Hast du gewusst, dass am 13. Oktober «Grosselterntag» gefeiert wird? ICH AU NÖD. Aber weil das führende Schweizer Online-Reisebüro ebookers dieses Jahr eine Aktion zum Thema Drei-Generationen-Reisen startet und mir diesen «Feiertag» präsentiert hat, fand ich: «Ah, wie schön!». Und dann direkt danach: «Ach, wir müssen bald wieder mal mit Nana und Hans* verreisen!».

Meine Eltern: Für mich «Mom and Dad», für die Kinder schon immer «Nana und Hans». Und ja, Hans ist mein Vater, nicht irgendein angeheirateter Playboy aus Norwegen, aber die Enkelkinder fanden seinen Vornamen schon immer viel lustiger als Opa oder Grandpa!

Laut Reisebüros wie ebookers liegt das Reisen mit drei Generationen – also: Grosseltern, Eltern und Enkelkinder fahren zusammen in die Ferien – im Moment total im Trend. Für mich persönlich haben diese Art von Family Trips irgendwie immer dazugehört. Selbst, als Mia und Lily noch ganz klein waren.

Next level «3G»-Ferien: Mit ALLEN VIER GROSSELTERN verreisen!
Mia ist heute 17 und wird mich umbringen, aber das war offiziell ihr erstes Selfie, mit der Adventure-Unterwasser-Kamera geschossen in Südfrankreich:-)

Zwar haben wir keine ellenlangen Flugreisen gemacht, aber dafür in den letzten 15 Jahren superschöne Ferien im Engadin, in der Provence und mehrfach in der Toskana verbracht.

Und diese gehören zu meinen Lieblingserinnerungen – genauso wie zu den Kindheitserinnerungen meiner Mädels!

..

Es spricht viel dafür, die Grosseltern mit in die Ferien zu nehmen:

  1. Die Grosseltern haben Zeit, sich mit den Enkeln zu beschäftigen, und ihnen (wie bei meinem Dad) auch mal völlig verfrüht das Lesen beibringen zu wollen.
  2. Die Eltern können sich auch mal für ein paar Stunden von den (Klein-?)Kindern lösen und mal etwas zu Zweit unternehmen, da Oma und Opa auch da sind, um nach dem Rechten zu schauen.
  3. Grosseltern haben oft meist mehr Nerven, sich mit kindgerechten Bastelarbeiten oder Entdeckungstouren in der Natur zu beschäftigen, ohne dabei den Verstand zu verlieren und dann nächtelang von Kastanien-Zahnstocher-Männchen zu träumen.
  4. Kinder benehmen sich manchmal anständiger, wenn die Grosseltern dabei sind… so am Tisch oder beim Quengeln HAB ICH GEHÖRT.
  5. Man hat endlich mal Zeit, die Frage zu klären, wer im Sommer 1982 wirklich eine Tasse Tee über die Commodore 64-Tastatur geleert hat.
Mein Lieblingsfoto von meinen Eltern: Toskana, 2017.

Sorry, wenn das hier zu einem Family-Album von Steffi wird, aber ich finde das Thema einfach schön!

Ebookers hat zur Feier des «Grosselterntags» am Sonntag, 13. Oktober eine Hitliste von Reisedestinationen zusammengestellt, die sich besonders gut eignen für eine Reise in der «Grossfamilie»: Klicke hier, um zum Feature zu gelangen.

Und nun zu den guten News, falls dich das jetzt auch inspiriert hat und du schon halb zum Smartphone gegriffen hast, um deine Mom oder deinen Dad anzrufuen:

Mit dem Rabattcode AUTUMN12 gibts bei Ebookers vom 10. bis 13. Oktober 2019 schicke 12% Rabatt auf ausgewählte Hotels, damit du eine perfekte Bleibe für deine nächste «3G»-Reise findest.

*Buchbar bis 13. Oktober um 23.59 Uhr. Reiseantritt bis 30. Juni 2020. Lösen Sie den Gutscheincode bei Ihrer Online-Buchung auf ebookers.ch auf der Zahlungsseite ein. Steuern, Gebühren und zusätzliche Kosten sind nicht inbegriffen. Der maximale Rabatt des Hotelgutscheins beträgt CHF 300. Es gelten die vollständigen Gutscheinbedingungen.

Ich bin grad echli inspiriert, gebe ich zu!

Was Eltern unternehmen, wenn die Kids nicht dabei sind: Jugendfreie Version im Südtirol.

Lissabon oder die Galapagos-Inseln?

