Mein Gott, gestern hat es auch nur «eimal grägnet», wie meine Oma das nett sagen würde… was für ein Hudelwetter! Perfekt für mich zum Ausschlafen, an einen Geburtstagsbrunch gehen (Happy Birthday nomal, Jenny!) im Café des Amis hier in Zürich (läss! hingehen!) und um danach ganz gechillt ein bisschen mit Make-Up zu spielen.

Oder: Ein Tag, der wieder mal beweist, dass ich bei einer Zombie-Apokalypse spätestens nach 48 Stunden tot wäre. Null survival skills, dafür immer perfekter Lidstrich!

Und der sitzt heute auch grad e bitz besser, weil ich seit ein paar Wochen den neuen, seltsam gekrümmten Eyeliner von Shiseido teste – der als Teil eines kompletten Beauty-Makeovers neu auf dem Markt ist.

Bist du ready für eine fette Ladung J-Beauty (das heisst bloss «Japanese Beauty») zum Wochenstart?

..

Shiseido hat zum Jahresende 2018 nämlich kurzen Prozess gemacht und seine komplette Make-Up-Linie neu formuliert. Der neue Claim?

«Beauty reimagined. Beauty with soul.» 

WAS DU DARÜBER WISSEN MUSST:

Shiseido wurde 1872 (kein Tippfehler) in Toyko gegründet und gehört damit zu den ältesten durchgehend tätigen Beautybrands der Welt. Schon immer haben sehr hohe Qualitätsstandards, sowie neue Technologien eine grosse Rolle gespielt bei der japanischen Marke… und das war auch Grund genug, um seine komplette Make-Up-Linie neu zu formulieren.

Das neue Make-Up-Lineup basiert «auf dem Zwischenspiel zwischen Kunst und Wissenschaft» und kommt nicht einfach in unterschiedlichen Kategorien wie Eyes, Face oder Lips daher, sondern in vier verschiedenen Texturen, bei denen der grosse gemeinsame Nenner «ausdrucksstarke Farbe, federleichte Textur» ist. 

Full disclosure von Steffi dazu?

Ich hatte Shiseido nie wirklich auf dem Radar für Make-Up.

Zwar habe ich in den letzten zehn Jahren einige Gesichtspflegeprodukte ausprobiert, und mich mal kurz aber heftig in eine ihrer Abdeckstifte verliebt… aber ich glaube, es ist okay, wenn ich jetzt behaupte, dass ich nicht die Einzige bin, die ein bisschen «lost in translation» war in Sachen Shiseido als Make-Up-Experten.

Und das soll sich jetzt ändern mit einem neuen Beautyrezept:

4 Texturen, 14 Produkten, 123 Farbnuancen und… äh, 5 neuen Pinseln!

Die vier Texturen setzen sich wie folgt zusammen: Dews, Gels, Powders und Inks. 

Die «Dews» bilden dabei eine ganz neue Kategorie von Make-Up für Shiseido und «agieren wie natürliches, strahlendes Licht, in das sie die Haut beim Auftragen tauchen».

Und die ganze Kategorie besteht aktuell aus einem einzigen Produkt… aber was für eins!

Shiseido Aura Dew (in 3 Nuancen), 41 Franken

Shiseido Makeup Relaunch Winter 2018: Aura Dew (Hey Pretty Beauty Blog Review)

Die Textur dieses Highlighters ist wirklich ziemlich einzigartig (hier übrigens im Farbton Solar 02): Beim Auftragen verwandelt er sich von einem Puder in eine Art «trockene Creme», wenn das Sinn macht… und zaubert einen wirklich schönen, sehr natürlich wirkenden Glow, der sich aber auch sehr gut intensivieren lässt.

Die «Gels» stehen für ein besonders haltbares Finish und innovative neue Formeln, die sehr leicht daherkommen.

Shiseido VisionAiry Gel Lippenstift (in 28 Nuancen), 41 Franken

Shiseido Visionairy Gel Lipstick in Volcanic (Makeup Relaunch 2018), Review auf Hey Pretty Beauty Blog

Ja, 28 Farbtöne! Der super-cremige neue Lippenstift wurde mit einer «Triple Gel»-Technologie entwickelt, die sich leicht auftragen lässt, sich geschmeidig anfühlt und bis zu 6 Stunden hält.

Ebenfalls neu: Der Creme-Lidschatten Shiseido ShadowGel Stick (in 10 Nuancen), sowie der durchsichtige, extrem glänzende Crystal GelGloss (nur in «clear» erhältlich), der sich auch prima über dem matten Lippenstift auftragen lässt – mehr dazu gleich!

Bei den «Powders» tröötet Shiseido ganz cocky, dass sie damit den Puder gleich neu erfinden: Traditionelle Pigmente mit «wandlungsfähigen», sehr leichten Formulierungen. 

Fun fact: Alle Farbnamen der Powders-Linie sind von Toyko inspiriert: Strassennamen und Nachtklubs inklusive!

