Mäntigspost von Hey Pretty! Ich hoffe, dass du ein wunderbares Weekend hattest! Ich bin gestern ziemlich spät aus London zurückgekommen und darum noch echli kulturell verkatert… aber zum Glück ist Sandra total parat und am Start, um uns eine fette Ladung Sommer-Vibes von KIKO Milano zu liefern. Und die können wir heute total bruuche, oder?

***

KIKO Milano ist eine dieser Marken, die ich einfach mag. Sie bietet eine grosse Auswahl an Farben und Texturen, bemüht sich, den aktuellen Trends gerecht zu werden und bleibt dabei stets preiswert. Der KIKO Store am Flughafen Zürich ist übrigens mein liebster Zeitvertrieb, um auf den Anschlusszug zu warten (ich fahre viel Zug und muss auch viel umsteigen).

Die neue Sommerkollektion, die den wahnsinnig millennial-haften, übercoolen Namen «Summer2.0» (ohne Leerschlag, please) trägt, wurde von den warmen Farben und der feurigen Stimmung des Sommers inspiriert und soll sowohl elegant, als auch romantisch und leidenschaftlich sein.

STANDARD BEI HEY PRETTY!

Werbung

Der Look soll dann ungefähr so sein: Toll gebräunte Haut mit einer ordentlichen Portion Glow «der die funkelnden Strahlen des Sonnenscheins reflektiert». Dazu kommen leuchtende Farben für die Wangen, schimmernde Augenlider und matte Lippen.

Die Verpackungen wurden übrigens – wie bereits vorhergehende Kollektionen – von Designer Ross Lovegrove kreiert, der die Inspiration dafür in der Natur fand. So soll die Oberflächenstruktur an Wellen, Sonnenstrahlen auf dem Meer, Muscheln und an noch so einiges aus der maritimen Themenwelt erinnern. Die roségoldene Farbe steht für die warmen Farben des Sommers.

Genug der Äusserlichkeiten… schauen wir uns die Produkte an!

Beginnen wir mit dem Teint, hierfür hat «Summer 2.0» drei verschiedene Produkte auf Lager:

Summer2.0 Baked Bronzer (in zwei Farbvarianten), je 29.90 Franken und Summer2.0 Face Brush, 22.90 Franken

KIKO Milano Summer2.0 Collection, Baked Bronzers (Image by Hey Pretty)
v.l.: Sun Celebration Honey und Mediterranean Tan

Was man auf den ersten Blick erkennen kann: dieses Teil ist riesig!! Kein Mensch braucht so viel Bronzer, aber die Grösse ist perfekt, um das Produkt mit einem grossen, fluffigen Pinsel aufzunehmen. Ausserdem lädt sie dazu ein, auch das Dekolleté und die Arme aufzubronzen (ein schönes Wort), was natürlich ein Muss ist für die «elegante, romantische und leidenschaftliche» Frau.

Aber ganz im Ernst, dieser feine Puder ist gut pigmentiert und zaubert eine wirklich schöne Bräune, wo immer man diese mag. Ausserdem duftet es nach Vanille.

Das ist überhaupt nicht notwendig, aber letztens auf einem Fotoshoot hat dies für super Laune (und Hunger auf Kuchen) gesorgt.

Summer2.0 Baked Blush (in drei Nuancen), je 22.90 Franken

KIKO Milano Summer2.0 Kollektion (2017): Baked Blush – Image and Review by Hey Pretty Beauty Blog
v.l.: Red Sunset, Natural Beach und Coral Bay

Dieses Rouge ist in drei Varianten erhältlich, wobei alle zwei Farben enthalten. Während eine etwas matter ist, ist die andere schön schimmernd und perfekt für den sonnengeküssten Glow.

Ich habe sie ebenfalls letztens auf einem Set verwendet und war wirklich sehr überrascht ob der Pigmentierung! KIKO macht hier keine halben Sachen, die Blushes sind allesamt super pigmentiert und liefern ganz viel Farbe.

Ich glaube sogar, sie sind meine Lieblinge der Kollektion.

Summer2.0 Highlighting Drops (in zwei Nuancen), je 15.90 Franken

KIKO Milano Summer2.0 Kollektion (2017): Highlighting Drops – Image and Review by Hey Pretty Beauty Blog
v.l.: Plushy Rose und Golden Shell

Was darf in einer Glow-Kollektion auf keinen Fall fehlen? Genau, Highlighter. Kiko liefert hier eine flüssige Version. Mir gefällt besonders die einfache Dosierung mit der Pipette, finde das Produkt allerdings etwas zu glitzernd – ich hätte mir da einen etwas eleganteren (!) Schimmer gewünscht. Allerdings enthalten die Blushes genügend Schimmer, so dass man auf den Highlighter verzichten kann, ohne dabei traurig sein zu müssen.

Auf zu den Augen!

KIKO Milano Summer2.0 Kollektion (2017): Eyes – Image and Review by Hey Pretty Beauty Blog

Summer2.0 Mascara, 15.90 Franken (oben rechts)

Hier bin ich ganz kurz erschrocken: sozusagen als Kontrapunkt zum Riesenbronzer ist die Mascarabürste super klein! Etwas skeptisch habe ich diese dann getestet und war positiv überrascht: Die extradünne Bürste erlaubt es, auch die kleinsten und feinsten Wimpern zu erreichen und ist besonders gut geeignet für den unteren Wimpernkranz. Ausserdem hält sie den ganzen Tag!

