Endlich, nach fünf (ja genau FÜNF) Jahren wieder mal ein Weekend für uns zwei. Nur mein Mann Andi und ich, ohne Tochter. Yess!! Genau deshalb haben wir selbstverständlich alle Hebel in Bewegung gesetzt, als Steffis Anfrage kam, ob wir eine romantische Nacht im Boutiquehotel Bären verbringen wollten. Und so fuhren wir kürzlich an einem verschneiten Adventswochenende ins wunderschöne Appenzellerland.

Baeren Aussen 1
Baeren Aussen Closeup

Wellness im Bären

Kaum angekommen, und noch bevor wir unser Zimmer beziehen konnten, durften wir schnurstracks in den kleinen aber feinen Spa-Bereich, um das romantische Saunieren mit Hotpot zu geniessen. Dazu standen uns beides für zwei Stunden zur privaten Nutzung zur Verfügung.

Nebst Rosenblüten und Kerzen gab es Champagner, eine Platte mit feinen Appenzeller Spezialitäten, Früchte sowie köstliche, hauseigene Pralinés, welche ich selbstverständlich sofort probieren musste.

HotelBaeren Wellness 01
HotelBaeren Wellness 02
HotelBaeren Wellness 05
HotelBaeren Wellness 04
HotelBaeren Wellness 06
HotelBaeren Wellness 07
HotelBaeren Wellness 08

Wir genossen die Sauna sowie das leckere Essen, bevor es uns, ausgerüstet mit Champagner, raus in die eisige Kälte zum Hotpot zog. Der erste Schnee fiel an diesem Tag und so freuten wir uns auf das heisse Wasser. Während die Schneeflocken auf unsere Köpfe rieselte, überkam uns ein Hauch Romantik.

Ehm… du wirst gleich verstehen, warum!

HotelBaeren Wellness 10
HotelBaeren Wellness 11
HotelBaeren Wellness 13
HotelBaeren Wellness 15
HotelBaeren Wellness 16

Das Boutiquehotel Bären

Nach dem Wellnessen bezogen wir unsere wunderschöne, geräumige Junior-Suite, welches sich im unter Denkmalschutz stehenden Haupthauses befindet. Unser heimeliges Zimmer besitzt noch die originale Deckenhöhe von 1.80m. Was für uns beide kein Problem darstellt, da wir nicht gerade die grössten Personen sind. Gewisse Abschnitte im Haus sind aber sogar noch tiefer, deshalb Vorsicht:

Köpfe einziehen nicht vergessen!

Aber bevor wir uns eine kleine Pause vom Relaxen gönnten und unsere Zweisamkeit genossen, erkundeten wir das über 400 Jahre alte Strickhaus.

HotelBaeren Imnpressionen 01
Mit meinen 1.65m habe ich mich für einmal ganz Gross gefühlt
HotelBaeren Imnpressionen 02
HotelBaeren Imnpressionen 04
HotelBaeren Imnpressionen 05
HotelBaeren Imnpressionen 06
HotelBaeren Imnpressionen 08
HotelBaeren Imnpressionen 09
HotelBaeren Imnpressionen 10
HotelBaeren Imnpressionen 11

Das geschichtsträchtige Haus gilt als ältestes Privatgebäude der Gemeinde Gonten und wurde bereits 1751 als Wirtshaus Bären urkundlich erwähnt. Das mittelalterliche Kellergewölbe, in dem sich ein beeindruckender Weinkeller befindet, sowie Jahrhunderte alte Holzbalken zeugen von dieser Zeit.

2015 wurde das Hotel umfassend renoviert und seit dem Ausbau 2020 besitzt das Hotel nun 25 Boutique Zimmer und Suiten im «Appenzeller Chic»-Look: Gemütlich und doch modern.

HotelBaeren Weinkeller 01
HotelBaeren Weinkeller 02
HotelBaeren Weinkeller 05

Geniessen im Bären

Das Boutiquehotel Bären ist aber auch als Adresse für Feinschmecker bekannt, und dies sogar weit übers Appenzellerland hinaus. Und gegessen haben wir fantastisch! Die gut überschaubare Speisekarte der Bärenstobe ist zwar eher klein gehalten, dafür aber besonders fein.

HotelBaeren Restaurant 01
HotelBaeren Restaurant 03
HotelBaeren Restaurant 07
HotelBaeren Restaurant 08
HotelBaeren Restaurant 06
HotelBaeren Restaurant 05
HotelBaeren Restaurant 09

Uns schmeckte es von der Fonduesuppe (überraschend leicht) über den Balik-Lachs mit Ribel bis hin zum Cordon Bleu und Rindsfilet Calvados ausgezeichnet. Als waschechte Stadtzürcher sind wir uns allerdings auch die waschecht-überschaubaren Portionen der Züricher Gastronomien gewohnt, entsprechend ungewöhnlich waren für uns die grosszügigen Portionen im Bären, womit leider absolut kein Platz für ein Dessert blieb!

