKat-Review  des ersten Babyliss Curl Secret ist eine meiner meistgelesenen Posts überhaupt – genauso wie die «kleine Lockenschule» mit dem Streckeisen-Locken-Tutorial gleich hier.

Das war natürlich Grund genug zu frohlocken, als Babyliss mir mitteilte, dass die NEXT GENERATION ihres Erfolgs-Lockengeräts nun am Start ist, tröööt trööööt:

Babyliss Curl Secret Ionic (ca. 110 Franken)

..

Babyliss Curl Secret Ionic C1100E, Hey Pretty Review

Da schnappe ich mir doch gleich die liebe Vanessa: Freundin, Fashion Editor bei Galaxus beim und Besitzerin einer wundervollen, langen und glänzenden Mähne… DIE GECURLT WERDEN MÖCHTE!

Vanessa sagt nämlich immer, dass ihre feinen Haare einfach keine Locken halten – und dass das Beste, was sie hinkriegt, so eine Art Wavy-Beach-Frisur ist.

Nachdem wir zusammen die Babyliss-Versprechen von «prachtvollen Locken ohne statisches Aufladen» durchgelesen haben (sowas machen wir amigs, wenn wir zusammen Kaffee trinken gehen) war uns beiden klar:

Das müssen wir testen!

Babyliss Curl Secret Ionic C1100E, Hey Pretty Review: Start

«Also, wiä… soll ich einfach die Schachtel halten?»

JA, VANESSA. Ich bin hier der Regisseur, gäll! Wir lesen uns natürlich zuerst ein, bevor wir loslegen. Obwohl ich mir hier nicht sicher bin, wie ernst es Vanessa nimmt.

Das Gerät ist parat, die Aufkleber entfernt. Nun müssen wir die gewünschte «Lockenstärke» definieren. Da Vanessa am Abend noch eine verruchte Tanzparty geht (das mit dem «verrucht» habe ich da einfach eingeschoben, sorry), wählen wir mittelstarke Locken, also… vier Pieptöne auf Stufe 10!

Babyliss Curl Secret Ionic C1100E, Hey Pretty Review, Closeup

Das wäre übrigens eine interessante Statistik: Wieviel Prozent der  die Gebrauchseanleitung für ein Beauty-Tool ganz genau durch… im Vergleich zu, ähm, dem neuen Staubsauger?

Babyliss Curl Secret Ionic C1100E, Hey Pretty Review, Anleitung

Und jetzt kommt der eigentlich kniffelige Teil. Ich will da nicht reinfummeln, weil Vanessa doch beweisen soll, wie einfach das geht, sich mit dem Curl Secret eben SELBST Locken zu machen.

Weil wir totale Beautyexpertinnen sind, tragen wir vor dem Hitze-Treatment natürlich einen Hitzeschutz auf: Vanessa hat den «Prep Heat Protection Mist» von Toni & Guy mitgebracht…

Curl_5_Hitzeschutz

Mit drei Haarclips steckt Vanessa das Deckhaar hoch und fängt unten damit an, feine Strähnen abzutrennnen.

Ready, steady… die erste 2-cm-Strähne ist parat und wird unter lauten Motorengeräuschen vom Curl Secret «eingezogen» und aufgewickelt.

Man sieht recht genau, dass Vanessa da echli nervös wird, weil die Strähne dann eben doch eine ganze Weile lang eingezogen wird und der Hitze ausgesetzt ist. Steffi spricht ihr gut zu, so wie bei einer Geburt…Babyliss Curl Secret Ionic C1100E, Hey Pretty Review, How To

…und FLUTSCH, ist das erste Löckli kommt zur Welt!

Babyliss Curl Secret Ionic C1100E, Hey Pretty Review, Erste Locke

Entschuldigt bitte… aber Vanessa und ich mussten grad echli sehr loslachen ab dieser perfekten Zapfenlocke!

Unerschrocken machen machen wir natürlich weiter – und mit Vanessa’s relativ feinem Haar ist sie in knappen zehn Minuten durch!

Babyliss Curl Secret Ionic C1100E, Hey Pretty Review, Tutorial

Nach etwa 15 Minuten Auskühlzeit (Kaffee! Beautyklatsch!) darf sie endlich ihre Locken ausschütteln. Und DAS TUT SIE GUT, lueg doch:

Babyliss Curl Secret Ionic C1100E, Hey Pretty Review, Result

Das Resultat? Get ready, denn wir haben es hier mit einem Haarmodel zu tun. Ich müsste sie e bitz hassen, wenn sie nur nicht so schaurig nett wäre:

Babyliss Curl Secret Ionic C1100E, Hey Pretty Review

Aaaaahhhh. Nice, right?

WAS AM NEUEN BABYLISS CURL SECRET IONIC ANDERS IST:

Ich weiss nicht, ob ich mit dem «ersten» Curl Secret einfach inzwischen etwas mehr Erfahrung habe – in meiner ersten Review habe ich mich besonders beim an-sich-selbst Locken machen ein bisschens schwer getan – aber wenn man den Dreh mal raus hat, ist es wirklich extrem einfach, sich mit dem Curl Secret zu frisieren.

