Ich glaube, mein ausgedehnter Spa-Test-Besuch steigt mir langsam zu Kopf. Schreiben tue ich diesen Blogpost direkt nach einem Vier-Gänge-Menü, nach dem im Ernst noch einen Teller Palatschinken verputzt, Vanillesauce inklusive, und mich vom Kellner Josef herzen lassen habe und ihn vor lauter Vanillesaucenglück fast mit nach Hause genommen hätte um ihm und seinen sechs Kindern eine bessere Zukunft zu ermöglichen.

Sorry, da sprechen die Carbs und der Zucker und die ganzen Alpenkräuter, mit denen ich in den letzten zwei Tagen eingerieben wurde wie ein Tiroler Alpenspeck. Falls du dich fragst, wie so ein Tag im Leben eines Beautybloggers aussieht, kann ich dir jetzt exklusiv eine REAL TIME EINBLICK GEBEN.

THIS IS HAPPENING RIGHT NOW:

Blogging

..

Shhhhh, nicht stören! Hinter mir sitzt lovely Katrin von The Beauty Experience, ihrerseits ebenfalls liebevoll eingesalbt. Wir bloggen jetzt fröhlich vor uns hin – sie über, äh, Haare und ich über, äh, Luxus-Augenpflege.

Weil es endlich Zeit ist, um dir eines meiner Augenpflegewundermittelchen zu präsentieren, bei dem ich bisher immer so ein kleines bisschen Hemmungen hatte, weil es einfach SCHAURIG TEUER ist.

Aber so schaurig hübsch und so schaurig wohltuend, dass ich beschlossen habe, dass du bereit bist für diesen Luxus. Auch an einem ganz normalen Mittwoch!

La Mer The Illuminating Eye Gel (15ml), 159 Franken

LaMer_Illuminating_Packshot

Tief durchatmen, Baby… wir kriegen das hin. Uff, auch mit so viel Palatschinken im Bauch.

WAS ES VERSPRICHT:

Das neue Illuminating Eye Gel bringt die Augen «augenblicklich zum Strahlen».

Ein steiles Versprechen, gespickt mit einem Preisschild, das zwar für La Mer-Verhältnisse relativ zahm ist, aber selbst ich als Beauty-Expertin weiss, dass eine 160-fränkige Augenpflege verdammt viel leisten muss. La Mer sagt dazu:

«The Illuminating Eye Gel verbindet sich perfekt mit der Haut und schenkt ihr augenblicklich Leuchtkraft. Gleichzeitig wird die gesamte Augenpartie beruhigt. (…) und die empfindliche Augenpartie wird gestärkt und geschützt.»

WAS DRIN STECKT:

Kalziumreiche Meeresmineralien, die aus Algen gewonnen werden. Und ich warne vor, das Wort «Algen» wird jetzt gleich ein paar Mal fallen, denn es steckt nicht nur eine eine ordentliche Portion des «Miracle Broth», dem patentierten Algen-Extrakt von La Mer, drin… sondern auch eine ganz neue Kreation, das «Awakening Ferment» – ein Konzentrat aus mineralisierten Algen, die beruhigen und verfeinern und für mehr Spannkraft sorgen, welches ziemlich trippig aussieht:

Lamer_Ferment_Closeup

WAS HEY PRETTY DAZU SAGT, AUCH OHNE DREI GLÄSER GRÜNEN VELTLINER INTUS:

Ich mag es eigentlich nicht, von «Must Haves» zu reden, weil ich so verdammt viele Must Haves habe und sie mich alle beautytechnisch glücklicher machen. Aber diese wunderschön-zartschimmernde Augenpflege finde ich wirklich extrem gelungen formuliert: Leicht genug, um auch mal über den Tag aufgetragen zu werden und trotzdem feuchtigkeitsspendend genug, um selbst meine 41-jährige Augenpartie sanft zu entknittern. 

Und ja, ich weiss. Der Preis. Aber weisst du was? Wenn du diese Bilder hier siehst vom Launch-Event des Eye Gels, wirst du sehen, weshalb ich das so locker nehme…

Lamer_Yum1

I EAT LA MER FOR BREAKFAST.

Lamer_Yum2

Just kidding. Da war Joghurt drin. Lustig, nicht wahr? Oder ist das nur so ein Beautyblogger-Ding und du findest mich jetzt extrem doof?

Zum Schluss gibts den ersten von drei wirklich schöne Clips von La Mer, die eigens für diese neue Augenpflege produziert wurden – und gleich drei It-Couples bei ihren persönlichen «Illuminating Moments» zeigt.

Bühne Frei für Olivia Palermo und Johannes Huebl:

…und noch mehr «illuminating moments» gibt’s hier und hier, wenn du die volle Dröhnung Celebrity-Strahlkraft möchtest!

Ich gehe noch einmal schnell gucken, ob noch Palatschinken da ist. Keine Sorge, morgen bin ich schon wieder Zuhause und mühe mich mit den Normalsterblichen ab. Und weil ich deine Nerven heute so strapaziert habe, wird es morgen auch was zu Gewinnen geben.

The Illuminating Eye Gel von La Mer ist neu für 159 Franken im Fachhandel erhältlich.

Lamer_Illuminating_Closer

 

 

4 KOMMENTARE

  1. Ich wollte schon lange mal etwas von la mer probieren, aber der Preis hat mich bisher immer abgehalten…. da wäre das vielleicht das ideale… sonst kann ich es ja immer noch essen, so wie du 😉 glg

    • Hallo Andrea
      Ich benutzte schon seit knapp 3 Monaten die Creme de la Mer und muss feststellen,dass es leider das Geld nicht wert ist,überteuert und hält nicht das was sie verspricht. Verstehe auch den Hype um diese Firma nicht. Man kann dann bestimmt auch eine andere Augencreme und viel preiswerter erwerben,die bestimmt die gleiche Wirkung hat wie diese hier

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.