MONDAY = FUNDAY! Was? Du glaubst mir nicht? Du bist absolut noch nicht so weit? Du findest: «Steffi, mach‘ mal halblang, es war ein strenges Weekend mit zu wenig Schlaf und du bist mir im Fall viel zu laut»?

giphy

SORRY, GÄ? Ich kann nichts dafür, ich bin schon lange wach. Und zurück aus den Ferien im Engadin, wo andere Menschen wandern gehen, oder vielleicht Mountain Biken gehen… oder sich auch nur still erholen gehen.

Steffi, hingegen, legt auf rund 2800 Metern über Meer einen BEAUTY-BLOGGER-WELTREKORD HIN*, NÄMLICH DAS ERSTE HOCHALPINE «NAIL OF THE DAY»-HAND-SELFIE!

..

*das habe ich überhaupt nicht überprüft, im Fall. Vielleicht gibt es tatsächlich schon Beauty-Blogger, die sich aufs Nagellack-Swatchen auf Berggipfeln spezialisiert haben. Wenn ja… ICH VERFLUCHE SIE. 

Weil ich dir den Start in diese neue Woche möglichst sanft, schön und ausgeflauscht gestalten möchte, gibt’s heute aber neben dem hochalpinen Nagellack-Selfie noch zwei weitere tolle Lebensverschönerer, die ich aber ratzfatz mit dir teilen möchte.

Drei Tickets zum Montagsglück, solzäge.

Aber… Business first mit der Review der neuen Longwear-Nagellack-Kollektion von Revlon, tra la la!

DerLack

Revlon Colorstay Gel Envy Longwear Nail Enamel (Farbe und Topcoat je 17.90 Franken)

Revlon_VisualBottles

Mit im Gepäck in den Bergen: Die neue Nagellack-Innovation aus dem Hause Revlon, die «Gel-Glanz und langen Halt in einem einfachen 2-Schritte-System für Zuhause» verspricht.

Neu ist, dass hier nur zwei verschiedene Lacke aufgetragen werden. Anstatt Base Coat, Farbe und Top Coat gibt’s beim Revlon ColorStay Gel Envy Longwear Nail Enamel im ersten Schritt Base Coat und Farbe zusammen (mit optischen Aufhellern) – erst mal in sechs Nuancen erhältlich zu je 17.90 Franken – und darüber dann einen speziell formulierten Top Coat.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Ich habe beim Testen jeweils zwei Lagen aufgetragen – und dann mit dem separaten ColorStay Gel Envy Diamond Top Coat eine schützende, sehr glänzende Schicht darüber aufgetragen. Das Resultat sollte laut Presskit extrem lange halten:

«Sie können sich also auf die Wiederstandskraft Ihres Nagellacks voll und ganz verlassen».

Steffi versteht da ganz klar: DU KANNST DAMIT AUF EINEN EINSAMEN BERG FAHREN (okay, im Auto) UND SO TUN, ALS WÄRST DU KRASS SPORTLICH UND AUF ABENTEUER AUS! Voilà der Farbton Queen of Hearts, bei 3 Grad Celsius:

Revlon1 Revlon2

DAS HEY PRETTY FAZIT:

Ich habe zwei verschiedene Nuancen der ColorStay Gel Envy Longwear Nail Enamels getestet – beide Male ohne Base Coat, sondern 2x Farblack und mit dem ColorStay Gel Envy  Diamond Top Coat –  und muss gestehen, dass ich hier überhaupt keine verlängerte Haltbarkeit feststellen kann:

Beide Maniküren hielten die für mich ganz normalen 48 Stunden bis zum ersten Chip. Wenn man hier also nicht eine Art DIY Gel-Maniküre erwartet, die zehn Tage hält, sondern einfach einen guten, farbintensiven Nagellack mit einem extrem glänzenden Top Coat… dann ist die neue Lack-Kollektion von Revlon durchaus gelungen. 

Die sechs Nuancen sind zwar toll, aber ich würde mich über eine grössere Farbauswahl freuen, Revlon!

Gehen wir mit hoch glänzenden Nägeln direkt ins zweite Glückspräsent des Tages, nämlich mit einer satten Portion Kleverness!

