Manchmal weiss man erst, worauf man sich einlässt, wenn man angekommen ist. In diesem Fall heisst das: Steffi schnappt sich Superfreundin Elena, fräst mit dem Multipla los über Berg und Tal und Hügel und Hügel und landet – vielleicht etwas unerwartet – in einem der berühmtesten Kurorte Deutschlands, wo man seit Jahrzehnten zum Heilfasten und Detoxen hingeht.

Aber eis ums andere, oder?

Allgäu Sonne Oberstaufen: Spa Review auf Hey Pretty, Ortsschild

WAS DU ÜBER OBERSTAUFEN WISSEN MUSST:

Offenbar ist Oberstaufen im Allgäu als «fröhlichster Kurort Deutschlands» bekannt, was Elena und mir schlagartig klar wird, als wir erfahren, dass das Kur- und Sporthotel Allgäu Sonne einen eigenen (und sehr gut besuchten) Partykeller namens «Stiessbergstüble» hat. Offenbar spielt das Nachtleben hier eine grosse Rolle… und zwar die Art Nachtleben, in der «Atemlos durch die Nacht» gerne mal dreimal an einem einzigen Abend gespielt wird.

Was, genau, «getränkebezogene Kommunikationsgastronomie» ist, weiss ich heute noch nicht, aber Fakt ist: In Oberstaufen treffen sich zum Teil schon um 11 Uhr Tanz- und feierfreudige, um sich die zum Teil langen Kur-Tage buchstäblich um die Ohren zu schlagen. Ganz seriös: In den Touristeninfos zu Oberstaufen wird gleich von diversen Lokalen behauptet, dass «hier der Bär steppt».

Für mich und Elena steppt der Bär jedoch ganz klar in leisen Frottee-Slippern, denn wir sind nicht zum Feiern hier, sondern für eine Spa-Auszeit!

Junior Suite im Hotel Allgäu-Sonne Oberstaufen (Deutschland): Spa Review auf Hey Pretty

Junior Suite, Badezimmer im Hotel Allgäu-Sonne Oberstaufen (Deutschland): Spa Review auf Hey Pretty

Hotel Allgäu Sonne: Wohnbereich der Junior Suite (Review auf Hey Pretty)

Junior Suite im Hotel Allgäu-Sonne Oberstaufen (Deutschland): Spa Review auf Hey Pretty

Nachdem wir unsere Juniorsuite bezogen haben und uns von unseren warmen Schneestiefeln befreit haben, sind wir gleich auf Erkundungstour gegangen.

Hotel Allgäu Sonne: Aufenthaltsbereich des 5 Sterne-Hotels (Image by Hey Pretty)

Hotel Allgäu Sonne: Aufenthaltsbereich des 5 Sterne-Hotels (Image by Hey Pretty)

Hey Pretty Spa Review: Hotel Sonne Allgäu

DIE COOLSTEN DETAILS DER ALLGÄU SONNE:

Ich bin zwar total verzückt, dass Elena und ich es ENDLICH mal geschafft haben, unsere Familien ihrem jeweiligen Schicksal zu überlassen und miteinander zu verreisen… und Freundinnen-Getaway in Ehren – die Allgäu Sonne ist als Hotel eigentlich berühmt dafür, dass auch sehr viel Alleinreisende hierherkommen: Von den 149 Zimmern des 5 Sterne-Hotels sind ganze 65 Einzelzimmer!

Das hat einerseits damit zu tun, dass das Hotel (wie auch der ganze Ort) als Schrothkur-Destination berühmt ist – aber auch am dichtbepackten Sport-, Ausflugs- und Unterhaltungsprogramm, das hier geboten wird. So darf zwar ein Gast durchaus auch alleine essen… aber es gibt schlicht keine Zweiertische im Restaurant, sodass man sich offenbar meist auf ganz natürliche Art zu Anderen gesellt.

Die Schrothkur, für die der ganze Ort berühmt ist, findet das ganze Jahr lang statt: In Oberstaufen gibt’s vom Kurheim bis zum 5 Sterne-Haus ganze 55 Betriebe, in denen geschrothet werden kann.

Laut der Marketing-Managerin des Hotels, Heike Robrahn, die bei unserem Besuch selbst in der dritten Woche ihrer eigenen Schrothkur war (!), tut diese vor fast 200 Jahren entwickelte Kur unheimlich gut: Sie soll überschüssige Säuren, Stoffwechselrückstände und Schadstoffe, die sich im Körper angesammelt haben, vermehrt ausscheiden lassen und umfasst neben Kräuter-Wickeln, die jede Nacht um zwei Uhr in der Früh (!)direkt im Hotelzimmer appliziert und wieder entfernt werden auch eine besondere Diät und ein Bewegungsprogramm. Das Ganze ist recht intensiv und findet deshalb nur unter ärztlicher Aufsicht statt… hier im «Schrothkur-Tagebuch» kannst du mehr darüber lesen.

