Wer sich schon in New York, LA oder London in Sachen Beauty umgesehen (oder sogar schon so richtig auf Tuchfühlung gegangen ist) hat, kennt sie genau: Die «Walk-In»-Beautysalons, in denen man ohne Voranmeldung einfach reinspazieren und sich auf gut Glück eine Maniküre, Pediküre oder weitere Treatments gönnen kann.

Und jetzt alli zäme:

Warum_sfx

Fertig gemotzt und klever schicke Chanel-Produkte platziert, höhö:

..

Ich habe nämlich «BeautySpace» abgecheckt – das «erste echte Walk-In-Studio» in Zürich!

BeautySpace_Web

DAS KONZEPT?

Schnelle, qualitativ hochstehende Treatments anzubieten, in schönem Ambiente und komplett ohne Termine. Denn das Walk-In-Prinzip funktioniert nur, wenn es für ALLE gilt!

Maniküre, Pediküre, Bräunungsduschen, Massagen, Haarentfernung und Gesichtsbehandlungen werden angeboten – zwar nicht in riesiger Auswahl, dafür zuverlässig. 

Die Frau, die dahinter steckt, heisst Melanie Stierli. Im März 2013 eröffnete sie in der Brunau Zürich, zwischen SihlCity-Einkaufszentrum und Saalsporthalle, ihre erste Filiale, das BeautySpace First. Eine Freundin von mir, die dort in der Nähe arbeitet, hat mir schon vor einigen Monaten davon erzählt, dass das total cool sei:

Man könne einfach vorbeigehen und nach einem Termin fragen. Oft haben sie innerhalb von 15 Minuten Platz, manchmal müsse man ein bisschen länger warten, aber der Service sei super und zu einem guten Preis.

Offenbar war Catherine nicht die einzige, die vom Angebot begeistert war, denn im September 2014 wurde schon die zweite Filiale eröffnet – das BeautySpace Star am Bellevue. Und mit «Bellevue» meine ich wirklich MITTEN AM BELLEVUE:

BeautySpace_Collage1

Ich ging an einem Montag Morgen früh hin, gleich zur Öffnungszeit um 10 Uhr – und war bereits eine von vier Kundinnen, die gleich das grosse Studio in der ersten Etage «stürmten».

Der offene Raum (würkli «SPACE»!) ist im coolen Industrie-Look gehalten – nach dem Empfang gibt’s einen grossen Holztisch, der als Warteraum dient und mit kleinen Snacks, Getränken und Magazinen lockt.

Denn warten muss man hier meist trotzdem, das muss klar gesagt sein.

Laut Geschäftsführerin Melanie gibt es zwar in beiden Filialen (seit dem Erstellen dieses Beitrags sind noch vier weitere Locations eröffnet worden, siehe ganz unten!) keine klassischen «Randzeiten» mehr, an denen man davon ausgehen kann, direkt an die Reihe zu kommen – aber:

Natürlich ist zu Feierabend-Zeiten ab 16 Uhr und an Samstagen sehr viel los, sodass man manchmal eine Stunde warten muss.

BeautySpace_Collage2

WARUM ES FUNKTIONIERT:

Gleich bei der Anmeldung wird dir gesagt, wie lange deine geschätzte Wartezeit betragen werde – und es geht knallhart nach Nummern, also nach Eingang.

Das Warten fällt immerhin nicht schwer: Man kann Kaffee trinken, schwatzen, Heftli lesen oder arbeiten (mit WiFi!) – oder auch auf der grossen Dachterrasse oben ein bisschen die Aussicht geniessen (keine Sorge, du wirst abgeholt, wenn du an der Reihe bist!).

DIE PEDIKÜRE:

BeautySpace_Collage3

Was mich ziemlich beeindruckt sind die Nagellacke, die bei Beauty Space verwendet werden: Die amerikanische Profi-Marke CND stellt mit «Vinylux» einen Nagellack her, der «eine Woche Haltbarkeit» verspricht und ohne Base Coat aufgetragen wird – ein Riesen-Plus in einem Studio wie BeautySpace, das auf wirklich schnellen Service spezialisert ist, da das glatt 5 Minuten bei der Maniküre oder Pediküre spart.

