Happy Monday und frohen Ferienanfang, ihr Lieben! Wir sind ganz aus dem Häuschen – die Sommerferien haben begonnen und das Wetter macht mit! Passend zum Thema werden wir uns diese Woche hier auf Hey Pretty dem Thema Sonne und Sommer-Beauty widmen. Herzlich Willkommen zur SONNENWOCHE!

Es gibt ja bekanntlich viele Wege, die zum heiss begehrten Sommer-Teint führen. Eine einfache, gesunde und super schnelle Variante ist Make-up für Gesicht und Körper.

Um dem Gesicht im Handumdrehen ein frisches, leicht gebräuntes Aussehen zu verleihen, bietet sich Bronzer in Puderform an. Das Auftragen ist wirklich keine Hexerei und der Effekt macht einen deutlichen Unterschied!

Als Make-up Artist verwende ich Bronzer bei fast jedem Job – ein etwas «aufgewärmtes», leuchtendes Gesicht wirkt einfach sofort ausdrucksvoller!

Bezüglich der Anwendung gibt es nur wenige Dinge, auf die geachtet werden sollte. Ganz wichtig: Ein Bronzer ist kein Contour/Shadow! Bronzer sind dazu da, etwas mehr Farbe und Wärme zu verleihen und dem Make-up einen leicht sonnengeküssten Look zu geben.

Aus diesem Grund wird Bronzer – ganz im Gegensatz zu Contour – auf die Stellen aufgetragen, wo die Sonne natürlicherweise das Gesicht bräunen würde. Contouring wird dazu gebraucht, um das Gesicht mittels Schatten zu modellieren, also genau dort aufgetragen, wo man Schatten haben möchte.

Merke: Bronzer = Warme Farbtöne, Contour/Shadow = Kalte Farbtöne

Ich würde empfehlen, den Bronzer mit einem relativ grossen, fluffigen Pinsel aufzunehmen und damit mit leichter Hand die Partien zu schminken, die der Sonne am stärksten ausgesetzt sind. Starte auf den Wangenknochen und arbeite dich dem Haaransatz entlang hoch zu den Schläfen. Auch die Nase kann ganz vorsichtig und in einer horizontalen Bewegung bepudert werden.

Das natürlichste Ergebnis liefern matte Bronzer, wobei ein bisschen Schimmer vor allem auf den Wangen auch sehr schön aussehen kann. Zu viel Glitter wirkt aber schnell zu überladen und sollte deshalb vermieden werden.

Fertig ist der sommerliche Look! Hier sind drei unserer Lieblings-Bronzer zur Zeit:

Catrice Limited Edition Soleil d’Eté Sun Stripping Bronzer in Each and Every Sun, erhältlich u.A. bei Coop City, 5.90 Franken

Catrice Soleil d'Ete Bronzer (Review by Hey Pretty)

Dieser matte Puder ist leicht anzuwenden und verleiht dem Gesicht sofort mehr Wärme. Und das zu einem wirklich günstigen Preis!

NARS Bronzing Powder in Laguna, 54 Franken (u.A. bei Jelmoli oder [email protected] erhältlich)

NARS Bronzing Powder in Laguna (Review von Hey Pretty)

Laguna von NARS ist mittlerweile ein echter Kultklassiker. Der Puder wirkt auf den ersten Blick matt, enthält aber ganz feinen, goldenen Schimmer, die der Haut einen tollen Glow verleihen – ohne unnatürlich zu wirken.

undGretel Lifting Modellage Powder SUNNE in Bero, 87.50 Franken (u.A. bei Biomazing oder Greenlane)

Und Gretel Bronzer – Lifting Modellage Powder Sunne (Review by Hey Pretty)

Natürlich gibt’s auch für die Naturkosmetik-Fans eine Alternative: Der Sunne Puder im Farbton Bero der Berliner Marke undGretel trumpft gleich mit einem Zwei-in-Eins Produkt auf: Bronzer (links) und Contour Powder (rechts) in einem Döschen! Der Bronzer ist eher auf der schimmernden Seite, zaubert aber einen tollen Glow!