Ich habe übrigens meine Eltern sowieso fragen müssen, ob ich diese Bilder hier mit euch teilen darf, und an der Stelle hätte ich schwören können, dass meine Mom irgendetwas von «Schottland!» gehüstelt hat.

Ich geh‘ schon mal ein bisschen Travel-Recherche machen, höhö. Die Inspo gibt’s jetzt auf ebookers.ch, mit denen dieses Feature in freundlicher Kooperation entstanden ist. Dir wünsche ich nun:

Happy Friday und ein Hoch auf Grosseltern!

Sponsored Content auf Hey Pretty: WERBUNG, weil auch wir Rechnungen bezahlen müssen!

11 KOMMENTARE

  1. Soooooo schöne Fotos 🥰 und vielen herzlichen Dank für den Einblick in dein privates Fotoalbum.
    Ich war mit meinen Eltern und meinen Kids über Pfingsten in Mailand und einen Tag später ist sogar mega Schwester mit ihrer Familie dazu gekommen und wir haben ein super schönes Wochenende gehabt. Freue mich auch schon auf die nächsten Ferien mit meinen Eltern und meinen Kids …… happy Friday liebi Steffi ❤️

  2. Merci für den tollen Beitrag. You made my day! Meine Mam war immer ein Reisefüdli, jetzt kann sie nicht mehr verreisen. Ich nehme immer meinen Laptop zu ihr mit und zeige ihr unsere Ferienfotos… die Ferienfotos ihrer Enkel… Und schenke ihr jedes Jahr einen „Sehnsuchtskalender“. So sind wir trotzdem immer irgendwie zusammen unterwegs. Unvergesslich bleibt meine Reise mit ihr im 2007 nach Florenz, wo sie Freunde und in ihrer Jugendzeit gearbeitet hat.

  3. @Zejnepe Ahhhh, danke dir! Ich habe mich total verloren beim Aussuchen der Fotos, wir haben sooo viele schöne Erinnerungen mit meinen Eltern (und auch die vom Tigerprinzen)! Ich finds schon ein supertolles Konzept – und du inspirierst mich auch gerade dazu, dass wir auch mal ein Weekend in der RICHTIG grossen Familie einplanen könnten:- ) Dir auch Happy Friday!

  4. @Elisabeth Jööö, danke dir! Und ganz ehrlich, das ist auch genau einer der Gründe, warum ich solche Reisen so toll finde… weil es überhaupt nicht selbstverständlich ist, dass man das überhaupt noch machen kann. Was für ein Geschenk! Und awww, das mit dem «Sehnsuchtskalender» ist auch grad eine superschöne Idee!

  5. Oooh – so wunderbar diese Family-Bildli 🙂 Ferien mit Eltern/Grosseltern bleiben unvergesslich – sind etwas ganz besonderes. Du hast mich gerade in meine eigene Vergangenheit katapultiert und auch ich schwelge in Erinnerungen. Happy holiday liebe Steffi

  6. So schöne Bilder, danke Steffi!
    Und aah, das chasch nid mache, Toscana, Firenze, Drink uf de Piazza della Signoria…… bin sit es paar Tag wieder zrugg vor Toscana und wett sofort wieder dethii!
    Es ist einfach mein Sehnsuchtsort.
    Wir haben nie 3G Ferien gemacht, hat sich irgendwie nicht ergeben.
    Aber 2G Ferien mit erwachsenen Kindern, das schon.
    Mir hats gut gefallen!
    Vielleicht meldet sich die Tochter auch noch zum Thema ☀️

    • @Eva Hahahaha, ich hätte dich vorwarnen sollen! Bin also grad echli neidisch – wir müssen unbedingt nächsten Sommer wieder in die Toskana. Schön, hattet ihr es schön, grad alle beide «Gs»!

  7. Hallo Steffi,
    das sind bezaubernde Fotos..zum Niederschmelzen :)..Wir verreisen auch häuiger mal mit den Großeltern und unsere Tochter ( damals ) wollte auch ohne sie gar nicht mitreisen. Sie erleichtern wirklich viel!:)
    Ganz liebe Grüße, Karoline 🙂

    • @Karoline Danke dir! Und ich gebe dir total recht – gerade, wenn die Kids noch etwas kleiner sind, ist es wirklich eine grosse Hilfe… und mein Dad hat mir am Telefon gestern noch gesagt: «Du hast vergessen, dass die Grosseltern oft das grosse Portemonnaie mit dabei haben», hahahaha!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.