Dienstags-Make-Up-Update, trööt trööt! Bevor wir in die heutige Ladung Beauty-News steigen, muss ich kurz drosseln und dich fragen: Wie geht es dir heute? Bist du glücklich? Ich habe nämlich am Weekend mit Claudia (aka Marketing-Chefin von Hey Pretty und BFF) darüber gesprochen, dass es einen traurig macht, wenn man Freundschaften führt, in denen immer nur EINE sendet und Informationen teilt, und nie nachfragt, wie es der anderen Person überhaupt geht.

Weil mir das hier nicht so einfach möglich ist, kannst du mir unten wahnsinnig gerne mitteilen, was bei dir grad abgeht, gell? Oder mir auch eine Frage stellen in der Community. ODER MICH AN DER TRAMHALTESTELLE VOR MEINEM HAUS STALKEN UND MICH ZUM KAFI EINLADEN.

Wobei… ich bin mir grad nicht so sicher, ob du mich überhaupt erkennen würdest, mit dem krassen Glow, den ich grad rocke, höhö! Aber hey, MAC hat mir auch so ziemlich genau das versprochen mit den frisch lancierten Teintwundern «Next to Nothing»!

MAC Next to Nothing Display

«Sexy, sheer, balmy perfection.» DAS TÖNT WIEN ICH AM MÄNTIG MORGE! So hat es wunderbar gepasst, dass ich mir die neue Next to Nothing Moisturizing Face Color und den dazu passenden, cremigen Puder gestern gleich live zeigen liess!

Werbung

«Want an Instagram-ready glow?»

EHM, JA UND SO.

MAC Next to Nothing, PR Visual

Auch Valeria Bonutto, Make-Up-Artistin beim MAC Store am Bellevue Zürich machte mir grad klar, dass es sich hier nicht um eine klassische Foundation handle, sondern vielmehr um einen Hautoptimierer, der viel eher eine sanften «Wash» Farbe verleiht und den Teint weichzeichnet:

Next To Nothing Face Colour (9 Nuancen), 42 Franken

MAC Next To Nothing Face Colour in Medium

Die Face Colour kommt in neun Nuancen daher – bei mir wählte Valeria die hellste Nuance Light. Die Nicht-Foundation hat eine sehr leichte Textur und lässt sich super verteilen, entweder mit der – ebenfalls neuen – Synthetic Face Fan Brush (54 Franken), oder auch mit den Fingern, was mir persönlich total zusagt, denn im Alltag muss es mir bei der Foundation schnell gehen und ich verliere total die Nerven mit Schwämmchen und Pinseln.

Hey Pretty Review: MAC Next To Nothing Face Colour

Das Finish ist dank lichtreflektierenden Substanzen zwar leicht «glowy», wirkt aber nicht fettig. Die Deckkraft ist tatsächlich ziemlich tief, sodass Unreinheiten und Schatten anschliessend mit einem Concealer punktuell bearbeitet werden müssen. Und bei mir wurden, weil meine Haut im Moment e bitz spinnt, ahem.

MAC Next to Nothing Face Colour (and new brush), Review by Hey Pretty Beauty Blog

Um den Look etwas zu fixieren und ein lange anhaltendes Finish zu geben, gibt’s auch einen neuen, super-samtigen Pressed Powder dazu:

Next To Nothing Pressed Powder (9 Nuancen), 38 Franken

MAC Next To Nothing Pressed Powder in Light Plus

Ich bin ein absoluter Fan des MAC Blot Pressed Powders und verwende ihn täglich an meiner zu-Glanz-neigenden T-Zone, aber ich habe sofort gesehen: Es wäre schade, den schönen Glow damit abzupudern!

MAC Next to Nothing Pressed Powder (Image by Hey Pretty)

Der Next to Nothing-Puder hat eine fast cremige, sehr softe Textur, die zwar die Face Color etwas «festigt», aber auch selbst ein paar weitere Blur-Effekte hinzuzaubert.

