Oh Gott, ich wollte jetzt tatsächlich die heutige Review mit «Montagsglücksgefühle!» anfangen. Dafür ist es glaubs noch zu früh, und wir schon zu Advents-stressig unterwegs, oder? Ich hoffe, du hattest ein schönes Wochenende, meine Liebe… und wenn nicht, solltest du heute doppelt gut lesen.

Kann man das überhaupt? Ach egal. Heute geht’s nämlich um eine Wellness-Auszeit, nur für dich. Den totalen Wohlfühl-Egomanen-Trip, solzäge. Und um ein neues Spa-Angebot, das irgendwie nicht bloss eine Massage ist.

Auf in die hübsche neue Praxis von Agnes Schrader, die neu «ganzheitliche Massagen für Frauen» anbietet. Und ja, nur für Frauen!

DAS ANGEBOT:

Vereinfacht gesagt gibt’s bei Agnes in ihrem hellen, hübschen Praxisraum am Zürichberg Massagen, bei denen man einfach endlich mal nichts tun muss.

Ich sollte besser sagen: Frau muss nichts tun, denn Agnes hat sich komplett auf die Arbeit mit Frauen spezialisiert.

..

Was sich auch für mich erst mal ein bisschen «hä?» anhörte, machte aber dann total Sinn, als ich sie persönlich kennenlernte bei einem Gespräch. Lustigerweise wurde ich ihr von einer gemeinsamen Bekannten empfohlen, um die Texte für ihre neue Website zu verfassen… und als wir uns unterhielten und ich sie immer vertiefter ausfragte über ihre Arbeit, wurde mir klar, dass Agnes hier etwas ganz Besonderes anbietet:

Entspannung auf neue Art erleben. Bei einer Massage, die Herz und Seele gleichermassen berührt und neue Energie für den Alltag schenkt.

Spa Review: Agnes Schrader ganzheitliche Massagen für Frauen in Zürich (Erfahrungsbericht auf Hey Pretty Beauty Blog)

Und zwar klar auf Frauen fokussiert, weil wir (und jetzt hebbsch bitte d’Ohre GANZ wiit uuf, Schatz) dazu neigen, uns selbst unter Druck zu setzen. Alles perfekt machen zu wollen und alle unsere Rollen im Alltag gleichzeitig zu erfüllen.

WAS EINE MASSAGE BEI AGNES SCHRADER ANDERS MACHT:

Der ganze Ablauf einer Behandlung bei Agnes ist irgendwie einfach… entspannt.

Mit einem Background in der Pflege – während Jahren hat Agnes als Kinderkrankenschwester gearbeitet und ist dann in die Alterspflege gewechselt – versteht sie einerseits sehr gut, was einem gesundheitlich fehlen kann. Aber noch wichtiger: Agnes hat im Laufe ihrer Karriere gelernt, dass es sehr oft das Unausgesprochene ist, das noch schwerer auf einem lasten kann als ein klassisches, ich-muss-zum-Arzt-Gebrechen.

Und als Mutter von zwei Kindern, die selbst einige Turbulenzen durchlebte als Familienfrau und Partnerin hat sie in den letzten Jahren auch für ihren eigenen Weg viel Neues gelernt und Weiterbildungen gemacht in Massage und Körperarbeit, aber auch in frauenspezifischen Themen.

Agnes‘ Ziel ist es auch, dass sich Frauen, die sonst nicht unbedingt zu einer Massage gehen würden, den Weg zu ihr finden.

So hat sie hier zum Beispiel detailliert beschrieben, wie eine Massage bei ihr abläuft. Denn die Unsicherheit über was «gemacht wird» bei einer Massage ist gross, und darum ist auch ein vorgehendes Gespräch bei ihr immer ein Teil des Angebots… und kann sogar auch einfach so gebucht werden.

Agnes Schrader: Ganzheitliche Massagen für Frauen in Zürich: Erfahrungsbericht und Treatment-Verlosung auf Hey Pretty

Für mich ist es ganz klar die Kombination von ihrer warmen, aber nicht zu «gschpüürigen» Art und ihrer Fähigkeit, zuzuhören ohne zu Urteilen, was ein Treatment bei Agnes Schrader aussergewöhnlich macht.

