Happy Monday, Bella! War dein Weekend toll? Hast du auch ein paar Sonnenstrahlen eingefangen, ob beim Spaziergang im Wald oder irgendwo auf der Piste? Hier in Zürich sind haben gerade die Sportferien angefangen. Ein Begriff, der meine Deutschen Freundinnen immer wieder amüsiert, von wegen: «Als Schweizer muss man mindestens eine Woche Skifahren gehen, das ist VORGESCHRIEBEN!».

Meine Sportferien bestehen dieses Jahr aus «ich-laufe-mal-fünf-Tramhaltestellen», da wir als Familie beschlossen haben, dass wir uns den jährlichen Stress mit Ferienwohnung, Ski-Ausrüstung für vier Personen und Skibilletten, die ein Vermögen kosten, ersparen.

Der Tigerprinz ist schon echli traurig, weil er wirklich gerne Ski fährt. Also falls du total Mitleid hast mit ihm, leihe ich ihn dir schon aus.

ABER NUR FÜR DIE PISTE, GÄ?

..

Sorry, ich wollte eigentlich nicht meinen Mann online feilbieten an ein Rudel von möglicherweise viel talentierten Skifahrerinnen als ich. Das ist ziemlich sicher illegal, oder? Und wenn nicht, würdest du auch dafür zahlen?

HÖR UUF, STEFFI.

Dabei geht es heute um einen Beauty-Quickie, bei dem ich gleich zweimal «share the love» machen möchte, denn einerseits gehören die Sheabutter-Pflegeprodukte von The Body Shop zu meinen frühesten Hautpflege-Faves, die ich immer wieder nachgekauft habe (noch im Bügel-Vorratsglas!)… und andererseits hat eine meiner besten Beautyfreundinnen kürzlich einen so tollen Beitrag über die Entstehung von The Body Shop’s Sheabutter-Produkten geschrieben, dass das heute eine Art «Doppel-Blog-Tipp» wird.

And it’s all about the Shea Butter!

WAS DU DARÜBER WISSEN MUSST:

The Body Shop feiert gerade 25 Jahre Community Trade Shea. Unter dem Motto «Enrich not exploit» lassen sie in langjähriger, nachhaltiger Zusammenarbeit in Nordghana ihre Sheabutter herstellen.

Der Prozess, der ausschliesslich von Frauen – und ausschliesslich von Hand – gemacht wird, ist ziemlich aufwändig und tief in der Kultur verwurzelt.

Katrin von Sonrisa durfte im Januar mit The Body Shop nach Ghana reisen, um die Herstellung gleich selbst mitzuerleben (und mit anzupacken): Ihr Bericht darüber ist wirklich berührend und sehr lohnenswert, lies‘ hier.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Visiting the Tungteiya Women in Ghana with @thebodyshopch and @thebodyshop was in so many ways an unforgettable experience, about which I’m telling you today on sonrisa. And yes, even for my standards it’s a very long article, because I have so much to tell. Let me say thank you to all of you who take the time to read it, I truly appreciate this! 😍 . . . . 📸 by fabulous @jessicasarkodie . . . . #communitytrade #thebodyshop #africatrip #intoafrica #africatravel #travelafrique #africaphotography #gotoafrica #africanature #chooselovely #thatauthenthicfeeling #thehappynow #nontoxicbeauty #skincare #kindtoskin #beautycare #botanics #botanicalskincare #makemoment #simpleandstill #choosejoy #seekthepositive #sonrisaenroute #happykatrin #ethicalbeauty #fairtrade #presstrip #editor

Ein Beitrag geteilt von Katrin Roth (@katrincroth) am

Weil Katrin den gesamten Prozess, und die positiven Auswirkungen dieser langjährigen Kooperation so toll beschreibt, stürze ich mich dafür gleich in ein paar Produkteneuheiten aus der Kult-Pflegelinie, die wirklich zum perfekten Zeitpunkt in die Shops kommen, denn:

Sheabutter ist einer der besten Freunde für alle, die trockene oder sehr trockene Haut haben. Willkommen im Winter!

The Body Shop 100% Natural Shea Butter (150ml), 28.95 Franken

The Body Shop 100% reine Sheabutter (Erfahrungsbericht auf Hey Pretty)

Beauty-Puristen werden dieses Produkt lieben, denn in diesem kleinen Beutel gibt’s die Sheabutter so pur, wie fast nur möglich. 192 Sheanüsse stecken in dieser einen Tüte Multi-Funktions-Butter aus Ghana, die sich direkt an Lippen und Gesicht anwenden lässt.

Cooles Detail: The Body Shop hat hier noch eine ganze Reihe von DIY-Beautyrezepten zusammengefasst, mit denen du die Shea Butter mit anderen Ingredienzen oder The Body Shop-Produkten kombinieren kannst, z.B. einen selbstgemachten Lip Scrub eine Overnight-Haarmaske.

