So richtig normal ist das nicht, oder? Währen sich andere an Weihnachten auf Guetzli, Familienfeste und Geschenke freuen, denkt Steffi am 23. Dezember in erster Linie: BALD DARF ICH IM PYJAMA LESEN! Im hektischen Alltag kommt meine Lesesucht immer ein bisschen zu kurz, aber für mich stehen die Weihnachtstage – und besonders die Tage zwischen den Festtagen – immer im Zeichen von tollen Büchern.

Meine Weihnachtsgeschenke an mich selbst warten also bereits in meinem voll-aufgeladenen Kindle darauf, ausgepackt, respektive VERSCHLUNGEN zu werden: Ganze fünf neue Bücher will ich bis am 2. Januar durchrocken. Und als kleines Weihnachtsgeschenk an meine mitlesenden Mit-Bücherwürmer habe ich heute fünf Bücher in der Quick-Review aufbereitet, die ich in den letzten Monaten gelesen – und richtig toll gefunden habe.

Für Weihnachten bist du ready? Dann gibts hier die Buchtipps dazu!

  1. Bonnie Garmus: Eine Frage der Chemie (Piper Verlag), 33.90 Franken
Garmus Chemie

Ich bin sicherlich nicht die Erste, die dir den Nr. 1-Spiegel-Bestseller ans Herz legt, oder? Es ist verrückt, dass «Lessons in Chemistry» ein Erstlingsroman ist: Autorin Bonnie Garmus legt mit dieser einnehmenden, aber trotzdem superflockig erzählten Geschichte einer Frau, die ihrer Zeit voraus war, eine wirkliche Perle hin.

Die Kurzfassung: Hauptfigur Elizabeth Zott lebt 1961 in einer Welt, in der die Männer das Sagen haben und Frauen ohne den Zusatz «Haus-» kaum exisiteren. Für Elizabeth kommt ein solch spiessiges Leben aber gar nicht in Frage, denn: sie hat Chemie studiert und will die Welt verändern! Diese ist aber (gelinde gesagt) noch nicht bereit für ihr selbstbewusstes Auftreten, also steckt sie nach dem Tod ihrer grossen Liebe, einem Nobelpreis-nominierten Chemiker, ihre ganze Energie in eine TV-Show namens «Essen um sechs», wo sie eigentlich Hausfrauen tolle Rezepte zeigt… aber in Wahrheit ihre Passion für Chemie mit revolutionären feministischen Ansätzen würzt.

Elke Heidenreich sagt dazu: «In Elizabeth Zott verliebt man sich total. (…) Lange habe ich nicht ein so unterhaltendes, witziges und kluges Buch gelesen wie dieses.». STEFFI AGREES.

Falls du es noch nicht gelesen hast: worauf wartest du noch?

2. Taylor Jenkins Reid: Malibu Rising (erscheint am 27.4.2023 im Ullstein Verlag), 19.90 Franken

MalibuRising
Du kannst nicht warten? Die englische Ausgabe kannst du hier bestellen für 19.90 Franken!

Ein bisschen schockiert bin ich, dass ich gerade «Carrie Soto is Back», den neusten Roman von Taylor Jenkins Reid (die hat auch «Die sieben Männer der Evelyn Hugo» geschrieben) fertiggelesen habe… und stelle erst jetzt fest, dass ihr grossartiger vorheriger Roman «Malibu Rising» erst nächstes Jahr auf Deutsch erscheinen wird!

Ich habe es aber trotzdem hier mit reingenommen, weil die Geschichte um eine legendäre Sommerparty derart gut und einnehmend ist, dass man sich SOFORT in der Story verliert, denn: sie transportiert einen direkt in einen heissen Sommer in Kalifornien im Jahr 1983.

Nostalgisch, herrlich-teenagerhaft aber trotzdem richtig einnehmend geschrieben… das ist für mich die perfekte Auszeit in Buchform und perfekt für alle Fans von Beverly Hills 90210.

