Weisst du, was mich in Sachen Social Media so richtig nervt? Wenn Leute in meinem Umfeld solche Bilder posten… und dann keinen Text dazu schreiben. Oder dann irgend sowas Bescheuertes wie #wednesdayadventure oder #growth. Oder sogar mein ultimativer Hass-Hashtag #thankful.

Tropf

Und darum schreibe ich auch gleich: DAS IST BLOSS EINE EISENINFUSION, IM FALL. Oder #cryingforattention, wenn du weiter hashtaggen willst.

Aber ganz ehrlich: Irgendwie bilde ich mir schon ein, dass die (mittlerweile vierte) intravenöse Eisendosis etwas bringt. Ich bin… wacher als sonst. Nerviger wahrscheinlich auch. Vielleicht sollte ich meine Familie fragen, ob ich ihnen schon wieder auf den Geist gehe aber dann laufe ich die Gefahr, dass ein Kind sagt «Nein, du nervst immer gleich fest, Mami.» 

..

Jedenfalls war das nur eine Mitleids-Erhasch-Tour, um zu erklären, dass der heutige Post etwas kürzer wird als sonst, weil ich gestern neben dramatischen medizinischen Eingriffen auch sonst soooo viel zu tun hatte, dass ich kaum zum Bloggen komme.

Aber das heisst nicht, dass es heute nicht weniger potent zu und her geht, denn Rodial hat seine super-erfolgreiche Bee Venom-Linie mit drei neuen Hautpflegeprodukten erweitert, die richtig sichtbare Resultate versprechen.

I ACCEPT THE CHALLENGE, RODIAL!

Rodial Bee Venom New Products 2015: Cleansing Balm, Day Cream SPF 30 and Night Gel, Image by Hey Pretty Beauty Blog

WAS DU ÜBER RODIAL’S BEE VENOM-LINIE WISSEN MUSST:

  • Der Wunderwirkstoff Bee Venom – also Bienengift – ist ein Wirkstoff namens Melittin Peptid, der die Blutzirkulation anregt, und damit die Haut sanft strafft und polstert.
  • Darum ganz wichtig: Wer auf Bienenstiche allergisch ist, sollte die Linie nicht benützen! Im Zweifelsfall mit den Produkten einen kleinen Hautprobetest machen und etwas Creme in die Armbeuge geben. Zeigen sich keine Irritationen, go for it, du krasses Ding, du.
  • Rodial hat zwar die Linie, die vor zwei lanciert wurde, nicht speziell als Anti-Aging-Serie vermarket – aber die Wirkung der verschiedenen Wirkstoffe zielt recht erfolgreich auf die Haut ab 40 ab… und sogar speziell um die Menopause herum, da die Haut dann besonders gut darauf reagiert, nämlich: Straffer, leuchtender und klarer.

Ich bin zwar total noch nicht menopausal unterwegs (und wenn: WER WÜRDE DAS SO FORMULIEREN, STEFFI?), bin aber trotzdem so angetan von den drei neuen Produkten, dass ich sie trotz meiner relativen Jugendlichkeit jetzt teste.

And here they are:

Rodial Bee Venom Cleansing Balm (100ml), 59 Franken

Rodial Bee Venom Cleansing Balm

WAS ES TUT:

Dieser sanfte Cleansing Balm entfernt zuerst Make-Up und Schmutz – und verwandelt sich dann in ein frisches, milchiges Gesichtswasser. Süssmandel-, Jojoba- und Weizenkeimöl pflegen und regeln den Feuchtigkeitshaushalt, während Salicylsäure sanft peelt und verstopfte Poren befreit.

Und wer diese Reinigungs-Balsame noch nicht kennt:  Einfach zwei Pumpstösse in die (trockene) Hand geben und in die ebenfalls trockene Gesichtshaut einmassieren. Anschliessend warmes Wasser ins Gesicht spritzen, damit sich der Balsam wässrig verwandelt – dann alles mit warmem Wasser oder einem feuchten Gesichtstuch abspülen.

Zur bisherigen Moisturising Cream der Bee Venom-Linie gesellt sich jetzt eine leichtere Tagespflege mit einem ganz wichtigen Bonus:

Rodial Bee Venom Day Cream SPF 30 (50ml), 159 Franken

Rodial Bee Venom Day Cream SPF 30

WAS SIE TUT:

Diese «verjüngende» Tagescreme soll gleichzeitig den Teint aufhellen, Feuchtigkeit spenden und die Haut straffer aussehen lassen. Auch hier kommt wieder das Peptin Melittin zum Einsatz, während u.a. Soja-Isoflavone für mehr Elastizität sorgen und verschiedene neue Wirkstoffkomplexe (die so komplexe Namen tragen, dass ich sie hier gar nicht schreibe!) die Kollagensynthese anregen, den Zellstoffwechsel ankurbeln und zu guter letzt ordentlich Feuchtigkeit in der Haut binden.

Der grösste Clou ist aber wahrscheinlich der Lichtschutzfaktor 30, der ja die Number One-Waffe in Sachen Haltaulterung verlangsamen ist, WIE WIR ALLE WISSEN.

Und für die Nacht lässt Rodial sein sagenhaftes Bienengift besonders hart arbeiten mit der neuen

Rodial Bee Venom Night (50ml), 109 Franken

Rodial Bee Venom Night Gel

WAS ES TUT:

Es wird zwar als Gel vermarktet, aber diese recht reichhaltige Nachtcreme OKAY, GEL soll «seine Wirkung auf vielfältige Weise entfalten, während wir schlafen». Kleine Retinol-Mikrokügelchen und Vitamin C sorgen für eine Erneuerung der Hauttextur und mildern Unregelmässigkeiten, Soja-Isoflavone straffen die Haut und das bienengiftige Melittin kann hier quasi über nacht besonders untestört arbeiten und feine Linien glätten.

Was mir besonders gut daran gefällt, ist die doch relativ leichte Textur für eine Nachtpflege (siehst du, wie ich «creme» vermieden habe?) – und auch der Spender, der beim Herunterdrücken die perfekte Menge Creme freigibt und man so nicht mit dem Finger im Topf herumwühlen muss.

Super Sache… wobei ich mich spätestens, wenn sie fast leer ist, ärgern werde, weil man so den letzten Rest nicht mehr rauskriegt, ahem.

DAS HEY PRETTY FAZIT:

Gibt es sowas wie ein «angekündigtes Fazit»? Ein Pre-Fazit? Ein Zwischenfazit? Da diese drei Goodies erst vor ein paar Tagen bei mir in den Testerpool gerieten, kann ich ja noch nicht sagen, ob sie etwas bewirken. Aber ich bin ja auch noch vieeel zu jung dafür, wie wir alle wissen.

Was ich jetzt schon sagen kann, ist dass mir der blumige Duft erstaunlich gut gefällt und die Texturen passen prima zur kälteren Jahreszeit, in der die meisten von uns eine etwas üppigere Pflege vertragen. I’ll keep you posted!

Die drei neuen Rodial Bee Venom Produkte sind seit ein paar Wochen bei Marionnaud Schweiz erhältlich (hierzulande exklusiv) und ergänzen damit die bestehende Linie aus Moisturizer, Super Serum und Eye Cream.

Rodial Bee Venom Products, Image by Hey Pretty Beauty Blog

Dieses Bild illustriert übrigens perfekt, weshalb ich niemals, niemals Gelb tragen kann. Ewwww! Denkst du, dass da die Eisenfusion helfen kann?

1 KOMMENTAR

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.