Steffi, ganz beiläufig: «Spätzli, ich komme morgen vielleicht etwas spät nach Hause. Ich gehe noch schnell beim Coiffeur eine… Haarverdichtungsmethode testen.»

Tigerprinz: «DU MACHSCH EXTENSIONS?!?»

Ich müsste es eigentlich wissen. Immer, wenn ich ihn für dumm verkaufen möchte, passiert sowas. Und er hat ja recht, da kann ich es noch so gschpüürig verpacken: Ich lasse mir Haare ansetzen, die nicht mir gehören.

Warum, fröögsch du?

..

Weil ich feines Haar habe. Und weil Fabienne, eine der beiden bezaubernden Friseusen bei Inioma, einem kleinen Coiffeurgeschäft im Zürcher Niederdorf, mich zwei Jahre lang fertig machte mit ihrem wunderschönen, vollen, glänzenden Haar (Extensions, baby!). Doch Auslöser war eigentlich Katrin’s Leserfrage auf The Beauty Experience zum Thema. Welch bessere Art, eine Empfehlung abzugeben als mit einem Selbsttest?

Gib’s zu, du hast auch schon darüber nachgedacht. Und nun darfst du mit einsteigen ins Step By Step Crazy Extension-Erlebnis mit Hey Pretty. Unten  findest du dann Antworten zu den wichtigsten Fragen dazu.

Also LOS!

inioma Zürich, PR images by inioma

Extensions_2
Vorher: Steffi, echli truurig weil sie sich doch lange, goldene Locken wünscht. Und auch Kleidergrösse 38, aber wir fangen jetzt mal mit den Haaren an.
Extensions_3
Fabienne macht sich an die Arbeit: Die einzelnen «Stripes» werden sorgfältig eingesetzt im Sandwich-Verfahren. Zeitaufwand? Rund 30 Minuten.
Extensions_4
Boah! Ich sehe aus wie eine Meerjungfrau! Obwohl ich noch nie in meinem Leben so langes Haar hatte, machen wir uns schnell ans Schneiden. So würde es schon ein bisschen unnatürlich aussehen NEIN ICH WILL SIE SO BEHALTEN UND EINEN POLEDANCE KURS BESUCHEN.
Extensions_5
Mit fünfzehn eingesetzten Strähnen ist mein Haar voller und etwa 10 cm länger. Meine Brüste, hingegen, sind gleich gross geblieben – obwohl das Bild hier etwas anderes suggeriert.

Warum «Tape-In»-Extensions?

«Hair Stripes», auch Tape-In Extensions  oder Sandwich-Extension genannt, gelten generell als die haarschonendste Methode, sich die Haare zu verlängern. Bei Inioma verwenden Fabienne und Rebecca seit Jahren nur noch diese Art: Dabei werden zwei Strähnen aus (russischem) Echthaar jeweils wie ein Sandwich oben und unten an einer fein abgeteilten Strähne deines eigenen Haares angeklebt, und zwar ziemlich dicht an der Kopfhaut.

Können sich die Extensions nicht ablösen?

Sobald diese geklebt sind, hält die Strähne bombenfest. Man sollte aber zwei Tage die Haare nicht waschen, damit sich der Kleber wirklich gut festigen kann. Rund sechs Wochen später, wenn die Haare etwa 1 bis 1.5 cm nachgewachsen sind, geht man die Strähnen wieder ablösen. Mit einem Spezial-Lösungsmittel geht das Ratzfatz und ohne die eigenen Haare zu schädigen.

Wie viele Strähnen setzt man denn ein, um die Haare zu verlängern und verdichten?

Das kommt extrem auf den eigenen Haartyp an. Fabienne setzt normalerweise irgendwo zwischen 8 Strähnen (für eine leichte Verdichtung) bis zu 25 (für einen Hardcore-Effekt) ein. In der Regel werden ungefähr 14 Strähnen benötigt.

Wieviel kostet das denn?

Bei Inioma in Zürich kosten Extensions rund 150 Franken für die Arbeit, plus 56 Franken pro «Sandwich»-Doppelsträhne. Bei mir kamen 15 Strähnen zum Einsatz, also total etwa 950 Franken. Die verwendeten Strähnen können (wenn ich sie gut behandle) noch 1-2 mal wieder eingesetzt werden, was nur noch rund einen Drittel kostet.

