Nein, ich will nichts hören. NICHTS zum Thema «Oh Gott, die Vorweihnachtszeit ist sooo stressig!». Für mich ist sie – jedenfalls jetzt noch  – nämlich nur grossartig. Aber das liegt auch daran, dass ich neben tollen Events und Parties auch zwischendurch abhauen darf zum Spas testen. Manchmal haue ich da auch so richtig ab: Heute sogar nach London zum Aveda Institute.

Mit dabei? My dear friend and brand-new agent Claudia!

Spa Review Aveda London Holborn: Erfahrungsbericht by Hey Pretty

THE SPA:

..

Der Aveda Spa – offiziell das «Aveda Institute London» befindet sich so ziemlich zmitzt drin in London: Im betriebsamen Covent Garden, schön nahe an Soho/Leicester Square gelegen. Erreicht wird er fast am Schnellsten von der Tube-Station Holborn aus, aber auch von der Station Covent Garden hat man ihn in etwa fünf Minuten erreicht.

Das Aveda Institute ist der Grösste seiner Art in London und gleichzeitig das Flagship der Marke. Ich habe nicht genau gezählt, aber schon nur im Salon gibt es mindestens 25 Stühle zum Schneiden und Stylen, und einen separaten Haarwasch-Raum mit zehn Sitzplätzen. Eine Art super-stilvoller Hairstyling-Hub, solzäge.

Spa Review Aveda London, Image by Hey Pretty

Das Coole daran? Der Aveda Spa teilt sich die Ladenfläche mit dem direkt nebenan liegenden Le Pain Quoditien-Café… sodass du von deinem Blowout direkt zum Kafi oder Lunch gehen kannst. Wir, hingegen, kommen frisch vom Frühstück und sind parat zum Spa-en!

Während es im Salon und Shop oben recht lebendig zu und her geht, ist es im Spa im Untergeschoss sofort ziemlich ruhig. Ich schnappe mir einen Ingwertee und warte im stark verdunkelten, fein duftenden Vorzimmer auf meine Therapeutin.

Aveda Spa London, Review and Image by Hey Pretty

Spa Review Aveda London: Waiting Area (Image by Hey Pretty)

Spa Review Aveda London: Waiting Area (Image by Hey Pretty)

THE STRESS-FIX MASSAGE:

Massage and Facial Therapist Isari begrüsst mich mit sanfter Stimme und führt mich in eine der fünf kleinen Treatment-Räume. Ich ziehe mich kurz um und aus – Bademantel, Papierslip und bitte sämtlichen Schmuck ablegen. Ich bin immer noch ein bisschen verschwitzt und «on», weshalb es grad super gut tut, dass die Massage mit einem Fussbad beginnt.

Spa Review Aveda London: Fussbad (Image by Hey Pretty)

Spa Review Aveda London: Treatment room (Image by Hey Pretty)

Während einem wohltueneden Fusspeeling fragt mich die Therapeutin nach meinen aktuellen Bedürfnissen. Ich habe tatsächlich etwas Rückenschmerzen und bin müde vom vielen Herumlaufen in der City und wünsche mir darum zwar eine entspannende Massage, aber sie dürfe auch ein bisschen an meinem Rücken «arbeiten», um die Verspannungen zu lösen.

Zum Starten muss ich mit geschlossenen Augen drei verschiedene Duftkombinationen erschnüffeln – wobei mir dummerweise die etwas anregende Duftvariante mit Zitronengras am besten gefällt. Isari sagt, dass das Treatment eigentlich eigentlich auf das «Stress-Fix»-Öl ausgelegt ist… und weil ich ein Streber bin und über das «ordentliche» Treatment mit der richtigen Kombination ätherischer Öle schreiben will, wähle ich dann doch diese warme, sandelholz-ige Version.

Stress-Fix Massage at Aveda London, Review (Image by Hey Pretty)

Und dann? Sechzig Minuten «pure bliss». Zuerst werden Rücken und Nacken massiert, dann die Beine und Füsse. Danach kommen Schädel, Gesicht und Décolleté… und schliesslich Arme, Hände und die vorderen Beine.

The very best part für mich? Die Fussreflexzonen-Massage, bei der ich richtig spüre, dass sich Isari wirklich auskennt. Während ich bei Massagen oft «aus-zone» und fast ein bisschen eindämmere, bin ich hier beim Stress-Fix-Treatment irgendwie voll dabei, und geniesse den ganzen Prozess sehr.