Shiseido Essentialist Eye Palette (in 8 Nuancen), 52 Franken

Shiseido Essentialist Eye Palette in Miyuki Street Nudes (Makeup Relaunch, Kollektionsvorstellung auf Hey Pretty)

Vier perfekt-auf-einander-abgestimmte Nuancen, die sich super verblenden lassen und vom Finish her so ziemlich jeden Look mitmachen? I’m in! Die hier gezeigte Nuance Miyuki Street Nudes vereint wirklich tragbare Nude- und Brauntöne in matten Satin-Finish.

Ich finde die grosszügige Pfännchengrösse, sowie das ultraschmale Compact toll. Und das erst noch zu einem sehr fairen Preis!

Shiseido Minimalist Whipped Powder Blush (in 8 Nuancen), 49 Franken

Shiseido Minimalist Whipped Powder Blush in Chiyoko (Makeup Relaunch 2018, Kollektionsvorstellung und Review auf Hey Pretty)

Für einen federleichten Farbhauch, der sich – wie schon beim Dew – auch sehr gut aufbauen lässt: Der frische Rosa-Farbton Chiyoko ist superschön an fahler Winterhaut!

Shiseido Inner Glow Cheek Powder (in 8 Nuancen), 49 Franken

Shiseido Inner Glow Cheek Powder (Review auf Hey Pretty Beauty Blog), Nuance Alpen Glow 06

Ich bin sonst kein wirklicher Fan von Puder-Blushes, weil sie oft etwas kalkig aussehen können auf der Haut, aber das Finish hier wäre wirklich toll.

Shiseido ModernMatte Powder Lipstick (24  Nuancen), 41 Franken

Shiseido ModernMatte Powder Lipstick in Night Life (Hey Pretty Beauty Blog Review der Make-Up-Neulancierung)

Die sexy eckige Spitze erinnert mich an den kürzlich lanicerten Le Phyto Rouge von Sisley, aber das Finish hier ist viel matter… so wirkt auch die Pigmentierung ultra-intensiv! Ich kann noch nichts sagen zum Tragekomfort (matte Lippenstifte werden oft etwas trocken), aber der leuchtendrote Farbton Night Life gefällt mir schon mal sehr!

Die «Inks» wurden klar von der hohen Kunst der japanischen Kalligrafie inspiriert und stehen für grafische Präzision und «extreme Intensität».

Shiseido Kajal InkArtist (in 10 Nuancen), 34 Franken

Shiseido Make-Up Relaunch 2018: Kajal InkArtist in Sumi Sky (Hey Pretty Beauty Blog Erfahrungsbericht)

Die Farbe ist zwar etwas gewagter, als ich sonst so an einem Januarmontag gewöhnlich spazieren führe, aber die Textur dieses Kajals ist wirklich schön: Sehr weich und verblendbar, hält aber dann echt gut.

Die Mascara kommt als Nächste in meinen Testlauf, da ich solche relativ feinen Bürsten sehr mag:

ImperialLash Mascara Ink (1 Nuance), 40 Franken

Shiseido ImperialLash MascaraInk (Makeup Relaunch Winter 2018), Review auf Hey Pretty

Die Formel soll nicht nur tiefschwarz, sondern auch besonders wischfest sein: Ich bin immer auf der Suche nach der nächsten, perfekten Mascara!

…und wenn Ink, dann LIQUID INK:

Shiseido ArchLiner Ink (in 1 Nuance, dänk Schwarz), 34 Franken

Shiseido Archliner Ink (Makeup Relaunch Winter 2018): Review auf Hey Pretty Beauty Blog

Als grosse Liquid Liner-Fan war ich sehr gespannt auf diesen Eyeliner: Zwar haben auch schon andere Brands wie NXY solche «ergonomisch angepassten» Spitzen herausgebracht, die ein leichteres, sichereres Auftragen ermöglichen sollen… aber noch selten in einer so hohen Qualität!

Der ArchLiner Ink hat eine der feinsten, kleinsten Spitzen, die ich je benutzt habe und lässt sich dementsprechend auch super-präzise anwenden.

Und die pechschwarze, intensiv pigmentierte Farbe hinterlässt, anders als mein Go-To «Tattoo Liner» von Kat von D, kein glänzendes Finish, sondern ein Mattes.

Hier mein aktuelles Augen Make-Up damit… zwar mit einer ziemlich fett gezeichneten Linie, aber zum Zeigen, dass diese schon seit über 9 Stunden so hält!

Shiseido ArchLiner Ink: Swatched by Hey Pretty

Zu den Inks gehört auch der Microliner Ink (in 5 Nuancen), das Brow InkTrio (in 4 Nuancen) und der intensiv pigmentierte Liquid Lipstick Lacquer Ink LipShine (in 12 Nuancen).

Die neue Make-Up Kollektion von Shiseido wird schliesslich mit fünf neuen Pinseln abgerundet.

Die fünf gut editierten Pinsel reichen preislich von 43 Franken für den Naname Fude Multi Eye Brush bis 79 Franken für den flauschigen, ziemlich luxuriösen Daiya Fude Face Duo Brush

Shiseido Makeup Relaunch, neue Pinsel: Daiya Fude Full Face Brush und Naname Fude Multi Eye Brush (Review auf Hey Pretty)

Was ich toll finde, ist dass Shiseido hier auf wenige, dafür multifunktionale Pinsel setzt, die auch wirklich schön und hochwertig gemacht sind. Pinsel fürs Leben, solzäge!

