Es isch eso… es ist ja eigentlich ein bisschen spät, um dir eine Sommerkollektion vorzustellen. Aber als Ausrede habe ich mitunter auch, dass es SO viele schöne Sachen gab, die ich dir eher präsentieren sollte. Und ganz ehrlich auch, dass ich bisher einfach nicht wusste, wo ich die italienische Make-Up-Marke KIKO Milano platzieren soll.

Irgendwie hatte sich der Brand frech an mir vorbeigeschlichen und sich u.a. im Glattzentrum Zürich eingenistet, wo ich ein bisschen abgeschreckt wurde von den überschminkten Verkäuferinnen, die auf mich so einen «wir-wären-gerne-bei-MAC-sind-aber-handwerklich-nicht-so-gut»-Eindruck machten.

JA. UND DAS OHNE DIE PRODUKTE ZU TESTEN. I’m an awful, awful person.

Aber weil ich fand, dass KIKO eher auf ein jüngeres Publikum zielt, liess ich sie tatsächlich an mir vorbei ziehen. Ein Glück, also, dass mich die Presseverantwortliche dann doch noch kontaktierte und mir eine schöne Auswahl Tester zuschickte, damit ich alte Lady mir doch noch ein Bild machen konnte.

..

Und weisch was? Es ist gut, haben sie es getan. Denn ich finde die Make-Up-Produkte (für den Preis) richtig in Ordnung! Und das nicht erst, als ich ihren entzückenden Polka-Dot-Lippenstift auspackte!

Jetzt also ein bisschen spät, aber dafür (hier kommt die gute Nachricht) ist die Sommerkollektion «Miami Beach Babe» von KIKO Milano schon im Sale, tra la la!

Und fotogen sind sie auch, verdammt!

KIKO Milano Miami Beach Babe Products, Image Copyright Hey Pretty Beauty Blog

Von oben, im Uhrzeigersinn:

Power Pop Mascara (in vier Nuancen), jetzt 5.90 Franken

Beach Babe Bronzer (in zwei Nuancen), jetzt 11.90 statt 17.90 Franken

Deco Delight Lipstick (in sechs Nuancen), 7.90 Franken

Party Ink Stamp Tattoo (in Herz- oder Sternform, 5.90 Franken

und Miami Click Slick Eyeliner (in sechs Nuancen), 5.90 Franken

Bezüglich Haltbarkeit oder Pigmentierung kann ich dir keine krassen Reviews geben… der Eyeliner hielt eine verschwitzte Steffi für zehn Stunden aus, der Power Pop Mascara lieferte sehr intensives Volumen – genau, was man von einer Sommermascara möchte (ausser, vielleicht, eine Waterproof-Formulierung).

Sehr gelungen finde ich den Beach Babe Bronzer, der komplett ohne Schimmerpartikel auskommt und deshalb auch als Contouring Powder verwendet werden kann, gugg hier:

KIKO Milano Miami Beach Bronzer, Image Copyright Hey Pretty Beauty Blog

…doch mein Herz habe ich endgültig an den «Deco Delight Lipstick» im frischen Farbton Tropical Juice verloren, der mit bezaubernden Tupfen auftrumpft:

KIKO Milano Miami Beach Babe Deco Delight Lipstick, Image Copyright Hey Pretty Beauty Blog

JÖÖÖÖÖ, oder?

Ein Fazit zu liefern aufgrund dem Testen von so wenigen Produkten wäre ein bisschen verwegen… und das macht mir auch e bitz mühe, da ich auch richtige Luxusbrands reviewe und der Spagat zwischen einem 5-Franken-Lippenstift und einem 60-Franken-Ding halt schon recht gross ist.

Was ich aber zu KIKO jetzt schon sagen kann? Dass die Linie sehr schnell Trends umsetzt, extrem spannende Preise hat und von den Formulierungen her echt saubere Arbeit leisten.

Ich bin gespannt auf die kommenden Kollektionen – und sage dir jetzt nur noch, dass du dich e bitz sputen sollst… denn die «Miami Beach Babe»-Produkte sind jetzt noch (knapp) im Handel erhältlich. Und im Sale so günstig, dass du dir bestimmt auch das eine oder andere Goodie gönnen kannst!

Auf einen wundervollen Dienstag mit der heutigen Tageslektion: Vorurteile sind doof, ahem.

Die limitierte «Miami Beach Babe» Sommerkollektion von KIKO Milano ist jetzt noch im Online-Store erhältlich, sowie in den KIKO-Stores in Zürich-Glattzentrum, Zürich-Flughafen (danke, Sam!) Spreitenbach-Tivoli, Winterthur Archehöfe und Luzern EmmenCenter, nähere Infos hier. Hurry hurry, hopphopp!

 

6 KOMMENTARE

  1. Bin inspiriert: Eine respektable Geschenkidee für meine 15-jährige Nichte (die mindestens so überschminkt ist wie deine Glattzentrum-Verkäuferinnen). Have a nice day Steffi 🙂

  2. Für mich ist kiko immer so ein Laden, an dem ich schnell vorbei gehe- zum einen schrecken mich auch die Verkäuferinnen ab und dann wirkt alles etwas ramschig und irgendwie wühltischmässig… Aaaaaaaber der Lippenstift… I am in Love! 🙂 ich geb kiko dann wohl doch mal eine Chance. Lg Anna

  3. Was wieso mögt ihr kiko nicht? seit meinem aller ersten Italien-Urlaub liebe ich die Marke und die Bedienung! Aaaaber ich konnte nie einen in der Schweiz finden! Hoffe, bald wird auch Bern nachziehen.. Da weisst du nicht per Zufall schon etwas mehr? Lg Steffi

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.