Und hier würdest du essen, wenn du jetzt am «Schrothen« wärst:

Hotel Allgäu-Sonne, Essraum Schrothkur (Image by Hey Pretty)

Elena und ich waren jedenfalls total fasziniert von der Tatsache, dass mindestens die Hälfte der anwesenden Gäste «Schrother» waren und auch in ihrem eigenen «Stüble» ihre besondere Kost genossen haben. Aber ganz ehrlich auch ziemlich froh, durften wir während unserem Aufenthalt in der Allgäu Sonne schlemmen!

Aber nun wollten wir bei dem schönen Wetter noch den Ort Oberstaufen entdecken gehen und haben uns auf gemacht ins «Dorf»…

Spa Review Allgäu Sonne Oberstaufen (Dort), Image by Hey Pretty

Spa Review Allgäu Sonne Oberstaufen (Dort), Image by Hey Pretty

Kurort Oberstaufen in Allgäu: Achtung, Dachlawine! – Image by Hey Pretty Beauty Blog

…wo wir von KEINER Dachlawine erfasst wurden, obwohl wir an jedem Haus davor gewarnt wurden (vielleicht deswegen?). Im «Blauen Haus» haben wir auch auch gleich ein entzückendes Café gefunden, das eine Art Boutique’n’Kafi ist und an diesem Sonntagnachmittag auch richtig gut besucht war. Kein Wunder – der Kafi war super!

Das Blaue Haus in Oberstaufen (Café und Shop): Review auf Hey Pretty Beauty Blog

Das Blaue Haus in Oberstaufen (Café und Shop): Erfahrungsbericht auf Hey Pretty Beauty Blog

Nach unserem Ausflug nach Downtown Oberstaufen sind wir wieder in die Sonne zurückgekehrt und haben den Spa schon mal ausgiebig getestet: Unsere Treatments waren erst auf den nächsten Morgen gebucht, sodass wir völlig ohne Zeitdruck ein bisschen zwischen Pool, Sprudelbad, Sauna (wir waren zum Glück dort alleine und konnten reden) und Ruheliege hin- und her-gondelten…

…und dazwischen for kicks echli in den Schnee raus sind.

Allgäu Sonne Oberstaufen: Spa Review auf Hey Pretty – Brrrr... die Terrasse ist auch im Winter offen. Toll nach der Sauna!

Allgäu Sonne Oberstaufen: Spa Review auf Hey Pretty – Abendsonne im Winter

Nach der ersten Ladung Spa ging’s dann schon direkt zum 7-Gang-Galadinner (hey, es war immerhin Sonntag). So fein!

Ja, wir hätten nach dem Abendessen durchaus auch noch an der Hotelbar absacken können, oder den sagenumwobenen Partykeller entdecken, aber… gääähn… ZZZZZZZ!

Frühstück im Hotel Allgäu Sonne (Image and Review by Hey Pretty)

Am nächsten Morgen gab es erst mal schön ausgiebig Frühstück, und dann hiess es: Spa-Mission, reaktivieren!

DER SPA DES HOTEL ALLGÄU SONNE:

Der neue Wellness-Bereich der Allgäu Sonne ist komplett renoviert worden und bietet nun auf insgesamt 2100 Quadratmetern alles, was die Wellness-verwöhnte Stadtgöre Steffi begehrt.

Spa des Hotel Allgäu Sonne: Eingangsbereich und Kosmetik (Image by Hey Pretty)

Das Dekor ist schlicht gehalten, mit viel Holz und beruhigenden Farben. Ein Indoor-Pool mit grünem Glasmosaik lädt zum sportlichen Längenschwimmen ein, doch wir bevorzugen den (etwas wärmeren) Sprudelbereich, ahem.

Spa des Hotel Allgäu Sonne: Ruheliegen beim Pool (Image by Hey Pretty)

Indoor Pool der Allgäu Sonne (5 Sterne Wellness Hotel), Erfahrungsbericht auf Hey Pretty

Indoor Pool der Allgäu Sonne (5 Sterne Wellness Hotel), Erfahrungsbericht auf Hey Pretty

Hey Pretty Spa Review: Kur- und Sporthotel Allgäu Sonne, Oberstaufen

Elena, die Zuhause regelmässig joggt, wollte unbedingt die riesige «Panorama-Fitnesswelt» abchecken und kam verschwitzt aber begeistert zurück: Das gibt’s wohl selten, ein Hotel-Gym mit derart schöner Aussicht!

Trainingsraum mit Panoramablick in der Allgäu Sonne (Image by Hey Pretty)

…für mich war Sauna, Dampfbad, Ruheliege und das Ausprobieren von den neuen Instagram-Story-Filtern aber wunderbar!