Wie lange hat das ganze gedauert?

Gar nicht so lange – bei dauerte das mit 15 Strähnen nur etwa eine halbe Stunde. Danach werden die Extensions noch geschnitten, was je nach Frisur auch nomal 20 oder 30 Minuten benötigt. All in all fast wie ein normaler Coiffeurbesuch.

Wie pflegt man die Haare mit Extensions?

Keine Produkte mit Silikon verwenden. Die könnten die Tapes wieder lösen. Da heisst es, die Labels deiner Stylingprodukte, Shampoos und Pflegespülungen zu lesen: Inhaltsstoffe, die auf -one oder -xane enden, sind fast immer Silikonarten – die Gängigste davon ist Dimenticone.

Hier kannst du noch mehr darüber lesen, wenn du willst, und hier gibt’s eine Liste von gängigen (deutschen) Haarprodukten ohne Silikone. Dann musst du noch feinfühlig ausbürsten und kämmen. Aber das tust du eh automatisch, weil es sonst einfach weh tut.

Gibt es irgendwelche «Nebenwirkungen» oder Nachteile von Tape Extensions?

Ja – In den ersten paar Tagen sind die Haarwurzeln, an denen die Strähnen kleben, ziemlich empfindlich und tun ein bisschen weh. Bei mir dauerte es rund eine Woche, bis gar nichts mehr weh tat… es war absolut auszuhalten und offenbar ganz normal.

Das Styling dauert auch deutlich länger, obwohl meine Haare jetzt nur etwa 10 cm länger sind – das neue Volumen und die etwas dickere Beschaffenheit der Extensions sorgen dafür, dass das Föhnen einiges länger dauert. Dafür halten die Locken, die ich mit dem Glätteisen in die Spitzen drehe, deutlich besser als in meinem Naturhaar und ich kann durchaus zwei bis drei Tage lang damit herumspazieren!

Wie lautet das Hey Pretty-Fazit zu den Tape-Extensions?

Ein gelungenes Experiment, das meinen Ruf als Beauty-Tussi festigt. Extensions benötigen besondere Pflege, Vorsicht und Zeit fürs Styling. Gewisse Frisuren wie der Dutt sind vorübergehend nicht mehr möglich, weil man sonst die Klebestellen sieht, und auch wenn diese sonst mit wirklich nicht sichtbar sind, musst du wissen, dass man die Extensions durchaus fühlt. Leidenschaftliche Liebesspiele, bei denen er dir ins Haar greift und ein bisschen daran zieht, sind da nicht wirklich zu empfehlen ich hans nöd uusprobiert, ich schwörs wir reichen einander amigs die Hand oder so.

Ich weiss zwar noch nicht, ob ich mir die Strips in vier oder fünf Wochen wieder einsetzen lassen werde – der zusätzliche Styling-Aufwand ist nicht zu unterschätzen –  aber der Effekt ist ziemlich toll. Und den kriege ich auch Zuhause ziemlich gut hin, auch wenn keine Coiffeuse zur Hand ist:

Steffi_Nachher_Selber

Tape-In-Extensions bei Inioma kosten je nach Aufwand zwischen 400 und 1000 Franken. Rebecca und Fabienne sind die totalen Profis dafür und geben dir gerne Auskunft:

Inioma – the space for hair and beauty, Preyergasse 20, 8001 Zürich – Tel. 043 266 33 00. Öffnungszeiten Di-Fr 10:00 bis 20:00h und Sa 09:00 bis 18:00h.

Have a lovely week, ihr Pretties – ob mit oder ohne Pornohaar. Und wenn du Fragen hast dazu, gebe ich gerne Auskunft… einfach im Kommentarfeld duregää!

VorherNachher_Vertikal

2 KOMMENTARE

  1. Ok…ich bin jetzt mal vooooll fies…ich han nämli vo Natur 300 kg Haar ufem Chopf (aber nöd ufem Reschte vom Körper….also..,grad wieder fertig grinse….hehehe!)….zrugg zu Dir Liebs…..d’Haare sind ja scho i de Längi schön und fülliger, aber am Chopf sitzets immer no flach und das isch öppis wo me bi Haarverdichtigsblablabla ebe immer gseht.
    Defür beniede ich Dich sus gnueg um anderes….und jetzt dörfsch Du grinse! Schöns Tägli!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.