HotelBaeren Restaurant 11
HotelBaeren Restaurant 12
HotelBaeren Restaurant 13
HotelBaeren Restaurant 14

Die Weinkarte ist eine rund 4cm dicke Bibel, welche so schwer ist, dass man sie kaum tragen kann. Aber wir bzw. ich wurden bestens beraten und da Andi keinen Wein trinkt, genoss ich ein 0.375l Fläschli Cabernet “60 20 20” für mich allein.

HotelBaeren Restaurant 16
HotelBaeren Restaurant 15

Schlafen im Bären

Gesättigt und müde von den vielen Eindrücken schliefen wir wie ein Bär (höhöhö) im unglaublich bequemen Boxspringbett.

HotelBaeren Zimmer 01
HotelBaeren Zimmer 02
HotelBaeren Zimmer 03
HotelBaeren Zimmer 04

…bei @heyprettybeautyblog auf Instagram findest du übrigens noch ein paar weitere Bilder, von denen Steffi fand, die seien NSFW (not suitable for work)… dabei sind es doch nur unsere nackten Füsse!:-)

Sehenswertes im Appezöll

Unter dem Namen «Appenzeller Forum» pflegt der 35-jährige (!) Gastgeber und Leiter des Bären Gonten, Johannes Sommer, auch eine Art eine Kultur-Führer mit spannenden Events und Veranstaltungen, die uns auch gleich ein bisschen Inspiration lieferten, um auf dem Heimweg noch die Gegend zu erkunden.

Gestärkt vom feinen Frühstück machten wir uns also auf den Weg in die Stadt Appenzell, welche rund 10 Minuten Autofahrt entfernt liegt. Das pittoreske Städtli ist ein Besuch wert!

HotelBaeren Zmorgen 01
HotelBaeren Zmorgen 02
HotelBaeren Zmorgen 03
HotelBaeren Zmorgen 04
HotelBaeren Zmorgen 05

Zum Glück waren wir an einem Adventssonntag vor Ort, somit hatten die Läden, Restaurants und Museen geöffnet. Im Zunfthaus zu Appenzell lernten wir interessante Handwerker- und Künstler*innen kennen. In der dazugehörigen Pâtisserie werden übrigens die sensationellen Pralinés des Boutiquehotels Bären erstellt.

Und wer noch Zeit hat, der muss unbedingt ins INK Konzept- und Kulturraum. Die aktuelle Fotoausstellung von Thomas Biasotto, welcher Fotografien aus seinem neuen Buch «Der Alpstein» zeigt, sowie die Fotografien von Emil Grubenmann mit dem Titel «Chöpf ond Chläus» – alle äusserst beeindruckend.

HotelBaeren Sonstiges 01
Ein echtes Appenzeller-Mädchen lief uns auch noch über den Weg, was für eine wunderschöne Tracht! Danke Jasmin, dass ich ein Foto von dir machen durfte!
HotelBaeren Sonstiges 02
HotelBaeren Sonstiges 03
HotelBaeren Sonstiges 04
HotelBaeren Sonstiges 05
HotelBaeren Sonstiges 08
HotelBaeren Sonstiges 07

Das Hey Pretty-Fazit:

Ist das wieder mal ein Fall von «das Gute liegt so nah»? Manchmal vergessen wir Schweizer*innen, wie unglaublich schön unser eigenes Land ist – und die Verzückung war hier richtig gross, dass wir nur knapp eine Stunde brauchten, um mitten im schmucken Appenzell eine wirklich perfekte winterliche Auszeit zu geniessen.

Alles in Allem ein herrlich entspannter Kurztrip der uns unglaublich gut tat… und der «Bären Gonten» ist für mich und uns definitiv ein Wellness-Geheimtipp, bei dem auch der Genuss nicht zu kurz kommt. Wir kommen wieder!

Dir wünsche ich nun einen super Start in den Montag und hoffe, du kannst ein bisschen dieser Entspannung mit in die letzte Woche vor Weihnachten nehmen!

Alles Liebe,

Vera

Hotel Bären Gonten, Dorfstrasse 40, CH-9108 Gonten. Aktuelle Special Packages findest du gleich hier.

Closer HotelBaeren

*Der Aufenthalt ist uns zu Reviewzwecken offeriert worden. Danke!

Author

Vera liebt: Gesichtsmasken in allen Formen, Prosecco, Mädelsabende, roten Lippenstift, das Meer und Sneakers-zum-schicken-Kleid.

5 Comments

  1. Das sieht ja fabelhaft aus. Danke auch für die Impressionen des romantischen Appenzell. (Jetzt zerbreche ich mir den Kopf, was „Hopme Töni“ bedeutet…okay, Töni ist wohl Anton, aber Hopme?). 🤗

  2. Vanessa Baldin Reply

    Wow!Hätte nicht gedacht das dieses unscheinbar und von aussen eher schlichten Hotel eine derart stylische und gemütliche Atmosphäre hat. TOP!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.