Mein erstes Mal… und ich kam schnurstracks zum Yoga-Orgasmus? So unter uns – das passiert vor allem, wenn man mich ZUERST verwöhnt und dann hart rannimmt. Aber eigentlich wollte ich gar nicht so gruusig loslegen mit meinem allerersten Yoga-Experience, was schon in SICH ein Klischee ist, denn ich wäre doch eigentlich die perfekte Vor-Midlife-Yoga-Crisis-Blondine!

Man würde es meiner üppigen Figur nicht ansehen, aber ich habe sportlich schon so ziemlich alles ausprobiert: Vom manischen Nordic Walking zu Joggen, vom Luxus-Bootcamp über Zumba über Line Dance bis hin zu, äh, «The Biggest Loser Ab Blast Workout» auf DVD, und zwar bis meine Nachbaren im 3. Stock mal wütend anklopfen kommen mussten, um mich zu bitten, «die Kinder ein bisschen zu zügeln». Was ich sagen will: ICH HABE ALLES AUSSER YOGA GEMACHT. Und vielleicht Unterwasser-Rugby, aber irgendwas muss ich ja noch auf Lager haben für meine SonntagsZeitungs-Selbsttests.

Aber Yoga? Das kann ich doch! Und genau deshalb habe ich auch freudig zugesagt, als man mir eine Probestunde bei Mallika von Yoga Limmat angeboten hat. Und OKAY, es gab noch das berühmte Steffi-Zückerli, das ich am Anfang beschrieb, denn…

ich durfte mir vor der Yoga-Stunde nämlich auch noch ein Outfit im Lolë Atelier in den Viaduktbögen aussuchen!

..
Yoga_KleiderAussuchen
Sehen meine Füsse dick aus in diesen Lolë-Pants, Steffi? Ehm… nein.

Unfassbar, dass ich das coole Sportswear-Label aus Kanada noch nicht kannte. Und klar, dass ich jetzt total Fan bin vom Fitness-Gear-Label, oder? Weihnachten mitten im Sommer, sowas.

ES BRAUCHT ECHT NICHT VIEL BEI MIR, wie du bei meiner Beauty-BFF Katrin Roth nachlesen kannst – denn sie war, wie bei so vielen meiner erniedrigenden, von Prosecco oder Ultraschall begleiteten Abenteuer in Sachen Beauty. Und, ich muss doch noch betonen, KATRIN IST VOLL DÄ YOGI, so richtig mit Bikram-Hot-Yoga-Schüben und so. So richtig mit «ich stehe oft um 5 Uhr auf, damit ich noch Yoga machen kann» (sie sagt das nicht so streberig, wie es da tönt, eher ein bisschen entschuldigend aber trotzdem CHAPEAU).

Anyway, frisch eingekleidet und total glücklich machten wir uns auf den Weg zu Mallika in ihr neues Yoga Limmat Studio an der Hardturmstrasse 124.

Yoga_SuperPoeschtelet
Wenn wir hier auf dem Weg zum Feierabend-Cüpli wären, könnte man unser Leben als PERFEKT bezeichnen. Zu Limmat Yoga? Aso guet.

Ich war bereit für alles, doch Mallika wollte ganz offenbar, dass wir uns erst mal entspannen und uns ein bisschen «einfinden» in die Situation.

Yoga_Siechans
Das ist Mallika: Leiterin und Therapeutin. Sechs Jahre klassische Ausbildung zur Yogalehrerin und Ayurveda-Therapeutin. Und dabei so schaurig nett!

Ich sah: Schönes, helles Studio mit Buddha-Highlights. Zehn Minuten später sah ich: Gelenkige Katrin und zwar runde, aber erstaunlich biegsame Steffi, die sich fest vornahm DAS ZU ROCKEN.

YOGA, YOU WILL BE MY BITCH!

Yoga_SoGaats

Yoga_Volldraa

Niemand wurde meine Bitch. Und ganz ehrlich: Es waren 50 ziemlich angenehme Minuten bei Mallika. Wirklich! Zwar waren viele der Posen –trotz DVD-Workout-Vorbereitung – für mich neu und auch recht ungewohnt, aber Mallika’s Art, uns laufend und ruhig zu instruieren, worauf wir achten sollen und was wir wo spüren könnten, lenkte mich auch total ab davon, dass es eigentlich ANSTRENGEND war. Ein Glück, dass ich mir bei Lolë die total pluddrigen bequemen Lotus Pants geholt habe, in denen das Biegen und Strecken und Dehnen richtig leicht fiel und ich nicht ständig hinten hochziehen musste, damit man meine Unterhosen nicht sieht DU WEISCH WAS ICH MEINE.

Also, ganz ohne Unterhosengau haben wir ge-planked und ge-child-poset und sonst noch was alles gemacht (war da ein liegender Hund? Ein grüssender Pfau?). Und zum Schluss gabs Entspannungsübungen die mich so relaxen, dass ich mich richtig wieder aufrappeln musste, um wieder in den Alltag einzusteigen, als wir fertig waren.

Yoga_TalkNachher
Look at me, I’m all «Yogis unter sich, verstaasch»,
dabei war ich innerlich totaaaal «ich fühle mich so, als hätte ich grad eis kifft»

Doch das Seltsamste? Das Lächeln, das sich auf meinem Gesicht breit machte. Und da blieb, auch 20 Minuten später im vollbepackten 17ner-Tram. Das hatte wohl schon auch echli mit den Pludder-Pants zu tun. Aber ich habe den Verdacht, das war auch das Yoga. Danke, Mallika. Und danke, Lolë! Ich bin ganz ommmmmmmmmm…

Lolë Atelier Zürich, Viaduktstrasse 25, 8005 Zürich. www.lolewomen.com und auf Facebook, gugg hier!

Yoga Limmat, Hardturmstrasse 124, 8005 Zürich. www.yoga-limmat.ch 

P.S.: Danach gab es 7 Tage KEINE PRINGLES. Das will was heissen.

YogaTeaser

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.