Besonders schön – und zeitgemäss – finde ich ihr Angebot für Seniorinnen, bei dem sie gezielt auf die Wünsche und Sorgen («es will doch niemand mehr diese faltige alte Haut anfassen!») von älteren Frauen eingeht, die vielleicht gar nie gelernt haben, liebevoll mit ihrem Körper umzugehen.

Auch Teenager und junge Frauen finden bei Agnes eine verständnisvolle, total undogmatische Ansprechperson, die sie stärken kann, zu sich selbst – und für sich selbst – einzustehen.

Mit mir hatte Agnes dann während der Massage quasi ein leichtes Spiel: Nach unserem Gespräch, bei dem ich auch recht offen von den stressigen und auch emotional schwierigen letzten Wochen erzählt habe, habe ich mich mit Freuden auf ihre gewärmte Liege gelegt.

Ich bin es mir jobbedingt schon sehr gewohnt, angefasst zu werden. Und doch war die Ganzkörpermassage für mich ein neues Erlebnis, denn meist bin ich immer total «aktiv« mit dabei, lupfe mit und versuche mir, den Ablauf und die Details des Treatments zu merken.

Hier, in ihrem kuschelig-warmen und sehr ruhigen Raum, konnte ich das schlicht vergessen: Entspannung pur, ohne «ich-mues-jetzt-dä-Chnopf-da-löse»-Ehrgeiz. Ich konnte noch selten so gut abschalten und einfach geniessen und habe dieses Wohlgefühl trotz straffen Advents-Fahrplans noch tagelang mittragen können.

Und das sollst du auch dürfen, Schatz!

DAS HEY PRETTY-GEWINNSPIEL:

Wenn mich das Jahr 2019 eines gelehrt hat, ist dass man seine Ressourcen einteilen muss. Man kann nur Energie geben, wenn man selbst welche hat.

Deshalb verlose ich heute gleich drei Gutscheine für eine 60-minütige Ganzkörpermassage bei Agnes!

Das Motto ist ganz klar: Einfach mal nichts tun müssen.

Ob du jetzt lieber erst ein bisschen mit Agnes redest über das, was dich grad bewegt und dann eine wohltuenede Kopfmassage oder Nackenmassage anhängst, ist völlig dir überlassen!

Ich würde mir natürlich wünschen, dass du – falls du eine der Massagen gewinnst – den Gutschein möglichst bald einlöst, so unter dem Motto: ADVENTS-STRESS MINIMIEREN, aber so ganz offiziell sind die Gutscheine natürlich länger einlösbar.

Aber falls du heute den Montags-Graus hast und allgemein ein bisschen am Anschlag bist, sage ich nur: Das sind krass gut investierte 120 Stutz.

Teilnehmen dürfen übrigens alle Leserinnen aus der Schweiz, die einen Kommentar hinterlassen bis Donnerstag, 12. Dezember 2019… und du musst zwar nicht, darfst aber gerne auch in deinem Kommentar sagen, warum dir eine Massage (oder auch nur ein Gespräch) jetzt total gut tun würde.

Viel Glück, Bella – und auf die Gefahr hin, dass ich jetzt e bitz spirituell rüberkomme: Luegsch dir, gäll?

Agnes Schrader Ganzheitliche Massagen für Frauen, Titlisstrasse 29, 8032 Zürich. Nähere Infos unter www.agnes-schrader.ch, Terminvereinbarung unter +41 76 405 44 66.

Spa Review: Agnes Schrader ganzheitliche Massagen für Frauen in Zürich (Erfahrungsbericht auf Hey Pretty Beauty Blog)

83 KOMMENTARE

  1. Hell yeah! Der Bericht klingt genau nach dem, was ich jetzt brauche… 3 Unternehmen, 2 Kinder, 1 Mutter, um die ich mich kümmere. Eine Massage bei Agnes wäre gerade das Paradies auf Erden!

