Willkommen im Donnerstag, Bella! Ich bin am Dienstag Nachmittag von meinem kurzen, schaurig frivolen «Jaunt in the mountains» zurückgekommen… mit einigen neuen Sommersprossen (trotz SPF 50!), aber mit ganz vielen Glücksgefühlen ab dem wunderschönen Bergherbst und frisch inspiriert für die nächsten Wochen.

Und weil jetzt im Oktober auch gaaaanz viele Beauty-Neuheiten im Hey Pretty-Office aka meine Stube landen, gibt’s eigentlich ab jetzt eine Art riesiger Geschenke-Guide für die kommenden Feiertage, und der heutige Duft-Quickie gehört definitiv zur Kategorie: «Damit-kannst-du-fast-nichts-falsch-machen»… sowohl vom Flakon her, wie auch vom Parfum!

Marc Jacobs Eau So Decadent (30ml*), 69 Franken

Marc Jacobs Eau so Decadent (Flakon): Review on Hey Pretty Beauty Blog
*Willst du dir die volle Dekadenz-Dröhnung geben, ist der neue Duft auch in 50ml und 100m-Flakons erhältlich zu 90, respektive 112 Franken.

Falls du den 2015 lancierten, ersten «Decadence»-Duft noch im Kopf (oder in der Nase) hast, wirst du das obige Statement ziemlich mutig finden… denn das Original ist ganz schön schwer und wird seinem Namen extrem gerecht!

Nach dem im letzten November lancierten «Divine Decadence», der als etwas hellere Version vermarktet wurde, kommt nun der dritte (und möglicherweise letzte?) sogenannte «Flanker» der Duftfamilie hinzu. Und wem das Parfum bisher tatsächlich etwas zu schwer oder, äh, präsent war, könnte dem neuen Eau So Decadent durchaus verfallen!

Marc Jacobs Decadence «Eau So Decadent» Ad Visual

PR Visual Marc Jacobs Decadence Eau So Decadent (Fall 2017)

Für mich ist das eben lancierte «Eau So Decadent» sowohl tragbarer, wie auch irgendwie sanfter als seine beiden Vorgänger:

Es ist eine cremige, fröhliche neue Note dazugekommen, die dem Parfum eine gewisse Leichtigkeit verleiht… und die ihn auch richtig tragbar machen, auch tagsüber.

KOPFNOTE: Nashi-Birnen, Cassis und Grüner Efeu

HERZNOTE: Pinke Tigerlilie, Magnolie und Jasmin

BASISNOTE: Weisser Amber, Cashmirholz und Himbeer-Gloss

Marc Jacobs Decadence «Eau So Decadent», Image and Review by Hey Pretty

Geblieben ist der unverkennbare Flakon im Handtaschen-Look, mit dem schweren, gewölbten Verschluss, der diesmal kecke rosarote Akzente trägt… und der Flakon selbst ist in Mattglas gestaltet, wobei man den grünblauen Duft durchschimmern sieht.

Marc Jacobs Eau So Decadent (Erfahrungsbericht auf Hey Pretty)

DAS HEY PRETTY FAZIT:

Ich mache keinen Hehl daraus, dass ich Marc Jacob’s Mode, Accessoires und auch Make-Up liebe! Während seine Signature-Düfte Daisy oder Honey zum Tragen ein bisschen zu süss sind, war mir die Decadence-Familie bisher einfach zu «in your face», wenn du weisst, was ich meine.

Das ist jetzt anders… und auch wenn es nicht so marketing-speak-sexy klingt: Das ist die Decadence-Version, die so weit herunter-ge-brav-t wurde, dass selbst ein Kindskopf wie ich ihn endlich rocken kann.

Die Sexiness ist geblieben, aber soweit für den Alltag tauglich gemacht und mit frischen Fruchtnoten versehen, dass du den Marc jetzt auch im Büro tragen kannst.

Bei mir ist er im sogenannten «Dry Down» (nach einigen Stunden auf der Haut) als warmer, leicht holziger Hauch riechbar… also durchaus hüüübsch.

Duft-Review: Marc Jacobs Decadence «Eau So Decadent» (Image by Hey Pretty Beauty Blog)

Und ja, auch wenn ich meist alleine im Büro bin: ICH HALTE MICH DAMIT SELBST TOTAL AUS.

Und find mich es birebitzeli scharf, höhö. Vor allem mit meiner neuen, dekadenten Schlafmaske.

Tigerprinz, WATCH OUT!

Marc Jacobs Decadence «Eau so Decadent» ist neu ab ca. 70 Franken (30ml) in Parfümerien und Warenhäusern erhältlich, u.a. bei Manor.

Marc Jacobs Decadence Eau So Decadent (Fall 2017): Review and Image by Hey Pretty Beauty Blog

*Die besprochenen Produkte sind mir als PR-Samples von der Marke oder deren PR-Agentur zur Verfügung gestellt worden, und dieser Post enthält zudem Affiliate Links… mehr dazu unter «About me»!

1 KOMMENTAR

Kommentar verfassen