Zwar meinte Bellevue-Filialleiterin Viktoria fast entschuldigend, dass es bei CND nicht ganz so eine reiche Farbauswahl gebe wie z.B. bei OPI (sie fügte aber an, dass man bei Beauty Space in Kürze auch OPI-Lacke anbieten werde), aber dass die Farben dafür wirklich sehr haltbar seien und dass sie bisher sehr gute Erfahrungen gemacht haben damit.

Das leicht erstaunte Hey Pretty-Fazit zu «Vinylux» von CND?

Meine Pediküre hält nun seit zwei Wochen PERFEKT, der doch recht dunkle Lack ist genau so glänzend und frisch wie kurz nach der Applikation!

CND wirbt übrigens bei ihrem «Vinylux Polish» damit, dass der Lack sich bei Tages (UVA-)licht zusätzlich erhärte – und sich selbst wie eine Art UV-Shellack immer wieder selbst «konserviere».

Ich habe die Lacke noch nicht an den Händen getestet, die ja bekanntlich viel intensiver strapaziert werden im Alltag… aber ich bin wirklich erstaunt über die gute Qualität.

DIE PREISE:

In Sachen Preispolitik ist BeautySpace wirklich sehr fair: Eine 35-minütige Quick Manicure mit Shellack (UV-härtend, sollte rund 2 Wochen halten) gibt’s für 50 Franken, die Quick Pedicure, wie ich sie gemacht habe (mit «normalem» Lack) kostet 45 Franken.

Die weiteren Preise und Behandlungen findest du gleich hier – die teuerste Behandlung bei BeautySpace ist die Haarentfernung der Beine ganz für 70 Franken. Da kann man nichts sagen, oder?

DAS HEY PRETTY FAZIT:

BeautySpace_Collage4

BLEICHFUSS MAG!

Wenn du die schwer vorauszusagenden Wartezeiten gut wegstecken kannst, ist das ein wirklich tolles Angebot für Schnellentschlossene! 

***Seit dem Erstellen dieser Review im Jahr 2014 sind noch fünf weitere Filialen eröffnet worden – am HB Zürich, am Bahnhof Altstetten in Zürich, sowie in Winterthur und Zug, stets direkt im Bahnhof.

Ich muss zugeben, dass ich etwas besorgt die regelmässigen, nicht besonders positiven Kommentare hier auf meinem Blogpost im Auge behalten habe… aber ich weiss, dass man – wenn man nicht zufrieden ist – viel eher online seine Meinung mitteilt, als wenn man alles super fand.

Nichts desto trotz bleibt es bei BeautySpace dabei: Ein solch schneller, günstiger Service geht manchmal auf Kosten der Qualität und Motivation einzelner Mitarbeiter… das muss man einfach wissen.

Das «Hit and Miss»-Potenzial ist also durchaus gegeben. Wer etwas mehr Zeit und Geld mitbringt, ist in Zürich hier immer gut bedient!***

BeautySpaceCloser

Zusammenfassung
product image
Meine Bewertung
1star1star1star1star1star
Kategorie
1.5 based on 34 votes
Marke
BeautySpace Star, Zürich Bellevue
Produkt(e)
Quick Pedicure
Preis
CHF 45

17 KOMMENTARE

  1. Ich finde es suuuuper! 🙂 Preislestungsverhältnis ist echt klasse! Gehe gerne dorthin, ist seit kurzem „my favorite“!!
    Das einzige was ich kritisiere ist, dass auf der Homepage OPI Lack gezeigt wird, obwohl keine OPI Lack verwendet wird? Das verwirrt ein wenig… Und was mir auch aufgefallen ist: Ein Kommentar von einer sogenannter: Ramonita Rubia Duracell 🙂 hehehe.. come on girls! Dieser Name ist doch erfunden 🙂