In dieser neuen, gepimpten Version können dank Temperatur- und Heizdauerregler sowohl Hollywood-Wellen, wie auch echte Korkenzieherlocken gezaubert werden.

Neu ist aber die Ionen-Funktion, die das statische Aufladen der Haare verhindert und für «noch mehr Glanz und Geschmeidigkeit» sorgen.

Was ich besonders nützlich finde, ist dass das Gerät laut piepst, wenn man eine zu grosse Strähne einlegen möchte, oder diese nicht schön glatt liegt. So wird verhindert, dass sich Knoten bilden können beim «einziehen». Vanessa ist ein totaler Profi und hat sich nie anpiepsen lassen… aber wenn man hier pressieren will, kann das schon mal passieren.

Hier noch das offizielle Vorher/Nachher-Bild:

Babyliss Curl Secret Ionic C1100E, Hey Pretty Review, Before After

Hier noch ein offizieller kleiner Werbebreak dazu:

DIE BESTEN HEY PRETTY-TIPPS ZUM CURL SECRET:

  • Unbedingt Hitzeschutz verwenden, um das Haar nicht noch weiter zu strapazieren

  • Die Gebrauchsanleitung gut durchlesen und sich entscheiden, wie stark die Locken ausfallen sollen und wie strapaziert das Haar vorher ist: Das lässt sich dank Temperaturregler UND «Lockenstärke»-Wahlknopf easy einrichten.

  • Wer dickes Haar hat, muss für eine kompette Lockenfrisur sicher 30 Minuten zum Frisieren einplanen, da man wirklich nur 2 cm breite Strähnen einlegen kann. Endlich mal Bonuspunkte für alle mit feinen Haaren – das Frisieren dauert echt knapp 10 Minuten!

  • Locken unbedingt auskühlen lassen und für mindestens eine halbe Stunde NICHT ANFASSEN. Erst dann reingreifen, aufwuscheln oder grössere Wellen formen… dann halten sie auch eine Tanznacht durch, wie bei Vanessa.

DAS HEY PRETTY & VANESSA-FAZIT?

Babyliss Curl Secret Ionic C1100E, Hey Pretty Review

Gell, ich sehe aus wie ein Fan, der mit seinem Lieblingsstar ein Selfie machen darf?

Two thumbs up, Curl Secret Ionic! So hämmers gern!

So, wir frohlocken mit frischen Locken und bouncen uns beschwingt durch den Mittwoch. Ob Vanessa auch heute Locken trägt, kann ich nicht sagen… vielleicht verrät sie es uns unten im Kommentarfeld?

Happy Wednesday, Sweetie. Und ich liebe dich im Fall auch mit «stäckegraaden» Haaren, gell?

Der neue Babyliss Curl Secret Ionic C10501E ist im Fachhandel erhältlich für ca. 110 Franken (inzwischen gibt’s auch ein paar «next-gen»-Nachfolger, gugg hier!)

Babyliss Curl Secret Ionic C1100E, Hey Pretty Review, Press Visual

Dieser Post enthält Affiliate Links, mehr dazu im «about me»!

Zusammenfassung
product image
Meine Bewertung
1star1star1star1stargray
Kategorie
no rating based on 0 votes
Marke
Babyliss
Produkt(e)
Curl Secret Ionic C1050E
Preis
CHF 109
Verfügbarkeit
Available in Stock

3 KOMMENTARE

  1. Hallo!
    Ich benütze den Curl Secret (den Oldie) schon länger und kann bestätigen, dass bei vielen Haaren das Frisieren locker 20-25 Minuten dauert. Trotzdem…ich liebe dieses Teil! Kein Rumgefummel, easy und schnell. Locken-für-Alle!
    Was ich da aber nicht ganz checke…wo ist der reale Unterschied, zwischen dem Alten und den Neuen?
    Wieso sollte man sich DIESES Teil zulegen, wenn man das andere schon hat?

    Lieben Gruss!

    • Lovely Housewive… Danke fürs Gebraucher-Update – und ich bin froh, hast auch DU alles im Griff damit (obwohl, du hast SOOOOs schöne Haare, dass das eh fast echli fies ist). Die erfreulichen News? Du musst deinen Curl Secret nicht ersetzen – juhuiii, Geld gespart! Das ist einfach das «next Generation»-Gerät, welches eben mit dieser Ionen-Technologie verbessert wurde und noch e bitz besser reguliert werden kann, was die Temperatur betrifft. Also rocke ruhig weiter mit deinem geliebten Gerät – und gib‘ das gesparte Geld lieber für eine andere Beauty-Neuheit aus… ICH LIEFERE DIR JA GENUG INSPIRATION DAZU, oder? Hihihi und schöne Tag, Bella!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.