Die gute Nachricht? Ich habe mich von der gestrigen Make-Up-Hysterie erholt. Aber das lag auch am Montag, der mir mit so viel Arbeit entgegenbockte, dass ich das Gefühl hatte, dass ich grad Doppelmontag hinter mir hatte und abends nur noch ins Sofa sinken konnte und auf meinem GOPFERTELLI WARUM HABE ICH WIEDER DAMIT ANGEFANGEN Hay Day-Bauernhof ein bisschen Getreide erntete und Pfefferminztee nippte.

Dann passt es ja perfekt, dass ich heute mit dir echli Ego-Wellness mache, oder? Ich bin nämlich in den letzten Monaten immer wieder nach Beauty-Geheimtipps in Zürich gefragt worden – und obwohl ich es liebe, durch die Welt zu jetten (okay, GSTAAD) und Hotel-Spas zu testen, ist es in Sachen Kosmetik natürlich immer etwas naheliegender, in seiner eigenen Hood nach neuen Tipps zu suchen.

So starten wir eine Art Mini-Serie von Spa Reviews in Zürich, Downtown Switzerland heute mit einem wunderbaren Geheimtipp für alle, die nicht bloss zur Kosmetikerin wollen, sondern auch noch e bitz die Seele baumeln lassen wollen:

Willkommen bei «Eigenzeit»!

..

Eigenzeit Zürich, Spa Review by Hey Pretty Beauty Blog

WAS DU DARÜBER WISSEN MUSST:

Falls du jetzt findest, dass der Name recht speziell ist für ein Kosmetikstudio, gebe ich dir recht… aber das ist auch nicht einfach eine Beauty-Station am unteren Züriberg, sondern eine total stimmige Fusion aus Yogastudio und Kosmetik… also wirklich «Wohlgefühl und Pflege».

Das ehemalige Supermodel Marlen Köhler hat sich damit einen Traum erfüllt: Die sympathische 46-jährige (!) Deutsche lebt schon seit Jahren in Zürich und kennt quasi alle Seiten der Schönheit. Während ihrer Modelkarriere war sie auf dem Titel der Vogue, Cosmopolitan, Grazia und vielen mehr zu sehen… ich muss das jetzt da einschieben, weil die Covers so schön sind, gugg:

MarlenKoehler_Collage

Marlen gründete dann Ende der 1990er zusammen mit ihrer Schwester das erste Bikram Yogastudio Deutschlands, fand im Laufe der Jahre dann nicht nur nach Zürich, sondern «naa dis naa» auch zu einer neuen, etwas sanfteren und ruhigeren Art, Yoga zu praktizieren, wobei für sie persönlich der Fokus immer mehr auf Ausgeglichenheit und sanftes Wohlfühlen gelegt wurde.

So machte Marlen dann auch noch eine Ausbildung zur Kosmetikerin, um eine Art Rundum-Wohlfühl-Oase zu schaffen… ob nun bei ihr im Yoga, oder direkt nebenan im hübsch eingerichteten Treatment-Raum: Sie hat einfach eine total schöne, intuitive Art, die einen gleichzeitig total beruhigt (ich kam recht gestresst direkt von einem PR-Termin) und doch wieder auftankt!

Eigenzeit Zürich, Spa Review by Hey Pretty Beauty Blog

Eigenzeit Zürich, Spa Review by Hey Pretty Beauty Blog

Eigenzeit Zürich, Spa Review by Hey Pretty Beauty Blog

Eigenzeit Zürich, Spa Review by Hey Pretty Beauty Blog

Eigenzeit Zürich, Spa Review by Hey Pretty Beauty Blog

Ich habe eine «Zeit für mich» Gesichtsbehandlung geniessen dürfen (195 Franken), wofür sich Marlen am liebsten etwa zwei Stunden Zeit nimmt: Nach einer ersten Review von Hautbedürfnissen und allfälligen Problemen geht es erst mal auf die (aaaah, gewärmte!) Liege, wo nach einer sanften Reinigung die Haut erst mal angeschaut wird.

Meine war erwartungsgemäss etwas trocken, sodass sie nach einer kurzen Ausreinigung auf ein intensiv befeuchtendes Treatment setzte. Dabei setzt sie auf bio-zertifizierte Naturkosmetik, u.a. von der Schweizer Marke Vetia Floris und Vetia Mare, aber sie benützt auch Produkte von Brands wie Safeas oder Swisscode, je nach Hautbedürfnis.

Mir versetzte sie zum Schluss noch einen zarten Goldschimmer mit einer Extraportion des dieser Intensivpflege, die ich so fabulös fand, dass ich sie hier noch separat präsentieren muss:

Vetia Floris Super Radiance Elixir (50ml), 260 Franken

Vetia Floris Super Radiance Elixir

Okay, es lag vielleicht auch daran, dass Marlen dieses Produkt in einer wirklich grossartigen, sehr feinen und irgendwie «liebevollen» Massage einarbeitete. Ich glaube, ich wäre noch eingepfuust unter ihren Händen.

DAS HEY PRETTY FAZIT:

Hinter «Eigenzeit» steckt kein Konzept, sondern eine Frau, der es ein echtes Anliegen ist, dass man sich bei ihr so richtig wohlfühlen kann. Und der es wirklich ein Anliegen ist, dass man sich Zeit für sich nimmt, in welcher Form auch immer.

Ich weiss, das hört sich alles e bitz esoterisch an für meine Verhältnisse, aber irgendwie hat mir Marlen gerade recht stressigen Zeit genau das gegeben, was ich wirklich brauchte: Zwei Stunden perfekte Entspannung… und dazu noch einen schönen Glow und eine perfekt befeuchtete, zufriedene Haut. 

Am liebsten hätte ich noch eine Yoga-Stunde nebenan angehängt, gugg:

Eigenzeit_Yogaraum

Eigenzeit_Detailbild_Fenster

Wer also nicht bloss einen «Service-Termin» will (du weisst, was ich meine: Ah! Waxing muss sein, noch diese Woche!), ist bei Eigenzeit total richtig… obwohl Marlen natürlich auch die ganze Palette an Maniküre, Pediküre, Haarentfernung und Hand-Treatments anbietet. Kannst du also gerade nicht in den Luxus-Spa in die Berge fahren, gibt’s hier – immerhin auch fast am Züriberg – das Mini-Spa-Package in der Stadt. 

Preislich liegt Eigenzeit übrigens im absolut üblichen Kosmetik-Bereich: Gesichtsbehandlungen kosten zwischen 80 und 240 Franken, Mani und Pedi mit Lack 80, respektive 95 Franken.

Eigenzeit Zürich, PR Image

Ich schlage vor, dass du dir diese Seite bookmarkst und dann deine nächste Auszeit planst. Auch wenn dein Chef jetzt findet, dass ohne dich der ganze Betrieb implodiert, höhö.

Auf einen entspannten Dienstag, Bella!

Eigenzeit – Wohlgefühl und Pflege, Dolderstrasse 10, 8032 Zürich. Tel. 044 887 27 85, weitere Infos hier

Eigenzeit Zürich, Marlen Köhler, Spa Review by Hey Pretty Beauty Blog

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.