    • Hi Schilipili (ehm, und du machst Sprüche wegen Frau Duracell? Hihihihi)! Gell, ist ein ganz gutes Konzept dort! Und wegen dem OPI-Lack: Als ich da war vor etwa einem Monat sagte mir die Geschäftsführerin Melanie eben, dass sie in Kürze auch OPI anbieten werden, und nicht nur die CND-Lacke. Kann gut sein, dass sie immer noch im Prozess sind – das sind amigs ziemlich grosse Deals, wenn ein Studio auf andere Produkte umsteigt… Ich checke es dann bei meinem nächsten Besuch ab, ok? Ui, ich sollte noch vor den Ferien ein Pedi machen gehen:-) Liebeliebe Grüsse und schöne Tag!

    • I’m sorry to hear that, Olga! Beauty Space just expanded their Bellevue branch and opened a new one near Hauptbahnhof. It must be hard to find that many good nail technicians all at once! I’ll pop back in for a manicure in a couple of weeks and see what’s up:-)

  2. Ich bin sehr enttäuscht meine Maniküre mit Shellac ist extrem unsauber lackiert, die Ränder schmierig und an den Ecken fehlt zum Teil ganz die Farbe, dellig und bis in die Nagelhaut. Eine french maniküre wurde wegen der Zeit abgelehnt allerdings erst während der Behandlung obwohl ich eine Stunde Wartezeit hatte.

  3. Mir wurden max. 40 min Wartezeit angekündigt, habe aber 65 warten müssen bis was passiert ist und die Kosmetikerin hat dann angefangen und mich grad 10 min mit Nagellackentferner auf Gel-Nägel sitzen lassen… Ein Disaster!

    • Hi Carolin! Ja, ich habe auch gehört, dass im Moment sehr lange Wartezeiten sind… die Besitzerin hat mir neulich gesagt, dass sie jetzt mehr Personal einstellt und dass sich das bald bessern sollte. Aber trotzdem nicht toll, dein Erlebnis. I’m sorry!

  4. ich gehe gerne und öfters ins BeautySpace am Bellevue war immer zufrieden, aber ich muss mir wirklich überlegen ob ich weiter dahin gehe durch die extrem laute Musik müssen sich die Girls anschreien, der Lärmpegel ist einfach zu hoch, schade ich finde es sehr praktisch, dass man ohne Anmeldung gehen kann, und wenn man an keine Zeit gebunden ist weiss man auch um welche Zeit es am besten ist, denn länger als eine halbe Stunde Wartezeit finde ich nicht akzeptabel. Grüsse Maja

  5. Das war das schlimmste was ich meinen Füssen angetan habe alles offen blutete meine Druckstelle tut noch mehr weh unfreundlich waren alle dir Türen gingen auf mir war kalt

  6. 1. Waxing sollte nicht als Sugaring verkauft werden, 2. Nach der Haarentfernung sind eine Unmenge von Haaren noch da, 3. Das Personal ist total unprofessionell. Sehr enttäuschend

  7. Ich wollte vor ein paaar Wochen, als es in Zürich so richtig heiss war, zu BeautySpace an die Giesshübelstrasse. Um 11:15 war ich dort und mir wurde gesagt ich müsse 4, ja richtig gelesen, 4 Stunden warten!!!!!! Gehts noch? Ich hätte noch nicht mal rausgehen dürfen, um etwas zu erledigen. Und grausam stickig wars dort drin auch, kaum frische Luft, da halfen auch die wenigen Ventilatoren nichts. Die Erklärung der langen Wartezeit war zu wenig Personal, sie seien nur zu zweit. Selbstverständlich habe mich umgedreht und bin gegangen. Einmal hat mich in der Filiale am HB eine sehr gut ausgebildete Kosmetikerin aus Österreich behandelt. Sie sagte es gefiele ihr dort, hätte aber erst frisch angefangen. Ein paar Wochen später wollte ich zu ihr, aber sie war bereits nicht mehr dort. Der Wechsel bei BeautySpace scheint sehr gross zu sein – was ein schlechtes Zeichen ist. Leider ist die Farbauswahl an GelLack auch sehr begrenzt. Kurz gesagt, ich brauche noch meinen zum Geburtstag erhaltenen Gutschein auf und dann hat mich BeautySpace für immer gesehen.

