Spätzibätz, heute wird es ein bisschen «quick and dirty» hier auf Hey Pretty… bin eben grad aus London zurück (mehr dazu am Montag!) und ein bisschen jetlagged. Okay, CHRISTMAS SHOPPING-LAGGED. Aber ich war auch arbeiten. Und weil ich so schaurig herumrennen musste war ich grad doppelt froh um diese findige neue Foundation:

NudeMagique_Group

Das «Nude Magique» Eau de Teint (23 Franken) ist offenbar eine der grossen Lancierungen aus dem Hause L’Oréal diesen Winter –  du wirst die Werbekampagne dazu vielleicht schon gesehen haben. Und weil es eben aus dem Hause L’Oréal ist (die regieren quasi unangefochten auf dem «low price»-Markt mit L’Oréal Paris, Maybelline, Garnier und Essie als Marken) muss man sich immer fragen:

Tolles Produkt oder einfach tolles Marketing? Dafür bin ICH da, tra la la!

..

DIE VERKAUFS-HOOKS VOM «EAU DE TEINT»

«Für alle Frauen, die herkömmliche Grundierungen als zu sichtbar, zu schwer oder zu kompliziert empfanden». Das mit dem «zeitlos schönen Flakon» ignoriere ich jetzt einfach und komme zu den angepriesenen Vorteilen:

«(…) lässt sich leicht auftragen, liegt hauchzart auf der Haut und verfügt über eine sinnliche Textur».

HEY PRETTY SAGT DAZU:

Die Textur ist wirklich aussergewöhnlich. Aussergewöhnlich FLÜSSIG – ich verspritze diese Foundation regelmässig am Morgen ins Waschbecken, weil sie wirklich so flüssig ist wie Wasser! Auf das gut mit Feuchtigkeitspflege vorbereitete Gesicht geben und schnell verteilen – denn es trocknet sehr schnell. Aber die Textur ist wirklich spannend: Ganz, ganz zart – und trotzdem deckt das Eau de Teint die schlimmsten Makel ab. Einfach… ebenmässig. Und tatsächlich irgendwie nicht zugeschminkt.

NudeMagique_Model

WIRST DU «NUDE MAGIQUE EAU DE TEINT» AUCH LIEBEN?

Eine super alternative für alle BB Cream-Fans. Wenn du sehr trockene Haut hast, ist das aber nix für dich, sie fühlt sich schon ein bisschen trocken an. Normale und Mischhaut werden den mattierenden Effekt der Nude Magique-Foundation mögen, und dass es sich überhaupt nicht glitschig oder ölig anfühlt auf der Haut. Wer eine glänzende T-Zone hat, freut sich sicher auch über den leicht mattierenden Effekt. 

Und hätte ich von Anfang an diese Anleitung gehabt, würde ich sie auch nicht mehr im Brünneli verschütten:

NudeMagique_Anleitung

Das «Nude Magique Eau de Teint» von L’Oréal gibt es in vier Nuancen für 23 Franken neu im Handel.

NudeMagique_Grafitti

 

So, ich gehe jetzt meine Christmas Goodies aus London sortieren (AUCH FÜR DICH HAT ES ETWAS DABEI) und wünsche dir noch ein absolut zauberhaftes Wochenende*!

*dieses sollte mindestens eines der folgenden Dinge enthalten: Sex, Pringles, tanzen, ausschlafen, Schoggi, Fondue, Schoggifondue. 

1 KOMMENTAR

  1. Oh das klingt spannend. Bisher habe ich mich aber nicht drangetraut, weil ich Foundation auf den Fingern nicht leiden kann.
    Mal schauen welche Nuancen es hier in D überhaupt gibt und ein passender Ton dabei ist.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.