Ist das jetzt ein Rezept? Ein Buchtipp? Oder ganz einfach DAS ENDE DEINER BIKINI-DIÄT? Ich weiss es nicht. Ich weiss nur, dass ich das Kochbuch «LEON – Natürlich Fast Food» von Henry Dimbleby und John Vincent nicht hätte kaufen sollen.

Leon_Ready

Und zwar am selben Tag, als ich auch eine Starterpackung «Modifast» gekauft habe, weil ich erst jetzt panisch registriert habe, dass ich in vier Wochen am Pool liegen werde. Und das ziemlich sicher nicht im Skianzug oder so.

Naja, YOLO und all das, denn die Rezepte in diesem grossartigen, wunderschön illustrierten und total lebensfrohen Kochbuch sind einfach ZU fein. Und total Tubbelisicher, habe ich schon mindestens drei Rezepte daraus ausprobiert und alle fanden es mega.

..

Drum heute zur Feier des Nicht-Bikini-Tages teile ich mir dir das Rezept für die «Upside Down Apfel-Kardamom-Tarte», YEEEE-HAW!

TarteBigYumyum

Zutaten für 4 Portionen

  • 3 Kardamomschoten
  • Saft von 1 Orange
  • 4 EL weicher brauner Zucker (ich liebe den Muscovado-Zucker aus dem Reformhaus!)
  • 40g Butter
  • 4 Äpfel oder Birnen
  • 200g fertigen Blätterteig, nicht ausgewallt
  1. Den Backofen auf 180° vorheizen
  2. Die Kardamomschoten zerstossen und die kleinen Samen entnehmen. Orangensaft, Zucker, Butter und Kardamomsamen in einem Topf zu einer dickflüssig-sprudelnden Masse erhitzen. Diesen Sirup in eine runde Wähenform oder eine Tarteform von 25cm Durchmesser giessen (eine Springform ist nicht geeignet, da die Flüssigkeit durchsickert).
  3. Die Äpfel vierteln und entkernen. Die Viertel jeweils in dünne Scheiben schneiden ud symmetrisch auf der Sirupmasse in der Tarteform verteilen.
  4. Den Blätterteig ausrollen und über den Apfelscheiben in der Form legen. Überschüssige Teigränder mit dem Messer entfernen. Je nach Geschmack ein wenig Zucker über den Teig streuen (JAAAAA!)
  5. Die Form 30 Minuten im Ofen backen, bis der Blätterteig aufgegangen und goldbraun ist. Einen Servierteller auf die Form legen, gut festhalten (mit Topfhandschuhen, dänk) und das Ganze schnell umdrehen. Auf die Unterseite des Bleches klopfen, damit alle Apfelscheiben sich lösen und auf den Servierteller gelangen, und die Form wegnehmen. Zum Vorschein kommt eine sehr schön anzuschauende Apfeltarte!

P.S.: Mit Schlagrahm oder Vanillesauce servieren, mhhhhhhh…

Falls du lieber ab Bildschirm nachkochst kannst du hier das selbe Rezept abchecken, da backt der Leon-Mitgründer Henry Dimbleby die Tarte einfach mit Birnen statt mit Äpfeln. Auch lecka!

Und so sieht es aus auf Seite 193 des wunderbaren Kochbuches:

Leon_Rezept_daeda

«LEON – Natürlich Fast Food» von Henry Dimbleby & John Vincent, Dumont Verlag. Für 43.90 Franken im Buchhandel erhältlich und auch ein superschönes Gastgebergeschenk!

3 KOMMENTARE

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.