Nein, ich werde es nicht tun. Ich werde jetzt nicht hier darüber fantasieren, wie ich mir Brasilien vorstelle. Denn das letzte Mal, dass ich mich hier als Nicht-Weltenbummler geoutet habe, gab es Häme und Mitleid von allen Seiten. Aber leider keine Konkrete Einladung von einer Leserin aus Rom, die mir ihren Palazzo zwecks Recherche angeboten hätte.

Drum erspare ich uns allen jetzt sämtliche Rio de Janeiro-Fantasien und imaginäre Sambaklänge und Entführungsversuche im Taxi, weil man mich als kurvige Blondine in Brasilien bestimmt sofort kidnappen und einem Bordell/Luxusdampfer vor der Küste verkaufen würde, wo ich für den Rest meines Lebens Chocolate Chip Cookies und sexuelle Gefälligkeiten liefern müsste, bis mich Liam Neeson im vierten Teil von «Revenge» endlich rettet.

Wo war ich? Ach ja. Brasilien. So sieht das in den Köpfen der OPI-Marketing-Abteilung aus, by the way…

OPI_Brazil_ModelsCollage

..

Auch wenn sich viele meiner Beautyfreundinnen langsam nerven ab der Omnipräsenz (okay, ich sage jetzt auch WELTHERRSCHAFT) von OPI, ich bin einfach nach wie vor total überzeugt von den Nagellacken.

Und freue mich wirklich mit jeder neuen Kollektion wie ein kleines Kind auf neue Farben!

Drum geht es jetzt ohne weitere Kidnapping- oder Kokosnuss-Umschweife direkt in «Brazil by OPI»: Die Frünlings-Sommer-Kollektion 2014 wird am 24. Februar auch bei uns lanciert und bietet 12 sehr sommerliche (und teils ziemlich überraschende) Farbnuancen, sowie vier neue Liquid Sand-Neonfarben im Mini-Set.

Ready, set… BRAZIL!

OPI_Brazil_Display

«Von der Sonne verwöhnte Strände, paradiesische Tropenfrüchte, prachtvolle, püüige und vielseitige Landschaften – Brasilien ist ein so inspirierendes Land!» sagt Suzi Weiss-Fischmann, Mitgründerin und Executive Vice President von OPI voller Enthusiasmus. Und das ist einer der wenigen Fälle, wo das Marketing-Speak wirklich hinhaut, ihr Pretties… denn ich habe Suzi vor einigen Jahren interviewen dürfen, und diese Frau fegt einen wirklich fast vom Sofa mit ihrer positiven Energie!

Die einzelnen Lacke sind gar nicht so verrückt tropisch, wie wir jetzt vermutet hätten, im Fall. Aber SOMMERLICH auf jeden Fall!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Was ich an OPI wirklich mag, ist dass es in jeder auch noch-so-speziellen Kollektion wirklich einen Lack für jede Frau gibt… denn auch wenn wir alle solche Farbkreationen wie «Next Stop… The Bikini Zone» total cool finden:

OPI_NextStopBikiniZone_Swatched

sind es meist die tragbaren Rot-, Pink- und Nudetöne, die wir schlussendlich kaufen, oder? ODER? Und falls du dich nicht entscheiden kannst, greifst du einfach zu den OPI Minis, die es in der «Brazil»-Collection in zwei Versionen gibt:

Die mutmasslichen Bestseller-Töne «Next Stop… Bikini Zone» (oben geswatched), «Kiss Me, I’m Brazilian», «AmazOn… AmazOFF» und «Where Did Suzi’s Man-go?» im Brazil by OPI Mini Set (27.80 Franken)…

OPI_Brazil_Minis

und vier neue «Liquid Sand»-Lacke (das sind die matten, körnigen Texturen, die man entweder super findet oder IIIIIK sagt) in knalligem Türkis, Pink, Gelb und Violett.

So sieht das Brazil by OPI Mini Set Liquid Sand aus – und kosten tut es ebenfalls 27.80 Franken!

OPI_Brazil_LiquidSand_Minis

Das war aber eine ziemliche wagenladung Farbe, oder? Ich erhole mich jetzt bei einem Nachmittag im Schnee, was so ziemlich das Gegenteil meiner persönlichen Brazil-Vision ist, aber wer weiss: Vielleich gibt es auch im Bündnerland eine heimliche Kidnapping-Organisation, die runde Blondinen dann einfach in einer Skihütte gefangen hält?

ICH GANG DAS MAL GO ABCHEGGÄ.

Die «Brazil by OPI»-Kollektion ist ab 24. Februar 2014 in Nailstudios, Spas und Apotheken sowie bei Manor, Doulas und Amavita erhältlich, der empfohlene Verkaufspreis pro Nagellack (15ml) ist 23.90 Franken.

 

 

3 KOMMENTARE

  1. …und in Brasilie bisch au nonig gsi? Rom isch um de Egge (ich freu mi uf Dini Kommentar, wenn emal endlich det gsi bisch…isch ja bekanntlich die ewig Stadt, aber d’Italos schaffet das au no z’ändere)….zrugg zu Brasilie…Rio isch für mich die zweitschönscht Stadt vo de Welt (jaaa….nach Rom)…nix mit Kidnapping (ussert Du wotsch das).
    Also…s’chlinnschte Bikini (wo für d’Brazils immerno zgross isch) und ab zu de Cariocas!
    Und OPI isch i de CH eifach ztüür…btw…:0/

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.