Dass auf dem Naturkosmetik-Markt so richtig was im Tun ist, merken wir Beautyjournalistinnen schon seit einigen Jahren: Das Reformhaus-Mandelöl oder die Alpheu-geschwängerte Ziegenmilchseife sind einer neuen Generation «Organic Luxury»-Marken gewichen, die nicht nur den Zeitgeist treffen, sondern auch unsere Lust nach wirkungsvoller High-End-Kosmetik befriedigen.

JK7 Luxurious Natural Skincare von Dr. Jürgen Klein ist eine dieser Marken, die keine Kompromisse eingeht, was die Inhaltsstoffe angeht: Nur die edelsten, 100% biologischen Inhaltsstoffe dürfen hier mitmischen. Ich bin jetzt ehrlich: Das Design der Produkte hat mich, als ich erstmals darüber gelesen habe, nicht aus den Socken gehauen. Und die Preise? Die haben mich wirklich sprachlos gemacht (mehr dazu unten).

Aber die Expertise dahinter (und Reviews darüber) erzählen eine andere Geschichte. Und als ich erfahren habe, dass Osswald in Zürich nicht nur die Linie verkauft, sondern jetzt auch die weltweit erste JK7-Treatment-Kabine eröffnet hat, musste ich hin.

Und du darfst mit!

jk7_groupimage

DIE LOCATION:

Die Parfümerie Osswald an der Zürcher Bahnhofstrasse ist eine absolute Institution für Beauty-Insider – so sehr, dass Osswald seit 2012 auch in New York eine Filiale hat. Doch dass es hier neben einer international renommierten Auswahl an Nischendüften und Luxus-Hautpflege auch einen hauseigenen Facial Spa gibt, wissen nicht alle!

In sechs Kabinen gibt’s eigentlich nur drei verschiedene Treatments: Ein Business Treatment (60 Minuten à 170 Franken), das Purity Treatment mit Tiefenreinigung (90 Minuten à 230 Franken) oder das Luxury Treatment (120 Minuten, 260 Franken).

Der Clou? Man entscheidet sich für eine der sechs High-End-Marken, und gönnt sich dann eigens für die Marke eingerichtete Kabine eine hoch spezialisierte Gesichtsbehandlung damit. Das Osswald-Angebot kann sich sehen lassen: La Mer, Cell Premium, La Colline, La Prairie, Valmont… und seit Ende Oktober 2016 neu auch JK7.

And that’s what we’re here for, nicht wahr?

JK7 Luxurious Natural Skincare, Facial Treatment Review (Image: Hey Pretty Beauty Blog)

DER BRAND:

Hinter JK7 steht kein Unbekannter: Dr. Jürgen Klein ist vor 30 Jahren von Deutschland nach Australien ausgewandert und hat dort die inzwischen weltweit erfolgreiche Phytokosmetiklinie Jurlique gegründet. Nach dem Verkauf des Brands 2002 siedelte er nach Hawaii um, wo er (wie ich mir vorstelle) einen ziemlich stimmigen Ruhestand hätte geniessen können mit dem ganzen Geld.

Aber nein, Dr. Jürgen wollte es noch einmal wissen und tüftelte acht Jahre lang herum, bis er JK7 Luxurious Natural Skin Care lancierte. Diese setzt auf «die edelsten und teuersten natürlichen Inhaltsstoffe, gepaart mit jahrelanger wissenschaftlicher Erfahrung und alchemistischer Tradition» – und ist ziemlich aufwändig in der Herstellung.

JK7 Perfecting & Repleneshing Face Mask, PR Image (Review by Hey Pretty)

So werden die organic Reinigungsprodukte, Masken, Seren und Cremen auf Hawaii in Handarbeit hergestellt und enthalten Pflanzen, Kräuter und Wurzeln in Bioqualität oder aus Wildwuchs. Dazu gehören Naturkosmetik-«Basics» wie Ringelblume oder Kamille, aber auch reine (und teure) ätherische Öle wie Damaskus Rose, Jasmin, Myrrhe oder Ylang Ylang.

Das Ziel? Der Haut mit Pflanzenextrakten helfen, wieder selbständig zu arbeiten: Die 19 Produkte von JK7 sind alle frei von Parabenen, Paraffinen, Erdölvarianten, Konservierungsmitteln, chemischen Inhaltsstoffen, künstlichen Farb- oder Duftstoffen, sind tierversuchsfrei und enthalten bis auf Bienenwachs keine tierischen Inhaltsstoffe.

JK7 Luxurious Natural Skincare, Facial Treatment Review, Product Image Lavender & Rose Hand Cream

Doch der grosse Kicker bei JK7 – und der, der mir trotz allem Wohlwollen und Interesse an (Natur-)kosmetik den Atem raubt, sind die Preise: Die 24H Cream Day & Night Face Care (45ml), etwa, kostet 1228 Franken.

Das ist kein Vertipper. Tausendzweihundertachtundzwanzig Franken. Eine Eye Cream mit Kamille und Rose für mehr als 600 Franken? Selbst der Make-Up-Entferner kostet bei JK7 314 Franken.

Hust.

JK7 Luxurious Natural Skincare, Day Face Lotion Organic Skincare

Du denkst das selbe wie ich, oder?