DasBuch

Lena Dunham «Not That Kind of Girl – A Young Woman Tells You What She’s ‚Learned’» (Random House), 29.90 Franken, in Englisch (aber auch schon auf Deutsch erhältlich)

LenaDunham

Wer Lena Dunham nicht kennt, sollte das schleunigst nachholen, denn die Schauspielerin, Regisseurin und Autorin ist ganz einfach grossartig! Ich weiss nicht, ob der ungehobelte, leicht peinlich-berührende Charme ihrer super erfolgreichen TV-Serie «Girls» auch in Deutscher Synchronisation gut rüberkommt, aber ich finde die Show einfach faszinierend – und du solltest ganz schnell Youtuben gehen, falls du «Girls» noch nie gesehen hast.

Faszinierend an Lena Dunham ist auch, dass sie es als a.) sehr junge, b.) nicht kommerziell schöne und c.) blitzgescheite, aber von Zwangsstörungen und Angstzuständen geplagte Frau so weit gebracht hat in Hollywood.

In ihrem ersten Buch schreibt Lena in einer Art Sammlung von Essays, Kurzgeschichten und Tagebucheinträgen so viele gute, tiefgründige und vor allem EXTREM LUSTIGE Gedanken nieder, dass ich am Liebsten auf jeder verdammten Seite etwas hervorgehoben hätte, wie eine Art irres Fangirl, mit rosa Leuchtstift bewaffnet.

Ob sie nun über ihre (in New Yorker Künstlerkreisen ziemlich privilegierte) Kindheit schreibt, über ihre vielen Neurosen von Sex über Essen bis hin zu seltsamen Pseudo-Krankheiten oder auch über ihre Arbeit mit «Girls» und ihre Rolle im System der alten Männer in Hollywood: Diese Frau ist so ehrlich, dass es einem fast wehtut. Und so lustig, dass man sich inbrünstig hofft, dass sie – wie im Buch angedroht – tatsächlich mit 80 Jahren dann eine «Tell-All»-Biografie schreibt, und dabei die wirklichen Namen nennt.

DAS HEY PRETTY FAZIT:

Ich wollte jedes ihrer Worte küssen, in einer hübschen Kiste verstauen und immer wieder rausnehmen, so nach Bedarf – und habe «Not That Kind of Girl» am Samstag in einem Rutsch durchgelesen, bis 01:00 Uhr morgens. Zwischenzeitlich etwas holperig, aber genau deshalb auch so charmant. Und berührend. Und SMART! UND LUSTIG!

Hier beim Friday Magazine gibt’s noch mehr Infos dazu, wenn auch nicht ganz so euphorisch wie bei mir, höhö.

Und vom Buch zum Montagsliedchen, das mich beglückt. Und dich vielleicht auch bald!

DasLied

TV On The Radio «Careful You»

So viele OMGs! Ich kannte die «Indie-Alternative-Elektro»-Formation TV On The Radio bisher gar nicht, dabei hört sich der Frontmann genau so an wie ein junger Peter Gabriel, sie lieben schwere, bebende Basslines… UND ein neues Album kommt am 18. November.

Offiziell ist die erste Single aus dem Album «Happy Idiot» – ein poppiger Song, den ich auch super finde (gugg hier), aber irgendwie haut mich «Careful You» viel mehr um. Auf YouTube kann man schon ganz viele der Tracks aus «Seeds» abchecken.

TVOnTheRadio

DAS HEY PRETTY FAZIT:

Magst du etwas dunkle, aber irgendwie gewaltige Musik à la Muse und Konsorte, könnte das im Fall genau dein Ding sein. Und falls du TV On The Radio schon längst kennst und mich out-hipstern willst damit, NUR ZU. Dafür klatsche ich dir meine Eyeliner-Skills um die Ohren!

Sorry, das ist jetzt echli abgedriftet… wir waren ja beim Ausflauschen des Montags. Du hast nun das Buch, den Lack und das Lied dazu.

I DID WHAT I COULD.

Die Revlon ColorStay Gel Envy Longwear Nail Enamels (6 Farben) und der passende ColorStay Gel Envy Diamond Top Coat sind zu je 17.90 Franken neu im Handel erhältlich – u.a. bei Manor.

Lena Dunham’s Buch «Not That Kind of Girl» ist für ca. 30 Franken im Buchhandel erhältlich (lies‘ es, wenn es irgendwie geht, auf Englisch. Es lohnt sich!)

TV On The Radio’s neues Album «Seeds» erscheint am 18. November 2014.

Und zum Schluss noch ein bisschen Olivia Wilde mit Revlon-Lack, weil… schön.

Revlon ColorStay Gel Envy Longwear Nail Enamel Olivia Wilde

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.