Yes! Frisch zurück von einem Quickie-Trip nach Paris habe ich eine mega Découvertement* mit dir zu teilen, Schatz… eine ziemlich durchgeknallte, wunderbare Gastro-Entdeckung: Das Restaurant Derrière!

Derriere_TimeOutParis
Restaurant Derrière in Paris: Rein in die Stube mit dir, du Hipster!

*ich warne jetzt schon vor: Ich kann kein Französisch!

Offenbar stecken dieselben Leute dahinter, die das marokkanische In-Restaurant Momo in London betreiben. Da ich zwar London liebe aber offenbar total nicht cool bin, war ich noch nie da. Dafür im Derrière, dem unanständigen kleinen Bruder des Momo, der bei offener Türe pinkelt und Geld pumpt, ohne es jemals zurückzuzahlen. Und man liebt ihn trotzdem, weil er so extrem charmant ist!

Der «Time Out Guide» von Paris nennt das Derrière, welches in einer Seitenstrasse des 3. Arondissements ziemlich versteckt und genau noch an der Grenze zum hippen Marais liegt, einen «verborgenen Schatz, der eine der heissesten Ess-Gelegenheiten der Stadt ist» (mehr gleich hier). Und du darfst ihn jetzt entdecken. Komm‘ doch mit mir rein! Ich habe meine BESTEN Handypics für dich parat!

..

Derriere_1_Eingang

Im Derrière zu essen ist, als wäre man bei seinem aller-hippsten Freund in seiner extrem unbemüht-coolen Stadtwohnung zum Essen eingeladen.

Mitten in seiner etwas durchgeknallten Wohnung werden feine, erstaunlich traditionelle französische Speisen serviert – von der sehr fleischigen Terrine über einen offenbar über Monate eingekochtes Rindsbäckchen-Voressen (Vegetarier dürfen an dieser Stelle echli in den Mund chörbeln) bis hin zu einem traumhaften, frischen Gemüserisotto ist die Küche VERY FRENCH. Und VERY GOOD.

Wenn du Glück hast, darfst du sogar auf dem BETT essen!

Derriere_3_Bett
Nach dem Essen schlafen? Während dem Essen vögeln? Ich glaube, hier ist alles möglich…

Ich langweile dich nicht mit einer minutiösen Aufzählung unseres Dinners. Dafür gehe ich mit dir ins Fumoir, das im 1. Stock oben ist. Auf dem Weg dorthin…

Derriere_4_TreppeNach der Lesepause gehst du also das Fumoir suchen, welches «am Ende des Ganges» liegen soll.

Aber Moment mal, da ist bloss ein Wandschrank? GARçON, VERARSCHST DU MICH?

Derriere_5_Gang
Je cherche le motherfucking fumoir, mais all I see is this Wandschrank, zut alors!

Und der Kellner ruft einfach: «Oui, sruu ze armoire, s’il vous plait»! Okay, dann machst du den Schrank halt auf… und darin ist doch NOCH EINE TÜRE…

Und BAM, du steckst in einem völlig verrückten Salon, mit völlig verrückten Leuten, die wie verrückt rauchen! Ich gebe zu, ich hatte schon einige Gläser Rotwein intus. Und dass ich gar nicht rauche, spielt hier auch keine Rolle, denn LUEG:

Derriere_6_Fumoir

Bibliothek. Jöggelikasten. Pornografische Ölmalereien, knautschige 70’ger-Ledersofas und hässliche Feriensouvenirs. Und neue Freunde, falls dich deine alten langweilen!

Derriere_8_Wiesel
Steffi und Wiesel. Einer von uns durfte ans Käsebuffet, der andere nicht. GUESS WHO.

All in all ein verrückter, leicht entrückter Abend in einem wirklich coolen Restaurant. Gehe hin und spreche mit dem Wiesel… er wird es bestätigen!

Derrière Resto, 69 Rue des Gravilliers, F-75003 ParisWebsite hier, Reservation grad hier.

Und zum Abschluss ein unerklärliches Bild von der Derrière-Website: Ein «derrière» mit Visitenkarte im Füdlispalt. ICH WEISS!

FB_Teaser-Derriere

 

 

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.