  2. Eine kleine Auszeit um die Verspannungen zu lösen & etwas ich Zeit geniessen wäre nach der stressigen Adventszeit genau das Richtige

  3. Nach einer ziemlich stressigen Zeit bei der Arbeit wäre das PERFEKT 🙂 vielen Dank für die schöne Story und das Gewinnspiel! <3

  4. Guten Morgen
    Was meinst du/ihr ist so eine Ganzkörpermassage von Agnes auch etwas für Massageanfängerinnen wie mich? Ich habe bis jetzt no niemanden gefunden, der oder die mich angnehm oder wohltuend massieren kann. Alle schwärmen immer vom Massiert-Werden, ich möchte das gerne auch mal possitiv erleben dürfen. liebe Gruess Betty

    • Morgää, Bettina! Ja, das glaube ich wirklich… Agnes ist wirklich auch spezialisiert darauf, dass man sich bei ihr einfach komplett wohlfühlt. Dazu gehört auch, dass man sich vorher im Gespräch ein bisschen kennenlernt und dass man auch sagen darf, dass man das noch nicht kennt. Ich habe das selbst schon oft erlebt (auch wenn ich regelmässig massiert werde), dass man sich oft e bitz wie in einer Fabrik fühlt und denkt «oh hoppla, die Zeit läuft, also leg‘ ich mich sofort hin und die wissen schon, wie das läuft». Ich kann sie dir wärmstens empfehlen, wirklich!

  5. Da versuch ich gerne mein Glück! Mich hats nach einem stressigen November ziemlich durchgeschüttelt und ich würde mich gerne so total entspannen! ✊🏻⭐️💫⭐️

  6. Eine solche Massage und etwas Ich-Wellbeing würde mir bei all den durch beruflichen und privaten Stress angesammelten Verspannungen soooo gut tun 😌

  7. Ich wurde schon beim Lesen entspannter…so eine Massage könnt ich jetzt echt gut brauchen…es zerrt von allen Seiten. 🙈 vielen Dank für das tolle Gewinnspiel ☺️

  8. Allein die Stimme von Agnes fühlt sich entspannend an, wie schön und angenehm muss dann die Massage sein, das würde ich gerne erleben

  9. Als frischgebackenes Mami, könnte ich mal eine kurze Auszeit nehmen und neue Energie tanken für mein Baby, welcher jetzt 6 Wochen alt ist.

  10. Eigentlich weiss ich ja um den enorm positive Effekt den eine gute Massage haben kann und doch nehm ich mir viel zu selten Zeit und Raum dafür… Guter Vorsatz furs neue Jahr eigentlich! Vielleicht bei Agnes?

  11. Oh woow, meine Seele würde sich riesig freuen, auf Agnes‘ Liege biz Energie tranken zu können. Warum? Fiese Zeiten aktuell: Gestrichene Ferien, ein Mami im Spital und ein heiss geliebter Roller, der nach zehn jahren an meiner Seite einen traurigen Motorschaden-Tod gestorben ist.

  12. Schon länger bin ich sowas von verspannt im Nacken, das würde mir so gut tun…ich denke schon lange darüber nach mich massieren zu lassen, bloss von wem ist halt so eine Sache, darum hatte ich nichts unternommen bislang. Aber bei Agnes würde ich es wagen!

  13. Was für ä super sympathischi Frau – ich chan da leider keis Bild ufelade, aber min Schnüselbüsel Izzy hät sich bim Video sofort uf Tastatur gleit, gschnürrled und isch iigschlafe 🐈😂😴! Git’s es bessers Argument? Ich glaub nöd 😉

  14. Massage ist nicht Massage habe ich gemerkt. Wenn man dafür viel Geld ausgibt, weil man sich was gönnen möchte und dann halbherzig behandelt wird ist das schon blöd, darum sind Empfehlungen sehr wertvoll

  15. Eine kleine Auszeit um die Verspannungen zu lösen & etwas die Zeit geniessen… genau das richtig um sich selber zu verwöhnen 🍀

  16. Liebi Steffi

    So ein tolles Gewinnspiel!!
    Das wäre der perfekte Jahresabschluss, nachdem ich die Engelsflügel abgelegt habe 😉

    Liebe Grüsse und happy monday!!!
    Daphne

  17. Ich bin genau eine dieser Frauen, wie Agnes so schön im Video sagt, die bei der Massage immer nach Druck fragt. Deshalb bin ich sehr „gwundrig“, wie ich diese Massage erleben würde.
    Ich drücke mir und natürlich auch allen anderen Teilnehmerinnen die Daumen

  18. Liebe Steffi, danke die für diese Empfehlung.
    Genau, was wir wohl alle, besonders in dieser Zeit, sehr gut gebrauchen können.
    Mir fällt es momemtan total schwer zu entschleunigen und „me-moments“ einzulegen. Ich bin ein bischen dauergestresst. Sowohl beruflich (Primarlehrerin) wie auch privat (shit, ich hab erst knapp die Hälfte der Geschenke zusammen!! und und und).
    Ich nehme diesen Beitrag gleich als Anstoss und lasse mir heute Abend ein Bad ein.
    Ich nimms mir fest vor!!!