Summer2.0 Eyemarker, 11.90 Franken (oben links)

Passend zum Sommer-Thema ist dieser Eyeliner wasserfest. Ich bin zwar nicht damit baden gegangen, aber kann bestätigen, dass er unglaublich gut hält! Bevor ich ihn aufgetragen habe, habe ich ihn auf der Hand getestet – mit dem Resultat, dass ich die nächsten Tage mit schwarzen Strichen auf dem Handrücken rumgelaufen bin (ja, ich dusche regelmässig).

Die Filzstift-Form erlaubt sehr präzises Auftragen und kann von superfein bis Amy Winehouse alles. Der Eyeliner trocknet ziemlich glänzend, ist also nichts für Fans von supermatter Farbe.

Summer2.0 Liquid Eyeshadow (in vier Farben), je 11.90 Franken und Summer2.0 Kosmetik-Pochette, 19.90 Franken

KIKO Milano Summer2.0 Collection: Liquid Eyeshadows (Image und Review von Hey Pretty)
v.l.: Green Riviera, Sparkling Champagne, Fire Lust Bronze und Navy Cruise

Auch wenn dieser flüssige Lidschatten keine deckende Farbe liefert, finde ich ihn trotzdem hübsch. Die Farben sind nicht stark pigmentiert, geben aber einen schönen «wash of colour» aufs Lid und liefern so einen etwas unperfekten (ich mag unperfektes Make-up) Look.

KIKO Milano Liquid Eyeshadow (Sommerkollektion 2017), Swatched by Hey Pretty, Sandra Gimmel

Wichtig ist vielleicht noch der Fakt, dass die beiden blaustichigen Töne nicht so langanhaltend sind wie die anderen.

Last, but not least: Lippen!

Summer2.0 Lips&Cheeks (in sechs Farben), je 14.90 Franken

KIKO Milano Summer2.0 Lips&Cheeks (Image by Hey Pretty)
v.l. im Uhrzeigersinn: Exotic Magenta, Mirage Hibiscus, Sun Stone Chestnut, Tonic Fuchsia und Exotic Watermelon

Die cremigen Multisticks für Lippen und Wangen kommen in abgerundeter Form und sechs unterschiedlichen, wunderschönen Rottönen daher. Sie sind allesamt matt und lassen sich perfekt verblenden. Auf den Lippen sind sie schön cremig und angenehm zu tragen. Nur Lob! Bravo!

Summer2.0 PH Lip Enhancer, 15.90 Franken

KIKO Milano Summer2.0 PH Lip Enhancer (Image by Hey Pretty)

Hierbei handelt es sich um einen transparenten Lippenstift, der seine Farbe mit dem pH-Wert der Lippen verändern soll (wie der Winky Lux!). Ob das wirklich der Fall ist, ist schwierig zu beurteilen.

Es ist aber ein schöner Lippenbalsam, für den «your lips but better»-Look, duftet angenehm und ist angenehm zu tragen. Und perfekt zum Anstarren, weil der Stick so schön durchsichtig ist und an orangefarbenes Jelly erinnert.

Summer2.0 Matte Lipstick (in zwei Farben), je 14.90 Franken

KIKO Milano Lipstick Summer 2.0 Limited Edition Collection (Image und Review von Hey Pretty)

So, hier war ich nun SEHR verwirrt. Inmitten dieser von warmen Farben geprägten Sommerkollektion, die an Sonnenstrahlen und feurige Leidenschaft erinnern soll, stehen zwei BLAUE Lippenstifte: Der eine in einem knalligen Aquablau, der andere dunkler.

Sie sollen matt und deckend sein. Nun, dem ist leider nicht so.

Ich verstehe, dass KIKO auch auf den Zug der komischen Lippenfarben aufspringen wollte, aber diese beiden Lippenstifte sind meiner Meinung nach die schwächsten Produkte der Kollektion «Summer 2.0». Zum einen passen sie nicht zu den restlichen Sachen (oder könnte man darin das Meer sehen? Sonnenuntergang am Meer als Sommer 2.0?), zum anderen sind sie zu schwach pigmentiert für die auffälligen Farben. Schade!

(Es gibt übrigens noch einen Summer2.0 Lip Top Coat, den wir nicht gekriegt haben. Erhältlich in einer Variante für 12.90 CHF)

Hm, das war jetzt ein etwas negativer Schlusspunkt.

Deswegen nochmals eine kurze Lobhudelei: Die «Summer 2.0» Kollektion von KIKO gefällt mir sehr gut – die Baked Blushes und Bronzers haben es wie gesagt schon an mein letztes Fotoshoot geschafft (und mit Bravour bestanden), die Multisticks für Lippen und Wangen sind wunderschön und auch die meisten anderen Produkte überzeugen.

Und das alles zu wirklich guten Preisen!

Der Sommer kann kommen. Und ich möchte jetzt KEINE Schimpftiraden über das Wetter hören. Wir konnten ja bereits ausgiebig Sonne tanken und ich bin mir sicher, dass das schöne Wetter ganz schnell zurückkommt. Der Böögg hats schliesslich auch gesagt. Und bis dahin: Pack‘ dir einen riesigen Bronzer ein und los geht’s!

***

Dankätuusig, Sandra, für die ausführliche Review. Und jetzt gehen wir uns kurz um die Mascara prügeln, denn Steffi ist ein grosser Fan von klitzekleinen Wimperntusche-Bürstchen… Sandra?

SANDRA? WO BISCH?

Die KIKO Milano «Summer2.0» Make-Up-Kollektion ist neu in limitierter Auflage in allen Geschäften und im Webshop erhältlich. 

KIKO Milano Summer2.0 (limited edition 2017), Review und Erfahrungsbericht von Hey Pretty

Die besprochenen Produkte sind mir als PR-Samples von der Marke oder deren PR-Agentur zur Verfügung gestellt worden.

1 KOMMENTAR

Kommentar verfassen