Falls du dir immer noch unsicher bist, hier ein schönes Video, in dem die tolle Make-up Artist Lisa Eldridge alles nochmals ganz ausführlich erklärt:

Natürlich kann nicht nur das Gesicht, sondern auch der Körper geschminkt werden.

Während Décolleté und Arme ruhig auch mit dem Bronzer aufgehübscht werden können, wird dies bei den Beinen – die ja oft dann am bleichsten sind, wenn man das tolle Sommerkleid anziehen möchte – etwas schwieriger. Hierfür gibt’s aber eine einfache Lösung: Body Make-up!

Die besten Bronzer: Leg Make-Up von Guerlain und Sally Hansen (Review by Hey Pretty)

Im Gegensatz zu Selbstbräuner ist das Körper-Make-up schnell aufgetragen und ebenso schnell wieder abgewaschen. Hier unsere Favoriten:

Sally Hansen Airbrush Legs, erhältlich als Spray und Lotion u.A. bei Manor, je 19.90 Franken

Leg Make-Up: Sally Hansen Airbrush Legs (Erfahrungsbericht Hey Pretty)

In anderen Teilen der Welt bereits Kultprodukt, ist es nun endlich auch in der Schweiz zu haben! Airbrush Legs ist als Spray oder Lotion in jeweils drei, respektive zwei verschiedenen Farbnuancen erhältlich und zaubert im Handumdrehen tolle Beine. Die wasserfeste Formulierung kaschiert Unregelmässigkeiten wie Äderchen oder Besenreisser und lässt sich am Ende des Abends einfach wieder abwaschen. Auch wenn die Haltbarkeit gut ist, würden wir uns damit trotzdem nicht auf dem teuren weissen Sofa wälzen… nur als Vorwarnung.

Hier gibts das ganze übrigens noch in Video-Form:

Und als zwei Variante gibt’s ein bisschen Luxus von Guerlain:

Guerlain Terracotta Jolies Jambes erhältlich in zwei Farbnuancen, 69.90 Franken

Die besten Bronzer: Guerlain Jolies Jambes (Review by Hey Pretty)

Auch Guerlain hat in seiner sommerlichen Terracotta-Linie eine Lösung für blasse Beine. Terracotta Jolies Jambes ist ein leichtes Körper-Make-up, das ganz einfach gebräunte und makellose Haut zaubert.

Also alles ganz easy. Genau so sollte der Montagmorgen sein, nicht wahr?

Habt einen guten Wochenstart und lasst uns wissen, wo ihr diesen Sommer euren Glow zur Schau trägt!

xoxo

Sandra

Die besten Bronzer für Gesicht und Körper von Hey Pretty

Die besprochenen Produkte sind uns als PR-Samples von der Marke oder deren PR-Agentur zur Verfügung gestellt worden.

6 KOMMENTARE

  1. Ich habe mal eine Frage an alle Frauen da draussen: tragt ihr Body Make-up? Und wenn ja, regelmässig oder einfach an der jährlichen Sommerparty? Ich stelle mir das irgendwie umständlich vor… Würde aber zu makellosen Beinen natürlich auch nicht Nein sagen 🙂

  2. ich habe das mit dem body make up noch nie ausprobiert. meistens gehe ich in die badi, wenn alle noch käsige beine haben. 🙂 werde am körper recht schnell kli gebräunt. trage selten kurze sommerröcke und ich finde das auch umständlich mit body make up. vor allem hat man nachher braune handflächen nach dem auftragen. 🙂

  3. Liebe Pocahontas, ganz ehrlich: Body Make-up trage ich selten. Ich finds aber ganz praktisch, wenn man etwas zur Hand hat, wenn das Sommerfest ansteht 🙂 Was ich schon öfters mache, ist Bronzer und auch Highlighter auf Décolleté, Schultern und Armen aufzutragen.

Kommentar verfassen