Und? Hattest du auch so ein bezauberndes Wochenende wie ich? This happened…

Baum

and then THIS happened…

Cookies_1

…und danach gab es Tränen, weil ich dem Mann im Skivermietungsbüro DREIMAL sagen musste, wie schwer ich bin und er immer sagte: «WAS? DAS KANNA NÖD SII» (er ist Italiener. Und sehr charmant.).

Immerhin habe ich nicht vor ihm geheult, sondern erst, als ich zu allem anä noch meine gruusigen Skis (Skier?) sah, die erst noch 300 Stutz kosteten. Dabei fahre ich gar nicht gerne Ski!

Klar, dass ich nachher Oatmeal Cookies backen essen musste, oder?

ABER EIS UMS ANDERÄ. Heute geht es nämlich – noch immer recht unhysterisch – um drei schöne Last Minute-Weihnachtsgeschenkideen zum Sälbermache. Du bist noch immer motiviert, oder? UND AUCH SCHON E BITZ HYSTERISCH, TROTZ ALLEM.

Darum gib’s nur total Einfaches. Ich schwörs!

1. DIY Metallic-Ringe aus Fimo, via Poppytalk

FimoRinge_3

Sind die nicht schön? Voll der Hipster-Chic für Hipster-Chicks – und du hast sie total easy selber gemacht!

Was du dafür brauchst gibt’s im Bastelbedarf, z.B. bei Leibundgut in Zürich:

  • Fimo (Weiss)
  • Schneidmesser/Bastelskalpell
  • Acrylfarbe in Gold, Silber und Bronze
  • Kleiner Pinsel

Die verkürzte Anleitung geht in etwa eso:

FimoCollage_1Dann heisst es: Ab in den Backofen (nach Anleitung ufem Fimo, bitte), dann mit Metallic-Lack bemalen und trocknen lassen – das geht am Besten aufgefädelt auf einem Schaschlik-Spiess.FimoCollage_2

Den Zeitaufwand dafür würde ich auf etwa 3 Stunden schätzen. Und du kannst da grad echli im Akkord arbeiten und wenn du jeden deiner Finger benützt als Schablone kannst du wohl gleich für alle deiner Freundinnen ein Ring-Set basteln. CRAZY!

FimoRinge_2

Die ganze Anleitung für die DIY Faceted Clay Rings findest du hier bei Poppytalk. Und WAS? Du willst es noch einfacher haben? Asoguet!

2. DIY Make-Up-Pinsel-Rolle aus Leder, via Henry Happened

DIY_Pinselrolle_1

Sorry, aber wie cool ist denn das? Eine Pinselrolle mit nagelneuen Schmink-Pinseln. Und du musst dafür nicht mal nähen oder Kleben, bloss ein bisschen schneiden und einen Knopf machen! Mir persönlich würde die Rolle besser gefallen in einer Knallfarbe…

Was du dafür brauchst (gibt’s ebenfalls im Bastelladen):

  • Ein Make-Up-Pinsel Set (bei Manor oder Coop City kaufen) mit 5 bis 10 Pinseln unterschiedlicher Grösse
  • Ein rechteckiges Stück Wildleder, ca. 20 x 30 cm
  • Eine dünne Lederschnur/Band in passender oder Kontrastfarbe, ca. 50cm lang
  • Bastelmesser oder Leder-Skalpell – zur Not tut’s auch ein Cutter
  • Unterlage zum Schneiden

DIY_Pinselrolle_2

Die Bild-Anleitung ist ziemlich selbstredend  und du findest den ganzen Beitrag auf dem Blog «Henry Happened». Wenn du trotzdem wissen willst, was du tun musst you lazy last minute cow, you:

An einer Querseite des Leders die Mitte orten und ein kleines Loch cutten. Das Lederband hier einfädeln und verknüpfen. Dann mit einem Massstab und dem Cutter sorgfältig zwei Reihen Schlitze schneiden, in die die gekauften Pinsel genau reinpassen.

DIY_Pinselrolle_3

Ehm… und das wärs. ICH WEISS, ICH HALTE DAS AUCH KAUM AUS!

Falls du jetzt findest, dass diese beiden DIY-Ideen

a.) zu aufwändig und

b.) zu wenig kalorienhaltig sind

schenke ich dir jetzt eines meiner bestgehüteten Geheimnisse. Nämlich das Rezept zu

3. Steffi’s Crazy Delicious Oatmeal Cookies

Cookies_Yum

Lass‘ dich bitte von diesem Bild, das ich vor zwei Minuten gemacht habe, nicht täuschen: Diese Haferflocken-Guetzli sehen zwar echli bünzlig aus, sind aber wirklich lecker!

Was du dafür brauchst:

  • 120g weiche Butter
  • 100g Rohrzucker (braun, nach Möglichkeit Muscovado aus dem Reformhaus)
  • 100g Zucker (weiss)
  • 1 grosses Ei
  • 1 TL Vanillextrakt flüssig oder Vanillezucker
  • 140g Weissmehl
  • 3 EL Ahornsirup
  • 1 TL Backpulver
  • 2 Prisen Salz (ca. 1/2 TL)
  • 250g Haferflocken

Und so gaats:

Backofen auf 180° vorheizen und zwei Backbleche mit Backpapier auslegen. In einer grossen Schüssel Butter und die beiden Zucker zusammenmixen, bis die Konsistenz cremig ist.

Ei, Ahornsirup und Vanille(zucker) beigeben und weitermixen. Dann folgen Mehl, Backpulver und Salz, weitermixen. Dann die Haferflocken dazugeben und von Hand verkneten, weil der Teig jetzt zu dick wird für den elektrischen Mixer.

Aus dem Teig Kugeln mit ca. 5 cm Durchmesser formen und auf den Blechen verteilen. Ruhig etwas Platz zwischen den Cookies lassen, da sie noch ein bisschen auseinandergehen so wie ich zum Jahreswechsel.

Ca. 12 Minuten in der Ofenmitte backen, bis sie nur ganz leicht goldig werden – sie werden noch «unfertig» aussehen, im Fall. ES STIMMT SCHO SO. Rausnehmen, etwas auskühlen lassen und mit frischer kalter Milch geniessen.

Cookies_2

Falls du jetzt mit mir verwandt bist oder Gotte eines meiner Kinder bist und das liest: FREU DICH AUF WEIHNACHTEN, DIE KINDS MUSSTEN GESTERN ECHT SCHUFTEN.

Und für alle anderen: En Guete. Und einen möglichst stressfreien Vor-Heiligabend-Tag.

Den lassen wir als echten Montag nämlich NICHT DURCHGEHEN!

 

 

 

3 KOMMENTARE

  1. Die fimoringe sehen super aus … Und noch was, die Mütter von deinen göttikindern, kriegen die auch was von den köstlichen Keksen? Zufällig kommt da morgen eins bei dir vorbei …ein Kind meine ich

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.