Abschliessend finde ich das Packaging beim neuen Shiseido Make-Up wirklich hervorhebenswert:

Einerseits wurde es extrem platzsparend designt (die Compacts sind superschmal), aber es fühlt sich trotzdem sehr luxuriös an… wie weiches Metall, wenn das Sinn macht!

Shiseido Makeup Relaunch 2018 – Packaging Details (Hey Pretty Beauty Blog Review)

DAS HEY PRETTY-FAZIT:

Ich würde jetzt uu gerne sagen, dass ich total begeistert bin davon, wie Shiseido seine Make-Up-Kollektion komplett auf den Kopf gestellt hat… aber da ich kaum Vergleichsmöglichkeiten habe, wie die Produkte vorher formuliert waren, kann ich ziemlich unbefangen an diese Linie herangehen.

Und darum auch sagen, dass ich die Produkte wirklich durchdacht finde – und die, die ich bisher selbst getestet habe, finde ich wirklich gut. Und ganz ehrlich:

Die Formulierungen und die Pigmentierungen von Shiseido fühlen sich deutlich luxuriöser an, als ihr Preisschild vermuten liesse.

Also «well worth checking out». Hier kannst du übrigens virtell mit dem neuen Shiseido Make-Up spielen, falls du Lust hast. Und ich entschuldige mich e bitz für diesen ellenlangen Beitrag, aber ich verliere mich einfach ein bisschen, wenn es um neues Make-Up geht!

So, ich stürze mich jetzt in die Arbeit… es wird eine kurze Woche, da ich am Donnerstag nach London fliege mit Teenietochter Lily, die NOCH NIE IN LONDON WAR. Ich werde da noch eine kleine Pixi-Stippvisite machen und habe eine beeindruckende Poschtiliischte von Beauty-Neuheiten, die ich abchecken möchte. Meine Kreditkarte wird schmelzen, höhö!

Auf einen geglückten Start in die Woche, Sweetie…

Die neuen Shiseido Make-Up Produkte sind seit einigen Wochen an allen Shiseido-Verkaufspunkten (u.a. bei Jelmoli Zürich und Globus), sowie online bei Globus und Douglas.

Shiseido Makeup Relaunch 2018: Die Hey Pretty R

*Die Produkte sind mir kostenfrei als PR-Samples von der Marke oder deren PR-Agentur zu Reviewzwecken zur Verfügung gestellt worden. 

6 KOMMENTARE

  1. Hi Steffi

    Ich letzten Herbst in Japan und in einem riiesen Shiseido-Store, und hab mich da schminken lassen. Keine Ahnung, ob es bereits die hier vorgestellten Produkte waren, ich war auf jeden Fall begeistert! Das Make-up hat den ganzen Abend tadellos gehalten, und das bei 30 Grad und gefühlt 100%-iger Luftfeuchtigkeit. Was ich dann auch noch entdeckt habe: Shiseido führt in Japan offenbar eine Drugstore-Linie, die ungefähr zu Niveau-Preisen erhältlich ist :-). Ich werde mir deine vorgestellten Produkte auf jeden Fall ansehen 🙂

  2. @Isabelle Uiiii, das würde ich auch gerne mal erleben – aber ich glaube, ich würde in Japan komplett die Kontrolle verlieren beim Beautyshopping! Ich finde es sowieso spannend, was Shiseido in den letzten Jahren macht in Sachen Image-Revamp: Auch ihre «Drugstore»-Hautpflege WASO läuft sehr gut (und die Produkte, die ich getestet habe, fand ich auch toll)… und eine günstigere Make-Up Linie wäre auch MEGA!

    Liebe Grüsse und schöne Aabig!

    Steffi

  3. Ich kann Isabelle nur zustimmen, die billigere Linie der selben Marke ist sehr interessant.

    Ich habe im letzten Sommer einen Gel Lippenstift gekauft, noch vor dem Revamp. Einfach super. Seither habe ich Make-up von Shiseido total auf dem Radar.

    Bei deinen Fotos bricht bei mir immer der Eyeliner-Neid aus. Du hast das krass im Griff! Wenn wir uns wieder mal sehen, malst du mir dann Eyeliner auf? Pretty please! 🙏🏻

    Im Sommer gehe ich nach Japan! Schon ganz aufgeregt! 😊

  4. @Maja Kleiner Fanclub olé! Und hahahaha, das mit dem Eyeliner-Workshop müssen wir WIRKLICH machen. Aber bitte zmitzt imene Kafi, LOL. Und ich bin richtig, richtig neidisch auf deinen bevorstehenen Trip: Japan ist definitiv auf meiner Bucket List!

  5. das make up ist schon ziemlich high end. Ich arbeite selbst auch damit und muss sagen, dass die Leute beim make up immer sehr zufrieden sind. Liebe Grüße Connylashes

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.