Zu den beiden neuen Glow-Gebern hat MAC auch noch zwei neue Pinsel am Start, wobei ich vom Kleineren (dem Face Fan Brush) ziemlich begeistert bin, weil man damit sowohl die Foundation NICHT FOUNDATION! wie auch den Puder mit der schmalen Seite sehr punktgenau auftragen kann, z.B. um die Nase herum oder unter den Augen:

MAC 141 Synthetic Face Fan Brush (54 Franken) und 140 Synthetic Full Fan Brush (67 Franken)

Mit den «Next to Nothing»-Produkten lanciert: MAC Synthetic Face Fan Brush 141 und Full Fan Brush 140

Valeria hat mir dann noch mit einem etwas dunkleren Farbton des Pressed Powders die Wangenknochen betont. Weil ich schon am Morgen einen ziemlich fetten Eyeliner gezogen hatte (so einer, der e bitz ausser Kontrolle geraten ist vor lauter Ausgleichen, wenn du weisst, was ich meine!), hat sie mir noch einen super-knall-MEGA-roten Mund geschminkt mit dem wunderschönen neuen Lippenstift Dynasty Red aus der Ms. Min-Kollektion, die ebenfalls frisch lanciert wurde (und ich schon bald auf Instagram featuren werde!).

MAC Next to Nothing Make-Up Lesson at MAC Store Zürich

Klar, dass ich mit diesem perfekt geschminkten Gesicht dann noch krass ausgegangen bin, oder? JUST KIDDING. Aber fürs Kafi-Meeting am Nachmittag und die kurze Dach-Gärtner-Session war ich perfekt gestylt, höhö.

MAC Next to Nothing Face Colour & Powder (Make-Up Application by MAC Store Zurich), Steffi Hidber of Hey Pretty

Danke, zauberhafte Valeria vom MAC Store Zürich Bellevue (auf Instagram @vivibonutto)  für die Lesson und das schöne Gesicht!

MAC Store Zürich: Next to Nothing Quick-Lesson (Image by Hey Pretty)

Ich finde die Next to Nothing Face Colour eine super Ergänzung des bestehenden MAC Teint-Sortiments und eine wirklich willkommene Abwechslung zum krass-matten, zugeschminkten und zu Tode-konturierten Gesicht, das mir auf Instagram schon sein Monaten zum Hals raushängt.

Ui, habe ich das grad laut gesagt?

Ein kleines User-Update zum Schluss: Die Next to Nothing Face Color scheint nicht besonders gut mit Primern zu spielen, just so you know… sie kann offenbar (nicht nur bei mir) ein bisschen «Ribeli» bilden auf der Haut, wenn sie direkt auf silikonhaltige Primer aufgetragen wird. Having said that: Mit dem MAC Prep + Prime Fix hat sie sich wunderbar einarbeiten lassen!

Ich wünsche dir einen wundervollen Dienstag, Bella!

Die Next To Nothing Face Colour ist in neun Nuancen zu je 42 Franken, der Pressed Powder (ebenfalls neun Nuancen) für je 38 Franken neu an allen MAC Counters sowie im Webshop erhältlich.

MAC Next to Nothing Collection, PR Visual

P.S.: Alle Fotos von mir sind unbearbeitet und ohne Filter, just so you know. Der Hashtag #nofilterneeded passt also erstaunlich gut:-)

9 KOMMENTARE

  1. Hallo Steffi – danke mir geht’s gut! Und einmal auf ein Kafi mit dir wäre wirklich nicht schlecht… – Nume bini nid grad vor dire Hustür, LEIDER!
    Ich freue mich, dass es dir auch gut geht – wenn man so schön gemöölelet durch die Stadt flanieren kann 🙂
    Häb ganz e schöne Tag!

  2. Sieht echt toll aus!!! Welche Foundation Farbe hast Du denn bei anderen MAC Foundations? Ich möchte mir auch die Next to Nothing kaufen (normalerweise NC15 – NC20) und bin am überlegen wegen der Farbe.

    • Hi Petra! Aaah, danke! Ich habe hier bei der Next to Nothing die hellste Farbe (!) «Light» – sonst bin ich bei MAC NW20, und Valeria meinte, dass die Next to Nothings etwas dunkler ausfallen als ihre regulären Foundations, falls das hilft! Löv und schöne Tag!

Kommentar verfassen