Bist du bereit, Darling? Wir gehen nämlich heute zusammen ins Bett. Unsere Beziehung hat dieses Level erreicht, findest du nicht auch? Ja, du darfst deine sexy Schlafmaske mitbringen! In der Kategorie «Pretty Living» geht es heute nämlich ums gut Pfuusen («schlafen», für meine Deutschen Leserinnen)… brought to you and me by einer gäggeligäälen Matratze. Aber bevor wir ins Bett abhuschen, die Pre-Pfuus-Checkliste!

Fünf Dinge, die ich zum gut Pfuusen brauche:

  1. Das Wissen, dass die Haustüre verschlossen, der Haarglätter ausgesteckt, die Kinder Smartphone-frei und die Küche aufgeräumt ist. Ich hasse nichts mehr als eine unordentliche Küche!
  2. Ein gutes Buch, in dem ich vor dem Einschlafen (je nach Müdigkeitsgrad) entweder fünf Sätze oder fünf Kapitel lese. Aktuell ist es übrigens «Into the Wild» von John Krakauer.
  3. Perfekt befeuchtete und gepflegte Hände (hiermit), Lippen (hiermit) und sogar Füsse (hiermit): Ja, die Beautybloggerin hat ihr Overnight-Pflege-Arsenal direkt neben dem Bett. You gotta represent.
  4. Nach Möglichkeit einen selig schlafenden Tigerprinzen neben mir, der mir völlig unerklärlicherweise einen Espresso trinken, die Zähne putzen und ins Bett stürzen kann… um nach drei Minuten einzuschlafen. HOW? WIE GEHT DAS?
  5. Eine bequeme Matratze, die sowohl für Bauchschläfer, wie auch Rückenschläfer aka «Vampire» passt und mich am nächsten Morgen wie ein junges Rehli aufstehen lässt. Enter… eve!

WAS DU DARÜBER WISSEN MUSST:

..

Eve ist eine Engländerin, im Fall. Ihre britischen Designer haben 12 Jahre lang Matratzen entwickelt und verkauft, bis sie eve endlich parat hatten. Und zwar grad so chli als «die bequemste Matratze, die je produziert wurde».

Ich will dich nicht langweilen mit den technischen Details (das kannst du hier viel besser und schöner nachlesen!), aber eve wurde in den UK designt, in Deutschland produziert, und ist – weil sie nur online verkauft wird – zu einem ziemlich guten Preis zu haben, da man keinen Zwischenhändler zahlen muss.

Was eve anders macht, ist dass aus einem neuartigen, dreilagigen Viskoseschaum gemacht besteht, der in drei Schichten (und Federfrei) tollen Schlafkomfort bietet, atmungsaktiv und temperaturregulierend ist. Weil sie zusammengerollt in einer Box geliefert wird – wobei ich warnen muss, dass die Box bei einer 160cm breiten Matratze trotzdem ganz schön schwer ist, gäll!

Santa refuses to help me carry my new mattress up the stairs. Could be I’ve been naughty… #evemattress #goodnight #heypretty

Ein von Hey Pretty (@heyprettybeautyblog) gepostetes Foto am

Sie ist ratzfatz geliefert und «montiert», wenn man das überhaupt so sagen kann: Vakuumiertes Riesen-Sushi öffnen, aufrollen lassen und POING, deine Matratze steht!

Ankunft der eve Matratze: Erfahrungsbericht/Review auf Hey Pretty

eve Matratze Erfahrungsbericht auf Hey Pretty

Übrigens noch wichtig zu wissen: Die eve wird zwar von Deutschland per Kurier geliefert, aber die Zoll- und Portokosten werden von eve übernommen, also keine doofen nachträglichen Gebühren!

DAS HEY PRETTY FAZIT:

Ich gebe zu, dass ich erst etwas «hä?» war, als eve mich kontaktierte (und du kannst dir vorstellen, dass ich ziemlich viele Anfragen bekomme von Firmen, die möchten, dass ich ihre Produkte promote!)… aber als ich dann auf die eve Website ging und mir das Konzept anschaute, fand ich, dass ich das testen sollte, da ich schon länger über Rückenschmerzen klage beim Aufstehen aber ich bin auch uuu alt.

Nach bald vier Wochen eve-Pfuusis kann ich sagen, dass ich die Matratze wirklich gut finde: Sie ist für mich genug weich und für den Tiger genug hart, dass wir beide glückselig schlafen können, und vielleicht liegt es auch an meinem Januar-Detox ohne Alkohol, aber die Morgen-Rückenschmerzen sind Geschichte.

SO, und nun genug Schwärmerei. Am Ende des Tages ist es eine farking Matratze, Steffi. Aber eine Gute, zu einem guten Preis, fertig.

Die eve-Leute sind derart überzeugt von ihrem Produkt (und dass sie auch dich glücklich machen wird!), dass sie sogar offiziell «100 Nächte Probeschlafen» anbieten, und auch hier versandkostenfrei liefern. Und bei einer Bestellung gibt’s für Pretties auch einen netten 10 Prozent-Rabatt: Die eve kostet übrigens je nach Grösse zwischen 479 und 1199 Franken.

«Gut geschlafen» sieht man einem ja fieserweise durchaus an. Sorry jetzt grad an alle meine Leserinnen, die kleine Babies haben und jetzt böse Brandlöcher in ihren Bildschirm starren, hüstelhüstel… It gets better! Und ich glaube, das ist auch eine Alterserscheinung, dass ich manchmal schon am Nachmittag freudig darüber nachdenke, wie schön es sein wird, abends ins Bett zu sinken. ODER MACHSCH DU DAS AU?

Jedenfalls wünsche ich dir einen erholten Donnerstag, Cara. Morgen gehen wir übrigens mit Sandra eine neue Pflegelinie testen, also wirst du dann auch supersanft ins Weekend gleiten dürfen, yay!

Mehr Infos zur eve Matratze findest du gleich hier – und mit dem Rabattcode «HeyprettyEve» gibt’s bei einer Bestellung glatte 10% Rabatt!

Im Test: eve Matratze

3 KOMMENTARE

  1. Aaah ich hab mir auch grad bei deindeal eine neue Luxusmatratze zum Sonderpreis geleistet und bin gespannt ob ich dann trotz Teenager-Plage süss und sanft durchschlafen kann! 😀 Lieferung Ende Februar!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.