  19. Oh das hört sich sehr gut.ich möchte schon so lange wiedermal eine massage mir gönnen.leider kommen immer andere „geld“sachen dazwischen.wümsche dir einen schönen montag.liebe gruess

  20. Ich habe momentan 4 Nebenjobs als Kursleiterin und komme gleich wohl nicht über die Runde! Bin auch offiziell Arbeitssuchende und muss deshalb Bewerbungen schreiben. Stress pur! Ich glaube ich verdiene wirklich ein wohltuendes Massage! LG Linda

  21. Herrlich: Ende Jahr sich verwöhnen zu lassen! Wem tut das schon nicht gut? Gerne würde ich meine Tochter Malika ; damit überraschen 🙂 , Herzgruss dazu Chiara

  22. Über so eine Massage würde ich mich mega freuen. 2019 war so ein tolles Jahr, das mich komplett erschöpft hat. Du hättest es nicht besser formulieren können: weil wir (und jetzt hebbsch bitte d’Ohre GANZ wiit uuf, Schatz) dazu neigen, uns selbst unter Druck zu setzen. Alles perfekt machen zu wollen und alle unsere Rollen im Alltag gleichzeitig zu erfüllen…. true story…

  23. Liebe Steffi. Danke für den tollen Tipp. Eine Massage ist immer etwas sehr intimes und persönliches, daher ist es umso schwieriger das passende Studio zu finden. Gerne nehme ich am Gewinnspiel teil.

  24. Nicht für mich soll diese Auszeit sein, sondern für meine Freundin, die im Moment eine grosse Last auf ihren Schultern trägt. Ich hoffe sehr, dass ich hier für sie gewinnen kann ❤

  25. Thanks for the tip – and the chance to win! As I lie sick in bed, I can’t help but think I might not be in this situation if I’d taken better care of myself.😶

  26. Ich kann kaum meine Tastatur bedienen, so schmerzt mich mein Arm und meine Schulter! Würde mich schurig freuen, wenn ich die Massage geniessen könnte!

  27. Huiii, das will ich unbedingt gewinnen. Wär mega! Bin in der Tat grad es bitz am Anschlag und mal einfach fallen lassen und geniessen wär glaub genau das Richtige jetzt! Ich-Zeit ist mehr als überfällig bei mir. Herzliche Grüsse

  28. das tönt wunderbar und eine massage wäre das beste, was mir gerade „passieren“ könnte 🙂 gerne versuche ich mein glück und hüpfe in den lostopf 🍄🍀🍄

  29. Oh, das würde ☺️ mir so richtig gut tun … das wäre ein sehr schöner und entspannender Ausklang für ein schwieriges Jahr. So hoffe ich ganz fest, dass ich einen der Massagegutscheine gewinne.

  30. Zwischen Jahresendspurt bei der Arbeit und Vorbereitungsstress für die Familienweihnacht bei ums daheim, könnt ich genau jetzt eine Massage gut brauchen

  31. Ich werde immer belächelt.. ach, one child – is no child, du hast es ja voll gut. aber nei, au eis isch asträngeng und de göttergatte erscht… phew!

  32. Das Jahr: so viel ist passiert und passiert immer noch. Man fragt sich, ob die guten Zeiten noch kommen. Spätestens dann brauche ich eine Pause…

  33. COMPETITION CLOSED, IHR PRETTIES! Und als weiteren Beweis, wie flott Agnes ist: Sie hat insgesamt verrückterweise SIEBEN Gutscheine rausgerückt, weil sie eure Kommentare so toll fand. Also, alle 7 Gewinnerinnen sind soeben per Mail informiert worden, checkt also auch euren Spam-Ordner. Und nun: GENIESST ES!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.