Ich habe gestern festgestellt, dass es unglaublich viele Hey Pretty-Besuche aus Deutschland und Österreich gibt, was mich einerseits schaurig freut, doch…

VERSTEHT IHR MICH ÜBERHAUPT?

Das war nämlich eine der Hauptmotivationen für mich, diesen Blog ins Leben zu rufen (ich habe übrigens den ersten Geburtstag total verpennt… Hey Pretty gibt’s schon seit dem 6. April 2013, yay!) – dass ich hier zwischendurch auch Schweizerdeutsch schreiben kann. Das geht nämlich im Print-Journalismus GAR NÖD.

Weil sich bisher aber keine von euch beklagt hat, oder dieser Blog in irgendwelchen Underground-Sprachschulen benützt wird, um arme Deutsche Schüler mit Schwiizerdüütsch zu foltern, mache ich munter weiter und zelebriere heute eines meiner liebsten Ausdrücke, nämlich:

..

Joeoeoe

Gell, du siehst auch, dass ich hierfür extra ein geblümtes Papier fotografiert habe, oder? Denn «Jööööööö!» braucht eigentlich schon fast gezwungen noch kitschige Untermalung. «Jööööööö!» wenden wir Schweizer für alles an, was niedlich ist. Also: Junge Hunde, Turnschuhe für Babies und Ryan Gosling.

Und manchmal auch für total stilvolle Parfums, die eigentlich alles andere als den Jööö-Effekt auslösen wollten weil sie eigentlich damit beschäftigt wären, sexy und teuer und begehrenswert zu sein. Wenn Steffi zu wenig geschlafen UND ein Zuckertief hat, dann passiert das halt auch mal bei Prada.

Aber sorry… wenn du das siehst, verstehst du mich:

05

Na also. So können wir uns total ent-jööööö-t dem neuen Damenduft von Prada widmen, der nicht bloss eine leichte Sommerversion ist vom 2011 lancierten Eau De Parfum «Candy» oder «Candy L’Eau» (2013), sondern eine eigenständige und wahnsinnig hübsche Kreation, die SOFORT auf deine Pulspunkte will.

Prada «Candy Florale» Eau de Toilette (ab 74 Franken, 50ml)

Prada_CandyFlorale

Ich glaube, das ist das erste Parfum, das mir in die Finger kommt, das mit einem eigenen «special edition» Comic geliefert wird.

Nur für den Launch hat Prada nämlich von Comic-Legende François Berthoud eine zauberhafte – wenn auch leicht trippige – Geschichte zum Duft zeichnen lassen. Besonders cool? Auch hier spielt das offizielle «Candy»-Gesicht, die Schauspielerin Léa Seydoux, die Hauptrolle!

CandyComic_1

(Because I KNOW you’re gonna ask: Der Nagellack ist «TOFF» von Butter London)

CandyComic_2

Verrückt, oder? Und auch schaurig herzig, finde ich. Vielleicht sollte ich jetzt vor lauter «Jööööö» doch noch auf den Duft selbst eingehen, was meinsch?

KOPFNOTE: Limoncello-Sorbet (ja, du liest richtig!)

HERZNOTE: Pfingstrose

BASISNOTEN: Moschus, Caramel und Bezoin (ein Harz, der Hauptbestandteil von Weihrauch ist)

Dude, wenn jemand Limoncello-Sorbet in einen Duft tut, ist es bei mir sowieso gelaufen. Meine Aufrichtige Begeisterung gilt deshalb Parfumeurin Daniela Adrier: YOU ARE MY SPIRIT ANIMAL. Und jetzt habe ich schaurig Lust auf Sommerferien mit Limoncello-Bimbä*

*angetrunken sein, auch als Damärüüschli bekannt

Prada «Candy Florale» Eau de Toilette ist neu in Parfümerien erhältlich – 30ml zu 74 Franken, 50ml zu 99 Franken und 80ml zu 127 Franken. 

Candy_Florale_Range

 

2 COMMENTS

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.