3. Maggie Shipstead: Kreiseziehen (dtv Verlag), 39.90 Franken

Shipstead Kreiseziehen

OMG. DIESES BUUUUUCH! Ich weiss gar nicht, wo ich anfangen soll… aber Fakt ist, dass du – wenn du historische Romane und starke Frauenfiguren liebst – dieses Buch unbedingt lesen musst! Die Geschichte handelt von einer kühnen Abenteurerin (ist das ein Wort?) namens Marian Graves, die schon von Kind an ein totaler Wildfang war und sich aufmacht, im Jahr 1950 als erste Person (geschweige denn, Frau!) die Erde in der Längsachse zu umrunden. Erzählt wird sie in Form von Tagebucheinträgen, die Marian so echt wirken lassen, dass man richtig Mühe hat zu glaube, dass es sich dabei um eine erfundene Figur handelt.

Dass die Erzählung immer wieder in die Gegenwart spickt, da eine superberühmte Hollywood-Schauspielerin namens Hadley Baxter sich gerade darauf vorbereitet, die zum Mythos gewordene Marian in einem Kino-Blockbuster zu spielen, macht die Geschichte nur noch intensiver, da auch sie eine starke Frau ist, die sich nicht gerne sagen lässt, was sie zu tun hat… zum grossen Leidwesen ihres Agenten.

Wenn du nur EINEN Roman lesen sollst jetzt an Weihnachten, dann lass‘ es «Kreiseziehen» sein.

…aber bitte lies‘ jetzt trotzdem weiter, höhö!

4. Matthew Perry: Friends, Lovers and the Big Terrible Thing – A Memoir (33.90 Franken

Perry Friends

Es wäre wirklich nicht originell zu sagen, dass ich ein riesiger Friends-Fan bin… das sind doch wohl ALLE unter uns, die zwischen 15 und 50 Jahre alt sind, oder? Die TV-Serie ist ein Kulturgut unserer Generation, und Monica, Phoebe, Rachel, Ross, Joey und Chandler sind uns so vertraut wie unsere eigenen Freunde.

Umso grösser die Freude, dass genau der sarkastische Chandler-Darsteller Matthew Perry als Erster der Truppe seine Autobiografie herausgibt. Und das hat einen guten Grund, denn: Matthew hat in seinen 53 Jahren mehr erlebt als andere 100-jährige… und hat auch ein Riesenglück, überhaupt noch am Leben zu sein, denn: Alkohol und Tabletten haben ihn «mehr als zehn Mal» fast mit in den Tod gerissen.

In seiner Autobiografie, die zugegeben etwas fahrig geschrieben ist, dafür aber unglaublich – manchmal fast schmerzhaft – ehrlich ist, erzählt Matthew nicht nur Stories aus dem Backstage-Bereich der zehn verrückt-erfolgreichen Jahre in «Friends», sondern auch von seiner Kindheit, und wie er es geschafft hat, seine vielen Süchte in den Griff zu kriegen.

Alles in Allem eine spannende Autobiografie, die uns alle wünschen lässt, dass Matthew (wie Chandler) noch das grosse Glück finden wird!

5. Amor Towles: Eine Frage der Höflichkeit (erscheint am 16.2.2023 im dtv Verlag), 19.90 Franken

Towles Hoeflichkeit
Auch hier: Die englische Ausgabe ist sofort lieferbar im Taschenbuch für 16.90 Franken!

Mit «Ein Gentleman in Moskau» landete Amor Towles 2016 einen weltweiten Bestseller, und nun folgt nach «Lincoln Highway» sein neuster Streich, der genauso elegant und zeitlos ist wie sein erstes Werk. Die Geschichte spielt im New York der 1930er-Jahre, sowie einige Jahrzehnte danach… und startet damit, dass die Hauptfigur Kate bei einer Kunstausstellung in New York zwei Fotos ihrer grossen Jugendliebe Tinker Grey wiedererkennt… und daraufhin in Erinnerungen schwelgt, als sie mit ihrer besten Freundin Kate und Tinker als Dreiergespann tolle Abenteuer erlebt hat, doch die Freundschaft fand durch einen schlimmen Unfall ein plötzliches Ende.

Die Sehnsucht, und auch wunderschöne Melancholie der Story, geht einem wirklich nahe, und dank Amor Towles‘ begabten Erzählstil taucht man wirklich tief ins Schicksal der Hauptfiguren ein.

Wer melancholische Liebesgeschichten – und die Stadt New York liebt, wird diesen wunderschönen erfundenen Rückblick in die Geschichte der Stadt garantiert mögen!

