TGIF, Baby! Hast du dich gestern eigentlich auch so gefreut über den Schneefall? Jedenfalls während den zehn Minuten, in denen es hier in der Stadt Zürich überhaupt geschneit hat?

Ich habe meinen Frust darüber beim Ausräumen meines Apothekenschrankes beseitigt (Schmerzmittel, welches 2007 abgelaufen ist? WIRKLICH?) und hatte dann abends ein weiteres WTF-Erlebnis mit dem vorläufigen Serien-Finale von «The Leftovers», in dem Hauptdarsteller Justin Theroux aka Mister Jennifer Anison splitterfasernackt aus der Badewanne flutschte:

tumblr_nyach39zc71qiohboo1_500

ICH DANKE DEN WEB-GÖTTERN, DASS HIER JEMAND SCHON EIN GIF DARAUS GEMACHT HAT.

..

Oh, Justin. Er ist so schön.

Wo war ich?

Ach ja, beim Schneefrust-Thursday, den wir heute aber schnurstracks in einen High-End-Duft-Friday verwandeln. Und zwar mit einer neuen Duftmarke «Moresque Parfum»!

Moresque Parfum, Press Image

Das Konzept des Brands?

Eine Fusion aus arabischer Parfumkunst und italienischem Design zu schaffen. Dass das Resultat recht luxurös, schon fast e bitz pompös ausgefallen ist, dürfte also nicht überraschen, denn die Italiener sind bekannt für ihre nicht-gerade-schnörkellose Glaskunst, während der arabische Raum von schweren, intensiven Ouds und sinnlichen Rosendüften geprägt ist.

Die Gründerin und Kreativdirektorin von Moresque, eine unglaublich nette Kosmopolitin namens Cindy Guillemant hat vor einiger Zeit Beautyjournalisten in Zürich begrüsst, um ihre Linie vorzustellen und mehr darüber zu erzählen.

Moresque Parfum, Cindy Guillemant

«Eine Frau kann immer auf zwei Fähigkeiten zählen: Einfühlungsvermögen und Präzision. In der Welt der Luxusdüfte kann man beides brauchen. Nichts entsteht, wenn es keine Emotion erzeugt, und bis ins letzte Detail durchdacht ist.» – Cindy Guillemant

Trotz des stark orientalisch geprägten Auftritts ist es wichtig zu wissen: Moresque Parfums sind keine «klassisch» orientalischen Düfte. Was sie aber mit diesen verbindet, ist ihre Intensität, denn sie haften sehr lange auf der Haut, genau wie Ouds.

Das Moresque Parfum Angebot umfasst aktuell 7 Düfte, die in drei Kollektionen unterteilt wurde: In die eher zarte, anmutige White Collection, die kühne, dramatische Black Collection und die Art Collection, für die die Moresque-Parfumeure «komplette Freiheit» haben.

WHITE COLLECTION: Moreta, Diadema und Tamina Eau de Parfums (je 50ml, 273 Franken)

Moresque Parfum Moreta (White Collection)

Moreta ist die Spanierin in der Kollektion. Cindy umschreibt sie als «attraktive Frau, die genau weiss, was sie will – und auch, wie sie es kriegt». Noten aus Ylang Ylang und roten Früchten auf einem warmen, leicht würzigen Herz aus Sandelholz und weissem Moschus.

Diadema ist eine absolute «Gourmand»-Kreation, und duftet tatsächlich intensiv nach schwarzen Kirschen, Bergamotte und Karamell. Für mich war der erste Eindruck ganz klar: am Lagerfeuer dunkel angeknusperte Marshmallows. Und tatsächlich: inspiriert wurde er eigentlich von einem im mittleren Osten typischen Kuchen!

Tamina bedeutet «Talisman» und ist quasi eine duftgewordene marokkanische Prinzessin – mit Cashmeran, Orange, Eukalyptus und Neroli. Ich finde den Duft persönlich recht anspruchsvoll, aber total spannend und sehr warm und sinnlich.

Moresque Parfum Tamina, Image by Hey Pretty Beauty Blog

BLACK COLLECTION: Emiro, Al-Andalus und Rand Eau de Parfums (je 50ml, 273 Franken)

Moresque Parfum Al-Andalus (Black Collection)

Emiro ist der Emir der Kollektion, mit flüchtigen Zitrusnoten, die bald einem intensiven Bouquet aus Rose, Jasmin und Geranie weicht… und das ganze auf einem Oud-Herz mit deutlich herausschnupperbarem Leder.

Al-Andalus ist ganz klar orientalisch, mit feurigen Noten aus Saffran, Pfeffer und Ingwer. Ein wirklich «präsenter» Duft auf Oud-Basis, der mit würzigem Labdanum überrascht.

Rand ist die verhältnismässig zarte Wüstenblume der Black Collection, mit intensiver italienischer Iris, Ylang Ylang, Sandelholz und fast animalischen Moschus-Noten. Für mich persönlich ist die Black Collection einfach zu intensiv, aber ich bin selbst halt kein Oud-Fan: Ich kann die komplizierte, durchaus animalische Duftgattung zwar schätzen, würde sie aber niemals selbst tragen.

ART COLLECTION: Aristoqrati Eau de Parfum (ca. 370 Franken)

Zur Zeit gibt es nur einen Duft in dieser Luxus-Kollektion: «Aristoqrati» ist eine holzig Kreation aus Vetiver, Geranie, Vanille und Pfingstrose – und wirkt ungeheuer fröhlich und lebensbejaend.

Moresque Parfum Art Collection Aristoqrati

Der handverzierte Flakon mit weissem Muster auftrumpft ist unglaublich schön, findest du nicht auch?

Moresque Parfum Art Collection, Image by Hey Pretty Beauty Blog

Bei Moresque gibt es ausserdem noch drei verschiedene «Esprit de Parfum» – hoch konzentrierte Parfumöle, welche alleine, oder auch mit den Düften getragen werden können im Duftlayering-Prinzip (15ml, 426 Franken) – sowie Duftkerzen aus natürlichen Wachsen zu Tamina, Al-Andalus und Aristoqrati (zu 98, respektive 115 Franken)

Moresque Esprit de Parfum, Image by Hey Pretty Beauty Blog

All in all ist Moresque sicher keine alltägliche Parfumlinie, sondern richtig luxuriös und «unique». Wer intensive Düfte liebt, die aber nicht romantische Blütenbomben sind, sollte sie unbedingt mal erschnuppern gehen: Spannend, exklusiv und very aufregend.

FAST SO AUFREGEND WIE JUSTIN THEROUX BADEWANNEN-FLUTSCHER.

Aber auch nur fast.

Moresque Parfums sind in der Schweiz exklusiv bei Osswald Zürich erhältlich.

Moresque-Gründerin Cindy Guillemant, Katrin Roth and Steffi Hidber

1 KOMMENTAR

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.