Keiner kann sich das leisten.

Aber die Gesichtsbehandlung mit den Produkten ist im Verhältnis schon fast ein Schnäppchen!

DAS TREATMENT:

Ich durfte das «Luxury Treatment» von JK7 testen: Hier wird während zwei Stunden eine ziemliche Erlebniswelt geboten für alle Sinne. Beauty-Expertin Lia liess mich nach dem Eintreffen erst mal in Ruhe einen Fruchtsaft trinken, um mich auf die bevorstehende Behandlung einzustimmen und ein bisschen herunterzukommen.

jk7_erlebnis_drink

JK7 Luxurious Natural Skin Care, Treatmentkabine Osswald Facial Spa (PR-Image)

JK7 Luxurious Natural Skincare, Facial Treatment Review, Osswald Zürich (Image: Hey Pretty Beauty Blog)

JK7 Luxurious Natural Skincare, Gesichtsbehandlung Erfahrungsbericht, Osswald Zürich (Image: Hey Pretty Beauty Blog)

JK7 Luxurious Natural Skincare, Facial Treatment Gesichtsbehandlung, Review Parfümerie Osswald Zürich (Image: Hey Pretty Beauty Blog)

In der JK7-Kabine zog ich mich erst mal um, wickelte mich ins Spa-Badetuch und legte mich hin. Nach einem tiefenreinigenden Facial Scrub gab’s eine für meine leicht gestresste, hormon-pickelige Haut eine Maske aus Heilerde und ein Dampfbad. Die verwendeten JK7-Produkte duften allesamt ziemlich intensiv – keinesfalls unangenehm, aber zwischenzeitlich erkennbar «natürlich» mit Ringelblume oder auch Kamille… aber ich war immer leicht abgelenkt von der Tatsache, dass hier recht üppig mit den Produkten umgegangen wird, wo sie doch so unglaublich viel kosten!

JK7 Luxurious Natural Skincare, Osswald Facial Spa Zürich (Image: Hey Pretty Beauty Blog)

Ich versuchte, das total auszublenden… was dann auch wirklich problemlos gelang. Das durch hawaiianische Lomi Lomi-Griffen inspirierte Treatment mit Massage war extrem entspannend: Bei der Gesichts- und Decolleté-Massage mit dem «Golden Face Oil» bin ich (I hate to admit it) sogar EINGESCHLAFEN.

Die Massage war so schön, dass ich sogar auf ein abschliessendes Tages-Make-Up verzichtet habe, um sie noch ein bisschen länger zu geniessen… und stolperte dann wirklich tiefenentspannt wieder auf die Bahnhofstrasse und (völlig ungeschminkt!) wieder in meinen Alltag. Hier das Tram-Selfie, das ich zwecks Selbstkontrolle gemacht habe, und am liebsten mit sechzehn tausend #nomakeup Hashtags versehen hätte:

JK7 Facial Review, No Makeup Hey Pretty

DAS HEY PRETTY FAZIT:

So sehr ich es nicht hinkriege, selbst meiner Hardcore-Organic-Skincare-Leserin eine Pflegelinie zu empfehlen, die derart teuer ist… so sehr kann ich die Gesichtsbehandlung damit empfehlen! Preislich liegt das zweistündige Luxury Treatment (260 Franken) total im Rahmen im Vergleich mit anderen Spas, und das ganze Erlebnis mit den Düften und Massage-Ritualen war ganz einfach grossartig. Und wohl die beste Art, JK7 mal zu erleben.

Meine Haut war nach dem Treatment super-erholt und die einzelnen Unreinheiten sind tags darauf abgeklungen – trotz (oder gerade wegen?) den vielen verwendeten Ölen. Ein wirklich empfehlenswertes Pflege-Erlebnis, auch wenn du jetzt nicht hardcore auf Organic Beauty stehst!

Und Dr. Klein? Jürgen? Falls du das liest… dein JK7 Spa and Wellness Retreat auf Oahu in Hawaii hört sich traumhaft an. Wir kommen mit grosser Hey Pretty-Delegation!

JK7 Luxurious Natural Skin Care gibt’s in der Parfümerie Osswald in Zürich. Dort werden neu auch die JK7 Facials angeboten für 170 bis 260 Franken. JK7 ist ausserdem neuerdings der offizielle Beauty Partner der VIP Lounge am Flughafen Zürich; kann also auch dort getestet und gekauft werden.

JK7 Luxurious Natural Skincare, Facial Treatment Review (Image: Hey Pretty Beauty Blog)

2 KOMMENTARE

  1. Die spinnen die Römer und manchmal eben auch die Kosmetikgurus. Für soviel Geld würde ich einen Kurztrip machen und nicht Creme kaufen…
    Ich finde dass das Facial ein echtes Schnäppchen ist dafür das man in Osswalds Parfümerie ist. Die anderen in der Nähe der Innenstadt sind vergleichbar teuer.
    Wo genau hast du eigentlich nochmal deine Augenbrauen behandeln lassen? Ich bin nämlich sehr erstaunt wie lange es jetzt schon gut aussieht und musste daran denken als ich dein Selfie sah
    Bis morgen früh
    Silke

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.