Spa des Hotels Allgäu Sonne (Image by Hey Pretty)

Spa des Hotels Allgäu Sonne (Image by Hey Pretty)

Als Treatment durfte ich mir eine Cellcosmet-Gesichtsbehandlung gönnen im hauseigenen Kosmetikstudio, wo mich Beauty-Leiterin Melinda Skofitsch während pflegetechnisch so richtig verwöhnte.

Kosmetik in der Allgäu Sonne: Spa Review und Erfahrungsbericht auf Hey Pretty Beauty Blog

Cellcosmet Anti-Stress Gesichtsbehandlung in der Allgäu Sonne (Review auf Hey Pretty)

Das «Swiss Relaxing Anti-Stress»-Facial (75 Minuten, 125 Euro) umfasste eine sanfte Vorbehandlung, ein 2-Phasen-Peeling, Tiefenreinigung, Anti-Stress-Maske, Augenpflege-Massage und Serum – sowie eine umwerfende Massage, die mich zwar wach aussehen liess für den Heimweg, bei der ich aber (wie so oft) fast eingepfuust bin.

Wun-der-bar.

Hotel Allgäu Sonne: Review auf Hey Pretty Beauty Blog

Und das fand auch Elena, die sich nach ihrer Ganzkörpermassage doch tatsächlich noch ein Mittagsschläfchen gönnte, bevor wir wieder los mussten!

DAS HEY PRETTY FAZIT:

Okay, das war schon ein bisschen die Weichei-Luxusvariante, «nur» für eine Spa-Auszeit ins Allgäu zu reisen: Im Hotel Allgäu Sonne wird von geführten Wanderungen über Entspannungs- und Sportkursen so viel geboten, dass es fast peinlich ist, nur auf der Spa-Liege zu hängen. UND DOCH HABEN WIR ES GEMACHT UND GENOSSEN!

Für mich als Stadtbeeri war es ein besonderes Vergnügen, sich in Oberstaufen so richtig «auf dem Land» zu wähnen… und die wunderschöne Region ist mit dem Auto in knapp 1.5 Stunden von Zürich aus erreichbar!

Eine wirklich tolle Adresse für eine Auszeit: Ob nun 24 Stunden, wie wir… oder auch für eine «richtige» Kur, mit allem drum und dran.

Vielen Dank, liebe Allgäu Sonne. Ich komme gerne wieder. Vielleicht sogar mit meinem ganzen Mut im Gepäck zur Schrothkur. Aber das mit den Schlagerparties müssen wir dann noch besprechen…

Nach diesem Trip in den Tiefschnee entlasse ich dich nun auch in den Mittwoch. Du hast auch gehört, dass es wieder wärmer wird bei uns, oder? Dürfen wir tatsächlich auf einen baldigen Frühlingsbeginn hoffen? ICH HOPE SO!

Happy Letzt-Februar-Tag und bis morn, Sweetums…

Hotel Allgäu Sonne, Stiessberg 1, D-87534 Oberstaufen. Doppelzimmer ab ca. 220 Franken pro Nacht, Schroth-Schnupperwoche ab ca. 1300 Franken pro Person. Nähere Infos unter www.allgaeu-sonne.de

Hey Pretty Spa Review: Hotel Allgäu Sonne, Oberstaufen

*Der Aufenthalt in der Allgäu Sonne wurde uns vom Hotel offeriert. Vielen Dank für den schönen Trip!

6 KOMMENTARE

  1. Ich sags schon lange – deutsche Bergregionen werden unterschätzt 😉 Deswegen muss ich da auch mal hin – nicht unbedingt wegen der Schrothkur, sicher aber wegen des Spas, der Aussicht im Gym und ins Blaue Hause sollte ich auch rein-gügxle. Einfach hübsch 🙂

  2. Ui, Steffi, Atemlos durch die Nacht 😉
    Habt ihr im Zimmer etwas gehört vom Partykeller?
    Ganz, ganz ehrlich?
    Das finde ich nämlich das Schlimmste (und schon öfter erlebt, leider), wenn man ein tolles Hotel bucht und dann bis nachts um zwei vom tzzz tzzz tzzz und bumm bumm bumm drei Stockwerke weiter unten wachgehalten wird.

    Sieht aber alles top aus da, toller Spa – Bereich und schönes Zimmer.
    Kommt man da auch mit ÖV hin?

    Habt ihr Sonne in Züri?
    Falls nicht – komm zu uns!
    Happy Wednesday! ☀️☀️☀️☀️

  3. @eva Zum Glück keinen KEINE Mucks gehört aus dem Partykeller… das Hotel ist aber auch wirklich rieeesig:-) Ich hetts nicht ausgehalten, wirklich! All in all wirklich ein superschöner Ort, und JA, Oberstaufen ist gut mit dem ÖV erreichbar – wir wollten erst auch mit dem Zug anreisen, wäre kein Problem gewesen! Liebeliebe Grüsse!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.