Nach der Massage gibt’s wieder eine kurze Ruhepause im Vorraum, und dann geht es wieder hinauf in den lebendigen Aveda-Salon: Hier treffe ich dann auf eine ebenfalls tiefenentspannte Claudia – und zusammen dürfen wir uns noch die Haare waschen und föhnen lassen.

Spa Review Aveda London: Blow Dry (Image by Hey Pretty)

THE BLOW DRY:

Weil der Aveda-Spa direkt an den Salon angeschlossen ist, kann man sich auch nach einer relativ öligen, Frisur-zerstörenden Massage direkt frisch frisieren lassen mit einem «Express Blow Dry» (30 Minuten, £35). Ich war schon einige Male beim Aveda-Styling und kenne das Ritual mit der kurzen, aber recht intensiven Kopfmassage vor dem Waschen schon. So schön… selbst nach einer einstündigen Behandlung!

Nach dem Waschen geht es dann direkt zum Föhnen und Styling, wobei ich meine Friseurin Aicha pausenlos ausfrage zu ihrem Job und über London und was sie von Boxer Braids hält (Antworten: Love it, can’t afford it und yes, even on a Non-Kardashian!).

Sie zaubert mir hübsche, nicht-aufgeräumte Beach Waves mit dem Straightener und verrät mir einen ihrer Lieblingstricks, damit die Wellen auch den nieselregnerischen Nachmittag überstehen: Vor dem Strecken kurz mit Haarspray behandeln… und dafür zum Abschluss beim Durchwuscheln nur noch ganz wenig Spray als Finish.

Inzwischen ist auch Claudia fertig und super glücklich, sowohl mit ihrem Hairstyling, wie auch mit der Massage – die, wie sie mir geschworen hat, «zu den Besten zählt, die sie je hatte.». UND DAS HEISST WAS.

Wir kurven zusammen noch durch den Shop zum Schluss, bei der ich mir noch Nachschub kaufe von meiner Lieblings-Nicht-Handcreme, das Aveda Hand Relief Night Renewal Serum, und die Weihnachts-Kollektion und Chakra-Ausgleichenden Body Mists testen…

Christmas Shopping at Aveda London (Image by Hey Pretty)

Aveda London Christmas 2016 range (Image by Hey Pretty)

Aveda Chakra Oils, Aveda Spa London

Spa Review Aveda London Covent Garden (Image by Hey Pretty)

Spa Review Aveda London Covent Garden (Image by Hey Pretty)

Ich habe übrigens total intuitiv «Insight» gewählt. What about you?

…und schon können wir uns wieder ins Covent Garden-Shopping stürzen!

london_rain

THE FAZIT:

Ich habe sie gefunden: Die perfekte Auftank-und-Genuss-Pause für meine nächsten London-Weekends! So sehr ich die Stadt liebe, so müde und überstimuliert bin ich oft, wenn ich nach Hause gehe. Umso cooler, wenn man sich zwischen Shopping-Marathonläufen und Ausgehen mal so richtig gehen lassen kann. Natürlich gäbe es auch kleinere, günstigere Treatments, die man sich hier bei Aveda leisten kann, aber die grosse, vollamtliche «Stress-Fix»-Massage ist ein total schönes Geschenk, das man sich selbst gönnen darf.

Noch mehr London Beauty Adventures gibt’s schon bald hier auf Hey Pretty… und ich warne vor: Du solltest dir zu Weihnachten dringend Britische Pfund wünschen, höhö.

Happy Monday, Bella!

Die Stress-Fix-Massage beim Aveda Institute Covent Garden kostet £89 (60 Minuten). Unbedingt im Voraus Termin sichern, alle Spa-Services findest du hier.

Spa Review Aveda London Covent Garden (Image by Hey Pretty)

 P.S.: Ich habe im Nachhinein meine drei «local» Freunde aus London gefragt, ob sie jemals bei Aveda waren, und zwei davon haben mir bestätigt, dass es hier durchs Band sehr gute Massagen gibt. Score!

Aveda Stress-Fix Massage
Aveda Stress-Fix Massage
Isari,
Aveda Institute, London (Covent Garden)
60-minute Stress-Fix Treatment: Swedish and deep tissue massages are combined with foot reflexology and acupressure points

1 KOMMENTAR

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.