Schnupperdischnupp… ich finde, es ist wieder mal Zeit für eine Ladung neue Düfte! Im September und Oktober werden ohnehin (aufs Jahr gesehen) am Meisten neue Parfums gelauncht – WEIHNACHTEN UND SO – und ich ertrinke fast in feinen neuen Kreationen, die ich unbedingt mit dir teilen möchte.

Okay, DAS. Und auch, dass ich es absolut liebe, direkt aus den (meist extrem aufwändigen) Press Kits von neuen Parfums zu zitieren. Denn so dramatisch, übertrieben und auch exzessiv dort die Stimmung eines neuen Duftes umschrieben wird, so aufschlussreich ist diese «Ortung» auch, wenn es darum geht, zu definieren, WEM dieser Duft denn gefallen wird.

Besonders spassig und aufschlussreich ist diese «Analyse» der Marketing-Sprache bei besonders intensiven, sinnlichen Düften. Darum habe ich mir heute gleich drei Parfum-Neuheiten geschnappt, die allesamt schaurig sexy sind. Und schaurig SINNLICH. Also montier‘ bitte deine hübscheste Spitzen-Unterwäsche und such‘ dir deinen Liebling aus!

1. Black Opium von Yves Saint Laurent (30ml ab 80 Franken)

..

BlackOpium_Freisteller

WAS IHN DEFINIERT

«Opium» hat sich bei den Meisten von uns ohnehin in der olfaktorischen Erinnerung festgeäzt wie kein anderer Duft… doch wer «Black Opium» erschnuppert, sollte schnell alles vergessen, was er bisher über «Opium» dachte!

Bei Black Opium steht «die Begegnung von Dunkelheit und einem zarten Lichtschein» im Vordergrund – und sorgt dafür, dass diese «neue Generation» eines üppig-orientalischen Dufts wirklich ganz neu daherkommt. Intensiv ist er auf jeden Fall, aber auch irgendwie… süchtig machend.

KOPFNOTEN: Kaffebohnen-Akkord (!), Birne, rosa Pfeffer

HERZNOTEN: Sambac-Jasmin, Orangenblüten-Absolu

BASISNOTEN: Vanille, Zedern- und Patschuli-Noten

BlackOpium_Collage

BESTER SATZ AUS DEM PRESS-KIT

«Black Opium ist der Backstage-Pass, die VIP-Afterparty, eine dunkle Aura, aus der das Licht eines Stars leuchtet.» DA FÜHLSCHI DI DOCH AAGSCHPROCHE, ODER?

WEM ER GEFALLEN WIRD

Okay, diese ganze VIP-Star-Sause lassen wir mal aussen vor, aber die Frau, die «Black Opium» trägt, ist ganz sicher kein Mauerblümchen, und würde sich auch nie in einem fein gebügelten weissen Hemd zeigen. Sexy und e bitz subversiv – auf eine gute Art!

 

2. NARCISO Eau de Parfum von Narciso Rodriguez (30ml ab 79 Franken)

Narciso_Freisteller

WAS IHN DEFINIERT

Die Narciso Rodriguez-Frau ist genau die, die du an einer Party extrem wahrnimmst, weil sie so eine schaurig erotische Ausstrahlung hat, obwohl sie gopfertelli so ein unförmiges COS-Röcklein trägt, fast ungeschminkt ist und ihre Haare offenbar nur einmal pro Woche wäscht. Und TROTZDEM wirkt sie sexy, die olle Kuh. Das wäre die da:

Narciso_Model

Narciso Rodriguez’ neuer Duft wirkt extrem luxuriös – sowohl im Flakon, wie auch auf der Haut – und überrascht mit einer gut wahrnehmbaren Vetiver-Note, die eigentlich «traditionell» eher in Männerdüften vorkommt. Das Ergebnis ist aber ausgesprochen feminin!

KOPFNOTEN: Vetiver

HERZNOTEN: Gardenien, bulgarische Rosen

BASISNOTEN: Moschus, Amber, schwarzes und weisses Zedernholz

Narciso_Collage

BESTER SATZ AUS DEM PRESS-KIT

«NARCISO macht sich den Ausdruck einer modernen Weiblichkeit zu eigen, der luxuriös und gleichzeitig sehr persönlich ist und würdigt so den universellen Zauber weiblichen Charismas von Verführung und Anziehungskraft.»

WEM ER GEFALLEN WIRD

Der Frau, die diese ich-bin-so-ungeschminkt-Nummer zwar inbrünstig wünscht, aber trotzdem mindestens 30 Minuten damit verbringt, sich perfekt im Nude-Look zu schminken und die dazugehörige «Bett-Frisur» zu zaubern.

 

3. Versace Yellow Diamond Intense (30ml ab 73 Franken)

Versace_YellowDiamond_Freisteller

WAS IHN DEFINIERT

Ein sehr blumiger, und doch ziemlich frischer Duft, der ungefähr das Gegenteil ist von «Mauerblümchen-Wasser». Kompliziert ist er nicht (im Gegensatz zu Narciso und Black Opium), aber trotzdem irgendwie anspruchsvoll, weil er ziemlich klar sagt: LOOK AT ME!

Yellow Diamond Intense ist natürlich eine «noch ausdrucksvollere» Interpretation des Yellow Diamond und legt mit strahlenden Zitrus-Noten los, die spannenden cremigen Facetten weichen. Spannend ist aber, dass Yellow Diamond Intense einen komplett anderen «dry down» hat. Das heisst: Nach mehreren Stunden bleibt er vor allem rauchig und moschussig (DAS IST EIN WORT!) auf der Haut zurück. Cooler Effekt!

KOPFNOTEN: Zitrone, Bergamotte und Birnen-Sorbet

HERZNOTEN: Freesie, Orangenblüte, Jasmin, Osmanthus

BASISNOTEN: Benzoin, Amber, Guajak-Holz und Moschus 

Versace_YellowDiamond_Collage

BESTER SATZ AUS DEM PRESS-KIT

«Gelbe Diamanten sind meine persönliche Leidenschaft» – Donnatella Versace.

WEM ER GEFALLEN WIRD

Oh läck. Definitiv für die Art Frau, die einen Raum erfüllt, noch vor sie ihn betritt. Ziemlich energiegeladen, aber auch irgendwie erfrischend. Und sich stets sicher, dass sie alle Blicke auf sich zieht. Und wenn nicht, trinkt sie das Champagnerbuffet leer und nimmt den Kellner mit nach Hause.

Weil es leider keinen Clip gibt zum neuen «Yellow Diamond Intense», gebe ich dir stattdessen meinen aktuellen Lieblingssong von Jenny Lewis: «Completely Not Me» lief im Abspann der ersten Folge der neuen Staffel (chunnsch no druus?) von GIRLS, und ich war hin und weg!

LOSÄ UND LIEBÄ. Und einen wundervollen Mittwoch erleben, bitte!

Yves Saint Laurent Black Opium Eau de Parfum – 30ml zu 80 Franken, 50ml zu 130 Franken und 90ml zu 165 Franken

Narciso Rodriguez NARCISO Eau de Parfum – 30ml zu 79 Franken, 50ml zu 117 Franken und 90ml zu 145 Franken

Versace Yellow Diamond Intense Eau de Parfum – 30ml zu 73 Franken, 50ml zu 112 Franken und 90ml zu 144 Franken 

Parfums_Closer

1 KOMMENTAR

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.