Montagsgrüsse, Cara! Bist du gut in den Oktober gestartet? Oder sollte ich nonig fragen, bis du deinen ersten Kaffee getrunken hast? Sorry… ich bin schon so geschwätzig drauf. Das könnte daran liegen, dass ich gestern Abend krass-extra-früh ins Bett gegangen bin, so als eine Art Schadensbegrenzungsübung zum Wochenstart, denn ich habe e bitz viel gefeiert, ahem. Saturday’s learnung? Do not mix Caipirinhas with Prosecco.

Aber bevor du jetzt wieder Lust bekommst, mir im Kommentarfeld Links zur Suchtpräventionsstelle zu posten, starten wir doch einfach direkt in die heutige Ladung Lippenstift-Liebe. Denn ich muss mich heute outen:

Ich habe matten Lippenstiften Unrecht getan.

Was mir mit Kylie Jenner Lip Kits und Instagram-Make-Up-Maskenfratzen nämlich total vergrault wurde, kann – wenn man das richtige Produkt und die richtige Nuance wählt – durchaus toll aussehen!

..

Das Wichtigste an matten Lippenstift-Finishes? Dass sie nicht zu trocken wirken – und dass der Rest des Make-Ups an den Look angepasst wird. So mag ich nicht-glänzende Lippen-Looks besonders gut, wenn der Teint dazu möglichst natürlich wirkt und mit einem bisschen Strahlkraft versetzt wird… also: Entweder Gesichts-Öl auftupfen oder ein bisschen mit Highlighter arbeiten!

Mein zweiter Matt-Look-Tipp? Dass man das Augen-Make-Up ebenfalls zurückfährt. Bei leuchtenden Farbtönen kannst du durchaus auch nur Mascara tragen, bei Nude- oder Rosétönen gerne auch mit einem schwarzen Eyeliner.

Und übrigens: Ich bin schon mehrfach gefragt worden, ob man denn nicht irgendwann zu alt sei für matten Lippenstift. Ich sage dazu laut und deutlich:

giphy-2

So, genug Anweisungen und Gefluche. Jetzt gibt’s fünf matte Lippenstifte mit Steffi-Güte-Siegel!

  1. Deborah Atomic Red Mat (in 4 Nuancen), 14.50 Franken

Deborah Atomic Red Mat Lipstick

Dieser Neuzugänger in meiner Matt-Sammlung ist ganz frisch in der «Fall in Tweed Matte Collection» der italienischen (bei uns Nischen-)Marke Deborah herausgekommen und begeistert mich mit intensiver Farbe und tollem Tragekomoft – hier übrigens im schön herbstlichen, aber nicht-toten Farbton Deep Mauve.

2. NYX Soft Matte Lip Cream, 8.50 Franken

NYX Soft Matte Lip Cream in Dubai

Okay, streng genommen handelt es sich hier nicht um einen Lippenstift, sondern um eine Art Lippencreme – hier im recht satten Braunton Dubai. Das Tragegefühl ist hier ziemlich anders: Die flüssige Creme trocknet an den Lippen zu einer leicht «gummigen», aber nicht trockenen Textur, die wirklich lange hält.

Von allen fünf Matt-Produkten liefert dieser NYX-Bestseller wohl das matteste Finish – ist aber immer noch einigermassen angenehm im Tragen. Extrapunkte gibt’s für die grosse Farbpalette, sowie für den tollen Preis!

3. MAC Matte Lipstick, 28 Franken

MAC Matte Lipstich in Diva

Die MAC Matte-Lippenstifte sind bei mir konsequent und in verschiedenen Nuancen in Gebrauch: Ich mag die erstaunlich cremige Textur, die an den Lippen aber wirklich ziemlich matt rüberkommt. Im Bild übrigens der Farbton Diva, der wirklich fast jeder Frau steht, strangely enough!