Also, für Lesestoff ist schon mal gesorgt. Nun bleibt mir nur, dir ein wunderbares Weihnachtsfest zu wünschen – und zwar gleich im Namen vom ganzen Hey Pretty-Team: Wir hatten letzte Woche ein informelles Weihnachtsessen bei mir zuhause und haben noch ein paar Föteli geshootet, die ich dir nicht vorenthalten möchte, hihi!

Cheers 1
Cheers 2
von links: Vera, Nathalie, Sandra, Marina und Steffi… PROSCHT!

Ob wir extra fürs Fotoshooting alkoholfreien Sekt verwendet habe, lasse ich jetzt mal dahingestellt. Aber wie immer, wenn ich auf Hey Pretty Lesetipps hinlege, gilt auch in dieser Vor-Heiligabend-Ausgabe:

Verrate uns total gerne im Kommentarfeld deinen aktuellen Lieblingsroman, denn: Tipps für unsere Lesefutter-Liste sind immer sehr willkommen!

Peace, love, frohe Festtage und Pischi-Sofa-Grüsse, Spatz!

Buchtipps Closer

Author

Steffi liebt: Wirksame Anti-Aging-Produkte, den Geruch eines Sommergewitters, ihre Heimatstadt Zürich und Menschen, die genauso laut lachen wie sie.

10 Comments

  1. Tolle Tipps, danke! Zwar kein Roman, aber spielt an Silvester und ist ein totaler Page-Turner: Malin Stehn: Happy New Year, 978-3–651-00116-9, Fischer Scherz Verlag

  2. Ganz herzlichen Dank für die tollen Tipps und die wunderschönen Fotos von fünf starken, klugen Frauen… 🤗 Ich lese gerade ein hervorragendes Sachbuch: „In Europa“ von Geert Mak. Der holländische Autor ist 1999 ein ganzes Jahr durch Europa gereist auf den Spuren des 20. Jahrhunderts. Für alle Geschichtsinteressierten ein Leckerbissen. Die deutsche Ausgabe ist allerdings katastrophal lektoriert, vielleicht eher auf Englisch lesen.
    Und dann noch einige Lieblingsromane: “Water music“ (T C Boyle), “Atonement“ (Ian McEwan), “Middlesex“ (Jeffrey Eugenides), “The curious incident of the dog in the nighttime“ (Mark Haddon). Ich wünsche frohe, erholsame Festtage!

  3. Oh lesestoff!
    Mein Lieblingsbuch: Eleanor oliphant is completely fine von Gail Honeyman. Ein tolles Buch über eine ziemlich schräge/exzentrische Frau und über Freundschaft. Lustig, teils traurig und super geschrieben.

    • Oh ja, das ist tatsächlich ein grossartiges Buch, auch eines meiner Highlights der letzen Jahre!

    • Danke! Nach deinem Tipp gleich gekauft. (Wäre mir sonst eher nicht aufgefallen, weil mir das Cover der deutschen Übersetzung nicht gefällt 🙈)

  4. Ich habe kürzlich ‘the reading list’ gelesen – traurig aber doch positiv, eine wirklich schöne Geschichte. Und: Darin kommt mein absolutes Lieblingsbuch und Tipp an alle die gerne über Zeitreisen kesen, vor – the time traveller’s wife!

  5. Barbara S. Reply

    Danke für die Tipps Steffi. Ich habe schon einige Bücher gelesen, welche Du empfohlen hast und sie waren alle super. Vor allem Last one at the Party. Ich lese grad Sommernacht von Lucy Foley. Ein mega spannender Thriller. Es geht um eine Glamour Hochzeit auf einer Insel in Irland. Und plötzlich wird jemand tot aufgefunden …

    • Auf das neue von taylor jenkins reid bin ich schon gespannt. Das von den männern der hugo fand ich sehr gut. Habe auch frühere von ihr gelesen. Ich lese lieber bücher die im jetzt spielen als solche die früher spielen. Alles wad vor, während und kurz nach dem.zweiten weltkrieg spielt, ertrage ich ganz schlecht. Ist einfach zu schlimm.

  6. Ich kann deine Liste nur unterschreiben. Ich fand ‚Alles eine Frage der Chemie‘ auch super. Unterhaltsam aber doch auch viele wichtige Themen der Zeit angesprochen.
    Dir würde bestimmt auch – Stay Away from Gretchen – gefallen. Das ist so ein super Buch.
    Falls du es noch nicht gelesen hast – Ich liebe auch ‚Gute Geister‘. Ist verfilmt, aber das Buch ist super.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.