  8. Had a pedicure there recently near the HB, I was cut 3 times with the nail file on the edges of my toe nails, no consideration about looking at exactly where the nail file was placed, no apology when I explained the nail file was cutting me, and very painful. Also I think the disposable nail files are of poor quality, they are thick, 3-4mm approx, so it must be difficult to file at the sides of nails. Suggest they should reevaluate the nail files and use higher standard / thinner file. Would not return there.

  9. Nicht empfehlenswert!!! War gerade im BeautySpace in Winterthur am Bahnhof. Ich habe mir eine Pedicure sowie Augenbrauen zupfen gegönnt. Zu einer Pedicure gehört meiner Meinung nach auch die Entfernung von Hornhaut, das wird aber mit CHF 11.00 extra berechnet, die Basispflege kostet CHF 45.00. Meine Füsse vorher sahen gleich aus wie nachher, das Ganze dauerte nicht Mal 10 Minuten. Hornhaut wird überhaupt keine entfernt, pro Fuss hat sie vielleicht maximal 1 Minute mit der Feile geschliffen, weggekommen ist nichts – und die „Hornhautentfernung“ wird ja noch extra berechnet. Danach hatte ich das Augenbrauen zupfen. Eine meiner Augenbrauen hatte danach ein klar sichtbares Loch, was die Dame noch wegreden wollte. Es könne gar nicht sein, dass sie dort Haare wegzupfen konnte. Fakt ist aber, dass ich vorher kein Loch hatte. Während beiden „Behandlungen“ ist immer wieder eine andere Dame neben meinen Stuhl gehangen und hat mit der behandelnden Frau gelästert – sehr unprofessionell – wie auch das Problem-Handling. Habe dann gefordert, dass ich nichts fürs Zupfen bezahlen muss, man hat nur die „Hormhautentfernung“ nicht verrechnet, die hat es ja auch nicht gegeben!!

    Sehr enttäuschender und schlechter Service, wenigstens war die Wartezeit ausnahmsweise Mal kurz. Gehe nie mehr dorthin!

  10. Ganz furchtbar! Geht da auf keinen Fall hin!
    Die Kosmetikerinnen tragen ihre Einweghandschuhe, mit denen sie eben noch Hornhaut gehobelt oder Nägel gefeilt haben, einfach weiter, wenn sie an die Kassa kommen. Dann kassieren sie, tippen mit den Handschuhen am Computer rum – und der Gipfel – nachher gehen sie wieder zur Kundin, deren Behandlung sie fürs Kassieren unterbrochen haben, und machen einfach mit denselben Handschuhen weiter!!! Die Handschuhe sollen Hygiene vermitteln, sind aber ganz offensichtlich nur zum eigenen Schutz – nicht zu dem der Kundin.
    So etwas Unhygienisches habe ich noch nie gesehen im Beautystudio!
    Als mir die Angestellte heute das Spray Tan erklärte, trug sie noch Handschuhe von der vorigen Kundin, stieg zu Demonstrationszwecken in die Bräunungskabine und gab mir dann noch 3 kleine Handtücher.
    Sie verließ den Raum und ich stieg in die Dusche, obwohl mir entsetzlich grauste von dem Boden, auf dem ich nun barfuß stehen sollte.
    Nie wieder – sooo unhygienisch!
    Im Netz habe ich eben gelesen, dass man für die Fußsohlen normalerweise eine Art Schutzfolie bekommt, wo man draufsteht . Nicht aber so im Beauty Space.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.