Bei MAC gibt es auch noch eine noch mattere Version, der «Retro Matte»-Finish, der dann ziemlich Sixties aussehen kann:

Hier ist Ablaze, meine absolute Lieblingsnuance – ein sehr grelles, apricotfarbenes Rot, das je nach Outfit und Jahreszeit fast «neon» daherkommt:

MAC Retro Matte Lipstick in Ablaze, Swatched by Hey Pretty

MAC Retro Matte Lipstick in Ablaze, Swatched by Hey Pretty

Gell, die beiden Pics zeigen schon, wie unterschiedlich ein solcher wirklich matter Lipstick wirken kann, oder? Jedenfalls kannst du in Sachen Textur und Pigmentierung mit den MAC Mattes nicht viel falsch machen!

4. essence 2in1 Matt Lipstick & Liner (in fünf Nuancen), 3.50 Franken

Essence 2in1 Lipstick & Liner Matte

Diese frisch erschienen Lipstick/Liners von essence schaffen es auf meine Liste, weil ich den Look für den supertiefen Preis wirklich schön finde: Der Kajal-artige Stift lässt sich – jedenfalls wenn er neu und relativ «angespitzt» ist, sowohl als Lip Liner, wie auch als Lippenfarbe verwenden – obn im Bild im sehr natürlichen Farbton Vintage Rose.

Von allen fünf Produkten fühlt er sich auf den Lippen allerdings am «mehligsten» an, schon fast wie ein Labello-Stift… und an den leicht medizinischen Geschmack muss man sich e bitz gewöhnen. Er ist aber hier mit drin, weil ich die Farbtöne schaurig schön finde, und er erstaunlich gut pflegt. Und ja, 3.50 Franken? Für das gits nöd mal en Take-Away-Kafi!

5. Clinique Pop Matte Lip Colour + Primer, 33 Franken

Clinique Pop Matte Color + Primer in Blushing Pop

Dass ich ein grosser Fan der Clinique Pop-Lippenstifte bin, kannst du auch hier nachlesen: Pflege, Primer und Farbintensität sind für mich hier einfach unschlagbar, auch wenn sie preislich schon fast im Luxussegment angesiedelt sind.

Die frisch lancierte «Matte»-Linie der Pops schafft den Stunt, dass sie die gleiche samtige Pflege wie die glänzenden Finishes liefert, aber trotzdem erstaunlich matt wirkt an den Lippen. Das Tragegefühl ist dementsprechend hoch… aber die Haltbarkeit ist im Vergleich zu den anderen vier Produkten etwas reduziert. Für mich am Schluss aber ein Pluspunkt, denn mein grösstes Problem mit matten Lippenstiften ist ja genau die fehlende Feuchtigkeit!

Also, Spätzli. Du siehst: Matte Lippen können auch DEINE Freunde werden (was für ein seltsames Bild!), wenn du ein bisschen mit Texturen experimentierst. Und dümmstenfalls kannst du ja auch im Laufe des Tages einfach etwas Gloss oder Pflege darüber auftragen.

Viel Spass beim Ausprobieren und auf einen wunderbaren Montag, Sweetie!

Deborah Atomic Red Mat ist als limitierte Edition in ausgewählten Parfumerien erhältlich, Die NYX Soft Matte Lip Creams gibt’s u.a. bei Manor und Coop, MAC Matte Lipsticks gibt’s an allen MAC-Counters, sowie im Webshop, Clinique Pop Matte Lip Colour + Primer an allen Clinique-Counters, sowie im Webshop und essence 2in1 Matt Lipstick & Liner u.a. bei Coop City, Manor und in grösseren Migros-Filialen. 

Matte Lipsticks Best Of Review, Image by Hey Pretty Beauty Blog

Five great matte lipsticks for fall!

3 KOMMENTARE

  1. I never truly got on board with the whole matte lip trend. I prefer a creamy finish. Maybe it’s because my lips are so dry, but I just think matte doesn’t look flattering enough on me.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.