Detail Verpackung The Body Shop 100% reine Sheabutter (Erfahrungsbericht auf Hey Pretty)

Für mich ist die reine Sheabutter e bitz eine Königsdisziplin, höhö… ich setze persönlich lieber auf Produkte, die reichlich Sheabutter enthalten.

So auch diese drei neuen Produkte aus der Shea-Linie, die übrigens allesamt 100% vegan und cruelty free sind («forever against animal testing, anyone?):

The Body Shop Shea Nourishing Body Lotion (200ml), 19.95 Franken

The Body Shop Shea Nourishing Body Lotion: Erfahrungsbericht auf Hey Pretty Beauty Blog

Für mich der perfekte Mix aus reichhaltig und trotzdem relativ leicht: Die Shea Lotion liefert 72 Stunden «intensive Feuchtigkeit». Was ich daran mag, ist dass der charakteristische Duft der Shea-Linie ein bisschen gedrosselt wurde, wenn du weisst, was ich meine: Sanft und immer noch vanille-ig, aber nicht mehr ganz so «oomph!» wie früher.

I like!

The Body Shop Shea Butter Hair Mask (240ml), 16.95 Franken

The Body Shop Shea Butter Hair Mask – Erfahrungsbericht auf Hey Pretty Beauty Blog

Oha, gleich einen zweiten neuen Shea-Fave entdeckt! Zwar muss ich mit meinem feinen Haar aufpassen, dass ich so reichhaltige Haarmasken relativ zurückhaltend anwende und immer nur ab Ohrenhöhe auf Haarlängen und Spitzen auftrage, aber läck, ist diese Haarmaske schön!

Closeup The Body Shop Shea Butter Hair Mask – Erfahrungsbericht auf Hey Pretty Beauty Blog

Sie eignet sich offiziell für sehr trockenes und beschädigtes Haar und ist sicherlich auch toll für Locken.

Offizieller Anwendungstipp: Mindestens fünf Minuten einwirken lassen auf frisch gewaschenem, handtuchtrockenem Haar.

The Body Shop Shea Butter Richly Replenishing Shampoo und Conditioner (je 250ml), 9.95 und 12.95 Franken

The Body Shop Shea Butter Richly Replenishing Shampoo und Conditioner – Erfahrunbericht auf Hey Pretty Beauty Blog

Und hier noch ein Power-Duo mit Sheabutter, das ebenfalls für trockenes, «beschädigungs-anfälliges» Haar formuliert wurde. Auch hier wieder: Lovely Texturen, die intensiv Feuchtigkeit spenden und für normales bis störrisches Haar perfekt formuliert sind.

DAS HEY PRETTY-FAZIT:

Es gibt Pflegelinien, die sich anfühlen wie dein alter Lieblings-Pulli. Die Shea-Produkte von The Body Shop lösen das bei mir aus – der Duft und die Texturen geben mir dieses «ich-lueg-mir-jetzt-echli»-Gefühl, das ich von meinen super-targeted, Wirkstoff-reichen Gesichtspflegeprodukten niemals bekommen könnte. Die sind quasi der Arbeitstag.

Das hier wäre dann das Feierabend-auf-dem-Sofa-fläzen der Beauty.

Und weisch was? Das braucht es auch!

Und übrigens: The Body Shop ist natürlich längst nicht die einzige Marke, die auf eigene Faust und mit viel Herzblut Sheabutter aus Afrika bezieht… auch L’Occitâne, Farfalla und LUSH unterstützen (eigene) Kooperativen und Manufakturen.

Das geht auch im wirklich kleinen Rahmen: Falls du eher auf kleine, lokale Hersteller stehst, kann ich dir übrigens auch Shea Yeah ans Herz legen, ein kleiner Brand aus Zürich, der ebenfalls superschöne Pflegeprodukte aus (unraffinierter) Sheabutter herstellt.

Also: Grosse Sheabuttter-Liebe zum Wochenstart und wenn du dann zu Sonrisa rüberjettest, um Katrin’s Reisebericht zu Ghana zu lesen, hoffe ich, dass deine Mascara wasserfest ist. That’s all.

Happy Monday, Bella!

Die Shea Pflegelinie, inklusive den gezeigten Neuheiten, ist in allen The Body Shop-Filialen, sowie im Webshop erhältlich.

The Body Shop Sheabutter Neuheiten Februar 2019 und Blogliebe: 25 Jahre Shea Cooperative auf Sonrisa (Hey Pretty Beauty Blog)

*Die besprochenen Produkte sind mir als PR-Samples von der Marke oder deren PR-Agentur zur Verfügung gestellt worden.

2 KOMMENTARE

    • Das kann ich mir so gut vorstellen! Darum finde ich es auch so spannend, mal einem Inhaltsstoff «nachzustellen» (solange ich nicht auf eine Alp kraxeln muss, um Edelweiss zu suchen, höhö)…

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.