Ganz ehrlich. Ich bin die Erste, die mit den Augen rollt, wenn sie auf Facebook die Posts von sehr gesundheitsbewussten Freunden sieht, die das Instagram-Bild eines Hafer-Schafmilch-Bio-Rüebli-Smoothie posten und dazu: «So fein und so gesund!» schreiben. (Okay, ich rolle nicht nur mit den Augen, sondern esse meist grad z’leid eine Lindorkugel dazu. Oder ein Stück der Sachertorte, die ich aus Wien mitgebracht habe und mich jedesmal so keck anlächelt aus ihrem Holz-Böxli, wenn ich den Kühlschrank öffne).

GreenPizzaNein

Aber da ich schon oft irgendwelche durchgeknalle und nicht-so-durchgeknallte Diäten gemacht habe für Artikel – darunter auch die Dukan-Diät, die Harcombe-Diät und Weight Watchers – weiss ich genau, dass auch ich mich einiges fitter und gesünder fühle, wenn ich mich bewusst ernähre und weitgehend auf Weizenmehl verzichte.

GreenPizza_Ja

..

Drum bin ich jetzt auch WIRKLICH versucht, diese unglaublich lecker aussehende Pizza auszuprobieren, die ich auf dem wunderschönen Food-Blog «Green Kitchen Stories» entdeckt habe. Der Blog ist mir neulich auf einer Beauty-Pressereise von eine Kollegin empfohlen worden (shout out an Kristina Köhler von der Schweizer Illustrierten, love u!) und er ist wirklich VERDAMMT SCHÖN.

GreenPizza1

Bist du parat für die «Green Pizza with a Cauliflower Base», die komplett ohne Teig auskommt und drum auch total bekömmlich und glutenfrei ist? Dann nix wie los! Hier meine fesche Übersetzung des Rezepts…

Zutaten Teig:

  • 80g gemahlene Mandeln
  • 1 Blumenkohl roh, mit Stabmixer oder Küchenmaschine fein zerhackt)
  • 3 Eier
  • 1 TL getrockneten Oregano
  • Salz und Pfeffer

Zutaten Belag:

  • Ca. 200ml Tomatensauce
  • 1 Zucchetti, mit Gemüseschäler in lange Streifen geschnitten
  • 2 Handvoll frischen Spinat (oder anderes grünes Gemüse)
  • Pecorino-Käse nach Lust, mit Gemüseschäler in feine Streifen geschnitten
  • Pesto Genovese

GreenPizza_Teig

Backofen auf 200° vorheizen. Den Blumenkohl in Rosetten schneiden und diesese mit Stabmixer oder Küchenmaschine fein zerhacken, bis der Blumenkohl eine reis-ähnliche Konsistenz hat. 7ml des Blumenkohl-«Mehls» abmessen und in eine Schüssel geben. Die gemahlenen Mandeln, Oregano, Salz und Pfeffer beigeben und mit den Händen mischen.

Die drei Eier vequirlen und beigeben. Mit den Händen mischen, bis ein klebriger Teig entstanden ist und diesen auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech verteilen und flach auslegen, bis eine Art Pizzaboden entsteht – mit leicht erhöhten Rändern. Für 25 Minuten vorbacken, bis er leicht gebräunt ist.

Sobald der Teig fertig ist, ca. 200g (fertige oder selbstgemachte) Tomatensauce darauf verteilen, sowie das Gemüse. Erneut in den Ofen geben und 5-10 Minuten backen. Vor dem Servieren mit Pecorino, frischen Kräutern und etwas Pesto dekorieren.

GreenPizza_2

Und jetzt? Was tust du noch hier? Geh‘ sofort auf Green Kitchen Stories und hol‘ dir noch viel mehr gesunde Koch-Ideen. Und gehst joggen. Und kaufst dir online einige Milchkühe in Indien, oder bezahlst einem afrikanischen Schulmädchen die Ausbildung. Und kaufst ab sofort nur noch Recycling-Toilettenpapier.

DAS IST DER GUTMENSCH-BONUS! Stell dir jetzt vor, du müsstest so einen grüseligen Gesundheits-Smoothie trinken…

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.